Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69

Thema: Facebook - Gefahr? Segen? Nützlich? Geldmacherei?

  1. #21
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Im Unterschied zu Facebook sind wir hier aber nicht mit Realnamen unterwegs.
    Meines Wissens aber auch kein Muss.
    Einige meiner Freunde sind mit "Decknamen" unterwegs

  2. #22
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die Entwicklung anschaut, dann ist Facebook z.Z. eine riesige Geldverbrennungsmaschine.
    Wie lange der "Spass" noch kostenlos ist, wird sich zeigen.

    .....
    Sobald Facebook für die User kostenpflichtig wird ist es tot. Ich denke das wird nicht passieren.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #23
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingHelmer Beitrag anzeigen
    Meines Wissens aber auch kein Muss.
    Einige meiner Freunde sind mit "Decknamen" unterwegs

    Doch ist es .... siehe HIER




    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  4. #24
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Sehe ich nicht so!
    Angenommen ich heiße Depp Vomdienst mit Realnamen, will aber lieber Karl Schlagmichtot heißen, dann:

    Namen können Folgendes nicht enthalten:
    • Symbole, Nummern, ungewöhnliche Großschreibung, sich wiederholende Zeichen oder Satzzeichen --> Keine Einwände
    • Zeichen aus verschiedenen Sprachen --> Keine Einwände
    • Titel jeglicher Art (z. B. beruflich, religiös usw.) ---> keine Einwände
    • Wörter, Begriffe oder Spitznamen anstelle des mittleren Namens ---> Woher sollte Facebook wissen, dass ich nicht Karl Schlagmichtot, sondern Depp Vomdienst heiße?
    • Beleidigende oder anstößige Inhalte jeglicher Art --> Auch nicht


    Zudem gelten folgende Richtlinien:

    • Der Name, den du verwendest, sollte dein wirklicher Name sein, so wie er auf deiner Kreditkarte, deinem Studentenausweis etc. angegeben ist. --> Sollte, heißt nicht muss


    Ich glaube also, dass dies schon einwandfrei so funktioniert.
    Das Gesetz gegen die Anonymität im Netz wurde ja auch fallengelassen soweit ich weiß. (war mal vor nem halben Jahr oder so im Gespräch)
    Geändert von KingHelmer (12.11.2012 um 21:29 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  5. #25
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Gleich im ersten Satz
    Facebook ist eine Gemeinschaft, in der Nutzer ihre wahren Identitäten verwenden. Alle Nutzer müssen ihre echten Namen angeben, damit immer klar ist, mit wem du dich verbindest.
    Und die Fettschrift ist nicht von mir .... aber weiter unter steht wirklich "sollte" .. das wiederspricht sich doch irgendwie, oder ?


    Aber ohne den Realnamen ist das ganze Geschäftsmodell von facebook doch hinfällig.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  6. #26
    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    191
    Danke
    159
    Erhielt 75 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    für mich ist Facebook = Stasi auf freiwilliger Basis
    Gruss
    Pizza

    "Hab jetzt Step7 und WinCC Flex installiert. Hat alles auf Anhieb funktioniert. Hab ich jetzt was falsch gemacht ??"

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Pizza für den nützlichen Beitrag:

    KingHelmer (12.11.2012),mariob (13.11.2012)

  8. #27
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.568
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pizza Beitrag anzeigen
    für mich ist Facebook = Stasi auf freiwilliger Basis
    Wohl eher eine große Spielwiese für extrovertierte Menschen.

    Diese ganze Panikmache mit "Datenklau" und "gläserne Menschen" halte ich für überzogen.

    Wer bewusst mit dem Medium Internet umgehen kann, muss nicht allzuviel befürchten.

    Sorgen muss man sich aber um diejenigen machen, die das nicht können bzw. Grenzen überschreiten. Es gibt nunmal keine Medaille ohne Kehrseite.
    Wen es interessiert und RTL nicht für zu reißerisch hält: Extra um 22:15 Uhr bringt einen Beitrag dazu.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  9. #28
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pizza Beitrag anzeigen
    für mich ist Facebook = Stasi auf freiwilliger Basis
    Ich glaub das beschreibt es wirklich ganz gut.

    Zur Zeit darf / muß ich mich in SQL-Server einarbeiten. In dem Zusammenhang bin ich neulich über ein paar Berichte zu Data-Mining gestolpert.
    Faszinierend und erschreckend zugleich. Dabei ging es nur um die Daten, die aus den normalen Supermarkt-Einkäufen gewonnen werden konnten. Facebook spielt da nochmal in einer ganz anderen Liga.

    Gruß
    Dieter

  10. #29
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Als überzeugter Facebooknutzer will ich auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben.

    Zum ersten:
    Selbstverständlich bin ich auch bei Facebook nicht mit meinem Realnamen unterwegs. Auch dort kann man sich Fantasienamen anlegen.

    Zum zweiten:
    Jeder, der sich bei Facebook anmeldet, muss den AGBs zustimmen. Wer diese nicht liest ist selbst Schuld. Wer sie nicht akzeptiert soll sich halt nicht anmelden. Wenn einige Kiddies sich anmelden ohne die "Konsequenzen" zu kennen, dann liegt das nicht an Facebook, sondern daran, dass im Alter, wo ich noch im Wald gespielt und Hütten gebaut habe, jeder zweite mit einem "Apple und nem i" rumrennt oder zuhause vor der Playstation hockt. Facebook hat keinen Bildungsauftrag, sondern wurde ursprünglich für Studenten geschaffen. Und spätestens in diesem Alter sollte man einfach wissen, was man tut. Punkt. Es liegt in der Verantwortung der Eltern über die Gefahren und Chancen des Internets (!!!) hinzuweisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Facebook, web.de oder sonstige Datenerfassungsplattformen geht.

    Zum dritten:
    Facebook verantwortlich für Straftaten zu machen ist lächerlich. Genauso lächerlich wie "Ballerspiele machen Gewalttätig". Dann kann man auch gleich Need for Speed etc. verbieten, um die Unfallstatistik auf deutschen Straßen zu senken.

    Viele Grüße
    Sven
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  11. #30
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Sven Rothenpieler Beitrag anzeigen
    Als überzeugter Facebooknutzer will ich auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben.

    Zum ersten:
    Selbstverständlich bin ich auch bei Facebook nicht mit meinem Realnamen unterwegs. Auch dort kann man sich Fantasienamen anlegen.

    Zum zweiten:
    Jeder, der sich bei Facebook anmeldet, muss den AGBs zustimmen. Wer diese nicht liest ist selbst Schuld. Wer sie nicht akzeptiert soll sich halt nicht anmelden. Wenn einige Kiddies sich anmelden ohne die "Konsequenzen" zu kennen, dann liegt das nicht an Facebook, sondern daran, dass im Alter, wo ich noch im Wald gespielt und Hütten gebaut habe, jeder zweite mit einem "Apple und nem i" rumrennt oder zuhause vor der Playstation hockt. Facebook hat keinen Bildungsauftrag, sondern wurde ursprünglich für Studenten geschaffen. Und spätestens in diesem Alter sollte man einfach wissen, was man tut. Punkt. Es liegt in der Verantwortung der Eltern über die Gefahren und Chancen des Internets (!!!) hinzuweisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Facebook, web.de oder sonstige Datenerfassungsplattformen geht.

    Zum dritten:
    Facebook verantwortlich für Straftaten zu machen ist lächerlich. Genauso lächerlich wie "Ballerspiele machen Gewalttätig". Dann kann man auch gleich Need for Speed etc. verbieten, um die Unfallstatistik auf deutschen Straßen zu senken.

    Viele Grüße
    Sven
    Da magst du vielleicht Recht haben, aber trotzdem sehe ich Facebook sehr kritisch bin selbst ganz bewußt nicht bei Facebook unterwegs, auch nicht mit gefaktem Namen. Niemand braucht diesen Mist, es gab vor Facebook schon solche Plattformen, es wird sie nach Facebook wieder geben, aber es geht auch ganz gut ohne oder sagen wir lieber, es gibt auch Plattformen, da kann man sich austauschen, in Kontakt bleiben und muß nicht all seine Persönlichkeitsrechte an diese spionierenden Datenschmeißfliegen abgeben. Google ist ja schon schlimm genug...

    Wo ich dir nicht Recht geben kann ist, dass Facebook praktisch keine Verantwortung trägt, das stimmt einfach nicht und wenn es so wäre, brauchte sich ja niemand mehr an gesellschaftliche Regeln halten. Sie verstoßen vielleicht gegen kein Gesetz, noch nicht.

    Und deine Lösung, mit gefaktem Account rumzusurfen, ist ja auch nicht wirklich sauber und eigentlich sinnlos, denn dann braucht man ja genau Facebook nicht.

    PS: Gleiches gilt eigentlich für Twitter, mich interessiert eher nicht, wer grad aufs Klo geht oder wem der Bauch wehtut. Die momentane Netzkultur wird sich auch wieder ändern, hoffe ich zumindest.

    Über kurz oder lang kann man eh davon ausgehen, dass kaum noch jemand schreiben kann und dann wird entweder wieder telefoniert oder man begibt sich in die Hände von Spracherkennungssystemen. Das wird dann lustig, wenn Facebook, Google und Co. dort ihren Werbemüll einhängen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Skripte, Fluch oder Segen?
    Von Chräshe im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 19:56
  2. Facebook
    Von Dabbes vorm Herrn im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 19:05
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 23:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •