Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: FUB vs. FUP: kann diese Äußerlichkeit gegen Hofer sprechen?

  1. #1
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Im jüngst verschwundenen Schrittketten-Thread wurde diese Buchempfehlung gegeben. Darf hier gerne nochmal reingestellt werden. wollt ich schon seit einem halben Jahr kaufen, hab es endlich deligiert bekommen, weil: im Buchladen komm ich nicht vorbei, schon garnicht zweimal wegen Vorbestellung. Und Amazon - ja, hab ich schonmal was gekauft, aber Passwort vergessen (und die dazugehörig verwendete E-Mail-Adresse).

    Hab nun meine kaufmännisch geschulten Mädels um das Buch gebeten - und auch schon prompt einen Tag später in der Hand.

    In der Siemens-Terminologie heißt es nun Funktionsplan. Wurde in diesem Forum schon zur Genüge gerügt, wenn jemand "FUB" schrieb. Gibt es "Funktionsbaustein"? Bei Hofer zwar nicht durchgängig, aber eben schon.

    ...reine Äußerlichkeit...

    Die erste Sichtung des Buches ist viel versprechend, für mich als prozeduralen Proggie schon etwas abschreckend, da ich dazulernen müsste, aber immerhin sagt er, damit würde ich schonmal beste Vorraussetzungen mitbringen, das OOP-Konzept zu verstehen.

    naja, soweit mal für heute abend, muss mal eben weiterblättern

    Was will ich eigentlich? Meinungen von OOP-Denkenden, die sich (entgegen der These des Buches, dass OOPler sich um Automatisierungsaufgaben nicht kümmern möchten) der Automatisierung gewidmet haben.
    Zitieren Zitieren FUB vs. FUP: kann diese Äußerlichkeit gegen Hofer sprechen?  

  2. #2
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Wurde in diesem Forum schon zur Genüge gerügt, wenn jemand "FUB" schrieb. Gibt es "Funktionsbaustein"? Bei Hofer zwar nicht durchgängig, aber eben schon.

    ...reine Äußerlichkeit...
    Meinen Senf auch mal dazu:

    Es gibt im Deutsch Sprachigen Raum auch andere SPS Hersteller als Siemens, sprich die Sprachhoheit liegt wenn schon bei der IEC oder man müsste von proprietären Dialekten sprechen.
    Das IEC genormte Schlüsselwort in ST ist FUNCTION_BLOCK.

    So halte ich es dann auch in meinen SPS Sourcen. Bei mir gibt es die 3 Abkürzungen PRG, FUN, FUB, schön übersichtlich alle 3 Buchstaben lang.


    Übrigens:
    Johannes Hofer (der Autor des besagten Buches) turnt auch hier im Forum mit,
    schreibt aktuell an der nächsten Auflage, die dann 1500 und TIA V12 mit behandelt.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Wer ist schon perfekt  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu RobiHerb für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (17.05.2013)

  4. #3
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Sorry, OT:
    Zitat Zitat von RobiHerb Beitrag anzeigen
    Das IEC genormte Schlüsselwort in ST ist FUNCTION_BLOCK.
    Ein Funktionsblock/-baustein ist aber schon was anderes als ein Programm in "Funktionsplan" (FUP) bzw. dann nach IEC "Funktionsbaustein-Sprache" (FBS) oder in Englisch "Function Block Diagram" (FBD), oder?

    Aus Wikipedia EN 61131:



    Und wenn nun mal jemand die Programmiersprache FUP meint, ist es m.M.n. schon legitim, ihm die richtige Abkürzung aufzuzeigen.
    Geändert von hucki (16.05.2013 um 23:16 Uhr) Grund: Schreibkorrekturen

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hucki für den nützlichen Beitrag:

    mnuesser (19.05.2013),Perfektionist (17.05.2013)

  6. #4
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Na, denn grüße ich mal Herrn Hofer von dieser Stelle aus herzlich.

    Bitte auch um Entschuldigung dafür, dass ich (wie immer) einen provokanten Titel für den Thread wählte.

    Kann sein, dass demnächst weniger provokante Verständnisfragen von mir unPerfekten zu dem Thema hier auftauchen, also auch ich mich hier als Dummie outen werde.

    meine Vita:
    Basic- und Maschinenprogrammierung, bevor ich in Informatikunterricht in der Oberstufe genießen durfte (da dann Pascal).
    In der Ausbildung stand dann 8085 Assembler an.
    ein bischen C in der Technikerschule und viel Käferkram (eher FUB ).
    S5 begann ich gezwungenermaßen in KOP, hatte aber dort schon weite Teile in AWL (Mathematik) und S7 ging ich vollständig zu AWL über.
    Global-DB und FC verschwanden sehr rasch aus meinen Programmen dank IDB und Multiinstanzen kamen dann auch bald dazu.
    FUP kam nie in Frage aufgrund meiner Maschinensprach- und Assemblervorkenntnisse, trotz Käferwissen.

    Mein Ziel: SCL im TIAP, wenn geht, mit OOP.

  7. #5
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Inwiefern unterstützt das TIA-Portal denn die objektorientierte Programmierung besser als das bisherigen Step 7? Steht dazu etwas in dem Buch?

    Das Programmier-Konzept bei Step 7, TIA-Portal und auch bei Codesys Version 2 ist meiner Meinung nach weitestgehend identisch. Erst bei Codesys 3 gibt es wirklich konzeptionelle Neuerungen die einem bei der OOP unterstützen. Prinzipiell konnte man einige Paradigmen schon bei Step 5 umsetzen, man musste nur das FB/Instanz-Konzept selber nachbilden. Da wir u.A. auch viele Anlagen von S5 auf S7 umbauen, habe ich viel Einblicke in S5 Programme von den verschiedensten Programmierern. Ich sehe bei der S5 Programme die moderner umgesetzt wurden als man es bei neuen S7-Programmen sieht (z.B. 50 gleiche Antriebsbausteine per Copy&Paste in einzelne FC kopieren).

  8. #6
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Inwiefern unterstützt das TIA-Portal denn die objektorientierte Programmierung besser als das bisherigen Step 7? Steht dazu etwas in dem Buch?
    Da ich im Buch auf Seite 12 eine 314 sehe, ist der Vorteil von TIAP wohl höchstens erst mit dem gegenüber Classic verbesserten SCL-Compiler für die 1500er vorhanden. Aber ich vermute, es gibt gegenüber Classic nur den Vorteil, dass man nicht mehr die Prof-Version von S7 für SCL benötigt, da SCL nun standardmäßig an Bord ist.

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ich sehe bei der S5 Programme die moderner umgesetzt wurden als man es bei neuen S7-Programmen sieht (z.B. 50 gleiche Antriebsbausteine per Copy&Paste in einzelne FC kopieren).
    Ich sehe sogar S7-Programme, da stehen in der ZuLi als Symbol für A1.1 "A1.1"
    (und ich fürchte, es wird mir ein solches begegnen, das gerade eben erst frisch geschrieben wurde). Wie Siemens auf diese Wahnsinnsidee kam, im Symboleditor die Funktion "Bearbeiten --> Symbol ergänzen" einzubauen - ich werde es nicht begreifen!!! der Menüpunkt hätte spätestens mit V5.2 wegfallen müssen.

    für mich heißt es jetzt erstmal: SCL lernen und vielleicht einen weiteren Hauch von OOP begreifen.

  9. #7
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Wie Siemens auf diese Wahnsinnsidee kam, im Symboleditor die Funktion "Bearbeiten --> Symbol ergänzen" einzubauen - ich werde es nicht begreifen!!! der Menüpunkt hätte spätestens mit V5.2 wegfallen müssen.
    Ich benutze das sehr oft! Allerdings nur für Reserve E/A, weil diese beim Export aus Eplan als sdf kein Symbol bekommen. Step7 macht diese dann aber rot.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Reserve  

  10. #8
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    Allerdings nur für Reserve E/A, ...
    OK, Du hast gewonnen! aber glaub mir, es gibt noch heute Leute, die sich sparen, Symbole zu vergeben.

    @Johannes Hofer:
    siehe vorletztes Suchergebnis:
    http://www.google.de/#sclient=psy-ab...w=1366&bih=690
    bitte korrigieren...

  11. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    OK, Du hast gewonnen! aber glaub mir, es gibt noch heute Leute, die sich sparen, Symbole zu vergeben.
    Wenn ich ein Programm, das angeblich fertig ist, und bei Operanden ohne Symbole ein Liste bekomme, dann werde ich etwas seltsam.
    Da muss der Kollege die Frage gefallen lassen, wie so etwas geschehen konnte und bis wann jeder Operand ein sinnvolles Symbol, nach Spezifikation, bekommt.
    Ein Symbol "E23.1" ist kein sinnvolles Symbol.
    So etwas muss nicht wirklich sein.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (19.05.2013)

  13. #10
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Ein Symbol "E23.1" ist kein sinnvolles Symbol.
    sodenn im Kommentar nicht vermerkt ist: frei, unbenutzt.

    Wenn bei den Referenzdaten nicht verwendete Symbole auftauchen, dann kann man das oft damit rechtfertigen, dass es Platzhalter sind. Wenn Operanden ohne Symbol auftreten: rot!!!

    ...und bitte Operandenvorrang symbolisch ab V5.2... (bei Siemens aber nicht Standardeinstellung, wenn man einen Programm- bzw. dazugehörigen Bausteinordner erstellt. Erst TIAP zwingt uns )

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 12:32
  2. 2 S7 mit PN-IO sollen miteinander sprechen
    Von Oliver im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 12:35
  3. Wer kann mir diese Codezeilen interpretieren?
    Von D4K!ZZ4 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 21:41
  4. Kann man diese Formel in S7 programmieren?
    Von Jan im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 19:44
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 14:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •