Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Aufhebungsvertrag

  1. #21
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Die Kündigung ansich wäre nicht ungültig, sondern würde auf die nächst wirksame Frist gültigkeit erlangen (mal so ausgedrückt).
    Aber wie Du schreibst, sicherer wäre jedenfalls Deine Anmerkung mit zu integrieren!
    Das kenne ich anders. Wenn ein falscher weil zu kurzer Termin angegeben wird, gilt nicht automatisch der korrekte Termin. Dieser muss mit der Klausel ausdrücklich dazugefügt werden sonst gilt die Kündigung nicht (so hat es mir jedenfalls mal mein Anwalt erklärt).
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  2. #22
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Meiner hat es mir damals so erläutert ...

    Eine falsche Kündigungsfrist macht die Kündigung nicht unwirksam.
    Die Kündigung wird dann mit Ablauf der einschlägigen Kündigungsfrist wirksam.

    Problematischer ist dies wegen den Fristen scheins eher wenn es von Seiten des AG's kommt! Dann muss der AN ebenfalls binnen 3 Wochen Klage dagegen erheben um die einschlägige Frist gewahrt zu bekommen!
    Als Bsp.: Der AN hat nichts gegen die Kündigung einzuwenden, aber er die Lohnfortzahlung für die zu kurz berechneter Frist haben möchte (z.B. bei falsch berechneter Zugehörigkeit usw.) ...

    Aber diese Nuancen sind ja auch die Dinge, warum viele Arbeitsgerichte überbelegt sind die die RA's in Sachen Arbeitsrecht viel zu tun haben
    Möchte mich deshalb auch nicht streiten o.ä., wie geschrieben sind dies die Feinheiten welche ggf. das Zünglein an der Waage sein kann

  3. #23
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    @SoftMachine
    In meinem Vertrag steht auch eine andere Kündigungsfrist. Und da ich den Vertrag unterzeichnet habe, wird diese wohl auch gültig sein.

    Gruß
    Dieter
    Jepp, hast recht, Dieter !

    Krumnix wird da wohl auch nur mit "Verhandlungstaktik" vorzeitig rauskommen, sonst kann sein AG im schlimmsten Fall sogar Schadenersatz verlangen

    Gruss an beide
    kind regards
    SoftMachine

  4. #24
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    Krumnix wird da wohl auch nur mit "Verhandlungstaktik" vorzeitig rauskommen, sonst kann sein AG im schlimmsten Fall sogar Schadenersatz verlangen
    Oder er kann Gründe gelten machen, die eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen.
    Und das ist ein sehr variabler Begriff und es lässt sich immer etwas finden.
    Habe es erst vor kurzem bei einem ehemaligen Leiharbeiter von uns erlebt.

    @TE hast du schon einmal gefragt, ob und was möglich ist?
    Glaubst du wirklich, dass dein AG dich mit Gewalt festketten will?
    Jeder intelligente Arbeitgeber wird auf einen sinnvollen Austritt aus dem Arbeitsverhältnis bemüht sein.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  5. #25
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So. Also meine Frist beläuft sich auf 6 Monate. Diese gilt für AG sowie AN gleich und erhöht sich nur für den AG laut Werkszugehörigkeit.
    Das habe ich unterschrieben, daher habe ich auch auf diesen Zeitpunkt erstmal gekündigt.
    Gleichzeitig habe ich aber auch bei dem Kündigungsschreiben um eine Abhebung zu einem anderen Termin hingewiesen und um ein
    Gespräch zu den Konditionen gebeten.
    Diese hat nun statt gefunden und es wird darauf hinauslaufen, das ich auf den Urlaub, den ich noch hätte (5,5 Tage) verzischte, dafür
    aber dann bis Mitte Oktober durcharbeite.
    Also aus 6 Monaten 1,5 gemacht. Alle anderen Zahlungen bleiben bei, inkl. Auszahlung meiner bis dahin geleisteten Überstunden.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •