Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Ist Netzwerk- und Rechnertechnik aus den USA ohne Bedenken weiterhin einsetzbar?

Teilnehmer
21. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, das stört mich und useren Kunden nicht

    10 47,62%
  • Nein, ich werde bevorzugt Produkte aus nicht USA verwenden

    11 52,38%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Netzwerk- und Rechnertechnik aus den USA ohne Bedenken weiterhin einsetzbar?

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich kann die geäußerten Bedenken verstehen und nachvollziehen.
    Auch bei den meißten unserer Anlage könnte man (wenn man weiß wie) bequem von außen die Kontrolle übernehmen.
    Das wird in Zukunft sicherlich sogar noch schlimmer werden.
    Ich glaube aber nicht, dass dies über die Hardware sondern vielmehr über die installierte Software entschieden wird. Und genau da haben wir doch schon den Punkt : Betriebssystem = Windows, Fernzugriff = z.B. Teamviewer , Netzwerk = Windows Server. Ich denke mal nicht, dass ich da irgendetwas verhindern / aufhalten kann.
    Auch wenn es sich blöd anhört ... ich denke, wir haben uns die Karten schon lange gelegt ...

    Gruß
    Larry

    Nachsatz :
    Vielleicht wäre in der Umfrage der Punkt "habe ich denn eine Wahl ?" noch eine Option gewesen ...

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    ducati (07.09.2013)

  3. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Ja das mit den fahren, ich bin ja ein großer Freund von PC in der Automatisierung.
    Da kommt auch jedes mal der Teamviewer drauf, unter den vielen Dingen die wir
    versucht haben, ist es für uns das beste Werkzeug für die Fernwartung. Leider auch
    eins von diesen Mordernen, aber fragwürdigen Mitteln.
    Unsere IT führt regelmäßig Securtity-Scans über das gesamte Netzwerk durch.
    Entdecken die auf einem der Rechner, für die ich cerantwortlich bin, Software von unserer Blacklist (u.a. ist da auch Teamviewer dabei) habe ich sehr große Erklärungsnot
    Ausserdem halten sich seit Jahren die Gerüchte, dass Windows und das Betriebssystem von Cisco Backdoors hat, die von den Geheimdiensten gefordert wurden.

    Fazit: Es gibt keine Geheimnisse mehr

    Gruß
    Dieter

  4. #13
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Unsere IT führt regelmäßig Securtity-Scans über das gesamte Netzwerk durch.
    Entdecken die auf einem der Rechner, für die ich cerantwortlich bin, Software von unserer Blacklist (u.a. ist da auch Teamviewer dabei) habe ich sehr große Erklärungsnot
    Ausserdem halten sich seit Jahren die Gerüchte, dass Windows und das Betriebssystem von Cisco Backdoors hat, die von den Geheimdiensten gefordert wurden.

    Fazit: Es gibt keine Geheimnisse mehr

    Gruß
    Dieter
    Wir machen es ja bei den Kundenanlagen drauf um nicht fahren zu müssen

  5. #14
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    ... jetzt mal den Teamviewer beiseite gelassen ... ich denke mal, dass Microsoft selber (wo wird dieser Software noch geschrieben ?) schon genügend Hintertüren hat - da braucht es m.E. nichts Anderes mehr ...

  6. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Und "technisch so rückständig": Naja, neue Technologie kommt immer noch größtenteils aus den USA. Da können wir machen was wir wollen.
    Deutschland ist eher gut darin, Produkte und Verfahren über einen langen Zeitraum zu perfektionieren.
    Im Bereich Automatisierung sehe ich nicht viel aus den USA
    Obama fordert intensiv eine "Reindustrialisierung" der USA.
    Viele Bezirke beschäftigen sich gerade mit dem deutschen dualen Berufsbildungssystem.

    Also persönlich habe ich mehr Befürchtungen vor Industriespionage aus China, Russland, England, Frankreich, Italien und der Türkei.
    Dort gibt es wahrscheinlich wesentlich mehr Mechaniker, Fräser und Dreher die in der Lage sind auf ein 1/100 zu arbeiten als in den USA.

    Gruß
    Dieter

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    ALgG (15.05.2014)

  8. #16
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Ausserdem halten sich seit Jahren die Gerüchte, dass Windows und das Betriebssystem von Cisco Backdoors hat, die von den Geheimdiensten gefordert wurden.

    Fazit: Es gibt keine Geheimnisse mehr
    Aber man kann sich fragen ob wir das so belassen wollen, oder etwas ändern möchten.

    Und nichts tut den Amis mehr weh, als dass die Verkaufzahlen der relevanten Produkte signifikant absinkt.

    Bei der Auswahl des Betriebssystemens sieht es natürlich sehr mau aus. Das letzte deutsche System war ihmo Suse-Linux, was mittlerweile auch zu Novell gehört.
    Mittlerweile vertraue ich nicht mal mehr Open Source Software (siehe Debian SSL Bug, oder Android Bug im Zufallszahlengenerator). Wenn da ein Staat mit quasi unendlichen finanziellen und personellen Ressourcen dahintersteht, und eine Firma oder Person vor die Wahl stellt: entweder du machst mit, oder du bist raus (man hat dann die Wahl zwischen 100 Jahren Knast oder Wasserspielen auf der Insel) muss man mit allem rechnen.

    Dass geschnüffelt und das auch ausgenutzt wird, ist spätestens seit der Enercon Geschichte klar. Und das war noch weit vor 9/11 - danach gings ja erst richtig los.

  9. #17
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Das letzte deutsche System war ihmo Suse-Linux, was mittlerweile auch zu Novell gehört.
    SuSE hat natürlich einen Großteil zur Linux-Entwicklung beigetragen. Nur deswegen kann man SuSE-Linux kaum als deutsches System bezeichnen.
    Am ehesten deutsch war vielleicht noch Siemens Nixdorf BS2000 (bevor es von Fujitsu übernommen wurde).

    Gruß
    Dieter

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    ALgG (15.05.2014)

  11. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Wenn wir als Deutsche den Amerikanern nicht mehr Linientreu genug sind,
    also meckern über NSA, Politik und nicht mehr deren Produkte kaufen,
    wird eine Amerikanische Ratingagentur uns runterstufen und wir sind Pleite
    wie Griechenland.

  12. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Am ehesten deutsch war vielleicht noch Siemens Nixdorf BS2000 (bevor es von Fujitsu übernommen wurde).
    Du meinst bevor Nixdorf von Siemens übernommen wurde. Siemens lässt doch seine Software
    in Lummerland von Lukas und Jim Knopf schreiben, während Sie mit der wilden 13 ihre Runden drehen.

  13. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    ALgG (15.05.2014),mnuesser (07.09.2013)

  14. #20
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Du meinst bevor Nixdorf von Siemens übernommen wurde. Siemens lässt doch seine Software
    in Lummerland von Lukas und Jim Knopf schreiben, während Sie mit der wilden 13 ihre Runden drehen.
    Jetzt muss ich leider deinen OWL-Patriotismus etwas dämpfen
    BS2000 stammt nicht von Nixdorf. Siemens hat die Basis von RCA übernommen und dann eigenständig entwickelt.
    Einsatz waren Mainframes (Großrechner). Sowas konnten wir Deutsche früher sogar selber bauen und waren damit sogar erfolgreich.
    Siemens Nixdorf war mal in Europa die Nummer 2 hinter IBM auf diesem Markt.
    Bei uns standen früher auch mehrere dieser Maschinen

    Soweit ich weiß, hat Nixdorf für seine eigenen Systeme entweder Unix System V oder IBM System/360 verwendet.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. SIL2 Not-Aus ohne SPS und ohne Relais?
    Von mebe90 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 17:07
  2. SPS Teile aus den USA bestellen..Zoll?
    Von Lars123 im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 01:19
  3. Netzwerk wirkt sich auf den SPS Zyklus aus.
    Von bludie im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 08:52
  4. Netzwandler für Einsatzt in den USA benötigt
    Von Jens_Ohm im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 09:21
  5. Import aus den USA
    Von lorenz2512 im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 11:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •