Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 82

Thema: Das Arbeiten mit Classic ist zum Kotzen

  1. #41
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    wenn man zwischen Projekte kopiert:

    Da hilft es ein Metaprojekt zu erstellen, was ggf. die Symole (UDT usw.) beider Projekte hat. Soviele können das ja für EINEN FC nicht sein. Jedenfalls kann man dann die roten Zeilen im Zielprojekt minimieren.

    Auch ist es sinnvoll KOP und FUB VOR dem kopieren auf AWL zu schalten. Wenn das "rote" weg ist, kann man gerne zu KOP/FUP zurückkehren. Das meinte ich mit "Phantasie"
    Grüße Frank

  2. #42
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.631
    Danke
    377
    Erhielt 802 Danke für 643 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    wenn man zwischen Projekte kopiert:
    Da hilft es ein Metaprojekt zu erstellen, was ggf. die Symole (UDT usw.) beider Projekte hat. Soviele können das ja für EINEN FC nicht sein. Jedenfalls kann man dann die roten Zeilen im Zielprojekt minimieren.
    Auch ist es sinnvoll KOP und FUB VOR dem kopieren auf AWL zu schalten. Wenn das "rote" weg ist, kann man gerne zu KOP/FUP zurückkehren. Das meinte ich mit "Phantasie"
    Alles korrekt. Aber, viel einfacher wäre das man ein Baustein speichern konnte obwohl das es rote Stellen gibt. Es kann auch passieren das STEP7 plötzlich wahnsinnig wird besonders bei die Symbole (da ist Classic nur 99.8% stabil). Wenn es mysteriöse bugs auftaucht, kann ich in alle andere Programme sofort alles untere eine andere Name speichern, nur STEP7 erlaubt das nicht.
    Jesper M. Pedersen

  3. #43
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Das muß ich auch mal zugeben, das TIA ein unfertigen Baustein speichern kann ist eines der ganz
    großen Features von dem neuen Werkzeug. Was ich nicht verstehe, was ist da so kompleziert daran,
    das dieses nicht schon längst in der Clasic Welt eingeführt wurde. Jahrelang qualt man sich rum, was
    meiner Meinung nach hätte leicht gemacht werden können.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. #44
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Jahrelang qualt man sich rum, was
    meiner Meinung nach hätte leicht gemacht werden können.
    der Grund der Misere liegt darin, dass auf Classic die symbolische Programmierung nur aufgepfropft wurde. Solange dem Operand kein Mx.x zugewiesen wurde, geht halt speichern nicht, weil Classic noch immer in seinen Tiefen absolutwertorientiert denkt und dem Absolutwert das Symbol nur beiordnet. Das ist nun bei TIA anders, da steht das Symbol im Vordergrund der Datenhaltung.

  5. #45
    Avatar von Perfektionist
    Perfektionist ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    @Frank:
    mein Szenario ist grade, dass ich den Code von einer Maschine zur anderen mit E/A-Adressverschiebungen portieren muss, wobei die Hälfte verwertbar ist, die andere Hälfte nicht. Dabei geht es darum, etliche Einfachstüberwachungen die zu Bitmeldungen führen, alt gegen neu auszutauschen.

    Und dann kommen noch weitere Bestandteile dazu, die seit über einem Jahrzehnt nie modularisiert (gekapselt) wurden sondern global abgewickelt werden, wo dann auch ellenlattenlang die weggefallenen E/A der ZuLi auftauchen und ich jedesmal zittere, dass ich den Baustein fertig bekomme bevor das Damoklesschwert fällt.

  6. #46
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Bei E/A-Adressverschiebungen könnte man die Funktion "Umverdrahten" verwenden, ggf. in einem "Zwischenprojekt". Bei Bausteinen mit tausend roten Fundstellen kann man den Text im AWL-Editor markieren und in einen einfachen Texteditor sichern. Ok, bei FUP, KOP und tausend Netzwerken wird es schwierig. Dann hilft nur ein schöner bunter Screen-Shot zum Sichern der wertvollen Daten. Im Übrigen hängt es von der Intelligenz des Programmieres ab. Wenn es die geschilderten Probleme gibt und wenn man es nicht anders hin bekommt, dann kopiert man halt Stück für Stück in den neuen Baustein, korrigiert, sichert, usw. Das ist doch kein wirkliches Problem!

    Der nächste Schlauberger vergleicht TIA mit den Editiermöglichkeiten von Step5. Was soll das Ganze eigentlich?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #47
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    @Frank:
    mein Szenario ist grade, dass ich den Code von einer Maschine zur anderen mit E/A-Adressverschiebungen portieren muss, wobei die Hälfte verwertbar ist, die andere Hälfte nicht. Dabei geht es darum, etliche Einfachstüberwachungen die zu Bitmeldungen führen, alt gegen neu auszutauschen.
    Wo liegt das Problem?
    Ich mach das immer wie folgt:
    1. Bausteinkonsistenz prüfen
    2. Operantenvorrang auf symbolisch
    3. Bausteinkonsistenz erneut prüfen
    4. Adressen in der Symboltabelle änden (und NUR die Adressen)
    5. Bausteinkonsistenz prüfen (Dabei werden jetzt die Adressen angepasst)


    Mit der aktuellen Classic geht das in der Regel ohne viel Theater.
    Wenn man Operantenvorrang Bausteinkonsistenz und ggf. Excel entsprechend einsetzt, dann kann man mit Classic solche Thema eigentlich sehr komfortabel bearbeiten. Und wenn das nicht passt, dann gibt es immer noch UltraEdit und AWL-Quellen.

    Gruß
    Dieter

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (03.06.2013)

  9. #48
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Wenn man ein Werkzeug falsch bedient, dann funktioniert es nicht richtig.

    Wenn man immer wieder nur Fehler sucht, dann findet man auch dort welche wo keine sind.
    Also ich kann ohne viel Probleme ein Projekt mit anderer Hardware in betrieb nehmen.
    Da ist es mir völlig egal was die E/A Ebene so bietet.

    Langsam nervt mir diese Scheissgerede, dass nur das eine gut und das andere nichts taugt, auf den Nerv.
    Warum arbeiten so viele gut und gern damit und sogar erfolgreich?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #49
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Da ist es mir völlig egal was die E/A Ebene so bietet.
    So sehe ich das auch.
    Ich kopiere auf diese Art und Weise einzelne Stationen in einem Projekt oder ganze Anlagen.
    Operantenvorrang und Bausteinkonsistenz erleichtern einem unglaublich das Leben.
    Einizge Bedingung ist, dass es einigermassen sinnvolle Symbole gibt.
    WinCC flex spielt da auch recht gut mit.

    Also Perfekter da musst du wohl noch etwas bei Classic nachsitzen

    Gruß
    Dieter

  11. #50
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich denke der Perfekte hat nach zwei Jahren TIA nun schon die CLASSIC Amnesie. Wer will es ihm verdenken.
    Grüße Frank

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 09:52
  2. Das SPS-Forum und das SPS-Magazin arbeiten zusammen
    Von Martin Buchwitz im Forum Stammtisch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 09:26
  3. Arbeiten unter Spannung - Wie handhabt ihr das??
    Von MeisterLampe81 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 20:54
  4. Mit Logo T5 Ansteueren? Ist das Möglich?
    Von X-Master im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 16:58
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 12:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •