Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Software Privilege Guard

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In unserer Firma plant die IT-Abteilung jetzt eine Software zur Kontrolle der Benutzerrechte auf den Field-PG zu installieren.

    Bedenklich erscheint mir die Tatsache, dass Log-Dateien angelegt werden und ohne Wissen des Benutzers verschickt werden.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Software gemacht ?
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.
    Zitieren Zitieren Software Privilege Guard  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    In unserer Firma plant die IT-Abteilung jetzt eine Software zur Kontrolle der Benutzerrechte auf den Field-PG zu installieren.

    Bedenklich erscheint mir die Tatsache, dass Log-Dateien angelegt werden und ohne Wissen des Benutzers verschickt werden.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Software gemacht ?
    Das ist doch deren gutes Recht zu schauen, wer was mit welchem Rechner macht.

    Die erste Frage für mich bei so etwas ist: Habt ihr einen Betriebsrat?
    Zweite: Gibt es eine Betriebsvereinbarung zu diesem Thema? Denn einfach mal so, das geht ja garnicht.
    Drittens: Glauben die Kollegen von der IT tatsächlich, dass wenn jemand Mist bauen will, der nicht auch weiß, wie solche Softwareprotokolle zu umgehen sind?

    Kommt mir bekannt vor, doch wir nennen es Stasi 2.0


    bike

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Es gibt (leider) genügend Software die zum Betrieb Adminrechte braucht. In so fern ist das auf einem Field-PG schon mal schwierig.
    Bald jeder neue bessere Sensor braucht heute Software. Also brauchst du auch dafür Adminrechte.
    Ändern der IP-Adresse, Hinzufügen von USB-Devices / Treibern das Selbe.
    Somit brauchst du schon so viel Rechte für deine "normale" Arbeit, dass du jederzeit in der Lage bist entweder von einem Stick zu booten oder eine virtuelle Maschine zu installieren.
    Also ist das Unterfangen der IT sinnlos. Jetzt brauchst du nur noch einen ITler der das auch so sieht

    Wir haben standardmässig ebenfalls eingeschränkte Rechte (ohne Überwachung), haben aber noch einen 2. Zugang mit lokalen Adminrechten.
    Für den Adminuser müssen wir eine Verplichtungserklärung unterschreiben, in der genügend abschreckende Klauseln enthalten sind.
    Für das Thema EMail, Internet, Telefon gibt es entsprechende Betriebsvereinbarungen bzw. Regelungen im Arbeitsvertrag.

    Gruß
    Dieter

  4. #4
    Avatar von blasterbock
    blasterbock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Ja, wir haben eine IT-Richtlinie, die vom Betriebsrat abgesegnet wurde.
    Dort steht natürlich drin, was man als PC Nutzer darf und was nicht.

    Wir haben jahrelang auch keine Probleme damit gehabt, während der Inbetriebnahme ständig gegen diese Richtlinie zu verstoßen, weil irgendwelche neuen Tools für die Sensorik installiert werden mussten, weil wir beim Kunden drucken mussten oder nur einen Internetzugang eingerichtet haben.

    Mit der Übergabe der neuen Field-PG wird nun dieses Tool installiert sein, welches unsere Tätigkeiten kontrolliert.
    Der Betriebsrat hat dieses Tool noch nicht abgesegnet, es ist auch kein Teil der IT-Richtlinie.

    Mit der Aushändigung der neuen Field PG wollte man von uns eine Unterschrift haben, in der wir den Einsatz dieses Tools akzeptieren.
    Von diesem Schreiben weicht die IT-Abteilung in keinem Wort ab, was die Vermutung nahelegt, dass eine Rechtsberatung stattgefunden hat, die als Ergebnis dieses Schreiben hatte.
    Das wiederum nährt den Verdacht, das dieses Tool nicht ganz rechtskonform ist.

    Meine Hoffnung war gewesen, dass jemand im Forum dieses Tool kennt und eventuell einen Hinweis auf seine Unrechtmäßigkeit hat.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  5. #5
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Ja, wir haben eine IT-Richtlinie, die vom Betriebsrat abgesegnet wurde.
    Dort steht natürlich drin, was man als PC Nutzer darf und was nicht.

    Wir haben jahrelang auch keine Probleme damit gehabt, während der Inbetriebnahme ständig gegen diese Richtlinie zu verstoßen, weil irgendwelche neuen Tools für die Sensorik installiert werden mussten, weil wir beim Kunden drucken mussten oder nur einen Internetzugang eingerichtet haben.

    Mit der Übergabe der neuen Field-PG wird nun dieses Tool installiert sein, welches unsere Tätigkeiten kontrolliert.
    Der Betriebsrat hat dieses Tool noch nicht abgesegnet, es ist auch kein Teil der IT-Richtlinie.

    Mit der Aushändigung der neuen Field PG wollte man von uns eine Unterschrift haben, in der wir den Einsatz dieses Tools akzeptieren.
    Von diesem Schreiben weicht die IT-Abteilung in keinem Wort ab, was die Vermutung nahelegt, dass eine Rechtsberatung stattgefunden hat, die als Ergebnis dieses Schreiben hatte.
    Das wiederum nährt den Verdacht, das dieses Tool nicht ganz rechtskonform ist.

    Meine Hoffnung war gewesen, dass jemand im Forum dieses Tool kennt und eventuell einen Hinweis auf seine Unrechtmäßigkeit hat.
    Wenn der Betriebsrat noch nicht zugestimmt hat, was soll das dann?
    Das Betriebsverfassungsgesetz ist da doch eindeutig.
    Und wer zwingt euch die neuen Rechner zu nutzen?
    Und es ist doch schön, eine Heimfahrt zu haben, daweil an dem Rechner geschraubt werden muss.
    Da wird dein Schäf schnell nachdenken, warum auf einmal die Kosten hochgehen und die Termine platzen.

    Du wirst niemand finden, der dir bestätigt, dass das Tool gegen bestehende Gesetze verstößt.
    Und was intern ist, dafür gibt es doch den Betriebsrat.

    Außerdem, wer sagt, dass das Toll funktionieren muss?
    Wer Gott auf dem Rechner ist, der kann sich auch dieses Problem annehmen


    bike

  6. #6
    Avatar von blasterbock
    blasterbock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zwingen kann man uns nicht, die Akzeptanzerklärung zu unterschreiben.
    Von mir aus können die neuen PG's verrotten, ich bin mit meinem alten PG immer noch ganz zufrieden.

    Es hat ja immerhin schon 4 Monate gedauert, bis die IT-ler das Tool gefunden und ins Erstimage eingepflegt hatten.
    Bis der Betriebsrat den Einsatz des Tools absegnet, kann man getrost von weiteren drei bis vier Monaten ausgehen.
    Also mal eben 50 T€ aufs IT-Lager geschoben.

    Kostet ja nichts.

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  7. #7
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Zwingen kann man uns nicht, die Akzeptanzerklärung zu unterschreiben.
    So lange der Betriebsrat nicht unterschrieben hat, darf die IT doch das Ding gar nicht einsetzen.
    Alles was das Ding sammelt ist völlig wertlos, darf nicht verwendet werden und verbessert bestimmt nicht das Betriebsklima.

    Was noch interessant ist, was sagt euer Vorgesetzter dazu?


    bike

    P.S: schon einmal an eine Nachfrage bei Gewerkschaft gedacht?

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ein solches Misstrauen gegenüber seiner Mitarbeitern ist schon der erste Schritt in Richtung Pleite!

    Frank
    Grüße Frank

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Dreht doch einfach mal den Spieß rum:
    Stellt einen Katalog mit euren Anforderungen und Programmen auf und lasst euch von der IT zusichern, dass das alles mit Privilege Guard funktioniert.
    Die ITler werden ihre Freude daran haben. Allein schon Step5 und WinCC wird Freude bereiten

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Die ITler werden ihre Freude daran haben. Allein schon Step5 und WinCC wird Freude bereiten
    das schreckt die (leider) nicht.....................

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. SCL Software
    Von gustave im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 09:13
  2. [S] CAD Software
    Von Sven2404 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 10:36
  3. Devicenet Guard oder sonst irgendwas?
    Von HSThomas im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 22:22
  4. Software für FUP´s
    Von blondie im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 20:44
  5. WIN SPS-S7 V2.X Software
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 08:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •