Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: "Aufzucht" von SPS-Programmierern

  1. #11
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Hier muß man vorsichtig mit pauschalen Aussagen umgehen.
    Das Spektrum von Mitarbeitern reicht von Bauhelfern bis hin zu Uni-Absolventen.
    Dass sich hier die Vermittlungsquoten unterscheiden, ist klar.

    Ausserdem ist speziell Randstad nicht nur eine Zeitarbeitsfirma.
    Werft mal einen Blick auf deren Internet-Seite.

    Gruß
    Dieter
    Habe ich und gelesen, was alles angeboten wird.

    Klar gibt es einen Unterschied zwischen den Qualifikationen.
    Doch wo soll die Grenze gezogen werden?
    Facharbeiter, Techniker, Ingenieur oder Bäcker?
    Wenn eine Firma fest einstellen will, dann geht das ohne große Probleme mit einer Probezeit von sechs Monaten.
    Dann ist klar ob der oder die passen.
    Daher muss es keine Zeitarbeit für die Vermittlung in eine feste Anstellung geben.

    Wobei ich den Titel "Aufzucht" klasse finde.
    Zuerst erzeugen, in den Arbeitsmarkt werfen und aufpassen, dass das gezüchtete Produkt nicht zu dick wird


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Miffi (28.02.2013)

  3. #12
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    128
    Danke
    15
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Leiharbeit ist ja ansich ganz ok, aber bei uns ist das leider so, wir dürfen nur 90% von dem stammpersonal verdienen, arbeiten aber viel mehr da die festen Faul in der Werkstatt sitzen.

    Auch wurden wir bei der Gehaltserhöhung verarscht.

    Vorher: Tariflohn 10€ + Aussertariflich 2€ = Beispiel 12€

    Nach erhöhung:
    Tariflohn: 10,50€ + Brachenzuschlag (staffelt sich)

    Da der Entleihbetrieb aber der Leihbude sagte, unsere festen verdienen 12,50 die std. Und wir nur 90% verdienen dürfen sind wir bei 11,25€

    heißt unsere Lohnerhöhung hat nur negative seiten gehabt.

    Eigentlich müssen (Quallifizierte)Leiharbeiter wesentlich teuerer sein als die festen, Schließlich machen Sie die gleiche arbeit, haben unsicherheiten wie es weiter geht, Müssen ein auto haben (als fester kann ich ja zur firma ziehen), außerdem würden die Firmen dann auch vielleicht selber wieder mehr einstellen. Guckt man beim Arbeitsamt auf der seite 95% nur leihbuden...

    ich sollte ein Lehrgang machen mit einem Bildungsgutschein, hatte alles von einer festen fima (unbefristeten vertrag etc.)

    Arbeitsamt: Nein den brauchen Sie nicht, es gibt genug jobs.... Zeitarbeit -.-

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Benni89 für den nützlichen Beitrag:

    Miffi (28.02.2013)

  5. #13
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Benni89 Beitrag anzeigen
    Eigentlich müssen (Quallifizierte)Leiharbeiter wesentlich teuerer sein als die festen, Schließlich machen Sie die gleiche arbeit, haben unsicherheiten wie es weiter geht, Müssen ein auto haben (als fester kann ich ja zur firma ziehen), außerdem würden die Firmen dann auch vielleicht selber wieder mehr einstellen.
    Da kann ich dir nur zustimmen.

    Gruß
    Dieter

  6. #14
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wenn eine Firma fest einstellen will, dann geht das ohne große Probleme mit einer Probezeit von sechs Monaten.
    Dann ist klar ob der oder die passen.
    Daher muss es keine Zeitarbeit für die Vermittlung in eine feste Anstellung geben.
    Tja nur ist es für die Personaler noch einfacher, wenn sie hier auf Personaldienstleister zurückgreifen. So gesehen die verlängerte Werkbank der Personalabteilung.

    Gruß
    Dieter

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Miffi (28.02.2013)

  8. #15
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    36
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Leiharbeiter sind auch wesentlich teuerer. Nur der Leiharbeiter an sich bekommt von dem was sein Personaldienstleistungsunternehmen für seine Arbeit verlangt nicht allzu viel ab... Schließlich will das Personaldienstleistungsunternehmen auch irgendwovon leben...
    Und das ist jetzt der neuste Trend der Personaldienstleistungsunternehmen, Personal ausbilden (meist aus Nachbarländern mit niedrigem Lohnniveau angeworben), teuer an Unternehmen verleihen aber mit Dumping Löhnen bezahlen... Leider eine traurige Entwicklung...

    Gruß
    Zersch

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Z3rschm3tt3rl1ng für den nützlichen Beitrag:

    Miffi (28.02.2013)

  10. #16
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Tja nur ist es für die Personaler noch einfacher, wenn sie hier auf Personaldienstleister zurückgreifen. So gesehen die verlängerte Werkbank der Personalabteilung.

    Gruß
    Dieter
    Leider ist die Realität anders.
    Wenn ich z.B. Autovision lese, die Zeitarbeit von VauWe, dann bekomme ich das große K...
    Wirbt wie Randstad mit guten Entwicklungsmöglichkeiten, guter Bezahlung und Übernahme in den Mutterkonzern.
    Doch ein Beispiel wie bzw wo es so funktioniert hat, kennt niemand.

    Mal ein Beispiel von und zu und über Randsad:
    Kollege war ausgeleihen wollte zu dem Kunden wechseln, doch der Kunde wollte die Ablöse nicht zahlen.
    Also weiter Zeitarbeit.
    Ist das fair und richtig?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Miffi (28.02.2013)

  12. #17
    Miffi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    71
    Danke
    70
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    In jeder Stellenausschreibung für SPS-Programmierer wird Erfahrung erwartet ... aber kaum jemand bietet den Beginnern (ungeachtet dessen Potentials) die Möglichkeit sich zu entwickeln.

    Da kommt es einem schon fast wie ein Strohhalm, der nach dieser Möglichkeit sucht.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Miffi für den nützlichen Beitrag:

    ALgG (03.03.2013)

  14. #18
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    ... jedoch denke ich das der Anteil der Mitarbeitergewinnung über Leihgeschäfte im einstelligen Prozentbereich liegen dürfte.
    ...
    das kommt darauf an, wie man die Statistik führt.

    Wenn ich IG-Metall lese, so wird sicherlich die Quote Festanstellung pro Verleihung gemessen werden. Man kann aber auch Festanstellung pro Leihmitarbeiter messen. und die mittlere Anzahl Verleihungen, bis ein Leiharbeiter seinen Festarbeitsplatz gefunden hat. Oder die Anzahl der Leiharbeiter, die entsprechend nach x Verleihungen sogar vom Verleihunternehmen geschasst werden.

    alles in allem (auch wenn ich nicht wirklich hinter dieser Aussage stehe) scheinen Arbeitgeber zufriedener mit Leiharbeitern zu sein, als mit dem, was von der Bundesagentur für Arbeit vermittelt wird.

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Perfektionist für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (28.02.2013)

  16. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Z3rschm3tt3rl1ng Beitrag anzeigen
    Leiharbeiter sind auch wesentlich teuerer.
    So pauschal stimmt diese Aussage nicht.
    Es kommt auf die Kostenrechnung im Unternehmen an.
    Kaufleute können da sehr kreativ sein. Die Kosten die von der Zeitarbeitsfirma gefordert werden sind ja noch der kleinste Teil.

    Gruß
    Dieter

  17. #20
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    alles in allem (auch wenn ich nicht wirklich hinter dieser Aussage stehe) scheinen Arbeitgeber zufriedener mit Leiharbeitern zu sein, als mit dem, was von der Bundesagentur für Arbeit vermittelt wird.
    Das mag wohl auch daran liegen, dass Zeitarbeitsfirmen mit ihren Mitarbeitern Geld verdienen müssen.
    Im Jobcenter zählt nur die Statistik.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 08:25
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 12:08
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  4. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 11:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •