Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: E-Technik Bachelor, 1 Jahr SPS-Porjekteur, und nun ?

  1. #11
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen

    - im Vergleich zum Dipl. Ing wurden die Inhalte sowie Studienzeit verkürzt, d.h. es wird weniger Wissen vermittelt.
    - gerade an der Uni gilt der Bachelor eigentlich nur als Vorstufe zum Master (in der Art Vordiplom)
    - viele Unternehmen wissen mit dem Begriff Bachelor nicht viel anzufangen
    Joa leider ist das nicht überall so. Habe den gleichen Abschluss und naja.
    Also in meinem Studium wurde exakt das gleich wie im Dipl. Studium vermittelt nur in kürzerer Zeit.
    Das weiß ich, da ich Leute kennenlernte, die dort Ihren Dipl. Ing gemacht haben und zum anderen verwendeten wir die Diplomklausuren zum Üben.

    @Flux
    Wenn Dir die Arbeit so Spaß macht wie sie ist, ist die größte Voraussetzung gegeben.
    Dann würde ich als erstes versuchen dies beim großen S weitermachen zu dürfen.
    Wenn das nicht geht, bei einer Automatisierungsfirma/Ingenieursbüro in deiner Nähe bewerben. Wenn man Ahnung von der Sache hat sehe ich da kein Problem und Leute von Siemens sind meines Wissens nach gern genommen, da gut geschult.

    Falls Du den Master dran hängen willst, bewirb dich dennoch parallel in entsprechenden Unternehmen.
    Bei mir hat z.B. das Gehalt gepasst. Hätte ich statt dessen den Master gemacht, hätte ich zwei Jahre Gehalt verloren, die ich sich nie amortisiert hätten.
    In meiner letzten Firma wurde sogar 2 Jahre nach dem Ich dort anfing ein Kollege aus meinem Semester genommen, der eben noch den Master drauf setzte.
    Der machte mit seinem Master das gleiche wie ich. Von daher wird er auch nicht großartig mehr bekommen haben.

    Meine Ansicht gilt für die kleinen und mittelständigen Unternehmen. Wenn man dort ein anständiges Gehalt bekommt, hat man alles was man braucht.
    Nach ein paar Jahren Berufserfahrung ist doch sicher der Bachelor nicht mehr so wichtig. Ist zumindest auch mein empfinden am Arbeitsmarkt in meiner Nähe(hab mich vor kurzem umorientiert).

    In den großen Unternehmen kommt es leider in erster Linie darauf an, welchen Titel man trägt klar und für Forschung und Entwicklung bin ich sogar der Meinung ist Master ein muss.
    Aber das macht man als Projektingenieur im SPS-Bereich eher selten.

  2. #12
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomass5 Beitrag anzeigen
    4Jahre? Der Bachelor sollte als Qualifikation für die 2Jahre reichen... Und er kann nebenher seiner Tätigkeit weiter nachgehen...
    Cool nebenbei weiterbilden ist natürlich klasse. Dann geht das Gehalt auch nicht unnötig flöten.

  3. #13
    Avatar von Flux
    Flux ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    314
    Danke
    60
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Erstmal WOW, vielen Dank für Eure Antworten, mit soviel Resonanz hätte ich nicht gerechnet

    ich wuerde den technischen Master machen. Bachelor ist nix richtiges. Meine Meinung…
    Schaut mal hier, die Studieninhalte finde ich zu fast 90% sehr interessant und praxisrelevant: http://www.et.hs-mannheim.de/fakulta...chgruppen.html

    Was meint ihr? Hätte den Vorteil, dass es gleich in der Nähe ist.

    Sag das doch nicht so laut, dass Du Bachelor of Engineering in Elektrotechnik mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik bist.
    Die Headhunter rennen Dir sonst die Türe ein.
    Dazu müsste ich mich mal bei XING anmelden, seid ihr da auch und habt Erfahrung damit ?


    Eine zusätzliche Qualifikation in Betriebswirtschaft wird dir da auf jeden Fall Pluspunkte bringen.
    Meinste der von mir o.g. Studiengang mit den Wahlfächern "BWL2" und "Ing wird Selbständig" erfüllt diese Anforderungen ? Das wäre praxisnah (Bilanzierung, VOB), aber reine BWL vier Semester lang fänd ich zum..

    An Betrieben die "Irgendwas mit SIMATIC" machen und die Mitarbeiter suchen, mangelt es hier in D sicherlich nicht.
    Kannst du mir starke Unternehmen in der Rhein-Neckar-Region nennen ?

    Aber vieleicht hast du ja auch evtl. Lust mal über den BigS Tellerrand zu schauen?
    Ich überlege mich hier zu bewerben als Projektingenieur: http://www.hima.de/Karriere/Studente...bsolventen.php
    oder für das Traineeprogramm: http://www.hima.de/Karriere/Traineeprogramm.php

    Was meint ihr dazu ? Ist evtl. jemand von HIMA und könnte mir nähere Infos geben?

    Oder auch: http://www.eckelmann.de/karriere-aus...baden#soft-sps

    Das beschreibt so ziemlich sehr genau das, was ich bisher getan hab/tue!

    Ausland ist immer so eine Sache. Willst du da nur hin damit es im Lebenslauf gut aussieht?
    Jein, einerseits kann's meinem Lebenslauf nicht schaden, aber ich hab auch einfach Bock nochmals ins englischsprachige Ausland: für die Sprache, den Wechsel und das Erleben einer anderen Kultur, Erweiterung meines Horizonts, neue Bekanntschaften etc.

    Es ist erstmal nur eine Frage der Reihenfolge (außer beim Master vtl. den sollte man sicher nicht als letztes machen).
    Wenn ich jetzt den Master nicht mache, ich kenne mich genau, dann wohl nie!

    - gerade an der Uni gilt der Bachelor eigentlich nur als Vorstufe zum Master (in der Art Vordiplom) […] - Mit nem Master kann man sich von der Masse der Bachelor auch in Zukunft abheben
    Hm, in der Wirtschaft ist es anders, denke ich persönlich. Da kommt's eher auf Leistung an, klar die Personaler interessiert vll. noch der Titel fürs Einstiegsgehalt und bei der Frage nach Teamleiter etc, da wäre ein Master in der Tat angebracht.

    Wenn Dir die Arbeit so Spaß macht wie sie ist, ist die größte Voraussetzung gegeben.
    Dann würde ich als erstes versuchen dies beim großen S weitermachen zu dürfen.
    Ich schau morgen mal, wie ich mich intern bewerben kann.


    Wenn das nicht geht, bei einer Automatisierungsfirma/Ingenieursbüro in deiner Nähe bewerben.
    Mir fehlen wie gesagt noch ein Paar gute Adressen (halbwegs stabil/wachsend, Arbeitsbedingungen und -klima allgemein, Bezahlung, Weiterbildungsmöglichkeiten und Auslandseinsätze in der Firma, …) in der Rhein-Neckar-Region

    Bei mir hat z.B. das Gehalt gepasst. Hätte ich statt dessen den Master gemacht, hätte ich zwei Jahre Gehalt verloren, die ich sich nie amortisiert hätten.
    Ja, meine private Vorsorge + Investitionen könnt ich dann erstmal auf Eis legen. Andererseits, Geld ist nicht alles im Leben.. wir sind schließlich geistige und nicht materielle Wesen.

    für Forschung und Entwicklung bin ich sogar der Meinung ist Master ein muss.
    Wenn ich ne gute Projekteurstelle habe, bin ich zufrieden und brauch nicht noch in die Entwicklung.
    Geändert von Flux (21.06.2013 um 00:20 Uhr)
    We must all suffer from one of two pains: the pain of discipline or the pain of regret. The difference is discipline weighs ounces while regret weighs tons.

  4. #14
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    http://www.durr.com/de/karriere/stellenangebote/ vielleicht da was für dich dabei?

    Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu thomass5 für den nützlichen Beitrag:

    Flux (21.06.2013)

  6. #15
    Avatar von Flux
    Flux ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    314
    Danke
    60
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Weitere Ratschläge und Vorschläge von Bewerbungsmöglichkeiten sind natürlich weiterhin willkommen
    We must all suffer from one of two pains: the pain of discipline or the pain of regret. The difference is discipline weighs ounces while regret weighs tons.

  7. #16
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Jetzt geb ich auch meinen Senf dazu.
    Wenn Du den Job, also eigentlich eher die Branche, wirklich gern hast, wirst Du auch ohne Titeln weit kommen, wenn Du Dir einen Arbeitgeber suchst der das zu würdigen weiss.
    Ich meiner Firma ist es bunt gestreut (von der Ausbildung) und ich habe die Leute immer nur nach Gefühl aufgenommen, nie nach Titeln und schon gar nicht nach Noten (im Gegenteil, die Leute mit 4 Vierern im Maturazeugnis haben ja schon bewiesen, dass die mit minimalen Aufwand das richtige Ergebnis zusammenbekommen, jetzt braucht man jene nur zu motivieren sich auf den A.... zu setzen und ihnen die Arbeit geben, die ihnen Spass macht).
    Wir haben zB einen Dipl. Ing. Physik, Diplomarbeit irgendwas über Quantenmechanik... hmmm.. der sagte bei seinem Vorstellungsgespräch er könne alles programmieren was eine CPU hat. Und Recht hatte er. Kann er.
    Bei unseren Arten von Anlagen ist da eben auch die Kenntnis von Physik (die klassische) auch kein Nachteil, somit konnte er in kurzer Zeit Aug- in Aug mit den Herren Verfahrenstechnikern Fachdiskussionen führen... die programmtechnische Umsetzung ist sowieso selbstverständlich.
    2 junge Burschen haben HTL für IT gemacht, auch die sind nun nach bereits 4 Jahren Top- Mitarbeiter. Man muss als Arbeitgeber die MA mit dem füttern was sie am liebsten machen, das ist u.a. eben mein Job.

    Heisst unterm Strich: wenn Du lernwillig und topmotiviert bist, such Dir einen Arbeitgeber der VERSUCHT das Maximum aus Dir rauszuholen. Er wird damit Kohle verdienen und einen Teil an Dich abgeben.
    Ich persönlich habe nach der Schule genau einen Kurs (3 Tage) besucht.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Flux (11.08.2013)

  9. #17
    Avatar von Flux
    Flux ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    314
    Danke
    60
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Jetzt geb ich auch meinen Senf dazu.
    Wenn Du den Job, also eigentlich eher die Branche, wirklich gern hast, wirst Du auch ohne Titeln weit kommen, wenn Du Dir einen Arbeitgeber suchst der das zu würdigen weiss.
    Ich meiner Firma ...
    Hi Borromeus, danke für deinen Beitrag. Bei welcher Firma genau bzw. von der Art her bist du denn. Ich frage mich auch, ob ein Ing Büro in dieser Hinsicht das richtige ist, oder ob man da eher gemelkt wird (Stichwort: Weiterbildung)?

    Gruß Flux
    Geändert von Flux (29.06.2013 um 00:20 Uhr)

  10. #18
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Steinwurf zur Schweizer Grenze
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 34 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hi Flux,

    ich würde Dir den Tip geben, dass Du Dir ein kleines mittelständisches Unternehmen (als Dienstleister, nicht als Kunde) suchst und dort als Softwareprogrammier und Inbetriebnehmer startest.

    Meine Erfahrung ist, dass man in den kleineren Betrieben mehr lernt als bei grossen. Schau, dass Du mit kleinen Projekten anfangen kannst, die Du selbst oder mit Unterstützung programmierst und auch inbetrieb nimmst. Erweitere dann Dein Wissen zuerst auf Hardwareseite, dann auf Systemebene (SPS, PLS, MES, ...)

    Mit der Erfahrung wird man Dich sicher mit der Zeit auch als Projektleiter einsetzen mit Personal- und Budgetverantwortung.

    Auch bei kleinen Unternehmen kann man seinen Weg machen. Allerdings sind die Aufstiegschancen dort eher gering. Mit genügend Erfahrung wirst Du es später aber ohne Probleme auch zu grossen Unternehmen schaffen. Sei es zum grossen S oder zu anderen Firmen evtl auch auf Kundenseite.
    SPS: Step 5 und 7
    Visualisierung: Protool, WinCC flexible, WinCC, iFix, Cimplicity, Bartec, Stahl, Extec
    PLS: PCS7, DeltaV

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu falke69 für den nützlichen Beitrag:

    Flux (11.08.2013)

  12. #19
    Avatar von Flux
    Flux ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    314
    Danke
    60
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo Leute,

    ich habe die Chance beim großen S weiterzumachen, ab nun mit PCS 7! (gibt's dafür ein eigenes Unterforum ?)

    Danke für eure wertvollen Erfahrungen und Tipps!

    Flux
    We must all suffer from one of two pains: the pain of discipline or the pain of regret. The difference is discipline weighs ounces while regret weighs tons.

  13. #20
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ....es wurde also alles gut. Viel Spaß.

    Wähle einen Beruf, den du liebst,und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten. Konfuzius

Ähnliche Themen

  1. Fernstudium "SPS-Technik und IEC-Programmierung" startet wieder
    Von Fernschule Weber im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 17:48
  2. Fernstudium "SPS-Technik und IEC-Programmierung" startet wieder
    Von Fernschule Weber im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 12:05
  3. Fernstudium "SPS-Technik und IEC-Programmierung"
    Von Fernschule Weber im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 16:08
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 16:23
  5. Fernstudium "SPS-Technik und IEC-Programmierung"
    Von Fernschule Weber im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 17:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •