Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Umschulung Elektroniker Automatisierungstechnik. Bin ich mit 32 Jahren zu alt?

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    ich stehe im Moment vor der Entscheidung, ob und welche Umschulung ich anfange und bei der Recherche über die Umschulung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bin ich auf dieses Forum gestossen.
    Ich bin 32 Jahre alt und habe ohne eine Berufsausbildung als Paketzusteller und zuletzt im Sicherheitsgewerbe gearbeitet.
    Nun hat mir die Beraterin vom Arbeitsamt vorgeschlagen, eine Umschulung anzufangen, um auch langfristig Chancen zu haben. Ich habe mir gründlich verschiedene Ausbildungsberufe angeschaut und bin beim Elektroniker Automatisierungstechnik hängengeblieben.
    Da ich für die 2 Jahre Umschulung trotz Weiterzahlung des Arbeitslosengelds meine Reserven aufbrauchen müsste, will ich nicht den falschen Beruf erlernen und möchte euch deshalb fragen:

    1. Wie ist der Arbeitsmarkt? Sind Elektroniker für Automatisierungstechnik gefragt (NRW)?
    2. Bin ich zu alt (32)?

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten
    Zitieren Zitieren Umschulung Elektroniker Automatisierungstechnik. Bin ich mit 32 Jahren zu alt?  

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Wie kommt du denn auf die Idee ????? Das aus einem Paketzusteller und jemanden aus dem Sicherheitsgewerbe ein guter Elektroniker für Automatisierungstechnik wird ????
    Machst du in deiner Freizeit was im Bereich Elektrotechnik ???? Oder schreibst vielleicht Programme in VB,C oder C++ ???

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.244
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Ist diese Umschulung eine richtige Berufsausbildung? Die Ausbildung unserer Lehrlinge dauert 3 Jahre glaube ich, aber da ist auch viel "Praxis" im Unternehmen enthalten.
    Wie deine Chance in NRW aussehen kann ich nicht beurteilen. Bei uns im Betrieb ist der Alterschnitt bei den Elektrikern recht hoch, weswegen jmd mit 32 Jahren den Alterschnitt schon ordentlich drücken würde. Deswegen bilden wir ja auch aus...

    Läuft die Schulung in Kooperation mit einem Unternehmen oder rein über die Arbeitsagentur?
    Eigentlich müssten die Leute von der ARGE einen Überblick haben, was für Fachkräfte gesucht werden.... "Eigentlich" .... Meist kommen da aber auch nur Angebote von irgendwelchen Zeitarbeitsfirmen. Und wie es in 2 Jahren aussehen wird, kann man jetzt eh nur schlecht abschätzen...

    Generell bin ich aber der Meinung, dass man mit einer richtigen Berufsqualifikation immer besser dasteht als ohne irgendetwas. Du zählst dann nicht mehr als "Ungelernter" und hast evtl. auch bessere Chancen auf Jobs die deine verbrieften Kompetenzen nur tangieren.
    Wenn es die 2 Jahre finanziell schwer wird musst du sehen wie gut du das mit einem eisernen Budget regeln kannst. Ich habe im Studium auch (trotz Nebenjob) von der Hand im Mund und meinen Ersparnissen gelebt und war pünktlich zum Abschluss pleite. Rückblickend hat sich das aber 100%ig gelohnt und die Finanzdisziplin, die ich mir zwangsweise aneignen musste, leistet mir immernoch gute Dienste

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    meine Erfahrungen sind, dass diese Umschulungen vom Arbeitsamt überhaupt nichts bringen. Egal welche Branche. Es ist eben keine wirkliche BerufsAusbildung sondern nur eine MAßnahme um Leute fuer eine gewisse Zeit aus der Arbeitslosenstatistik zu entfernen. Also Chancen auf dem Arbeitsmarkt gleich null, sorry...

  5. #5
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Ich denke, das Alter ist relativ unproblematisch. Zur Umschulung, Ausbildung kann ich nur sagen, die Hürde ist recht hoch, wenn man als Quereinsteiger es wagt.

    In diesem Bereich tummeln sich einige, die eigentlich mit ganz anderen Dingen ihr Berufsleben begonnen haben.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.

  6. #6
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    655
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Generell bin ich aber der Meinung, dass man mit einer richtigen Berufsqualifikation immer besser dasteht als ohne irgendetwas. Du zählst dann nicht mehr als "Ungelernter" und hast evtl. auch bessere Chancen auf Jobs die deine verbrieften Kompetenzen nur tangieren.

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Allerdings denke ich das man als Quereinsteiger vielleicht besser/einfacher ein Allrounder werden kann (z.B. Mechatroniker).
    Da hat man ein bedeutend größeres Spektrum an Jobs auf die man sich bewerben kann, die Chancen stehen jedenfalls einen Tick besser etwas
    mit langfristiger Perspektive zu finden als in der Automatisierung wo man heutzutage ohne Studium fast nicht mehr konkurrenzfähig ist.
    Wenn man sich dort etabliert dann hat man immernoch die Möglichkeit bzw ein besseres Fundament um in die Automatisierung zu gehen.

    Gruß, Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  7. #7
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich hab mir nun ein wenig das Berufsbild angeschaut. Und muss aus eigener Erfahrung als Umschüler (vor rd. 20 Jahren) sagen, dass Dir ein Abschluss gelingen kann, jedoch Du damit rechnen musst, nur recht durchschnittlich abzuschließen, wenn keine oder nur wenig entsprechende Vorbildung vorhanden ist.

    Als ich mit meiner Umschulung (eigentlich Erstausbildung wie bei Dir) anfing hatte ich schon massiv Vorbildung. Von diesen Leuten sitzen so etwa 2-3 Stück in der Klasse (Stärke ca. 30 Mann, Stand damals). Der Rest schreibt aber immer nur vierer. Das reicht zwar, um nach der Ausbildung irgendwas elektrisches tun zu dürfen, allerdings wird man m.E. selten etwas zu arbeiten finden, was dem Berufsbild entspricht. Leider kann ich Dir nicht davon berichten, wie es mit den Vierer-Leuten tatsächlich weiter ging.

  8. #8
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    PS: unter meinen Mitumschülern (Kommunikationselektronik Fachrichtung Informationstechnik) waren auch Leute, die deutlich älter waren und es geschafft haben, also die 32 Jahre würde ich nicht als Maßstab nehmen. Allerdings muss ich zugeben nach Blick in meinen Lebenslauf, es ist schon 25 Jahre her, dass ich mit der Umschulung begonnen hatte und da war ich erst 23.

  9. #9
    kdr15 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @MasterOhh
    Ja, es ist eine richtige Berufsausbildung mit IHK-Prüfung. Dennoch wird trotz Praktikum der Betriebsalltag fehlen, das ist mir klar.

  10. #10
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    845
    Danke
    261
    Erhielt 121 Danke für 88 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Toki0604 Beitrag anzeigen

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Allerdings denke ich das man als Quereinsteiger vielleicht besser/einfacher ein Allrounder werden kann (z.B. Mechatroniker).
    ganz ehrlich, dass sehe ich genauso...
    gruss Markus

Ähnliche Themen

  1. Prüfung Elektroniker für Automatisierungstechnik
    Von PeterEF im Forum Stammtisch
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 16:36
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 13:28
  3. Wenn ich alt bin und nicht mehr kann, werde ich:
    Von Lebenslang im Forum Stammtisch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 16:12
  4. S: Stelle als Elektroniker für Automatisierungstechnik
    Von Freak86 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 21:49
  5. Stelle als Elektroniker FR Automatisierungstechnik
    Von Tecchannel im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 15:32

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •