Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: IBN in China - Stundensätze und Spesen

  1. #1
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bin ziemlich weit herum gekommen in meinem (ziemlich langen) Leben aber bis jetzt habe ich das nie nach China geschafft (bei Brunei war Halt) deswegen überlege ich mir ob ich mich für eine soche IBN-Stelle bewerbe. Leider habe ich keine Ahnung was für Stundensätze hier normal sind und will mich weder zu billig verkaufen noch, durch überhöhten Ansprüche, die Chance gleich kaputt machen. Oben drauf wird oft nach Stundensätze inkl. Spesen gebeten, ich gehe davon aus, dass es hier nur um "das leibliche Wohl" geht, und dass Hotel und Flüge extra bezahlt werden - oder bin ich da (schon wieder) etwas naiv? Was kostet das Essen in einem komfortablen (und deswegen relativ teueren) Hotel?

    Ich wäre dankbar wenn mir jemand irgend welche Tips geben könnte und vielleicht auch darauf andeuten könnte, an was man sonst alles bedenken muß.

    Gruß
    Roy
    Zitieren Zitieren IBN in China - Stundensätze und Spesen  

  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    339
    Danke
    53
    Erhielt 43 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es ist nicht ganz uninteressant, WO in China du sein wirst.
    In Peking, Shanghai usw. kann man arm werden, in "kleineren" Städten gut über die Runden kommen.

  3. #3
    Avatar von RMA
    RMA ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Weiß ich nicht genau außer "Raum Peking". Es geht um eine neue Produktionslinie für einen Automobil-Hersteller (Job ist beim Lieferant, nicht Hersteller).

  4. #4
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    55 Euro/Stunde sollten drin sein (für Dich!), der Vermittler, der steckt mindestens 65/Stunde ein.

    Nie "all inclusive" vereinbaren sondern Stunden werden nach geleistet bezahlt, min xx Stunden/Woche garantieren lassen, habe schon wegen "kein Strom" Tagelang warten müssen.

    Transport (Flug und vor Ort) zahlt Auftraggeber direkt oder gegen Vorkasse.
    Hotel dito.

    Wenn Du bei Dürr in Shanghai (VW Werk) arbeitest, bekommst Du je nach Qualifikation bis 65 ohne Murren.

    Steuer (insbesondere MWST) etc dürfte Dir ja klar sein, wie es zu handhaben ist, und immer Euro und über Konto in Germany undf NIE Cash!

    Ich hatte mal ein grösseres Ding in Singapur abgelehnt, wo nur Cash möglich war.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Nicht bescheiden sein...  

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ich berechne zuzüglich zu den Stunden-/Tagessätzen immer Tagespauschalen separat:

    http://www.sis-verlag.de/praxishilfe...auschalen-2013

    Das hat für mich dann buchungstechnische Vorteile.

    Dann habe ich es am Jahresende gegenüber dem FA einfach diese steuerfreien Summen nachzuweisen.
    Grüße Frank

  6. #6
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Ich berechne zuzüglich zu den Stunden-/Tagessätzen immer Tagespauschalen separat:

    http://www.sis-verlag.de/praxishilfe...auschalen-2013

    Das hat für mich dann buchungstechnische Vorteile.

    Dann habe ich es am Jahresende gegenüber dem FA einfach diese steuerfreien Summen nachzuweisen.
    Dass das so funktioniert bei Dir, solltest Du nicht an die grosse Glocke hängen.

    Aus der aktuellen Rechtssprechung:

    "Die Pauschbeträge für Übernachtungskosten sind ausschließlich in den Fällen der Arbeitgebererstattung anwendbar (R 9.7 Absatz 3 und R 9.11 Absatz 10 Satz 7 Nummer 3 LStR)."

    Sobald Du also Selbstständig arbeitest, kannst Du nur die Kosten geltend machen, für die Du Belege hast!

    Konkret: Du machst mit dem fremden Arbeitgeber aus, Hotel etc zahlt der direkt, dafür verringerter Stundensatz ...

    In der Jahressteuererklärung deklarierst Du Deine Einkünfte abzüglich Verpflegungs und Übernachtungs Pauschale.

    Ohne Quittungen, dass Du das Hotel bezahlt hast, wird Dir die Übernachtungs Pauschale komplett vom Finanzamt gestrichen! Bei den anderen Kosten können sie zumindest versuchen zu drücken mit dem Argument Werkskantine.

    Den Fehler habe ich bei mehreren Monaten Einsatz in Türkei Izmir gemacht, 100 Euro/Tag verloren!
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Vorsicht  

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.207
    Danke
    927
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Es ging Frank ja auch gar nicht um Übernachtungskosten, sondern um die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Diese Tagessätze kann man sehr wohl als Betriebsausgabe absetzen, man muß sich halt einen Beleg schreiben, daß man sich diese Pauschale ausgezahlt hat - es gibt fertige Reisekosten-Abrechnungs-Vordrucke dafür. Als Empfänger muß man den Erhalt nicht in der ESt-Erklärung angeben, weil steuerfrei. Man braucht aber natürlich nicht versuchen, diese Pauschale nochmal per ESt-Erklärung vom FA haben zu wollen.

    Die Übernachtungskosten werden aber tatsächlich nur in der per Beleg nachgewiesenen Höhe anerkannt - falls da "Frühstück" mit draufsteht, werden die Kosten für das Frühstück abgezogen, die Höhe wird notfalls vom FA großzügig geschätzt falls nicht angegeben. Man kann nicht Verpflegungs-Pauschbeträge und zusätzlich nachgewiesene Verpflegungskosten geltend machen. Frühstück ist Verpflegungskosten - nicht Übernachtungskosten. Noch verzwickter wird es wahrscheinlich, wenn man in einer Art Halbpension übernachtet und das so auf der Rechnung steht ... solcherart Rechnungen sollte man vermeiden.


    PS:
    Ich verstehe den TE nicht so, daß er als Selbständiger in China arbeiten will. Eher als Angestellter.

    Harald
    Geändert von PN/DP (24.05.2013 um 22:31 Uhr) Grund: grrml, Übernachtungskosten werden nicht erstattet, sondern "anerkannt"
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Es ging Frank ja auch gar nicht um Übernachtungskosten, sondern um die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen.
    Korrekt Harald!
    Da ich Selbstständiger bin, geht es mir damit einfach um die exakte Trennung vom Leistungslohn zu den Pauschbeträgen (Verpflegungsmehraufwendungen OHNE Hotel)
    Damit ist die Aufteilung am Jahresende einfacher. Da ist bei Ferneinsätzen ohnehin auf die Rechnung nicht Liefer-/Leistungszeitraum schreibe sondern jeden Tag
    einzeln als Leistungstag (incl. Arbeitszeit) aufführe ist alles gegenüber dem FA sehr transparent. Hotel, Taxi und Flüge sind immer 1:1 auf er Rechnung.
    Grüße Frank

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.207
    Danke
    927
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Das habe ich als Selbständiger früher auch immer so gehalten bzw. halte es bei gelegentlichen selbständigen Einsetzen immer noch so.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #10
    Avatar von RMA
    RMA ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für die Antworten bis jetzt, hat viel geholfen. Wenn es klappt werde ich als Freiberufler unterwegs sein, also den Tip mit stundenlohn und Spesen getrennt halten war sehr nutzlich.

    Vielen Dank

    Roy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 13:12
  2. Sind eure Stundensätze geheim ?
    Von jabba im Forum Stammtisch
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:13
  3. Projekt: Hardware für IBN Unterstützung und Tests
    Von Johannes F im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 23:37
  4. Dilomarbeit in China mit CPU312C und FM357-2
    Von Kai9678 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 06:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •