Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 76

Thema: Industrie 4.0 - Modethema oder Substanz für die Praxis?

  1. #21
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Interessant wäre, was ein Instandhalter oder Anlagenbediener dazu sagt, der ja tagtäglich mit den Anlagen zu tun hat...
    Die Instandhalter können zum Problem werden, besonders wenn sie sich als lernresistent erweisen. Aus diesem Grund versuche ich bei meinen Anlagen in den Fehlermeldungen schon 90% der möglichen Ursachen mit anzugeben.
    Wenn die Anlagenfahrer ein Problem mit der Bedienung haben, habe ich ganz klar versagt. Komplexe Anlage müssen nicht kompliziert zu bedienen sein. Sind viele Handlungsschritte in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen, wird der Bediener durch klare Anweisunge geführt und jede Eingabe auf Plausibilität geprüft.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu MasterOhh für den nützlichen Beitrag:

    Matze001 (07.06.2013)

  3. #22
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 61 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wenn ich in dieser Richtung etwas Neues machen sollte oder dürfte, dann würde ich zuerst die bestehenden Techniken mir anschauen und auch deren Sinn in Zweifel ziehen.

    Solange immer wieder versucht wird eine toten Gaul zu reiten, wird das nicht.

    Hat denn wirklich irgend ein Hersteller die Absicht etwas zu vereinfachen oder gar zu standardisieren?
    Selbst bei den Herstellern die Entwicklungssystem nach IEC bauen gibt es bei jedem Hersteller Eigenheiten.

    bike
    Das Schöne bei der VDMA-Geschichte ist, dass da eine Reihe von Maschinenbauern mit im Boot sind. Ob die das alte Herstellerverhalten der Abschottung durchbrechen können muss sich zeigen. Ich erwarte davon auch nicht eine komplette Lösung des Problems, dazu ist es zu komplex. Aber es ist auf dem Tablett und es tut sich was.
    Ich sehe das aber auch so, dass man die bestehenden Technologien und Produkte verbessern muss. Ich kennen kaum eine Branche in der Anwender solche Kompromisse eingehen (müssen?) wie dies in der elektrischen Automation der Fall ist. Natürlich ist es auch hier so: Wettbewerb belebt das Geschäft.

    Grüße

    Martin B.

  4. #23
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 61 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Komplexe Anlage müssen nicht kompliziert zu bedienen sein. Sind viele Handlungsschritte in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen, wird der Bediener durch klare Anweisunge geführt und jede Eingabe auf Plausibilität geprüft.
    Das sehe ich auch so. Bei allem (meist berechtigten) Lamentieren über die Mängel der Technik, es kommt auch darauf an was man daraus macht.

    Martin B.

  5. #24
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Die Instandhalter können zum Problem werden, besonders wenn sie sich als lernresistent erweisen. Aus diesem Grund versuche ich bei meinen Anlagen in den Fehlermeldungen schon 90% der möglichen Ursachen mit anzugeben.
    Wenn die Anlagenfahrer ein Problem mit der Bedienung haben, habe ich ganz klar versagt. Komplexe Anlage müssen nicht kompliziert zu bedienen sein. Sind viele Handlungsschritte in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen, wird der Bediener durch klare Anweisunge geführt und jede Eingabe auf Plausibilität geprüft.
    Um so ein Konzept durchboxen zu können, muß man aber einiges an Endwicklungsarbeit in
    ein Projekt reinstecken, die meisten Kunden wollen das aber nicht bezahlen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #25
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 61 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Um so ein Konzept durchboxen zu können, muß man aber einiges an Endwicklungsarbeit in
    ein Projekt reinstecken, die meisten Kunden wollen das aber nicht bezahlen.
    Da gibt es sicher auch eine große Diskrepanz zwischen den ganz großen der Branche, den Trumpfs, Optimas und Krones dieser Welt, und den vielen kleineren Maschinenbauern bzw. dann auch dem Sondermaschinenbau.

    Martin B.

  7. #26
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Die Instandhalter können zum Problem werden, besonders wenn sie sich als lernresistent erweisen. Aus diesem Grund versuche ich bei meinen Anlagen in den Fehlermeldungen schon 90% der möglichen Ursachen mit anzugeben.
    Wenn die Anlagenfahrer ein Problem mit der Bedienung haben, habe ich ganz klar versagt. Komplexe Anlage müssen nicht kompliziert zu bedienen sein. Sind viele Handlungsschritte in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen, wird der Bediener durch klare Anweisunge geführt und jede Eingabe auf Plausibilität geprüft.
    Transline 2000 lässt grüssen.

    Hast du schon jemals als Instandhalter gearbeitet?
    Die haben nicht die Zeit jeden geistigen Erguss sich anzueignen, sondern müssen ggF mit vielen verschiedenen Produkten auseinanderer setzen.
    Da geht es um Stückzahlen, da fragt keiner warum diese nicht erreicht werden.

    Es geht ja auch nicht um die Bedienung, sondern darum was geschieht wenn etwas nicht funktioniert.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Fritzen (03.05.2016)

  9. #27
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    63
    Danke
    6
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Zusammen,
    hat jd. vielleicht Informationen, indem gezeigt wird was Industrie 4.0 für SPS heißt.
    VG
    Point

  10. #28
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von point_system Beitrag anzeigen
    hat jd. vielleicht Informationen, indem gezeigt wird was Industrie 4.0 für SPS heißt.
    Dazu müsste erstmal jemand wissen, was Industrie 4.0 konkret ist.
    Momentan ist es eine Ansammlung von leeren Phrasen, Buzzwords und Technologien, die es in dieser Form seit 30 Jahren gibt.
    Lauffähige Umsetzungen findest du im MES- oder CAM-Umfeld. Aber hierbei handelt es ja eben um bekannte Technik im neuen Kleid.

    Gruß
    Dieter

  11. #29
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    @Dieter:
    Was I4.0 sein könnte hast du doch in deinem Beitrag #5 dieses Threads sehr schön beschrieben.
    Eine weitere Möglichkeit wäre, aufgrund von auftretenden Mängeln Rückschlüsse auf notwendige Maßnahmen zu nehmen.
    In einem Verbund von mehreren Anlagen könnte der Produktions-Ablauf zu einer Art Regelstrecke werden ...
    So viel zu Theorie ...
    In der Praxis sehe ich auf die Kommunikations-Schiene als die größte Hürde dabei.
    Die Frage, die man sich stellen sollte, ist aber auch, ob die SPS selbst dafür der richtige Ansatz ist. Viele von diesen Mechanismen sind nach meiner Meinung auf einem PC wesentlich besser aufgehoben - alleine schon deshalb, weil da der Datenaustausch zu "Anderen" auch wesentlich einfacher zu handeln ist.
    Es ist also ggf. eher eine Frage, wie ich meine Anlagen-Struktur aufstelle - und das wäre dann m.E. auch schon wieder I4.0 - oder ein anderer Denkansatz ...

    Gruß
    Larry

  12. #30
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ein neuer Denkansatz ist gut und muss sein.
    Liegt das Problem aber nicht meist außerhalb der Maschinen / Anlagen?
    Mir konnte noch niemand erklären, warum in Echtzeit eine Produktion geändert werden muss.
    Wenn die Planer geschlafen haben, soll das durch Industrie 4.0 kaschiert werden.
    Die Probleme die durch diese Vernetzungen von Vertrieb und Produktion werden nach unserer Anschauung mehr Probleme eingekauft als gelöst.

    Gibt es denn wirklich ein sicheres Netzwerk?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2016, 14:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 21:23
  3. suche Kamera für Industrie Bereich
    Von rostiger Nagel im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 20:46
  4. Business Netzwerk für die Industrie
    Von automationBC im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 13:34
  5. S5-Adapter für die USB-, Ethernet- oder serielle Schnittstelle
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •