Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Bitte um Rat

  1. #1
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum, ich bin zum ersten mal hier und dachte , ich probiers mal am Stammtisch. Da kenn ich mich nämlich aus

    Ich bin Elektrotechniker mit VBA Kenntnissen (fängt halt jeder mal klein an) und habe mir ein ehrgeiziges Ziel gesteckt.
    Bevor ich nun anfange in alle Richtungen zu rödeln und neue Sprachen zu lernen, wollte ich hier mal nachfragen, was wirklich Sinn macht.

    Es geht um Automatisierung und Logging von Messreihen an Fluids ( Mengen, Drücke, Temeraturen, usw.)
    Es sollen Ventile und Stellmotore Druck und Durchflussabhängig geregelt werden. Über ein großes Display (wie z.B.Siemens Logo) sollen verschiedene Programme abgerufen werden können. Alle Messwerte sollen geloggt und auf SD oder direkt an PC übergeben werden .In der zweiten Ausbaustufe soll das ganze noch einen DGPS Empfänger zur Bereitstellung der Koordinaten und GSM ,GPRS oder Umts bekommen , um die Datenfernabfrage zu ermöglichen.
    Da diese Kiste auf Baustellen herumfliegen wird, sollte alles Mega robust sein,(Ich will nicht Idiotensicher sagen, da es das nicht gibt).
    Ich bin mir nicht sicher wie ich damit starte.
    Welches SPS System ist klein genug für mich , oder sollte ich mich mit der Programmierung von Microcontrolern wie Arduino etc. beschäftigen ?
    Wenn mir das Projekt einigermaßen preiswert gelingt, wird es sicherlich kein Einzelstück bleiben.

    Für Euren fachmännischen Rat wäre ich wirklich dankbar.

    Gruße und Prost! an den Stammtisch
    Zitieren Zitieren Bitte um Rat  

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Das ist sicherlich eine Preisfrage.. Es gibt ja schöne kleine PanelPCs, die Sensoren kannst du über Profibus anbinden. Logging würdest du auf dem Panel machen.. oder halt über Netzwerk. Es muss ja nicht umbedingt Siemens sein.. aber das wird schon gut teuer werden.

    Nen µC wird günstiger sein.. soll die Geschichte jedoch professionell werden und möchtest du damit Geld machen, dann wird auch teuer z.B. die CE Prüfungen, EMV, VDE usw.

    Die "Brot und Butter" Lösung wäre bei Siemens z.B. ne 314 mit einem OP**7 oder ein MP377 mit Softplc..

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Hi Stammtischexperte,

    Um wieviele Sensoren bzw. Aktoren handelt es sich denn?

    Du müsstest schon ein Experte sein wenn du das selbst auf einen Microcontroller bringen willst. Ich denke das was du dabei an Hardwarekosten sparst kommt später an Entwicklung wieder drauf.

    Wenn es nicht nur um die Messdatenauswertung geht, sondern auch Ventile etc. gesteuert werden sollen empfehle ich dir eine SPS nehmen. Wegen deiner Ausbaustufen wird eine Logo-Steuerung wohl nicht reichen, zur Prüfung musst du mal ein Pflichtenheft aufstellen und checken ob deine Hardware das kann. Dann kannst du auch etwa den Preis abschätzen, hier Softwarelizenzen nicht vergessen.


    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. #4
    Rudolf 10000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Männer,
    Danke schon mal für euer Interesse.
    Ist ja ein tolles Ding diese MP377.Die Jungs auf der Baustelles sitzen dann den ganzen Tag vor dem Teil und warten darauf , dass das Fußballspiel endlich anfängt ,Ich hab mal die Preise gegoogelt, mir ist übel.
    Lieber das Geld in die Entwicklung stecken.
    Glaube ich zumindest momentan noch.

    Hardware wäre :
    6 Motorventile(keine Step)
    2 Magnetventile
    6 Absolutdrucksensoren
    2 MID Fluid-Wasserzähler 4-20 ma
    4 PT 1000
    Die Fernabfragemimik und die DGPS Datenerfassung.

    Das Ganze kommt in eine unkaputtbare Stahlbbox .

    Wenn man das mit Microcontroller hinkriegen würde, fallen dann auch Lizenzgeb. an ?
    Vielleicht kann mir das Ding ja jemand programmieren ?
    Die Peripherie würde ich schon hinkriegen.
    Was könnte die Entwicklung kosten ?

    MfG Rudolf

  5. #5
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rudolf 10000 Beitrag anzeigen
    Hallo Männer,

    Hardware wäre :
    6 Motorventile(keine Step)
    2 Magnetventile
    6 Absolutdrucksensoren
    2 MID Fluid-Wasserzähler 4-20 ma
    4 PT 1000
    Die Fernabfragemimik und die DGPS Datenerfassung.
    Hi,

    also ich zähle 12 Analogwerte und 8 Digitalausgänge mit Relais für 230V?

    Ganz ehrlich? Ich würde sowas nicht entwickeln da der Preis für einen Microcontroller zwar nicht hoch ist aber die Entwicklung.

    Beispiel:
    MP377 bzw MP277(geht auch) oder MP177 für grob mit Lizenz lass es 1500€ sein.
    Dazu dann die 12 Analogwerte und 8 Digitalausgänge sind nochmal 1000€
    Alles zusammen so ~3500€

    Jetzt der Microcontroller für 30€ mit Treiberstufen und Zubehör vielleicht nochmal 150€.
    Jetzt bist du am Entwickeln des Boards, ich schätze so 25-40 Std ,je nach Kenntnis von dir. Bei 25 Std zu je 50€ bist du auch bei 1250€.
    Danach das löten und ätzen des Boards kostet rund 500€
    Am schluss noch Programmieren, vermute mal bei den Anwendungen bist du auch bei 25 Std., also nochmal 1250€

    Am ende bist du auch bei 3200€ womit auch nicht viel gespart ist auser du hast viel arbeit für das Produkt.

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    @Rudolf:
    Du bist hier im SPS-Forum gelandet - was glaubst du denn, was du hier empfohlen bekommst ?

    Ich glaube allerdings nicht, dass man jemanden, der meint, dass eine Logo hierfür ein möglicher Aspirant wäre, eine vernünftige SPS für die Aufgabe empfehlen kann. Und die SPS dann noch mit einer komplexen Visu verkoppeln ... .
    Auf der anderen Seite - es geht hier ja nicht nur um "Werte als Zahl darstellen". Es sollen ja auch Werte geloggt (also aufgezeichnet) werden, vielleicht auch noch Kurven dargestellt werden oder Statistiken gebildet werden. Ich würde hier also vielleicht nicht unbedingt zu klein ansetzen. Ich halten den Vorschlag mit dem MP für gar nicht so schlecht. Allerdings sollte die SPS auch schon ein bißchen was können. Das kann dann auch schnell noch "etwas" teurer werden ...

    Gruß
    Larry

  7. #7
    Rudolf 10000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK, ich sehe und na klar Larry, was soll ich im SPS Forum anderes empfohlen bekommen, das es wohl mit beiden Varianten zu bewerkstelligen ist.
    Ich persönlich glaube an die Anwendung und bin mir sicher, dass das Ding zu verkaufen ist.
    Daher glaube ich , dass sich der Programmieraufwand für MC lohnt, da bei der ersten Verfielfältigung die Kosten für die Entwicklung schon teilweise wieder eingefahren sind.
    Also 5000 € hatte ich schon für den Prototypen ohne Hardware geschätzt. Von daher sind wir nicht so weit auseinander.

    Muss ich jetzt raus hier oder darf ich euch noch ein bischen nerven ?
    Vielleicht wisst Ihr ja jemanden, den ich konkret ansprechen kann.

    Beste Grüsse
    Rudolf

  8. #8
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Fragen kannst du schon hier.. aber die Bastelabteilung ist es nicht gerade hier

    Ich wollte noch mal kurz anmerken, dass wenn du ein kommerzielles Produkt entwickelst und vertreibst, du die Gesetzte und Vorschriften einhalten musst.
    Denke du wirst sogar eine CE Kennzeichnung brauchen.

    Außerdem kommen noch so sachen wie Garantie, Verfügbarkeit, Support. Kein Mensch wird deinen Kasten kaufen wollen wenn du ihm keinen Support anbietest. Selbst wenn du das Ding auf Herz und Nieren testest.. in der Praxis passieren die dollsten Dinge! Und das meistens am 24.12 um 15Uhr worauf du dich in dein Auto setzt und quer durch Europa fährst!

    Genug Angst gemacht, ich wollte auch nur sagen, dass eine SPS ein geprüftes Bauteil ist, welches eine hohe Verfügbarkeit hat. Das hat für dich als Hersteller schon einen nicht zu vernachlässigen Vorteil.

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hallo Rudolf

    Kannst du das System auch längerfristig verkaufen und den Service Aufrechterhalten ?


    Ich bin aus der Instandhaltung.

    Wir HATTEN z.b. Sägezentrum, kleine Säge, Nutenziehmaschine, Werkzeugrevolverpositionierkarte, Fräßkopfpositionierung.

    Alle diese o.g. "Sachen" haben eine von folgenden Eigenschaften:
    - Hersteller Konkurs, keine Ersatzteile mehr
    ( Fa. Duplo Positionierungen)

    - Programmierer geht in Rente oder ist im Auslandseinsatz.

    >Eine Vertrettung gibt es NICHT.
    Der Quellcode kann NICHT eingesehen werden.
    Das heißt, eine 2.te Person gibt es nicht, die es "kann"



    Lange Rede, kurzer Sinn.

    Alle o.g. Einheiten wurden du eine S7-3152DP ersetzt.

    Wenn eine Maschine steht, hat man halt KEINE 2 Monate Zeit für die Reparatur.

    Die Quellcode-Datei hängt dokumentiert an dem "Gitter" der CPU.



    Von nun an gibt es KEINE Ersatzteilprobleme mehr.
    Einige Tausend Personen sind in der Lage, die Reparatur dieser Einheiten zu vollziehen.


    P.S:
    Es werden KEINE Sonderplatinen mehr in den Maschinen erlaubt.
    Viele Hersteller haben diese bereits erkannt, wenn nach einigen Jahren keine Reparaturen / Serviceeinsätze gefahren werden können.


    Die MC haben bestimmt ihre Berechtigung, jedoch werden diese in der Industrie vermehrt abgelehnt.


    P.P.S. Auch bei den NC-Steuerungen gibt es nur noch weniger als 1 Dutzend, die auf dem deutschen Markt gut angenommen werden.


    Z.b. Siemens, Heidenhain, Fanuc


    (Meine Meinung)

    Gruß Karl
    Karl

  10. #10
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Deltal, genau das wollte ich auch schreiben,danke

    Überlegungen sollten auch die Inbetriebnahme betreffen. Da hast du zwar ein GSM oder UMTS erwähnt, aber kannste damit auch auf dem Mikrocontroller zur Diagnose zugreifen (bei SPS möglich)?
    Vom Gefühl her denke ich ist es einfacher ne schöne SPS Visu zusammenzuklicken als ein Interface von ner VisualBasic Windowsoberfläche zu nem Mikrocontroller. Wie sieht der AfterSalesService aus: Können Fehler schnell behoben werden und sind Ersatzteile verfügbar?

    Sicher gibts jemand der dir bei der Programmierung hilft. Dazu Rubrik Suche.

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

Ähnliche Themen

  1. Bitte um hilfe
    Von Robofreak im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 12:19
  2. Bitte um korrektur
    Von Arnold999 im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 21:21
  3. Bitte Hilfe
    Von blume_mercan im Forum Simatic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 18:43
  4. Bitte um Hilfe
    Von michaelg im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 11:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •