Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Robotergeneration für den Mittelstand

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitieren Zitieren Robotergeneration für den Mittelstand  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von AWD
    So jetzt mal was anderes passenderes für den Stammtisch.
    Passender wie was ?

    Zitat Zitat von AWD
    Bringt das unseren Brachen was? Gerade soll es dem Mittelstand was bringen.
    Was meint Ihr dazu?

    http://www.innovations-report.de/htm...cht-47472.html
    Vielleicht sind ja hier ein paar Mittelständler/Maschinenbauer
    vertreten, die uns ihre Meinung schreiben.

    Wenn schon unsere Politik nicht schafft die Lohnnebenkosten zu
    senken, dann bauen wir halt günstigere Roboter - was für eine
    Logik.

    Meiner Meinung mach liegen die Schwierigkeiten eher anders
    Die Maschinenbauer müssen mit x verschiedenen Systemen
    arbeiten, die keine oder nur rudimentäre Schnittstellen zum
    Datenaustausch haben. Hier etwas zu verbessern würde m. E.
    eher Sinn machen, als einfach ein weiteres System dazuzustellen.

    Desweiteren kann ich nicht erkennen, oder der oben genannte
    Report eine Firmeninfo oder ein journalistisch frei recherchierter
    Artikel ist (ist ja durchaus ein Unterschied).

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #3
    AWD ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Wenn das dort formulierte Teilziel: "...Modulen sollen die Investitions- und Betriebskosten auf ein Drittel gesenkt werden." erreicht wird, finden sich sicher reichlich Anwendungen, wo die Schwelle der Wirtschftlichtkeit überschritten wird.

    Bringt das unseren Brachen was?
    Den Automatisierungtechnikern: Wenn sich die Geräte schneller verbreiten, als sie einfacher werden, enstehen neue Arbeitsplätze in Installation und Support
    Wenn sich die Geräte schneller vereinfacht werden, als sie sich verbreiten, fallen Arbeitsplätze in Installation und Support weg.
    Bringt das unseren Brachen was?
    Den Händlern oder Dienstleistern: Wenn etwas neues kommt, ist immer die Chance da, daß man ein neues Marksegment erobern kann, wenn man früh dabei ist. Allerdings auch die Gefahr, viel Mühe, Zeit und Geld in den Ärger mit den Kinderkrankheiten zu stecken, um dann zu sehen, daß der Mitbewerber, der auf Systeme der nächsten Generation setzt, besser abschneidet.
    @Deltalogic
    Wenn schon unsere Politik nicht schafft die Lohnnebenkosten zu
    senken, dann bauen wir halt günstigere Roboter - was für eine
    Logik.
    Wenn wir es nicht tun, tun es andere und die Zahl der Beschäftigten, die unsere Sozialsysteme finanzieren sinkt noch weiter.
    Bezüglich des Datenaustauschs haben Sie absolut recht. Helfen könnte aber dennoch ein neues System, das so gut, vollständig und einfach ist, daß es den Großteil der proprietären Systeme ablösen kann.
    Enwickeln wir doch eine Soft-SPS auf Linux-Basis:
    - Anbindung der Feldgeräte über Ethernet
    - Einbindung Herstellerspezifischer Interpreter-Module. Wenn so ein Ding geladen ist, verhält sie sich wie eine S7 oder wie GE oder AB oder sonst was. Alle Kunden können ihre Programme und know-how weiter nutzen. Wer mehr Speed braucht oder eh von vorne anfängt, benutzt den "native mode".


    [/quote]

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    Enwickeln wir doch eine Soft-SPS auf Linux-Basis:
    - Anbindung der Feldgeräte über Ethernet
    Kommen Sie auch auf den Stammtisch auf der SPS-Messe? Ich würde mich mal gerne mit Ihnen unterhalten.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #6
    babu Gast

    Standard

    Die Idee finde ich garnicht so übel.

  7. #7
    babu Gast

    Standard

    Da gibts aber schon ein leutchen, die sich damit beschäftigen.

    http://www.linux-automation.de/plc/index_de.html

  8. #8
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    Enwickeln wir doch eine Soft-SPS auf Linux-Basis:
    - Anbindung der Feldgeräte über Ethernet
    - Einbindung Herstellerspezifischer Interpreter-Module. Wenn so ein Ding geladen ist, verhält sie sich wie eine S7 oder wie GE oder AB oder sonst was. Alle Kunden können ihre Programme und know-how weiter nutzen. Wer mehr Speed braucht oder eh von vorne anfängt, benutzt den "native mode".
    Sofort dabei!

  9. #9
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    WO ist denn Zottels Beitrag von eben hin?

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe ich selbst gelöscht. Ich sage das, damit kein Verdacht auf die armen Moderatoren fällt. Du hast PN.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •