Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Wie lange gibts schon SPS´en!

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Wie lange gibts schon SPS´en? Wir haben noch eine uralte C1 in der Firma, da musste man noch wie beim Lego bauen Module auf so ein Board stecken und auf der Rückseite dann verdrahten! Da gabs wohl nur ODER und UND Module.
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!
    Zitieren Zitieren Wie lange gibts schon SPS´en!  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hier habe ich schon mal was dazu geschrieben:

    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2826

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #3
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Andi,

    die Simatic C1 und C2 waren keine "speicherprogrammierbaren Steuerungen" weil es keine Speicher gab.
    Erst mit der C3 gabe es Speicher. Daraus hat Siemens (hab ich gehört) die erste SPS Simatic S30 gebastelt. Sie bestand komplett aus C3 Baugruppen und war ein Riesenteil. Zu dem Zeitpunkt gab es bereits eine SPS von Allen Bradley die in KOP programmiert wurde.

    Aus der S30 wurde dann ( ich glaube 1975 ) die S31 als neues Produkt. Es waren 19" Baugruppenträger mit Baugruppen für Stromversorgung, Zentralprozessor, Kernspeicher, Merkerspeicher, Zeitbaugruppen, dig. Ein- und Ausgaben (Analog kam erst später).
    Es wurde in AWL programmiert.
    Es gab kein Prozessabbild.
    Das PG war 1-zeilig mit LED für VKE und Status
    Die Zeit für eine Anweisung betrug 4µS.
    Das Programm wurde auf einen Kasettenrekorder mit 300 Baud zwitschernd archiviert. 1977 kam dann die S31 in einer kompakteren Version als doppelt hoher Baugruppenträger auf den Markt.

    Die Antwort von AEG auf die Simatic S31 war 1978 die CP550. Außer das sie auch eine SPS war gab es keine Gemeinsamkeit zur Simatic. Sie wurde entweder geliebt oder gehasst. Als PG hatte man einen Fernschreiber mit Lochkartenleser -Stanzer. War genauso Schei..ön wie der Kasettenrekorder.

    Und dann gab es noch die Procontic von BBC. Wann die auf den Markt kam weiß ich nicht mehr genau (1978/1979). Das PG war schön klein, die Hardware nicht zu teuer und die kleineren Systeme eine Alternative zu Siemens und AEG.

    Das zur Historie. Viele Erhalter plagen sich heute noch mit den Relikten herum, weil sie leider unkaputtbar sind.

    Gruß Wilfried

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von old_willi
    Die Zeit für eine Anweisung betrug 4µS.
    Bist du sicher das das kein Tippfehler oder so ist,
    denn das könnte ja durchaus auch mit heutigen SPS-Systemen mithalten.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Ja das muß kein Tippfehler sein.

    Der schnellste Prozessor ist auch nicht in einer S7 sonder SIMATIC S5 CPU 945B

  6. #6
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo @MSB,
    glaub mir es ist kein Tippfehler.
    Das ist aus dem Heft "Steuerungen programmieren mit Step 3" von Hans Berger aus dem Jahre 1978.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg s31.jpg (275,1 KB, 211x aufgerufen)

  7. #7
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gast
    Ja das muß kein Tippfehler sein.

    Der schnellste Prozessor ist auch nicht in einer S7 sonder SIMATIC S5 CPU 945B
    Sorry aber das stimmt nicht.

    Die 945B hat Befehlzeiten von 0,1us - 0.2us

    Das schafft S7 "erst" ab die CPU 313
    Die 317 ist etwas schneller 0,05us

    In der S7- 400 ist die 414 mit 0,06us auch schneller ...

    Das Rennpferd der 400 ist die 417 mit 0,03us

    Die Angaben sind in der Regel für Bit / Word und Festpunktfunktionen. Im Einzelfall mag es die eine oder andere Funktion geben wo die 945 schneller ist.
    Gruß
    Heinz

  8. #8
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB
    Bist du sicher das das kein Tippfehler oder so ist,
    denn das könnte ja durchaus auch mit heutigen SPS-Systemen mithalten.
    Hallo,

    ich dachte erst auch, dass es eher ms statt µs heißen müsste.
    Aber das von Berger leuchtet ein.

    Allerdings waren die Befehle damals viel einfacher
    als heute, vielleicht ga es auch mehrere Prozessoren
    (falls das damals schon so bezeichnet wurde).

    Das was heute eine CPU mit einem komplexen Befehl
    abarbeitet, dafür hätte das alte Teil vielleicht 100 oder mehr
    Befehle ausführen müssen. Nur theoretisch natürlich,
    da es viele Möglichkeiten von heute noch gar nicht gab.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  9. #9
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    an alle die es interessiert. Bei den Binären Befehlen hat sich bis heute kaum was geändert.

    U..... E/A/M
    UN... E/A/M
    O..... E/A/M
    ON....E/A/M

    A/M ...S (setzen)
    A/M....R (Löschen)
    A/M....B (Begrenzt setzen)

    SPA
    SPB
    SPU (Sprung Unterprogramm)
    PEU (Unterprogramm Ende)

    ZS (Zeit starten)
    ZH (Zeit halt)
    ZW S/M/D (Zeitwert Sekunden/Minuten/Dezisekunden)

    Dann gab es noch die Indizierung von E/A/M, nannte sich "Mehrfachprogramm".

    Gruß Wilfried

  10. #10
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Das Problem beim Vergleich der S5 mit der S7 besteht darin, das die S7 bei jedem Befehl sehr viele Überprüfungen bezüglich der Zulässigkeit der übergebenen Parameter durchführt (Bei Zugriffen im DB z.B. wird überprüft ob dieser schreibgeschützt ist und ob die Zugriffsadresse innerhalb des DBs liegt). Das gab es bei der S5 nicht.

    Bei den Siemens Step7 kompatiblen Hardware SPSen liegt
    momentan die Spitze meines Wissens
    bei 0,0125µs pro Bit/Word/Festpunktfunktion (VIPA Speed7 315SB).


    (Je nachdem wie man bei der Siemens S7-317 mißt, von der Loop-Größe, abhängig kann man dort auch auf bessere Werte als bei der 417 kommen)

    Gruß
    Zitieren Zitieren Performance S7/S5  

Ähnliche Themen

  1. micro PanelPC IPC227D gibts den schon?
    Von simon.s im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 13:07
  2. Wie lange gibt es schon sps?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 12:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •