Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Der Tod am Geländer

  1. #1
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eine 22-Jährige musste sterben, weil eine Treppe des Altenpflegeheimes „Herbstsonne“ in Kamenz unter Strom stand. Eine unglückliche Verkettung?


    http://www.sz-online.de/nachrichten/...asp?id=3113158

    Wenn das Geländer ordnungsgemäß geerdet gewesen wäre - egal ob FI oder nicht, dann wäre die Sicherung in jedem Falle rausgeflogen. In sofern ist der Artikel nicht korrekt.

    Frank
    Grüße Frank
    Zitieren Zitieren Der Tod am Geländer  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wenn das Geländer ordnungsgemäß geerdet gewesen wäre
    Tja, da ist die Dunkelziffer wohl hoch.
    Das ist mal wieder so ein Artikel, der sich leider sehr gut für
    Unterweisungen eignet.

    Gruß
    Tommi

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    768
    Danke
    34
    Erhielt 153 Danke für 119 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wenn das Geländer ordnungsgemäß geerdet gewesen wäre
    Seit wann müsste ein metallener Handlauf einer Treppe per se geerdet sein?

    Wäre indes der Beleuchtungsstromkreis mit einem RCD versehen gewesen, wäre dieser Unfall vermieden worden.

    Ähnliche Fälle gibt es vermutlich häufiger als vermutet; ein Kabel ist schnell mal "angespaxt" - es passiert halt (noch) nichts u. fällt somit nicht auf.

  4. #4
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    aufgrund des Bildes ist das eigentlich kein Handlauf, sondern
    eine komplette metallische Treppe, die man durchaus als Teil des
    Gebäudes sehen kann und dann muss sie geerdet sein.
    FI ist "nur" bei Steckdosen durch Benutzung von Laien
    vorgeschrieben (VDE 0100-410).
    Das ist mein Kenntnisstand, aber ich bin kein Gebäudeplaner.

    Gruß
    Tommi

  5. #5
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    @Tommi
    Bei genauem lesen war das Problem wohl gerade, DASS die Treppe geerdet war,
    der auf dem Bild nicht mehr vorhandene Handlauf aber wohl nicht.

    Somit stellte die arme Frau "die" Verbindung zwischen dem unter Strom stehenden Handlauf und der bestens geerdeten Metalltreppe her.

    Einen explizit geerdeten zusätlichen Handlauf hätte ich noch nirgends gesehen, und kann mir auch beim besten Willen,
    nicht vorstellen, das sowas in irgend einer Vorschrift gefordert werden würde.

    Insofern wäre wohl wirklich das einzige was in dem Fall unter Umständen geholfen hätte ein FI.

    Aus rein technischer Sicht ist das ganze also objektiv wohl tragisch, aber nach dem was in dem Artikel steht,
    kann man wohl niemanden einen wirklichen Vorwurf machen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.063
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Wobei so ein schön zur Öse verarbeites 6qmm Kuper an einer Messingschraube ist bestimmt sehr Dekorativ an jeden Handlauf.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #7
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.120
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Also ich hätte den Handlauf vermutlich auch nicht geerdet!

    Ein FI ist für Lichtstromkreise leider nicht Pflicht, mit der Begründung das diese nicht mit Menschen in Kontakt kommen (Anders als der Staubsauger, Fön, ...)
    Ich kann diese Aussage nachvollziehen, aber dennoch finde ich sie schwachsinnig! Warum sagt man nicht einfach pauschal: FI! und dann ist gut.
    Ausnahmen sind auch fest angeschlossene Geräte, auch wieder grenzwertig. Wenn ich bei nem Fön den Stecker abknipse und direkt anklemme darf ich ihn ohne FI betrieben. Die Gefahr hat sich aber nicht geändert.

    Eine Ähnliche Geschichte habe ich persönlich erlebt: Ich habe die Oberschränke einer Küche abgehangen, und fand auf höhe der Dübel quer durch den Raum gezogen eine Gips-Spur. Da die Elektrik eh neu musste zog ich an der IMPU-Leitung (NYIF) und stellte fest, dass der Küchenbauer JEDEN Dübel in den Aussenleiter gejagt hat, und der Querschnitt teilweise noch bei 0,2mm^2 lag. Wasserkocher, Mikrowelle, Radio und Kaffeemaschine taten trotzdem Tapfer ihren Dienst, abgesichert mit H16A!

    Es ist Gott sei Dank niemand zu schaden gekommen, und auch die Dübel waren eine Art "Isolierung", aber es hätte auch anders enden können (Schraube aufm Außenleiter, von innen erreichbar, oder indirekt durch einen Brand).

    Grüße

    Marcel

  8. #8
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Da muß ich dir recht geben @ Matze

    Ein Kollege von mir hat ein Kind verloren. Grund war eine veraltete E-Installation (Rot-Draht-Phase) ín Verbindung mit einer IKEA-Lampe, welche durch Berührung des Lampenkörpers ein- und ausgeschalten wurde. Leider war hier der Steckdose nicht genullt worden soweit ich weiß. Solche Dinge geschehen öfters als man denkt. Leider sind die Gesetzestexte hier sehr sehr Lückenhaft. Ich bin auch für eine generelle FI-Pflicht im Haushalt und Wohnbereich.
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rupp Beitrag anzeigen
    Ein Kollege von mir hat ein Kind verloren. Grund war eine veraltete E-Installation (Rot-Draht-Phase) ín Verbindung mit einer IKEA-Lampe, welche durch Berührung des Lampenkörpers ein- und ausgeschalten wurde. Leider war hier der Steckdose nicht genullt worden soweit ich weiß. Solche Dinge geschehen öfters als man denkt. Leider sind die Gesetzestexte hier sehr sehr Lückenhaft. Ich bin auch für eine generelle FI-Pflicht im Haushalt und Wohnbereich.
    Zu dem was du hier schreibst, und das was Matze schreibt, und auch der Grund des Threads hier,
    gibt es aber einen ganz entscheidenden Unterschied.

    Der Geländerfall sowie der Fall von Matze ist imho durch keine mir bekannte Messung aufdeckbar,
    der Fall den du anschneidest aber schon, insofern hätte der Fall durch eine Routinemäßige Prüfung,
    der Marketingname lautet "E-Check" wohl ziemlich leicht aufgedeckt werden können.

    Natürlich ist mir auch klar, das den im privaten Bereich praktisch keiner durchführen lässt,
    und selbst das Angebot von Kollegen das ganze kostenlos zu machen, und somit nur die Behebung von festgestellten Mängeln zahlen zu müssen,
    stößt bei den allermeisten Leuten auf absolut taube Ohren.

    Zur FI-Pflicht, wenn man den nicht halbwegs regelmäßig mal prüft, ist das in dem Fall dann auch eine trügerische Sicherheit,
    aber zugegebnermaßen besser als nichts.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist richtig, aber genau hier bin ich der Meinung das die Gesetzestexte sowie Prüfverordnungen dringend geändert und angepasst werden sollten
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Markus Rupp für den nützlichen Beitrag:

    Benson (30.07.2012)

Ähnliche Themen

  1. Konvertierung zu #TOD
    Von maccap im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 14:01
  2. FbSchaltuhr TOD to Byte?
    Von Michael68 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 20:45
  3. TOD#00:00 auf Visu
    Von j_poool im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 14:42
  4. Uhzeit zusammensetzten in TOD
    Von Sony15ab im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 13:33
  5. Der qualvolle Tod von Birgit Dressel
    Von Unregistrierter gast im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 11:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •