Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Lohnt sich ein SPS Lehrgang mit anschießender Stl. Prüfung

  1. #1
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen
    ich überlege mir die ganze Zeit ob ich vielleicht auch so ein Lehrgang mitmachen sollte um in die SPS Materie etwas tiefer einzusteigen. Ich bin nur drauf gekommen weil hier im Forum einer Werbung für seinen Kurs gemacht hat. Dauert 9 Monate als Fernlehrgang und am Ende kann man die Prüfung zum Staatlich geprüften SPS Programmierer ablegen.
    Die Frage ist ob mir das was nützen wird - seid ihr alle Dpl. Ing. oder wird in der SPS Industrie auch mal zum Quereinsteiger gegriffen?
    In der Firma in der ich früher gearbeitet habe gab es nur einen mit irgendeinem höherem Abschluss der Rest (6 Mann) waren angelernte Elektriker, oder was auch immer.
    Ich selbst bin ausgebildeter Industriemechaniker, habe aber nur kurz als solcher gearbeitet. Ich habe mir durch "selbst-Studium" die "C" Hochsprachen und noch einige mehr beigebracht und war Entwickler in einer Abteilung zur industriellen Bildverarbeitung - bei uns hatten die SPS Leute nichts damit zutun. Im Moment arbeite ich in einer Firma die nur aus meinem Chef und mir besteht und so bin ich eigentlich für alles Zuständig -Entwicklung, Konstruktion, Elektro, SPS, Bildverarbeitung, Maschinenbau, und Halle fegen.
    Gäbe es für einen solchen Quereinsteiger, einen ausreichenden Arbeitsmarkt in Deutschland oder vielleicht der EU (Den Lehrgang und die Stl. Prüfung vorausgesetzt) oder ist es dann doch nur ein Wunschdenken?

    Freue mich auf eure Meinungen.
    Gruß
    I want to believe.
    Zitieren Zitieren Lohnt sich ein SPS Lehrgang mit anschießender Stl. Prüfung  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    So ein Kurs wirkt sich sicher nicht negativ in der Vita aus.
    Ob er viel bringt ist die nächste frage, weil er bestimmt Programmierkenntnisse vermittelt, aber keine praktische Erfahrung.

    Bei Dir sehe ich eher das Problem, dass Du keine Elektrofachkraft bist.
    Wenn Du als Programmierer auf der Baustelle bist, und es kommt z.B. noch ein Motor dazu, darfst Du den eigentlich nicht anschliessen.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    FoxMulder (07.05.2013)

  4. #3
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Dieses Thema wurde hier schon zu genüge durchgekaut. Vielleicht bemühst Du erstmal die Suchfunktion.
    Mal ganz davon abgesehen, darfst Du als Industriemechaniker ohne Zusatzqualífikation noch nicht einmal die Schaltschranktür öffnen, solange die Maschine eingeschaltet ist, also wäre es wahrscheinlich sinnvoller, sich erstmal zur Elektrofachkraft schulen zu lassen und nicht das Pferd von hinten aufzuzäumen. Hobby-Elektriker gibt's schon genug.
    Gruß
    Michael

  5. #4
    FoxMulder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok, das wusste ich garnicht da ich schon seit Jahren als quasi elektriker arbeite. Ein Hobby ist es also nicht. Kann man denn so eine Zusatzqualifikation berufsbegleitend erwerben. Was ist denn mit den technikern und Ing. , die sind doch eigentlich auch keine elektriker, zumindest nicht immer, da ich als Industriemechaniker auch in die Elektro - Fachrichtung studieren kann. Wenn man auf Jobbörsen nach SPS programmierern sucht werden hauptsächlich solche gesucht- fast nie steht da was von einer Elektrikerausbildung.
    I want to believe.

  6. #5
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FoxMulder Beitrag anzeigen
    Was ist denn mit den technikern und Ing. , die sind doch eigentlich auch keine elektriker...
    Worauf stützt Du diese ungeheuerliche Aussage?
    In meiner damaligen Technikerklasse hatten alle mehrere Jahre Berufserfahrung im Elektrobereich. Dies ist in Niedersachsen auch Grundvoraussetzung für die Anmeldung zum staatl. gepr. Elektrotechniker.
    Bei den Elektroingenieuren gebe ich Dir allerdings recht... (kleiner Scherz)

    Approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  7. #6
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FoxMulder Beitrag anzeigen
    ... fast nie steht da was von einer Elektrikerausbildung.
    Also, nach meiner persönlichen Erfahrung wird da meistens nach einer Elektroausbildung geschaut.
    Wenn Dir tatsächlich nicht bewusst war, dass Du als elektrotechnischer Laie den Schaltschrank, in dem die SPS hängt, im eingeschalteten Zustand noch nicht einmal öffnen darfst, dann solltest Du Dich wirklich erstmal weiterbilden, unter Umständen besitzt Du gefährliches Halbwissen. Nichts für ungut.

    Hier noch ein Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrofachkraft
    Gruß
    Michael

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu M-Ott für den nützlichen Beitrag:

    FoxMulder (07.05.2013)

  9. #7
    FoxMulder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Approx Beitrag anzeigen
    Worauf stützt Du diese ungeheuerliche Aussage?
    In meiner damaligen Technikerklasse hatten alle mehrere Jahre Berufserfahrung im Elektrobereich. Dies ist in Niedersachsen auch Grundvoraussetzung für die Anmeldung zum staatl. gepr. Elektrotechniker.
    Bei den Elektroingenieuren gebe ich Dir allerdings recht... (kleiner Scherz)

    Approx
    Voraussetzungen zur Teilnahme am Lehrgang

    Um an einem Techniker – Fernstudium zu können, ist es zunächst wichtig, dass sie über einen Berufsschulabschluss und eine fachlich geeignete Ausbildung verfügen. Alternativ genügt auch ein Berufsschulabschluss und Berufspraxis von 42 Monaten. Wenn sie diese Voraussetzungen erfüllen, haben sie die Berechtigung zur Teilnahme am Lehrgang. Schließen sie Diesen erfolgreich ab, so dient das erworbene Abschlusszeugnis, als Nachweis der ordungsgemäßen Prüfungsvorbereitung, im Falle dafür, dass sie die staatliche Techniker Prüfung ablegen wollen

    Ich habe jetz nicht so gesucht, aber so ein Zitat habe ich schon ganz heufig gelesen - Ich bin mir allerdings nicht sicher ob es auch für die Fachrichtung elektro gilt.

    Bei Ingenieuren ist es noch einfacher als quereinsteiger mitzumachen - hatte auch schon mal Probestudium mitgemacht.
    I want to believe.

  10. #8
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Ich glaube, mit dem Berufsschulabschluss ist ein fachbezogener Berufsschulabschluss gemeint, genauso die Berufspraxis.
    Gruß
    Michael

  11. #9
    FoxMulder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja kann sein... kennt einer eine Tabelle welche Berufe als "fachlich geeignet" gelten. Ich hatte sowas schon mal gesehen - kann es jetzt aber nicht finden.
    I want to believe.

  12. #10
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mal 'ne ganz andere Frage: Sthet da tatsächlich was von "staatlich geprüfter SPS-Programmierer"? Wäre mir neu, dass es das gibt.
    Gruß
    Michael

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 15:17
  2. ab wann lohnt sich die installation einer sps
    Von spickl im Forum Stammtisch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 18:07
  3. SPS Lehrgang zum SPS-Techniker nach VDMA/ZVEI
    Von kuros im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 00:04
  4. Lohnt sich HF5 für WinCC Flex 2005 SP1 ?
    Von JesperMP im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 18:31
  5. Lohnt sich Techniker machen?
    Von Schöni im Forum Stammtisch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 18:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •