Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Handhabung Rufbereitschaft

  1. #21
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also nach meiner Meinung ist es der völlig falsche Weg nach dem Arbeitsrecht zu rufen.
    Klar gibt es Urteile.
    Wem hilft es?

    Wir haben bei Produktionsbegleitung die Regelung, dass der Kollege in der Woche 300 € bekommt, zusätzlich die geleistet Arbeit mit allen Zuschlägen.
    Aber solche Vereinbarungen sollten im gegenseitigen Einverständnis gefunden werden.

    Warum immer nach dem Gesetz schauen, anstelle miteinander eine Lösung suchen?
    Das nervt, nicht nur hier.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  2. #22
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.035
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Also nach meiner Meinung ist es der völlig falsche Weg nach dem Arbeitsrecht zu rufen.
    Klar gibt es Urteile.
    Wem hilft es?

    Wir haben bei Produktionsbegleitung die Regelung, dass der Kollege in der Woche 300 € bekommt, zusätzlich die geleistet Arbeit mit allen Zuschlägen.
    Aber solche Vereinbarungen sollten im gegenseitigen Einverständnis gefunden werden.

    Warum immer nach dem Gesetz schauen, anstelle miteinander eine Lösung suchen?
    Das nervt, nicht nur hier.


    bike
    Wie Funktioniert das den bei euch, wenn da ein Arbeistunfall passiert und der Kollege hat
    Nachweislich 18 std auf dem Tacho. Was erzählt ihr dann der Berufsgenossenschaft, wenn
    es da im Extremfall um eine Rente geht?

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (20.08.2013),Boxy (20.08.2013)

  4. #23
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Wie Funktioniert das den bei euch, wenn da ein Arbeistunfall passiert und der Kollege hat
    Nachweislich 18 std auf dem Tacho. Was erzählt ihr dann der Berufsgenossenschaft, wenn
    es da im Extremfall um eine Rente geht?

    Das passiert nicht.
    Es gibt für alles und alle ein zusätzliches backup.

    Ich habe klarmachen wollen, dass solche Anforderungen noch? nicht gesetzlich geklärt sind und habe die Frage aufgestellt, ob immer nur nach dem Gesetz gerufen werden muss.

    Aber das war nicht das Ansinnen wenn ich darüber schreibe wie wir es handhaben.
    Mir eigentlich klar, dass solche unsinnigen Fragen von bestimmten Leuten kommen.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  5. #24
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    @ bike

    Was willst du denn da im gegenseitigen Einverständnis vereinbaren ?

    Wenn der Mitarbeiter die maximale Arbeitszeit überschreitet, dann
    durch eine Unachtsamkeit plötzlich in der laufenden Maschine liegt
    oder
    nach Abschluss des Einsatzes sich dann übermüdet ins Auto setzt
    und einen Wegeunfall hat ?

    Die gesetzlichen Regelungen dienen schliesslich auch dem
    Schutz von deinem Leib und Leben !

    Und dann letztendlich noch eine Familie dranhängt ... ?

    Ich muss da RN ohne Vorbehalte zustimmen !
    kind regards
    SoftMachine

  6. #25
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    .
    @ bike

    Was willst du denn da im gegenseitigen Einverständnis vereinbaren ?

    Wenn der Mitarbeiter die maximale Arbeitszeit überschreitet, dann
    durch eine Unachtsamkeit plötzlich in der laufenden Maschine liegt
    oder
    nach Abschluss des Einsatzes sich dann übermüdet ins Auto setzt
    und einen Wegeunfall hat ?

    Die gesetzlichen Regelungen dienen schliesslich auch dem
    Schutz von deinem Leib und Leben !

    Und dann letztendlich noch eine Familie dranhängt ... ?

    Ich muss da RN ohne Vorbehalte zustimmen !
    Es ging, wenn ich richtig gelesen habe, hauptsächlich um die Bezahlung.
    Wie willst du eine Bereitschaft realisieren?
    Man muss nach den Stunden schauen, das ist aber hier nicht die Frage.
    Wenn ein Kollege nachts raus muss, dann bleibt der nicht bis zum Umfallen und danach die 11 Stunden daheim.

    Daher der Hinweis, zuerst mit den entsprechenden Vorgesetzen eine Vorgehensweise klären und sich nicht nur auf das Gesetz berufen.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  7. #26
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.628
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von repök Beitrag anzeigen
    Als ich frisch von der techniker schule kam, hab ich bei meinem jetzigen chef angefangen. er war seit kurzem selbstständig und damit war arbeiten wann und wo immer vorrausgesetzt. da hab ich rufbereitschaft für den normalen stdsatz gemacht (wahnsinn).
    Manchmal und bei bestimmten Chefs geht es leider nur, wenn man nach dem Gesetz/Gewerkschaft/Betriebsrat/Berufsgenossenschaft ruft. Oder Halt Arbeitgeber wechseln. Aber obs beim Neuen besser ist, weiss man meist nur hinterher...

    Gruß.

  8. #27
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.035
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Wie handhabt ihr/eure Firma das mit einer Rufbereitschaft ? Ich denke hier an eine vertragliche und/oder vergütungstechnische Regelung ...
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Es ging, wenn ich richtig gelesen habe, hauptsächlich um die Bezahlung.
    ja mit den lesen ist das so eine sache.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Larry Laffer (20.08.2013)

  10. #28
    Avatar von Larry Laffer
    Larry Laffer ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Ist schon gut ... ich habe meine Antworten ja schon erhalten ... nicht wieder mit dem Spammen anfangen.

  11. #29
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Mir ist leider nicht klar, warum bevor ein Vertrag abgeschlossen wird, zuerst nach dem Gesetz und irgendwelchen Urteilen gerufen wird.
    Also der beste Vertrag ist, wenn beide zufrieden und davon profitieren.
    Klar darf es nicht gegen bestehendes Recht verstoßen, aber nicht jedes Urteil ist recht, sondern ist nur an die bestimmt Angelegenheit abgestimmt.
    Aber nicht jede Gerichtskammer entscheidet immer wie die anderen Kammern.

    Daher kann ich nur bestätigen wie Larry schreibt: entspannen ist hier erste Bürgerpflicht.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  12. #30
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @bike

    Es gibt gesetzliche Regelungen rund um Arbeitszeiten.
    Du kannst Verträge abschliessen was du willst, mir allerdings ist lieber wenn vorher die Rechtslage für beide Seiten klar ist.
    Nach einem Unfall noch mit Krankenkasse, BG, LVA, Arbeitgeber oder sonstwem zu streiten ist sicher nicht lustig.

    Dieter

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (20.08.2013)

Ähnliche Themen

  1. Handhabung von Texteingabefeldern?
    Von whoever im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 19:41
  2. Macht hier auch wer Rufbereitschaft?
    Von Zefix im Forum Stammtisch
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 21:47
  3. Rufbereitschaft
    Von mitchih im Forum Stammtisch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 10:33
  4. Handhabung Reglerparameter
    Von adiemus84 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 17:46
  5. S7-300 Memory Card - Handhabung ?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 15:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •