Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85

Thema: [Weiterbildung] welche Hochsprache ist die richtige

  1. #51
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MW Beitrag anzeigen


    Da muss ich mal zustimmen. Ich komme mit VB Code schneller klar als mit C#. Persönlich würde ich sagen, dass VB, für Einsteiger in die Hochsprachenprogrammierung, besser geeignet ist als C#.
    Das mag schon sein, natürlich findet man auch zu allem in Vb.net ein Beispiel, aber in csharp findet man einfach mehr... Sieh mal auf codeproject wieviel Artikel es zu csharp gibt...

    Aber ja, man kann ja auch csharp dlls in vb.net und umgekehrt verwenden, also kein Problem.
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  2. #52
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Die Endscheidung ist für mich gefallen, ich werde VB wählen, da wir schon
    damit Arbeiten und ich auch schon ein wenig damit gearbeitet habe.
    Gleichzeitig hat sich ein Kollege gemeldet das er mitmachen möchte. Heute
    Vormittag habe ich das meinen zukünftigen Vorgesetzten vorgelegt, mal
    abwarten was jetzt passiert.

    Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, für die Konstruktieven Beiträge,
    das hat bei der Endscheidungsfindung wirklich geholfen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #53
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    bei vb muß man viel zuviel schreiben ... ich finde geschweifte klammern lesbarer
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #54
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    bei vb muß man viel zuviel schreiben ... ich finde geschweifte klammern lesbarer
    #define macht_nichts
    {ich hatte mal einen Schreibmaschinenkurs}
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #55
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    #define macht_nichts
    {ich hatte mal einen Schreibmaschinenkurs}
    ich mach es noch mit vier fingern

    den c#-progger erkennt man an der abgenutzten 7 und 0
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #56
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Sorry an alle Hochsprachen Verfechter,

    denkt mal an die Techniker und Instandhalter, die dann mit eurem in der Hochsprache erstellten Programm kleine Änderungen und Anpassungen machen sollen.

    Ich komme aus diesem Bereich. Gelernter Starkstrommonteur, . . .
    Ich glaube ich bin nicht unintelligent, kann auch das eine oder andere Programm in der entsprechenden Hochsprache entschlüsseln aber meines erachtens lässt sich alles in den Grundorinzipien lösen, manchmal zwar etwas aufwendiger aber es geht.
    Wenn das alles noch halbwegs kommentiert ist, dann läuft das.
    Meine Mannen können mit einem FUP-Ausdruck die Funktion meist gut nachvollziehen, wenn ich denen einen AWL Ausdruck , dann kommen grosse Augen und ein langes Gesicht , bei VB, . . . Ausdruck dann werde ich wohl gekillt.
    Meine Meinung: besser ein bisschen mehr Zeit ins Prog investieren und nicht alles muss unbedingt mit Hochsprache gelöst werden. (einzelne Bereiche klammere ich da mal aus: spezielle Übertragungen, ein FB der entsprechende Schnittstellen und Kommentare Hat der irgendwas spezielles berechnet, . . .

    Das Verhalten der Anlage sollte aber von allen einfachen elektrikern, . . . aus der Dokumentation nachvollziehbar sein und dazu gehört meiner Meinung nach auch entsprechendes einfaches Programmieren.

    Weiterbildung schadet natürlich nicht, mann kann aber auch die Vorgesetzten auf dieses Problem aufmerksam machen und wenn dieser nicht absolut beratungsresistent ist wird er das auch einsehen.
    Bei nicht einsehen gibts die Betonmauermethode: richtig anrennenlassen, Produnktionsausfall verurschen. (Vorher natürlich entsprechende Schriftliche Hinweise die aufgehoben werden, ist zwar nciht die schöne Methode, funktioniert aber.)
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  7. #57
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von winnman Beitrag anzeigen
    Sorry an alle Hochsprachen Verfechter,

    denkt mal an die Techniker und Instandhalter, die dann mit eurem in der Hochsprache erstellten Programm kleine Änderungen und Anpassungen machen sollen.

    Ich komme aus diesem Bereich. Gelernter Starkstrommonteur, . . .
    Ich glaube ich bin nicht unintelligent, kann auch das eine oder andere Programm in der entsprechenden Hochsprache entschlüsseln aber meines erachtens lässt sich alles in den Grundorinzipien lösen, manchmal zwar etwas aufwendiger aber es geht.
    Wenn das alles noch halbwegs kommentiert ist, dann läuft das.
    Meine Mannen können mit einem FUP-Ausdruck die Funktion meist gut nachvollziehen, wenn ich denen einen AWL Ausdruck , dann kommen grosse Augen und ein langes Gesicht , bei VB, . . . Ausdruck dann werde ich wohl gekillt.
    Meine Meinung: besser ein bisschen mehr Zeit ins Prog investieren und nicht alles muss unbedingt mit Hochsprache gelöst werden. (einzelne Bereiche klammere ich da mal aus: spezielle Übertragungen, ein FB der entsprechende Schnittstellen und Kommentare Hat der irgendwas spezielles berechnet, . . .

    Das Verhalten der Anlage sollte aber von allen einfachen elektrikern, . . . aus der Dokumentation nachvollziehbar sein und dazu gehört meiner Meinung nach auch entsprechendes einfaches Programmieren.

    Weiterbildung schadet natürlich nicht, mann kann aber auch die Vorgesetzten auf dieses Problem aufmerksam machen und wenn dieser nicht absolut beratungsresistent ist wird er das auch einsehen.
    Bei nicht einsehen gibts die Betonmauermethode: richtig anrennenlassen, Produnktionsausfall verurschen. (Vorher natürlich entsprechende Schriftliche Hinweise die aufgehoben werden, ist zwar nciht die schöne Methode, funktioniert aber.)
    höh? hallo?
    hast du mit FUP schonmal eine anwendung erstellt, die daten aus anlagen abgreift, in einer datenbank zur auswertung zur verfügung stellt, aus den daten ein pdf erstellt, das morgens, 7:30 auf dem lokalen drucker des werksleiters liegt?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #58
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Sorry an alle Instandhalter,
    die Technik und auch die anforderungen eurer Betriebe, sind oft so gross
    geworden, das sie sich nicht immer mit einen kleinen FUP Symbol lösen
    lassen, da muss dann ein anderes Werkzeug her. Aber wenn es gut gemacht
    ist, muß ein Instandhalter nicht unbedingt bis ins letzte Bit reinschauen.
    Schau dir mal die Regelbausteine von Siemens an zb den FB41, wenn jetzt
    deine Regelung mal nicht rund läuft, öffnest du dann diesen Geschützten
    Baustein, der in sich gut funktioniert und suchst du nach den Fehler?

    Damit ich es sauber Programmiere, versuche ich mich weiter zu bilden
    vorher liefer ich keine Maschine an euch aus....versprochen
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    marlob (09.02.2011),vierlagig (09.02.2011)

  10. #59
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von winnman Beitrag anzeigen

    Das Verhalten der Anlage sollte aber von allen einfachen elektrikern, . . . aus der Dokumentation nachvollziehbar sein und dazu gehört meiner Meinung nach auch entsprechendes einfaches Programmieren.
    Deine Ansichten in allen Ehren, aber sie leider überholt. Heute kann und muss man mit der SPS Aufgaben erledigen, die vor 20 Jahren nicht denkbar waren.

    Deshalb gilt auch in der SPS der Grundsatz: Für jede Aufgabe das entsprechende Werkzeug.

    Ich programmiere Grundfunktionen in FUP, Schrittketten in S7-Graph und Datenverarbeitung / Berechnungen in SCL.

    Ich könnte das meiste in FUP machen, ganz sicher ginge alles in AWL oder SCL. Aber glaub mir, dass würde kein Instandhalter warten wollen

    Gruß
    Dieter

  11. #60
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    ...
    Ich könnte das meiste in FUP machen, ganz sicher ginge alles in AWL oder SCL. Aber glaub mir, dass würde kein Instandhalter warten wollen

    Gruß
    Dieter
    Ich habe noch ein paar alte S5 Anlagen zu betreuen und du glaubst gar nicht was man alles tolles mit AWL machen kann

    Ansonsten gebe ich dir, und Helmut im Beitrag vorher, vollkommen recht.

Ähnliche Themen

  1. Welche SPS ist die richtige?
    Von Mr-SON im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 13:28
  2. Welche Siemens SPS ist die Richtige?
    Von Andy082 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 19:00
  3. welche sps ist für mich die richtige?
    Von andreas-w211 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 17:36
  4. Welche SPS Anlage ist die Richtige für mich?
    Von Vigo79 im Forum Stammtisch
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 07:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •