Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Neuling sucht Informationen

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe mich neu im Forum angemeldet weil ich gerne einige Infos haben möchte.
    Einen Thread zur Vorstellung für Neumember habe ich nicht gefunden.

    Ich hatte bisher wenig mit SPS zu tun, werde aber nächste Woche eine Weiterbildung beginnen.(SPS Techniker nennt sich das)
    Ich bin staatl. gepr. Elektrotechniker und habe Energieanlagenelektroniker gelernt.
    In der Technikerschule war SPS im heutigen Umfang noch nicht verfügbar.
    Ich habe Grundkenntnisse bezüglich S3.
    Da ich mir neben der Weiterbildung eine SPS bei ebay organisieren möchte bitte ich um Infos was da für mich in Frage kommt.
    Die Weiterbildung bezieht sich auf S7-300.
    Welche CPU sollte ich mir besorgen und wie ist das wenn bei ebay eine CPU ohne MMC gekauft wird, welche Möglichkeiten gibt es?
    Ich tendiere zu einer Kompakt CPU wie 312C- 314C.
    Welche MMC bräuchte ich dazu und was kostet die?
    Eine normale Karte MMC (SD) soll ja nicht funktionieren wegen der speziellen Formatierung???
    Ich wäre dankbar für weiterführende Tips.
    Zitieren Zitieren Neuling sucht Informationen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von cumolfred Beitrag anzeigen
    1) Ich tendiere zu einer Kompakt CPU wie 312C- 314C.
    2) Welche MMC bräuchte ich dazu und was kostet die?
    3) Eine normale Karte MMC (SD) soll ja nicht funktionieren wegen der speziellen Formatierung???

    Ich wäre dankbar für weiterführende Tips.
    1) zur CPU
    Katalog mit CPU-Baugruppendaten hier:
    http://www.automation.siemens.com/mc...999&infotype=1

    2) mögliche MMC´s für 312C- 314C aus Katalog ST70
    64 Kbyte 6ES7 953-8LF20-0AA0
    128 Kbyte 6ES7 953-8LG20-0AA0
    512 Kbyte 6ES7 953-8LJ20-0AA0
    2 Mbyte 6ES7 953-8LL20-0AA0
    4 Mbyte 6ES7 953-8LM20-0AA0
    8 Mbyte 6ES7 953-8LP20-0AA0

    3) Einsatz normale SD-karte:
    http://www.automation.siemens.com/WW...04&language=de


    Ansonsten die Suchfunktion hier im Forum !

    Gruss
    kind regards
    SoftMachine

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cumolfred Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe mich neu im Forum angemeldet weil ich gerne einige Infos haben möchte.
    Einen Thread zur Vorstellung für Neumember habe ich nicht gefunden.
    Hast du somit gerade getan, herzlich willkommen.
    Zitat Zitat von cumolfred Beitrag anzeigen
    Ich tendiere zu einer Kompakt CPU wie 312C- 314C.
    Ja, eine Kompakt CPU ist für Versuche sicher eine gute Lösung, da sie fast alles an dabei hat (schnelle Zähler, Analog In/Out)
    Zitat Zitat von cumolfred Beitrag anzeigen
    Welche MMC bräuchte ich dazu und was kostet die?
    Eine normale Karte MMC (SD) soll ja nicht funktionieren wegen der speziellen Formatierung???
    Ja, es muss eine Karte von Siemens sein:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/24893002
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Die Alternative zu einer realen S7 wäre eine SoftPLC mit einem Anlagensimulationsprogram http://de.wikipedia.org/wiki/Anlagensimulation.

    Sicherlich ist das "Feeling" ein anderes aber das Programmieren lernt man aber auf einer Soft-PC genau so.

    Vorteil von den genannten Programmen ist, das du dir eine simulierte Anlage dazubauen kannst. z.B. einen Hydraulikstempel in der Simulation zu sehen, ist besser als auf ein paar LEDs an der SPS zu schauen.


    Außerdem fehlt dir dann noch die Software wenn du S7 Programmieren willst.. die Litzenzen sind auch nicht ganz billig..

  5. #5
    cumolfred ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die Infos. Ich werde mal die Links verfolgen und auch die Suchfunktion bemühen.
    Der Link zu der MMC läßt mich nun doch vermuten, daß es Wege gibt auf die Verwendung von Originalkarten zu verzichten.
    Daß das nicht im Siemens Sinne ist ist schon verständlich und die Gründe dafür die im Link angeführt wurden halte ich für Märchen.
    Canon möchte auch die Originaltinte verkaufen es geht aber auch anders, Fremdpatronen, Chipresetter etc.
    Wobei ich das im Falle der Druckerhersteller noch verstehe da die Hardwarepreise unrealistisch niedrig sind was man bei der Siemens-Hardware nicht behaupten kann.

    In der Weiterbildung ist auch eine Anlagensimulation enthalten.
    Und eine wie ich glaube gelesen zu haben eine befristete Step7 Lizenz.
    Geändert von cumolfred (18.09.2011 um 18:38 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Der Link zu der MMC läßt mich nun doch vermuten, daß es Wege gibt auf die Verwendung von Originalkarten zu verzichten.
    Wenn Du nicht gerade Hersteller solcher Karten bist dürfte es schwierig werden. Wenn Du Google benutzen kannst und halbwegs Englisch verstehst kannst Du schnell mal ein paar Seiten finden, die sich mit der Thematik befassen. Auf der Karte git's ein paar Bytes mit der Herstellerkennung, die ist Read-Only. Was geht ist eine Original Siemens Karte, die in einem PC-Kartenleser versehentlich formatiert wurde, mittels eines Images von einer anderen Siemens Karte wieder flott zu bekommen.
    Überteuert ist die Karte bestimmt, wenn Du das nicht willst musst Du halt Vipa oder ganz was andres nehmen.

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von cumolfred Beitrag anzeigen
    ....
    Der Link zu der MMC läßt mich nun doch vermuten, daß es Wege gibt auf die Verwendung von Originalkarten zu verzichten.
    Daß das nicht im Siemens Sinne ist ist schon verständlich und die Gründe dafür die im Link angeführt wurden halte ich für Märchen.
    ....
    Na, bist du dir da ganz sicher...

    Gruss
    kind regards
    SoftMachine

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Für den Einstieg sollte man sich vielleicht erstmal gar nicht auf irgendwelche "Basteleien" einlassen an denen man wieder auf neue Schwierigkeiten stoßen kann. Die 64kB-Karte von Siemens reicht in der Regel für kleinere Projekte dicke aus und ist zu einem erschwinglichem Preis zu bekommen.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  9. #9
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Oder man kooft sich gleich eine alte CPU und muss sich um so sachen wie MMC keine Gedanken machen

  10. #10
    cumolfred ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke nochmals für die hilfreichen Tips.
    Stimmt schon, daß es zielführender ist sich erst mal auf das Wesentliche zu konzentrieren statt zu versuchen sich mit Unsinn zu beschäftigen.
    Ich hab da jetzt noch eine Frage die Software betreffend.
    Da wir im Lehrgang mit der Vollversion von Step 7 arbeiten habe ich mir für zu Hause die Step 7 Lite von der Siemens Page heruntergeladen.
    Der Tutor hat uns von anderen Produkten abgeraten da die Bedienung zu unterschiedlich sei und das eher der Verwirrung diente.
    Die Step 7 Lite ist zwar auch nicht identisch aber doch recht nah dran und für zu Hause nicht schlecht.
    Jetzt gibt es aber das Problem mit der 2 Wochen Laufzeit nach Erstbenutzung.
    Kann man die irgendwie verlängern?
    Ich habe die auf einen USB Stick geladen und auf meinem alten Laptop installiert da die beiden Anderen Windows 7 haben und das wohl nur auf XP und noch älteren Sachen läuft.
    Wie und wo werden die 2 Wochen erkannt?
    Würde es reichen auf dem alten Laptop XP neu zu installieren um Step 7 Lite vom USB Stick erneut zu installieren?
    Oder geht das noch einfacher?
    Der Lehrgang läuft ja noch ein paar Wochen länger.

Ähnliche Themen

  1. SPS Neuling sucht Übungsaufgaben zum nachbasteln
    Von AgnostikJoe im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 13:34
  2. Allen Bradley Neuling sucht Tipp
    Von mkRE im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 17:26
  3. Neuling sucht günstigen Einstieg in Codesys
    Von DerNeuling im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 19:20
  4. Informationen zur IEC 870-5-101 und IEC 870-5-104
    Von seeba im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 16:56
  5. Informationen zur S7-200
    Von Hightowerxxx im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 13:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •