Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Möchte von klein auf groß aufsteigen - brauche ein paar Tipps

  1. #11
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    188
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    bei step7 gegen codesys gibt hier im forum mehr als genug debatten. suchfunktion...

    wobei sich immerwieder drei themen/punkte herauskristallisieren:

    1) fast alle sind billiger als Siemens (incl. zwingende Softwareupdates).
    2) was schreibt mir der kunde vor bzw. an wenn will ich in zukunft liefern.
    3) welches system liegt mir persönlich am besten.
    lösen können beide system die aufgaben. der eine eben so, der ander eben anders .

    zum reinschnuppern:
    TIA V12 trail (21Tage):
    Siemens Industry Online Support - Automation Service, Automation Support, Simatic Service, Simatic Support, Technical Support, Technical Consulting
    eine codesys Version (in dem fall von eaton/möller):
    Eaton Automation - Downloads
    von codesys selbst:
    Download

  2. #12
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Wenn ich Beckhoff höre klingt das fast so wie Apple ... und man könnte meinen, das die Fans jeweils einer Sekte angehören.

    Ich habe leider keine guten Erfahrungen speziell mit Stepperklemmen oder dem
    DanaherMotion/KollMorgen-AntriebskontrollerDerivat gemacht. Denn diesen beherrschte
    damals nicht mal der hinzugezogene Speziallist von Beckhoff. Ich will das nicht weiter
    ausführen, aber hat mir sehr viel nicht bezahlte Zeit gekostet.

    @rN
    Ich habe ja Verständnis und ich kenne ja auch deine Maschinen. aber es ist etwas eindimensional nur von Serienmaschinen mit
    normalerweise nur einer einzigen Bedienungsstelle auszugehen.

    Was spricht gegen Beckhoff oder Codesys / Indralogic (BOSCH Opcon)?

    - Maschinen mit mehreren Steuerungen UND/ODER mehreren Bediendisplay sind nicht vernünftig integriert programmierbar
    - Es können niemals mehrere Programmierer gleichzeitig auf der Anlage programmieren (geht bei STEP7 Classic - TIA noch nicht wieder )
    - Das Thema NVRAM und Datensicherheit (außer wie auch den bekannten S7-FW-Ständen) ist bei Beckhoff nicht sehr gut gelöst.

    Ich gebe zu, ich programmiere hin und wieder gerne mit BOSCH Opcon, speziell weil dort die MES-Anbindung perfekt gelöst ist.
    Dafür müssen aber alle Teilanlagen in einzelne Stationen mit jeweils einer Steuerung und eigenem Display zerhackt werden.
    Querverkehr geht sinnvoll nur mittels DP/DP-Koppler möglich weil Codesys / Indralogic kein echtes Netzprojektierungstool bietet
    und Profinet bei BOSCH Opcon ein Randdasein fristet.
    Grüße Frank

  3. #13
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    @rN
    Ich habe ja Verständnis und ich kenne ja auch deine Maschinen. aber es ist etwas eindimensional nur von Serienmaschinen mit
    normalerweise nur einer einzigen Bedienungsstelle auszugehen.
    da hast du mal gerade eine Maschine von uns gesehen und erlaubst dir ein Urteil
    darüber was bei uns so durch das Werkstor geht.

    Da du ja weißt das ich in der Holzbearbeitung tätig bin, kann ich dir sagen der Herr Beckhoff
    hatte dort seine Anfänge. Unsere Branche Automatisiert mit Beckhoff Kleine Maschinen, Maschinen-
    Straßen und ganze Werke, mit mehr als einer Bedienstation

    Da hast du mal mit Beckhoff gespielt bist ein wenig auf die Schnauze gefallen. Wenn ich hier aufschreibe
    wie oft wir mit Siemens und deren Service auf die Schnauze gefallen sind, läuft der Firmenserver vom
    Forum heiß.

    Mein Tip an alle die wählen können wie der Themenstarter, Siemens ist für Bastler und Beckhoff für Profis.


    Leider setzen wir Siemens ein ....

  4. #14
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Mein Tip an alle die wählen können wie der Themenstarter, Siemens ist für Bastler und Beckhoff für Profis.
    Für Profis, weil man vom Support keine Hilfe erwarten kann? Ich lese hier nur mit was Beckhoff angeht.
    Die Themen wie NVRAM oder ADS oder .. oder geben mir aus der Distanz aber nicht das Bild des Perfekten.
    Grüße Frank

  5. #15
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Man kann je nach Vorliebe wirklich beide Systeme nutzen. Siemens oder eine Vielzahl von Codesys-Steuerungen. Codesys V2 ist zwar von der Oberfläche eine wenig angegraut und einige Bedienungsproblemchen nerven mit der Zeit, aber das ist nicht wirklich ein Manko. Wenn du Codesys 3 nutzen kannst, dann tu das, ist sicherlich die Zukunft von Codesys, wenn es nun mal draußen ist. Ich kenne TwinCat V2, Festo mit Codesys V2, Indralogic mit Codesys V2, die waren alle nicht schlecht, Festo und Indralogic haben ihre Antriebe sehr schön integriert, falls man das braucht, aber wenn man die Beckhoff-Teile einsetzt geht es auch da sehr gut. Eigentlich kommt es nur darauf an, wie gut ihr eure E/A-Ebene und Geräte in die Steuerung integrieren könnt, danach würde ich vielleicht entscheiden. PC-Anbindung ist heute mit allen Systemen möglich, Delta und 3000,- glaube ich nicht, Libnodave kann wohl unter bestimmten Voraussetzungen auf 1200-er Siemens-SPS zugreifen und ist kostenlos, Infos zu diesem Thema findest du hier im Forum.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    FoxMulder (14.04.2013)

  7. #16
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen

    Mein Tip an alle die wählen können wie der Themenstarter, Siemens ist für Bastler und Beckhoff für Profis.
    Das ist ein Joke, oder? Denn ansonsten wäre es echt Dummsinn; bei allen Vorbehalten, so kann man nicht argumentieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Fanta-Er (14.04.2013),marlob (14.04.2013)

  9. #17
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Für Profis, weil man vom Support keine Hilfe erwarten kann?


    Dann bist du mit dem Support von Siemens absolut zufrieden und hast immer aber auch immer
    einen kompetenten Mitarbeiter an die Strippe bekommen?
    Geändert von rostiger Nagel (14.04.2013 um 17:45 Uhr) Grund: Zitat eingefüght weil der Ralle ist dazwischen geflutscht

  10. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Das ist ein Joke, oder? Denn ansonsten wäre es echt Dummsinn; bei allen Vorbehalten, so kann man nicht argumentieren.
    Aha...du bist also neuerdings mit dem TIA Portal und deinen teuer bezahlten SUS Verträgen zufrieden.,
    das hörte sich aber in anderen Beiträgen anders an. Dann Arbeite du mal Professionell mit TIA, weil von
    der Step 7 Classic Welt wirst auch du dich irgendwann verabschieden müssen.

  11. #19
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Dann bist du mi dem Support von Siemens absolut zufrieden und hast immer aber auch immer
    einen kompetenten Mitarbeiter an die Strippe bekommen?
    Ne den Support nutze ich kaum, aber wir setzen ehrlich gesagt auch nicht jede neue Technologie sofort ein, beginnen gerade mit Profinet, bisher hat der Profibus seinen Dienst getan. Ich glaube nicht, dass der Support zaubern kann, der von Beckhoff ja auch nicht. Ich nutze eher mal die Fachberater und unseren Vertrieb um etwas anzustoßen, das lief immer ganz gut. Wir überlegen schon beim Entwurf einer Anlage, welche elektrischen Komponenten wir einsetzen, wie wir die an die SPS bekommen und sehen zu, ob wir genügend Informationen zum Thema und Produkt haben/bekommen. Manchmal geht das nicht so gut und man bekommt auch mal ein Problem, aber bisher sind wir noch nie im Nirwana gelandet.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  12. #20
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es ist schon immer erstaunlich wie schnell sich die Leute einem "Lager" verschreiben und dann nie wieder über den Tellerrand sehen wollen
    Bis vor zwei/drei Jahren hätte ich mich auch noch als bedingungslosen Beckhoff-Fan bezeichnen können. Mein erster Kontakt mit SPS war im wissenschaftlichen Bereich und da war mit Siemens nicht viel anzufangen (zu unflexibel etc.)
    In meinem 2ten Studium (Automatisierungstechnik) kam ich dann zwangläufig mit Siemens in engen Kontakt. Ich glaube in den Laboren unserer Hochschule gab es nichts, das nicht von Big S war. Und ich habe die Zeit gehasst.

    In der Firma, in der ich jetzt arbeite (schwerer Stahlbau) wird zu 90% Beckhoff-Technik verwendet. Dort war man auch ganz froh, jmd zu bekommen der Ahnung davon hat, weil ja 99% aller Absolventen nur Siemens beherrschen (das, muss ich gestehen, macht Siemens ganz clever). Ich bin aber auch für unserer Alt- und Fremdanlagen zuständig, die allesamt von Siemens-SPSen gesteuert werden.

    Mittlerweile muss ich sagen, dass ich meinen Frieden mit Big S gemacht habe. Es gibt da vieles das ich mir auch von Beckhoff wünschen würde. Andererseits kommt für mich bei Neu-Anlagen auch weiterhin nur Beckhoff in Frage, weil das Soft-SPS auf Embedded PCs -Konzept einfach viel mehr Spielraum bietet.


    Zurück zum eigentlichen Thema
    @FoxMulder
    Ich würde die Entscheidung für einen Steuerungshersteller nicht übers Knie brechen. Schreib dir auf was du derzeit von einer SPS an Funktionen (Auswahl an Bussystemen, HMI, Datenzugriff etc. ) erwartest. Dann überlege was in Zukunft noch für Anforderungen dazu kommen könnten. Wenn du die Liste hast, nehme damit direkten Kontakt zu den Herstellern auf. Lasse Vertreter zu dir kommen oder besuche sie auf Messen. Eine Online Recherche kann dir da nur einen sehr groben Überblick bieten.
    Denn mit einem hat dein Chef recht. Wenn du dich entschieden hast, wirst du die nächsten Jahre mit der Entscheidung leben müssen. Es macht nämlich wenig Sinn in diesem Bereich auf mehrer Pferde gleichzeitig zu setzen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 16:29
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 10:27
  3. Brauche mal ein paar Tips
    Von Question_mark im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 09:59
  4. Brauche paar Grundlagen in EPLAN 5.7
    Von ALBundy im Forum E-CAD
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 20:21
  5. Brauche Tipps zur Regelstrategie Klima
    Von Jo Sol im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 09:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •