Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Inbetriebnahme in Indien?

  1. #21
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ... bei den Scharfessern mithalten wenn es sein muss, aber Indien geht garnicht.

    Ich hab mal mit mehreren Malyen, Chinesen, Amerikanern, Deutschen und 2 Jungs aus Sri-Lanka an einem Tisch gesessen.

    Mit ALLEN ANDEREN hatte ich mithalten können, aber die Jungs aus Sri-Lanka haben wohl schon Chili-Saft in der Babyflasche gehabt.
    Die essen bzw. würzen in einer anderen Liga
    Ein Normalo kriegt da vorher einen Kreislaufkollaps


    MfG

  2. #22
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    830
    Danke
    255
    Erhielt 120 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Ich war ein Jahr in Indien und kann sagen, das ich es überlebt habe.
    Ich war in Pune gewesen, ca 160km südlich von Mumbai (ehm. Bombay). Das war zwar für inische Verhältnisse ne Kleinstadt (6Mio. Einwohner ), aber für mich muss ich sagen,
    das ich es dort sehr angenehm gefunden habe. Wenn ich in deiner Lage wäre, würde ich es auf Jedenfall machen, wenn du ein paar Sachen beachtest.

    Was du zuerst beachten musst, ist das du beim Arzt alle Impfungen für das Land machen läßt. Für Malaria gibt es eine Schluckimpfung, die dich ca 2 Monate halbwegs schütz.
    Ein Tipp von einem Inder: Nimm dir ein dickes Feuerzeug im Koffer mit, also ein, das viel Feuerzeugbenzin aufnehmen kann. Im Hotelzimmer dann ein Tuch damit beträufeln und
    die Viecher bleiben weg. Stinkt zwar nach Benzin im Zimmer, aber das ich weit angenehmer, als gestochen zu werden

    Bei Essen immer auf gekochtes achten. NIE Salate oder Obst essen. Milch komplett meiden. Am besten immer nur Heißes essen. Damit hatte ich keine Probleme.
    Ich hab auch an Strassenständen mir was zu essen besorgt, aber halt nur Sachen, die Frittiert oder sehr heiß waren.
    Beim Frühstück in Hotels in der Provinz gibt es nie das, was du kennst. Die haben Milch, Tee und warmen Reis mit Curry da stehn. Das wars....
    Aber es gibt an jeder Ecke eine "German Bakery". Da kann man fast alles kaufen. Geschmacklich fand ich die Produkte sehr gut und Probleme hatte ich nie.
    Was auch sehr wichtig ist: Klopapier. Wenn du noch Platz im Koffer hast, solltest du schauen, das du diese mit Klopapier stopfst. Nimm aber die Pappe in der Mitte raus, das spart
    Patz .

    Im Hotel immer schauen, das du eine Rolle mit auf Baustelle nimmst. In Indien gibt es in Firmen meist sowas nicht, da die in ein Loch im Boden ihr Geschäft erledigen und mit der
    linken Hand den Hinter wischen. Daher NIE die linke Hand eines Inders anfassen!!!! Das ist im übrigen auch in vielen Gegenden als Totsünde angesehn, sprich, wenn das jemand
    sieht, redet der nie wieder mit dir. Das gilt auch für die Kühe, die man nicht anfassen oder ansprechen sollte.

    Falls dir ein "Rinderfilet" in einem Restaurant angeboten wird, ist dies leider keins. Naja, leider eigentlich nicht, da es Wasserbüffelfleisch ist und ich finde, das es sehr gut schmeckt.
    Wasser aus der Leitung sollte man auch nicht trinken. In Hotels ist es meist auch noch mit Chlor versehn. Aber zum Duschen und Zähne putzen kann man es gebrauchen.
    Das Wasser in Flaschen hat sehr wenig Mineralien. Daher solltest du auf jedenfall Vitamin/Mineralien-Tabletten mitnehmen. Sonst bekommst du Mangelerscheinungen.
    Außer du bleibst nur 2-3 Wochen, dann nicht

    Auch wenn man keinen Alkohol trinkt, sollte man in Indien als Ausländer, der länger Zeit dort bleibt, echt überlegen, das zu machen. Und zwar Bier trinken. Damit
    nimmt man die ganzen Nährstoffe wieder auf, die man beim Schwitzen verloren hat. Forster ist ein sehr gutes Bier. Heinecken ist bei 5€ pro Dose viel zu teuer

    Vorort solltest du schauen, das du ein Taxiservice feste für dich beauftragst, das ein Fahrer dich überall immer hinfährt. Diese Fahrer warten dann z.B. vor der
    Baustelle solange auf dich, bist du kommst. Das kostet zwar ein 2-3 Euro am Tag, aber so weiß man, das man immer wieder ins Hotel kommt.
    Gib ihm aber NIE mehr als 100 Rupien Trinkgeld, sonst fangen die an dich mit Geschichten vollzulabbern und wollen immer mehr.
    Auch versuch zu vermeiden, das er in deinen Geldbeutel sehen kann, wenn du ihm das Geld gibst. Besser du nimmst es vorher schon raus und trägst es lose
    in der Tasche, bis du es ihm gibst. Lade ihn aber NIE ein, mit ins Restaurant essen zu gehen. Er darf das von seiner Kaste her nicht und darf aber auch
    von seiner Kultur her keine Einladung ablehnen. Du würdest ihn also somit in große Schwierigkeiten bringen.

    Auch solltest du schauen, das du auf jedenfall eine Kreditkarte mitnimmst. ECs kennen dort kaum welche. Wenn möglich, versuch eine Karte bei deiner
    Bank zu bekommen, die glitzert oder golden ist. Darauf stehen die Kellner in Restaurants und du bekommst einen extra Service.
    Zusätzlich solltest du ca 200Dollar in 10er Scheinen dabei haben. Damit kann man im Notfall (Krankenhaus) sich einigen Ärger ersparen!

    Woran du dich gewöhnen musst, ist das auf der Strasse dich jeder komisch anschaut und das viele versuchen bei dir zu betteln. Dabei musst du aufpassen
    niemanden dabei in die Augen zu schauen. Sonst wirst du diese Leute nicht mehr los.

    Sollten diese Punkte dich nicht verschrecken und du hälst dich daran, ist das Zusammenleben mit Indern sehr angenehm. Auch daher, weil sehr viele
    Englisch können und man so sich gut unterhalten kann.
    in Pune war ich auch, ist eine sehr humane stadt gemessen an anderen städten in indien...
    war insgesammt 3 monate da, würde auch nochmal hinfliegen...
    wenn du noch ne empfehlung brauchst, citrus-hotel in pune ist echt ok, sauber, gute fahrer...
    lass dir immer vom hotel einen fahrer bzw. taxi besorgen...
    gruss Markus

  3. #23
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Danke Krumnix.
    Frage: würdest Du selber wieder dorthin wollen?
    Ja, würde ich. Aber nicht mehr so lange. Wenn du nach einem Jahr nach Deutschland zurückkommst, schauen dich hier die Leute
    komisch an, das du bei 28° mit dickem Pulli rumläufst, weil du echt am frieren bist
    Liegt wohl daran, das der Körper sich nach 12 Monaten über 35° gewöhnt hat.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  4. #24
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Im Manager Magazin steht im aktuellen Heft ein Beitrag zu Indien. Da geht's weniger um die Gegebenheiten vor Ort sondern um die Beziehungen zwischen den Geschäftspartnern. Da gehts wohl ganz schön zur Sache LINK < nur ein kurzer Ausschnitt.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

Ähnliche Themen

  1. Inbetriebnahme
    Von sps_mitte im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 21:42
  2. Indien?
    Von ge_org im Forum Stammtisch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 14:54
  3. Schaltschrank für Indien
    Von jabba im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 20:37
  4. Störungseinsatz in Indien
    Von Exmexx im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 20:42
  5. Inbetriebnahme
    Von MRT im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •