Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 121

Thema: Katastrophen in Japan

  1. #51
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.275
    Danke
    482
    Erhielt 66 Danke für 58 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen

    Vielleicht melden sich ja einige der Atomenergie Fans freiwillig als Liquidatoren. In Tschernobyl hat man davon eine große Menge benötigt.
    Ich würde vorschlagen die Politiker treffen sich mal vor Ort in Japan.

  2. #52
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Wo kommt diese Information das es gibt 3 Strahlen-Tote ?
    Es gibt 4 die wurde leicht verwundet wegen den Eksplosion.

    Also, jetzt werde ich arg.
    Wenn jemand fängt an über Strahlentote zu reden, ohne sicher über den Fakt zu sein, dann ist mein vertrauen in deisen Forum ganz tief gesunken.
    Jesper M. Pedersen

  3. #53
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    ...

    Also, jetzt werde ich arg.
    Wenn jemand fängt an über Strahlentote zu reden, ohne sicher über den Fakt zu sein, dann ist mein vertrauen in deisen Forum ganz tief gesunken.
    Jetzt mal ganz langsam wieder beruhigen.
    Lebenslang hat eine Info aus den Nachrichten wiedergegeben
    Zitat Zitat von Lebenslang Beitrag anzeigen
    Gerade höre ich auf N24 das es schon 3 Strahlentote gegeben haben soll. Dann wäre bei der Explosion wohl massiv Radioaktivität ausgetreten.
    Und mit echten Fakten kann zu diesem Thema wohl keiner aufwarten. Wir sind halt abhängig von den Medien.

    Und du willst doch nicht ernsthaft aufgrund dieser Aussage im Stammtisch die Qualität des ganzen Forums anzweifeln

  4. #54
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Bei Hamburg
    Beiträge
    100
    Danke
    19
    Erhielt 30 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Bei allen nachvollziehbaren Emotionalen Reaktionen auf die Ereignisse in Japan sollten wir eines nicht aus den Augen verlieren:

    Die Opfer dieser Katastrophe.

    Mein Mitgefühl gilt allen Opfern dieser schrecklichen Naturgewalten und deren Folgen:

    • all denen die Ihre Heimat verloren haben,
    • all denen die Angehörige, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen unter den Opfern zu beklagen haben,
    • all denen die noch hoffen das Ihre Vermissten nicht zu den Opfern zu zählen sind.

    Mein Respekt gilt

    • all denen die in den betroffenen Regionen helfen, Retten, Bergen...
    • all denen die Versuchen eine weitere Eskalation in den betroffenen atomaren Anlagen zu Verhindern.






    Das sich die Medien auf ein derartiges Ereignis stürzen ist nichts neues, das auch nicht bestägtige "Meldungen" verbreitet werden auch nicht - schliesslich will man ja möglichst aktuell sein.
    Das offizielle Stellen wenig Informationen veröffentlichen ist ebenfalls nicht verwunderlich, schliesslich will man zeigen das man alles im Griff hat und Panikreaktionen in der Bevölkerung verhindern.
    Ob diese Art der Informationspolitik und Verbreitung richtig und angemessen angesichts der Ereignisse ist kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden.




    Eine Diskussion über den Betrieb und den Umgang mit bestehenden atomaren Anlagen halte ich im Rückblick auf die in Deutschland getroffenen Politischen Entscheidungen (Laufzeitverlängerung, Endlager Gorleben) und den ans Tageslicht gekommenden Zuständen im Atomlager Asse für durchaus legitim und auch notwendig.
    Die aktuellen Ereignisse in den japanischen Atomanlagen zeigen mir das vorhandene Sicherheitssysteme und deren redundante Auslegung nicht vor einem Totalausfall schützen.
    Tschernobyl hat bereits gezeigt das technisches und menschliches Versagen eine ganze Region unbewohnbar machen kann.
    Es bleibt zu hoffen das sich in Japan nicht gleiches Ereignet und die dortige Situation nicht weiter eskaliert.

  5. #55
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Das mit der Katastrophe ist so eine Sache.
    Bei uns in D wäre es sicherlich eine, die Japaner sind aber
    an Erdbeben gewöhnt; mal abwarten was rauskommt.

    Man lacht sich ja auch in makaberen Situationen krumm über ingenieurstechnische Meisterleistungen. Hierzulande kriegst Du keine Baugenehmigung in hochwassergefährdenem Gebiet, in Japan schon.
    Hut ab für die Erfinder des Just-In-Time.

  6. #56
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von argv_user Beitrag anzeigen
    Das mit der Katastrophe ist so eine Sache.
    Bei uns in D wäre es sicherlich eine, die Japaner sind aber
    an Erdbeben gewöhnt; mal abwarten was rauskommt.
    ....
    An Erdbeben schon aber das Problem im aktuellen Fall waren die Riesenwellen
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  7. #57
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Vorweg:
    Ich bin kein Atomkraftgegner und kein Befürworter.
    Fakt ist doch dass wir im Moment ohne Atomkraft nicht auskommen.
    (Natürlich bin froh dass ich keins vor der Haustüre habe)

    Ich finde eher die Internationale Atomenergieaufsichtsbehörde (IAEA)
    http://www.kernenergie.ch/de/iaea.html
    (Hat sogar einen Sitz in Tokio)
    sollte die Macht haben alte unsichere Reaktortypen früher stilllegen zu lassen.
    (Scheinbar sollte dieser Reaktor sogar bald abgeschaltet werden)
    Die Regierung müsste aber dann den Bau von neuen sicheren AKW zulassen solange noch keine vernünftige und leistungsstarke Alternative zur Verfügung steht.
    Natürlich braucht ein neuer Reaktortyp auch die entsprechende Kühlung aber vielleicht wäre es dann trotzdem nicht zu so einem Fehler gekommen(Wunschdenken).

    Mein Auto und mein Geldbeutel haben auch nach einer Laufzeitverlängerung gebettelt und dennoch befand der TÜV mein Auto als nicht mehr sicher.
    Und ja, wenn ich mir nun die Anzahl der Airbags anschaue die ich jetzt habe, empfinde ich das schon als sicherer.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  8. #58
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Und mit echten Fakten kann zu diesem Thema wohl keiner aufwarten. Wir sind halt abhängig von den Medien.
    Ich kann diese webseite empfehlen wenn man überprüfte Informationen will:
    http://www.guardian.co.uk/world/2011...aftermath-live

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Und du willst doch nicht ernsthaft aufgrund dieser Aussage im Stammtisch die Qualität des ganzen Forums anzweifeln
    Einer verbreitet ein neues Gerücht. Keiner schaut nach ob es passt, aber das Gerücht wird schon kommentiert und für weitere Konklusionen verwendet.
    Jesper M. Pedersen

  9. #59
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.275
    Danke
    482
    Erhielt 66 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Fakt ist doch dass wir im Moment ohne Atomkraft nicht auskommen.
    Woher nimmst Du denn diese Weisheit ?
    Klar kommen wir bei der jetzigen Dummheit nicht ohne aus. Aber muss den Kunstschnee in den Skigebieten, Skihallen für den Sommer sei ? oder oder da könnte man sehr viele Beispiele nennen.

  10. #60
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    ...

    Einer verbreitet ein neues Gerücht. Keiner schaut nach ob es passt, aber das Gerücht wird schon kommentiert und für weitere Konklusionen verwendet.
    Dann hoffe ich mal das die Japaner dieses Gerücht nicht lesen
    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    ...
    Es wird nicht wie bei Tschernobyl. Es wird wie Three-mile Island. Also schlimm, aber kein Mega-Katastrophe.
    Dann löst sich das Problem ja einfach lösen. Man darf nur nicht die selben Fehler wie bei Three-Mile Island machen.

Ähnliche Themen

  1. Spannung in Japan
    Von RalfS im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 18:12
  2. Motor aus Japan 200VD
    Von Moroso im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 20:20
  3. IBN in Japan!
    Von nafets83 im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 17:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •