Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: Der Papst tritt zurück

  1. #61
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Naja,
    dann will ich auch mal was sinnvolles beitragen:
    http://www.der-postillon.com/2013/02...-uber-den.html

    Gruß
    Mario

  2. #62
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.413
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    .. dann will ich auch mal was sinnvolles beitragen:
    http://www.der-postillon.com/2013/02...-uber-den.html..
    In dem Beitrag liest man:
    ..Sein Papstring wird nach dem Ende seiner Amtszeit zerstört..
    Das finde ich ok, nach so langer Zeit wird's aber auch Zeit. Wenn man sich das mal bildlich vorstellt, igitt. Aber warum durfte der Mann keine normale Unterwäsche tragen?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    dennis81b (22.02.2013)

  4. #63
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

  5. #64
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Meine Güte ist Wikipedia schnell ..... http://de.wikipedia.org/wiki/Jorge_Mario_Bergoglio


    Bin ja mal gespannt wie lange die nicht so positiven Sätze noch drin stehen

    Quelle : Wikipedia 13.03.2013 : 21:00 Uhr

    Ehe für Homosexuelle [Bearbeiten]


    Im Zug der Diskussion um die Öffnung der Ehe für Homosexuelle in Argentinien im Jahr 2010, sprach Jorge Bergoglio von einer „Attacke auf Gottes Plan“.[4]
    Verhältnis zur Militärdiktatur [Bearbeiten]

    Bergoglio wurde verschiedentlich eine zu große Nähe zur früheren argentinischen Militärdiktatur von 1976 bis 1983 und deren selbsterklärten „Schmutzigen Krieg“ gegen Oppositionelle vorgeworfen. Die Diktatoren ließen bis zu 30.000 als „subversiv“ eingestufte echte oder vermeintliche Regimegegner heimlich entführen und ermorden, die als Desaparecidos (span. Die Verschwundenen) bekannt geworden sind. Der Menschenrechtsanwalt Marcelo Perrilli warf dem in Argentinien als „Kardinal der Armen“ verehrten Bergoglio 2005 vor, in das gewaltsame Verschwindenlassender Jesuiten Franz Jalics und Orlando Yorio im Jahr 1976 verwickelt gewesen zu sein. Perrilli erstattete deshalb Anzeige gegen Bergoglio bei einem Gericht in Buenos Aires. Ein Sprecher des Kardinals bezeichnete die Anzeige als Verleumdung.[5] Nachdem sie wieder freigekommen waren, sagten Jalics und Yorio gegenüber dem Ordensgeneral Pedro Arrupe in Rom aus, sie seien von Bergoglio denunziert worden. Noch während die beiden Priester verschwunden waren, hatte Bergoglio Arrupe brieflich mitgeteilt, Jalics und Yorio seien aus dem Jesuitenorden ausgeschlossen worden.[6]
    Während der Militärdiktatur kam es zu weiteren Entführungen und Misshandlungen von Seminaristen, Mitarbeitern des Colegio Máximo San José und politischen Aktivisten in San Miguel, einige davon unter Beteiligung des Jesuitenpaters Martín González. Betroffene und Zeitzeugen sind der Ansicht, dies hätte nicht ohne das Wissen Bergoglios geschehen können, der während seiner Amtszeit als Ordensprovinzial seinen Sitz im Colegio Máximo hatte.[7]
    2010 erklärte der ehemalige Jesuit Miguel Ignacio Mom Debussy, der Bergoglio als Chauffeur gedient hatte, dieser habe sich während der Diktatur mehrfach mit dem Juntamitglied Emilio Massera getroffen. Bergoglio habe gesagt, es sei ihm bei den Treffen darum gegangen, den Jesuitenorden und seine Novizen zu schützen. Bergoglio habe „nicht ablehnend“ über Masseras politische Pläne gesprochen.[7]
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  6. #65
    Avatar von AUDSUPERUSER
    AUDSUPERUSER ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Aber er hat sich den Namen Franziskus gegeben. Und der Heilige Franziskus hat sich auch geleutert

    Als Walter III. von Brienne, ein Lehnsmann des Papstes, 1204 oder 1205 einen Kriegszug nach Apulien in Süditalien vorbereitete, um dort für den Papst die Herrschaft gegen die Staufer wiederzugewinnen, machte Franziskus sich mit Pferd und Rüstung auf den Weg nach Apulien, um sich dem papsttreuen Ritter anzuschließen, kehrte aber um, als er noch auf dem Weg dorthin war. Die Legenden erklärten seine Umkehr damit, dass Franziskus von Gott im Traum aufgerufen worden sei, sich statt in den Dienst eines weltlichen Ritters in den Dienst Gottes zu stellen; so träumte er laut der zweiten Franziskus-Biographie des Thomas von Celano, dass er wie folgt angesprochen worden sei:
    „Wer kann dir Besseres geben? Der Herr oder der Knecht“Franz antwortet: „Der Herr!“Darauf die Stimme: „Warum dienst du dem Knecht statt dem Herrn?“Franz: „Was willst du Herr, das ich tun soll?“Der Herr: „Kehre zurück in deine Heimat, denn ich will dein Gesicht in geistlicher Weise erfüllen.“ Franziskus zog sich in der folgenden Zeit zunehmend aus seinem Freundeskreis zurück und suchte die Einsamkeit. 1205 oder 1206 unternahm er eine Wallfahrt nach Rom, auf der er der Legende nach mit einem Bettler die Kleidung tauschte, um das Leben in vollkommener Armut „auszuprobieren“. Sein Verhalten brachte ihn in Konflikt mit seinem Vater, der mit seinem ältesten Sohn große Pläne hatte und es nicht duldete, dass er Waren aus dem Laden als Almosen gab.


    Quelle Wikipedia
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  7. #66
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen


    Bin ja mal gespannt wie lange die nicht so positiven Sätze noch drin stehen
    Kannst ja wieder rein stellen, ist doch eine freie Enzyklopädie
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 18:59
  2. Mehdorn tritt zurück! :)
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 14:25
  3. Kinderzuschlag zurück bezahlen
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 10:10
  4. UG kommt zurück!
    Von zotos im Forum Stammtisch
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 16:55
  5. Rudi tritt zurück! Warum?
    Von plc_tippser im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 19:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •