Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Was fehlt mir bzw. was wollen Firmen wirklich?

  1. #21
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Saudi-Arabien ist ja auch ein komplett anderer Kulturraum, der in diesem Fall wohl nicht unbedingt als Vergleich taugt! Der Threadersteller will sich ja schliesslich in Deutschland um eine Anstellung bewerben!
    Unsere Service-Techniker wurden aúch alle in Deutschland angestellt und reisen eben weltweit.....

  2. #22
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingHelmer Beitrag anzeigen
    Unsere Service-Techniker wurden auch alle in Deutschland angestellt und reisen eben weltweit.....
    Dann kann man sie immer noch darauf hinweisen das sie ihren Schmuck abnehmen müssen, wenn sie in solche Länder reisen.
    Es sollte jedenfalls kein Grund sein, so jemanden erst überhaupt nicht einzustellen.

  3. #23
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Dann kann man sie immer noch darauf hinweisen das sie ihren Schmuck abnehmen müssen, wenn sie in solche Länder reisen.
    Es sollte jedenfalls kein Grund sein, so jemanden erst überhaupt nicht einzustellen.
    Und genau das wird bei uns schon in einem Vorstellungsgespräch vorher geklärt. Es macht keinen Sinn eine "hätte-wenn-eventuell-könnte" -Kette aufzuspannen.
    Sind zwei Leute gleich qualifiziert, man braucht nur einen, einer trägt Schmuck, dann nimmt man den anderen, fertig.

    Es ist grundsätzlich nunmal IMMER von Nachteil, wenn man Metall im Gesicht trägt.

    Vor kurzem wurden 2 Leiharbeiter nach Qassim in Saudi geschickt, die sich bereiterklärten, den Schmuck abzunehmen. Es wurde vorher eben ein Ultimatum gestellt. Es gibt derzeit so viele qualifizierte Leute, die Arbeit suchen.

    Da können die Medien von "Facharbeitermangel" sprechen wie sie wollen, man hat heutzutage als Arbeitgeber eben immernoch die Wahl.

  4. #24
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingHelmer Beitrag anzeigen
    Und genau das wird bei uns schon in einem Vorstellungsgespräch vorher geklärt. Es macht keinen Sinn eine "hätte-wenn-eventuell-könnte" -Kette aufzuspannen.
    Sind zwei Leute gleich qualifiziert, man braucht nur einen, einer trägt Schmuck, dann nimmt man den anderen, fertig.. .
    Wenn die hauptsächlich in solchen Ländern arbeiten sollen und das der Grund ist jemanden nicht einzustellen, Ok. Wir haben unsere Kunden zu 99% in Europa und wir stellen unsere Mitarbeiter nicht nach Aussehen sondern nach Qualifikation ein.
    Bei euch scheint Aussehen ein Teil der Qualifikation zu sein. So what...


    ==================
    marlob

    Gesendet mit Tapatalk

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    zotos (18.04.2013)

  6. #25
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Bei euch scheint Aussehen ein Teil der Qualifikation zu sein.
    Abgesehen vom Gesichtsschmuck, ist ein gespflegtes Äußeres überall äußerst wichtig, sobald der Mitarbeiter gesehen werden kann.
    Und es ist nunmal so, dass die Meisten, will man es auch nicht zugeben, ein Piercing als "ungepflegt" einstufen, zumindest unterbewusst.

    Aber da der TE dies nicht vorzuweisen hat und vermutlich wie eine normale Person auch gepflegt auftritt, kann so etwas sowieso nicht der Grund sein.

    Und ja, du hast recht, bei uns sind ca. 70% aller Aufträge in Saudi-Arabien.

    Grüße,

    Florian

  7. #26
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingHelmer Beitrag anzeigen
    Abgesehen vom Gesichtsschmuck, ist ein gespflegtes Äußeres überall äußerst wichtig, sobald der Mitarbeiter gesehen werden kann.
    Und es ist nunmal so, dass die Meisten, will man es auch nicht zugeben, ein Piercing als "ungepflegt" einstufen, zumindest unterbewusst.

    Aber da der TE dies nicht vorzuweisen hat und vermutlich wie eine normale Person auch gepflegt auftritt, kann so etwas sowieso nicht der Grund sein.

    Und ja, du hast recht, bei uns sind ca. 70% aller Aufträge in Saudi-Arabien.

    Grüße,

    Florian
    Ich dachte in der heutigen Zeit würde das etwas objektiver gesehen,
    im Mittelalter wurden auch viele Menschen als Hexe verbrannt, nur weil
    die Haare rot wahren.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #27
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    989
    Danke
    114
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Ich dachte in der heutigen Zeit würde das etwas objektiver gesehen,
    im Mittelalter wurden auch viele Menschen als Hexe verbrannt, nur weil
    die Haare rot wahren.
    Nun ja, man kann es nicht ändern, es ist nunmal so.
    Also ich kenne niemanden, also absolut keinen Menschen in einer etwas angeseheneren Position mit piercing an sichtbaren Stellen.

    Ein Ohrring wäre da mal die Ausnahme (bei Männern).
    Es ist doch genau das selbe, wie immernoch die Einreise in diverse Länhder für Frauen verboten ist.

    So etwas ändert sich nicht durch gut Willen von einzelnen. Es bleit einfach ein gesellschaftliches Klischee

  9. #28
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Sorry,
    das glaube ich nicht.
    So eine Stellenausschreibung kostet richtig viel Geld, die schaltet keiner so zum Spaß.

    Ein sehr naher Freund arbeitet in so einer " merkwürdigen" Firma und wird bald freigesetzt.
    Du glaubst wohl auch alles, was in der Tagesschau kommt, gelle?
    Grüße Frank

  10. #29
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Sorry,
    das glaube ich nicht.
    So eine Stellenausschreibung kostet richtig viel Geld, die schaltet keiner so zum Spaß.
    und eine Werbeanzeige kostet genausoviel und bringt unter Umständen weniger. Manche Firmen melden dem Amt pauschal mal offene Stellen, vielleicht kommt ja ein "Dummer", sprich überdurchschnittlich qualifiziert mit unterdurchschnittlichen Ansprüchen (Gehalt...), wenn nicht, dann ist auch nicht schlimm. Wenn dann mal eine Firma tatsächlich jemanden sucht frägt sie heutzutage bei mindestens fünf Zeitarbeitsfirmen parallel nach, diese wiederum melden den Bedarf beim Amt, so wird aus einer offenen Stelle dann scheinbar die vielfache Menge an offenen Stellen, dem Amt soll's recht sein, ist gut für die Statistik.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    ducati (10.06.2014)

  12. #30
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Als langjähriger Entwickler im Freelance Bereich möchte ich aus meiner Erfahrung einige Gesichtspunkte hinzupacken.

    Es ist bekannt, dass die meisten Personalentscheidungen in diesem Bereich über Beziehungen/Bekanntschaften laufen. Da gibt es irgendwo die Notwendigkeit noch jemanden zum Projekt/Team hinzu zu nehmen und wenn jemand aus der mannschaft jemanden passenden kennt, der einsteigen könnte wird der zuerst kontaktiert. Also ist es extrem wichtig, Kontakt zu alten Kollegen, Mitschülern, Forumskollegen etc zu pflegen und auszubauen.

    Grosse Firmen sind faul und träge und machen Personal Outsourcing über "Personal Dienstleistern", ganz im Gegensatz zu der öffentlich behaupteten Devise "Unser Reichtum sind unsere Mitarbeiter". Das hat zur Folge, dass Leute, die vom Thema keine Ahnung haben (oft nicht übernommene Lehrer, abgebrochene Jura Studenten etc.), die Vorselektion machen. Dabei ist nur die Anzahl der Stempel und Diplome ausschlaggebend, reale Erfahrung können die eh nicht einschätzen.

    Personal Dienstleister sind besonders tricki, sie erfinden Jobs, lassen die Leute antanzen und füllen ihre Karteikästen. Oft haben die eben schon erwähnten Recruiter eine Sollvorgabe, z.B. 30 "Neue"/Monat in den Kasten, damit sie eine Prämie bekommen. Dann werden gegen Monats oder Quartals Ende Aktionen gestartet. "Dringend, ASAP, Vorstellungsgespräch noch diese Woche ..."

    Kleine Firmen sind besonders vorsichtig, ehe die jemanden einstellen, lassen sie lieber Überstunden machen, bis die Leute umfallen.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Zurück zum Thema  

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu RobiHerb für den nützlichen Beitrag:

    ducati (10.06.2014)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.12.2012, 08:04
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 11:11
  3. Abbruchstellen machen was sie wollen
    Von cyrix im Forum E-CAD
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 09:10
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 22:10
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 17:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •