Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Siemens - so langsam reicht es ...

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mal ein neuer Schwank aus den unendlichen Weiten. Den muß ich unbedingt mal loswerden :

    Mein Mitarbeiter hat in seinem Step7-Projekt den Baustein-Ordner zerschossen.
    Nun steckte in dem Projekt schon ein ganzer Haufen Arbeit (es war alles ausprogrammiert und wartete nur noch auf eine Inbetriebnahme).
    Was macht man also ? Man wendet sich an den Siemens-Support.
    Die Leute dort konnten nicht helfen, haben aber folgerichtig diagnostiziert, dass es einen Fehler in (zugegebenermassen sehr unübersichtlichen) Datenbank-Struktur des Projektes gab. Man könnte da erstmal nichts machen und der Vertrieb würde sich in der sache mit uns in Verbindung setzen. Vertrieb ...!? Aber OK ...
    Das tat der Vertriebler dann auch recht schnell und offenbarte uns, dass man sich das wohl ansehen würde, aber es müßten erstmal 15 Stundensätze à 125 € gezahlt werden - NUR um das zu analysieren ob eine Instandsetzung des Projektes möglich sei. das beinhaltete keine Reparatur ...
    Da wir nun irgendwie weiter kommen wollten haben wir uns mal des Tools von Jochen Kühner befleissigt (das hatte ich mir für einen anderen Zweck sowieso schon mal geladen) und nun kommts : Jochens Tool kann grundsätzlich den kompletten Baustein-Ordner mit all seinen Inhalten lesen.
    Wir haben nun also unsere Problem wieder gelößt - allerdings auf noch andere Weise.
    Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage :
    Was hatten die Siemens-Leute da mit uns vor ? Das die Bausteine alle noch da waren und alle noch funktionierten wußten wir nach ca. 60 Minuten - wir sind aber keine Profis für so etwas !!!

    Ich finde, alle, denen dieser Thread über die Füsse läuft sollten das für die Zukunft wissen.
    Ich weiß aktuell nicht, wie gut oder schlecht die Anderen mit ihren Sachen sind - aber dieser Fall ist aus meiner Sicht nicht mehr zu übertreffen.
    Knapp 2000 € nur fürs Gucken - und dann noch mal 10000 € (das ist jetzt aber eine Behauptung - würde aber vielleicht passen) hinterher schiessen fürs reparieren ?

    Und wenn man dann noch so manchen anderen Beitrag hier im Forum liest ...

    Denkt euch euren Teil ...

    Grüße
    Larry
    Zitieren Zitieren Siemens - so langsam reicht es ...  

  2. Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Aventinus (10.01.2013),devrim (12.01.2013),Geminon (14.01.2013),GLT (10.01.2013),Licht9885 (10.01.2013),nutellahase (10.01.2013),rostiger Nagel (10.01.2013),Rudi (10.01.2013)

  3. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Ich weiß, dass die Analyse von zerstörten Kunden-Projekten zu den Dienstleistungen bei Siemens gehört.
    Die Datenbank wird mittlerweile als so stabil angesehen, daß der Fehler hier üblicherweise beim Kunden liegen muß.

    Vergleicht man die 2000€ mit anderen Herstellern aus der IT-Branche, dann bewegt sich das im "normalem" Rahmen.

    Gruß
    Dieter

  4. #3
    Avatar von Larry Laffer
    Larry Laffer ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Tja ... das war sie dann wohl doch nicht ...
    Aber das ist nicht mein Problem - es geht mir um den Umgang mit der Sache.
    Natürlich ... wir haben mit dem Hintern an der Wand gestanden. Aber das die für etwas, dass wir selbst in einer Stunde diagnostiziert haben 15 Stundensätze haben wollen - sportlich ...
    Ich war mal ein echter Verfechter von Siemens gewesen - das ist seit Einführung von Flex so nach und nach immer zurück gegangen - und nun das. Sorry ... ich habe für viel Verständnis - für Abzocken (und dann noch ohne Leistung) nicht.

    Und das Siemens, mit seinen Produkten stabil läuft (auch nicht die Datenbank) halte ich (tut mir leid Dieter - ich schätze dich eigentlich sehr) für ein Gerücht. Nur so etwas ist mir bislang noch nicht passiert. Bislang war es immer so, dass dann Step7 oder Flex, wenn man zu lange damit gearbeitet hat oder zuviele Änderungen im Programm gemacht hat, dann schon mal abgewinkt haben und so dann die Arbeit (ggf. eines ganzen Tages) mal eben "über die Wupper" war. man bekommt dann einfach bei dem Versuch zu speichern den beliebten Kringel und irgendwann vielleicht auch einen Timeout - und das war es dann. Das hat sicher jeder schon erlebt. Deswegen speichere ich auch mittlerweile in kurzem Zyklus - aber beseitigt ist das bis heute nicht.

    Ich denke (und das ist jetzt keine Polemik), dass Siemens sich langsam mal auf ihr Kerngeschäft konzentrieren sollte : Geldscheine glatt-sitzen.

    Gruß
    Larry

  5. #4
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Deswegen speichere ich auch mittlerweile in kurzem Zyklus
    das ist doch nix neues? zu Win3.11-Zeiten war der dreimal tägliche Absturz des OS "normal". Und darauf, dass am nächsten Tag mein PG noch dort steht, wo ich ich es am Tag zuvor ausgeschaltet habe, darauf verlasse ich mich auch schon lange nicht mehr, seit mal mein Auto ausgeräumt wurde. Und eine abgerauchte SSD hatte ich auch schon - da hilft dann auch nichtmal Jochen mehr.

    ...und die tägliche Sicherung auf USB-Stick ist ja nun wirklich keine Sache, wenn die EDV-Abteilung nicht total spinnt. Oder diese "Deppen" (tschuldigung) solln sich Gedanken machen, wie man eine Vortagesversion wiederherstellen kann, falls man sich die Datenbasis zerschießt. Oder ich mach mir jeden Tag unter anderem Namen eine neue Arbeitskopie (bei TIA derzeit noch angeraten).

  6. #5
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Das ist schon eine echt heftig. 125€ Stundensatz ist ok, aber pauschal mal mit 15 Stunden kalkulieren ist eine echte frechheit.

    P.S. Jetzt kannst du Jochen 1000€ "Entwicklungsprämie" zahlen und als neues Geschäftsfeld "Step7 Projektreparatur" mit 100€ Stundensatz nach Aufwand aufmachen und Big S Konkurenz machen..

    Gruß
    MeisterLampe81
    So viel Technik und nur Probleme!!

  7. #6
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Mal ein neuer Schwank aus den unendlichen Weiten. Den muß ich unbedingt mal loswerden :

    .... 15 Stundensätze à 125 € ......

    Denkt euch euren Teil ...

    Grüße
    Larry
    Sieh es mal positiv : Hätte der Vertriebler gesagt : "Überprüfung kostet 500€" hättest Du ja nicht gezögert und die Überprüfung bestellt und anschließend auch den Betrag der für die Wiederherstellung verlangt wird. Durch die unverschämt hohe "Begutachtungsgebühr" hast Du jetzt die Software von Jochen näher kennengelernt. Eigendlich müsstet Du dich bei deinem Vertriebler bedanken
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  8. #7
    Avatar von Larry Laffer
    Larry Laffer ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    @Perfektionist:
    Zu welchem Beitrag welchen Threads sollte dieser Beitrag von dir sein ? Zu diesem Thread passt er ja wohl nicht - soll ich ihn ggf. irgendwo anders hin verschieben ? Vielleicht in "Fun zum Feierabend" ?

    Falls es aber doch hier hin soll :
    Ich lebe mittlerweile im Jahr 2013 - das Betriebssystem meines Arbeitsrechners ist Windows7-64 Bit. Mir ist nicht das Betriebssystem abgehüpft sondern das Entwicklungssystem. Und alle anderen Programme (außer allem Entwicklungssystemen von Siemens) laufen auf meinem PC stabil auch über Tage wenn es sein muß.
    Gott-sei-Dank laufen aber wenigstens die Flex-PC-Runtimes stabil - ich glaube aber mittlerweile, dass das ein Versehen von Siemens ist.

  9. #8
    Avatar von Larry Laffer
    Larry Laffer ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    @Lipperlandstern:
    500 € wäre tatsächlich ein Betrag (aber inklusive Reperatur) gewesen, den ich geschluckt hätte ... Aber daran war bei Siemens nicht zu denken ...

  10. #9
    Avatar von Larry Laffer
    Larry Laffer ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    @MeisterLampe:
    Das habe ich nicht vor - aber vielleicht helfen meine Erlebnisse ja dem Nächsten.

    Achja ... @Blockmove:
    Nochmal von wegen stabil funktionieren - so ungewöhnlich war der Fall für Siemens nicht gewesen. So, wie ich das verstanden habe, ist das immer noch recht häufig ein Thema - was immer jeweils der Auslöser dafür ist ...

  11. #10
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Larry,

    du könntest in deinem Beitrag noch den Link zu Jochen's Programm reinstellen!
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

Ähnliche Themen

  1. Step 5 startet langsam Bedienung langsam
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 10:26
  2. Reicht 95mm² Zuleitung
    Von NeuerSIMATICNutzer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 19:14
  3. Reicht Step7 Lite???
    Von Nelius im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 17:04
  4. S5 zu langsam...
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 10:05
  5. reicht eine logo? + programmier ideen
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 15:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •