Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 76 von 76

Thema: Industrie 4.0 - Modethema oder Substanz für die Praxis?

  1. #71
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @bike:

    Tja ich denke ihr seit ganz massiv vom Thema "flexible Fertigung" betroffen.
    Bei uns gibt es dazu eine Abwandlung des IKEA-Spruchs "Lebst du schon, oder wohnst du noch?" und die heißt: "Fertigst du schon, oder rüstest du doch?"
    Aber auch bei uns als typischer Hersteller mit Linienstruktur gibt es diese "tollen" Überlegungen zu "Losgröße 1"

    Das Thema Datenhaltung und Langzeitarchivierung ist eigentlich durch. Da mach ich mir keine Gedanken mehr. Nachdem ja immer mehr Business-Prozesse davon betroffen sind, gibt es hier Lösungen.
    Wichtig ist, dass einfach die Datei-Formate beschrieben sind.


    Gruß
    Dieter

  2. #72
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich hatte in letzter Zeit auch die Ehre mehrere flexieble Anlagekonzepte zu erleben. Das Ende vom Lied ist oftmals das Gegenteil.
    Die ganzen Sachen waren zum Schluß so komplex, das niemand oder nur wenige noch kapierten was und wie das überhaupt funktioniert. Ich will gar nicht darüber nachdenken, was in 5 Jahren ist, wenn wirklich niemand mehr da ist, der das Konzept mitentwickelt hat. Und die Peozesse, die ohnehin schon komplex und schwierig waren wurden fast unbeherrschbar. Von Produktivität konnte man kaum noch sprechen. Aber Hauptsache, kein steifes Konzept, sondern EInzelkomponenten, die man auch anders zusammenstellen kann.
    Ich persönlich glaube fest, wir brauchen das alles nicht. Hier wird wieder nur Bedarf geschaffen, der eigentlich nicht existiert. Aber wir werden auch nicht drum herum kommen!

    PS: Und in meiner Wohnung will ich den Kühlschrank selbst füllen + leeren, ohne IoT!!!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #73
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    @Dieter:
    Was hilft es, wenn es Datenbanken von einigen TeraByte gibt und es keine sinnvolle Auswertung gibt, da die Algorythmen dies einfach noch? nicht hergeben?

    Ein kleines Beispiel:
    Ich hatte ein "tolles" Projekt realisieren dürfen.
    Ein Bearbeitungszentrum und 5 Schrankmagazine für Werkzeuge und ein Regal mit 34 Vorrichtungen.
    Das funktioniert, aber ich habe dann einmal den Kuli in die Hand genommen und nachgerechnet.
    Da sind mehr als 4 Millionen € gebunden und nach 4 Wochen, wenn die Vorrichtung einmal benötigt wird, ist diese vom Kühlmittel so verklebt, dass der Bediener zunächst diese reinigen muss.
    So geht es auch mit den Werkzeugen.
    Solche reale Probleme sind nicht berücksichtigt und können nach meiner Erfahrung auch nicht ausgeschlossen werden.
    So sehe ich das Thema.
    Das gesamte Projekt war unendlich teuer und dies wurde mit dem Argument, dass die Grundlagen gelegt werden müssen, realisiert.
    Verdient wurde damit eher weniger.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  4. #74
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.239 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    @bike:

    Ich war letztes Jahr auf einer Info-Veranstaltung zum Thema I4.0. Neben all den ganz tollen Innovationen gab es auch ein gute Vorträge.
    Aus einem habe ich eine Kernaussage mitgenommen:
    Zuerst brauchen Sie das passende Problem und dann brauchen Sie Industrie 4.0. Machen Sie es anders rum, verbrennen Sie Geld
    Wenn man sich daran hält, gibt es doch sinnvolle und manchmal recht einfache Lösungen mit großen Benefit.

    Ein Beispiel bei uns sind sogenannte "Early Warning Systems" also Frühwarnsysteme.
    Hierbei werden bestimmte Produktkriterien an der Montagelinie manuell an einem Comfortpanel erfasst.
    Werden bestimmte Schwellwerte überschritten, geht eine Meldung per SMS an die entsprechenden Anlagenführer.
    Steigt der Wert weiter wird eine Eskalation ausgelöst und das ganze geht per SMS und EMail an Prozessbetreuer.
    Die Werte werden von WinCC in in eine MS-Datenbank geschrieben und werden per Reporting-Services aufbereitet.
    Im Prinzip nichts besonderes. Die Funktionalität gab es in unserem MES so nicht und ich hab einfach ein paar vorhandene Systeme mit einander verknüpft.

    Heute wird sowas bei uns als I4.0-Lösung "verkauft"

    Gruß
    Dieter

  5. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    ebt'ler (08.05.2016),Safety (09.05.2016),vollmi (09.05.2016)

  6. #75
    Registriert seit
    20.09.2014
    Beiträge
    7
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Industrie 4.0 ist doch ein Alter Hut

    Vor einigen Jahren haben sich die Maschinenführer/Schichtführer von Abteilung A und B beim Kaffeeautomaten getroffen.
    Diese haben sich dann unterhalten wie schauts aus mit dem und dem Auftrag. Dieses hat dann irgendein Ing. oder Mag. frisch aus der Uni gesehen
    dieser musste sich natürlich Profilieren machte natürlich gleich eine PowerPoint Presentation wieviel man doch einbsparen könnte wenn sich
    die Schichtführer nicht mehr am Kaffee Automaten treffen dürfen.

    Endeffekt Abteilung A weiß nicht was Abteilung B benötigt und Abteilung B weiß nicht was als nächstes von Abteilung A kommt

    Jetzt wird versucht das ganze wieder durch komplizierte Technische Überbrückungen und einen Hohen Administrativen Aufwand
    zu kompensieren.

    Dazu kommen jetzt noch Steuerungbauer, Maschinenbauer, Softwareprogrammierer die sich an einfache Standards halten sondern jeder seine eigene
    Suppe kocht.

    mfg Peter

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Peter1977 für den nützlichen Beitrag:

    vollmi (24.05.2016),winnman (26.05.2016)

  8. #76
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist jetzt aber sehr pauschal formuliert.
    Der Gedankenaustausch am Kaffeetisch ist die Arbeitzeit 10 Mal wert, da hast Du recht.
    Aber inzwischen kann Abteilung A in Deutschland und Abteilung B in Rumänien sitzen.
    Da kann ich den frisch-von-der-Uni-BWLer verstehten, das gemeinsame Kaffeepausen zu teuer sind.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2016, 14:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 21:23
  3. suche Kamera für Industrie Bereich
    Von rostiger Nagel im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 20:46
  4. Business Netzwerk für die Industrie
    Von automationBC im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 13:34
  5. S5-Adapter für die USB-, Ethernet- oder serielle Schnittstelle
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •