Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: GEZ-Umstellung "Radio am Arbeitsplatz"

  1. #1
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich hatte (wie viele ehrliche AN auch ) bei der GEZ ein "Radio am Arbeitsplatz" angemeldet.
    Ende 2012 habe ich mich (u. A. bei www.gez.de) informiert, was bei der anstehenden Umstellung zu machen wäre.

    Dort hieß es: "mach gar nix", "machen alles wir gerne für dich", "wir machen das bestimmt richtig", "du brauchst dich um nix kümmern", "wie arbeiten mit den Einwohnermeldeämtern zusammen und gleichen mit denen ab" etc..

    Also habe ich wir mir aufgetan NIX GEMACHT

    Was ist nun passiert:
    Bei der Umstellung 2012 / 2013 ist wohl aus meinem "Radio am Arbeitsplatz" ein "zweiter Wohnsitz" geworden (die haben das doppelte vom erwarteten Betrag eingezogen).
    Einem (ebenfalls ehrlichen) Arbeitskollegen ist genau das gleiche passiert, so daß ich hier von "Methode" ausgehe.
    Auch bei meinem Bruder ist bei der Umstellung ein Schnitzer passiert (wohnt mit meiner Mutter in einem Haushalt und jeder der beiden hatte natürlich seine Geräte bei der GEZ gemeldet)

    Deshalb der Rat an alle hier:
    prüft mal eure Auszüge, ich denke daß die GEZ sie bei einigen hier "verhauen" hat

    PS: mittlerweile schreiben die auf ihrer Homepage auch, daß man sich einfach mit einem formlosen Brief melden soll und daß die Umsellung NICHT von alleine geht.
    Sie schreiben auch, daß zuviel gezahlte Beiträge selbstredend zurückgezahlt werden und entschuldigen sich auch dafür



    MfG
    Zitieren Zitieren GEZ-Umstellung "Radio am Arbeitsplatz"  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Also mein Bruder hat auch das Phänomen mit dem Haushalt, aber seit Anfang an heisst es hier: Wer nicht selbst tätig wird und sich abmeldet (z.B. weil er in einem Haushalt lebt der bereits GEZ zahlt) hat halt Pech gehabt und muss ein wenig Papierkram über sich ergehen lassen.

    Grüße

    Marcel

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Kenne auch so jemand, bei dem hat die Umstellung aber geklappt, da rechtzeitig vor Umstellung schriftlich beantragt.
    Die sollte er auch laut schreiben, deshalb ist mir unverständlich dass du "GAR NIX" machen solltest.

    Hatte aber früher schon Probleme mit GEZ wo sie für mich und meine Gattin abgebucht hatten, trotz vorheriger Ummeldung.
    Rückerstattung war kein Problem, aber der ganze unnötige Aufwand.

    Ich sage nur mal wieder eine Schweinerei einer staatlichen? Behörde. Würd mal gern wissen wieviele pflichtbewusste
    und gewissenhafte Beamte dort arbeiten.

    Abgesehen davon, dass hier wieder der Bürger eine Dienstleistung an den Staat leistet, wie auch in anderen Bereichen
    es immer häufiger vorkommt. Bei uns in der Ortsgemeinde soll z.B. der Bürger nun den Wasserzählerstand selbst melden, wo früher jemand
    ablesen gekommen ist, ohne eine Vergütung dieser Dienstleistung bei weiter steigenden Versorgerpreisen. Es wird immer toller...

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Ich hatte nun grad auch eine Abmeldung, die nicht spontan geklappt hat (Umzug Stichtag 1.1.2013). Theoretisch hätte ich echtes Paier gebraucht, aber als ich per Mail erklärte, wo die zur Abmeldung zugehörige Anmeldung war, hats dann ohne weiteren "Krieg" geklappt.

  5. #5
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Diesen und anderen Banditen darf man eben keine Einzugsermächtigung erteilen - dann können die wenigstens nicht eigenmächtig die Gebührenhöhe ändern!

    Gruß

    Holger

  6. #6
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    was für eine Aufregung hier wieder...

    http://www.clipfish.de/video/768893/viel-zu-harmlos/

    (tschuldigung, ohne Werbung hab ich es nirgens gefunden)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 08:25
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 12:08
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  4. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •