Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Umfrage: Nutzung von kostenlosem, cloudbasiertem Datenlogger?

  1. #21
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Reinhard,

    Das Signal "Teil fertig" ist natürlich ein Schlüsselsignal. Und diese Info habe ich innerhalb von Minuten soweit ok.
    Doch was dann?
    Um eine vernünftige Auswertung machen zu können, brauche ich noch eine Solltakttaktzeit.
    Diese ist meist vom Teil abhängig. Also brauche ich entweder von der Maschine diese Info oder ich mus ein BDE-Terminal neben die Anlage stellen.

    Ist die Solltaktzeit überschritten, dann will man wissen warum.
    Woher kommt diese Info?

    Wieviel von den gefertigten Teilen sin i.O. wieviel sind Ausschuss?
    Auch solche Infos müssen in ein MDE-System.

    Im Prinzip sind dies die Anforderungen, die eigentlich an jedes System gestellt werden.
    An Hand dieser Basis-Informationen bin ich in der Lage einen Fertigungsprozess / eine Anlage grundlegend zu beurteilen.
    Je nachdem welcher dieser Kenngrößen "wegläuft", sind weitere Massnahmen notwendig.
    Als Basis erfassen wir den OEE-Wert. Wenn erforderlich, haben wir dann weitere Module für Qualität-, Taktzeit- und Störungsanalyse.

    Ich kann ducati nur zustimmen. Mit Aussagen wie "mal eben" und "ein paar Minuten" machst du dich extrem unglaubwürdig.

    Gruß
    Dieter

  2. #22
    reini77 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    @Dieter
    Ich stimme dir zu Allem was du sagst zu 100% zu. Ich habe genug MDE und MES Systeme in Betrieb genommen und glaub ich weiß ganz gut welche Infos man wann braucht.

    Ich glaube wir reden komplett aneinander vorbei: es ging in diesem Post von meiner Seite nie um MDE/BDE/MES Lösungen. Und die Aussage mit der einen Minute war auch nie in so einem Zusammenhang gemeint. Sondern ganz einfach nur, dass es mit überschaubarem Aufwand möglich ist, Signale die in der SPS schon existieren wo zu erfassen, zu visualisieren und analysierbar zu machen.
    Und die eigentliche Frage war ja, ob es Szenarien gibt (v.A. ausserhalb der Produktion) wo das Sinn macht wenn die SPS Hersteller ihren Kunden so eine schlanke Lösung in limitiertem Umfang kostenlos als Zusatzservice anbietet.

    Bezüglich OEE und co wollt ich noch sagen: hab ne Umfrage bei 28 kleineren Unternehmen (10-100 MA in Fertigung) bezüglich Kennzahlen gemacht. 3 davon setzen OEE ein. Ein Teil davon kannte die Kennzahl, sie wurde aber als zu komplex eingestuft. Unterm Strich hat ein Großteil der Unternehmen gemeint, dass sie für den Anfang (als Einstieg) schon mit sehr simplen Fakten zufrieden wären und dass sie diese gern selber Schritt für Schritt rausmessen wollen.
    Ich glaube man kann hier nicht von der Expertise die du besitzt auf alle Unternehmen schließen.

    Vielen Dank für dein Feedback und einen schönen Abend
    Reinhard

  3. #23
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    ich gebs auf...

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    bike (16.09.2013)

  5. #24
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Tja wenn's einfach und simpel sein soll, dann finde ich die Werma-Lösung http://www.werma.com/de/s_c105i2123/.../86064003.html simpel und innovativ.
    Funktioniert ohne LAN und Cloud.

    Gruß
    Dieter

  6. #25
    reini77 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Kenne ich gut - ist eine super Lösung. Hat halt genauso wie Cloud und co. auch ihre Vor- und Nachteile. Aber wenn es um die Auswertung von Anlagenzuständen geht echt toll!

    Eines würd mich noch interessieren wie ihr das macht:
    Wie geht ihr mit Signalen und Messwerten um, die nicht Standard MDE-Performance-Kennzahlen sind deren Aufzeichnung aber trotzdem für die kontinuierlichen Verbesserung hilfreich ist? Z.b. Energieverbrauch, Temperatur, Druck, Füllstand, etc.
    Erfasst ihr die im Rahmen der BDE? Bzw. ist eure Lösung da flexibel genug?

    Vielen Dank für die Info
    Reinhard

  7. #26
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reini77 Beitrag anzeigen
    Eines würd mich noch interessieren wie ihr das macht:
    Wie geht ihr mit Signalen und Messwerten um, die nicht Standard MDE-Performance-Kennzahlen sind deren Aufzeichnung aber trotzdem für die kontinuierlichen Verbesserung hilfreich ist? Z.b. Energieverbrauch, Temperatur, Druck, Füllstand, etc.
    Erfasst ihr die im Rahmen der BDE? Bzw. ist eure Lösung da flexibel genug?

    Vielen Dank für die Info
    Reinhard
    Zur Datenerfassung nutzen wir Standard-Scada-Systeme (WinCC oder Wonderware).
    Entweder reichen die Bordmitel schon zur Auswertung der "Sonderdaten" oder die Daten werden halt per Script in eine SQL-Datenbank geschrieben.
    Auswertung dann mit MS Business-Reporting Services, Excel oder Statistik-Tools.

    Bislang hat die Flexibelität gereicht

    Gruß
    Dieter

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    reini77 (14.09.2013)

  9. #27
    reini77 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke fürs Feedback - klingt genau nach dem, was ich mir von nem Unternehmen mit erfahrenen Leuten erwartet hätte

    Wie schon erwähnt: ich war in letzter Zeit in vielen Unternehmen, da gings bei manchen max bis zum Scada System. An SQL und Reporting Services war nicht zu denken, das KnowHow war da einfach nicht da. Bei den meisten war überhaupt bei Excel Schluss.

    Zumindest die technische Komplexität kann man in so nem Fall etwas abnehmen. Die Herausforderung der unterschiedlichen Anforderung (in der SPS, Kennzahlen, Sollwerte, Analysen) sind da schon etwas schwerer. Da bleibt es dem Anwender nicht erspart, dass er sich intensiv mit der Situation beschäftigt.

    Danke für die spannende Diskussion!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu reini77 für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (15.09.2013)

  11. #28
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reini77 Beitrag anzeigen
    Zumindest die technische Komplexität kann man in so nem Fall etwas abnehmen. Die Herausforderung der unterschiedlichen Anforderung (in der SPS, Kennzahlen, Sollwerte, Analysen) sind da schon etwas schwerer. Da bleibt es dem Anwender nicht erspart, dass er sich intensiv mit der Situation beschäftigt.
    Ich wehre mich bei uns ganz vehemend gegen die breitflächige Einführung von BDE nach dem Gießkannenprinzip.
    Es macht nur Sinn, wenn ich mich - so wie du schreibst - intensiv mit der Situation beschäftige.
    Warum an einer problemlosen Anlage BDE implementieren? Das gibt nur einen sinnlosen Zahlenfriedhof.
    Man muss im Vorfeld die Situation erfassen und dann gezielt auswerten.
    So haben wir durch simple Erfassung und Auswertung an Schlüsselstellen die Nacharbeitsrate um mehr als 30% gesenkt.
    Kosten (Hard- und Software) 9000€.

    Gruß
    Dieter

  12. #29
    reini77 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also ich finde die Einstellung toll und kann sie nur zu 100% unterschreiben! Respekt!

    Ich habe es leider relativ oft miterlebt, dass in einem Gesamtzeitraum von Monaten ein MDE eingeführt wurde, wo alle Anlagen/Maschinen gleich behandelt wurden. Die Ausarbeitung des Kennzahlenkatalogs im Pflichtenheft war zum Teil nicht sehr praxisnahe. Es wurden so wie du schreibst gute und schlechte Maschinen in einen "Topf" geworfen und für die Vergleichbarkeit quasi ein kleinster, gemeinsamer Nenner der erfassten Daten definiert.

    Hab im Gegenzug aber auch oft miterlebt, dass Mitarbeiter in der Produktion zwar die Anforderungen einzelnen Anlagen und Maschinen gut kannten, ihnen aber Zeit und technisches Wissen fehlte bzw sie nicht den Rückhalt "von oben" hatten. Diese Unternehmen bräuchten genau solche Experten wie du es bist.

    Wenn ich da 1+1 zusammenzähle wäre es ja toll, wenn man Mitarbeitern in der Produktion die Vorgangsweise die du beschrieben hast ermöglicht, ohne dass sie über umfangreiches Wissen über Themen wie SPS, OPC, SCADA, SQL, Reporting Services verfügen müssen. Damit es nicht an bürokratischen Hürden scheitert müssten auch die Kosten (im Vergleich zum Gesamt-Rollout einer MDE) je nach Anzahl angebundener Anlagen linear skalieren.
    Der Anwender könnte sich dann auf die Anforderung der einzelnen Maschine konzentrieren, wo er die jeweiligen Daten herbekommt, wie er sie aufbereitet und wie er die Maßnahmen im Zug einer kontinuierlichen Verbesserung umsetzt. Das Ganze als Ersatz für ein MDE nach dem Gießkannenprinzip...

    Wär das aus deiner Sicht ein Ansatz, der innovativ ist und einer Vielzahl kleiner Unternehmen helfen könnte?

    Liebe Grüße
    Reinhard

  13. #30
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Suchst du gerade ein neues Geschäftsmodell?
    Also um solch ein System sinnvoll aufzusetzen braucht man die genauen richtigen Angaben von der Anlage / Maschine.
    Ein Universalmodell zu bauen und damit alle Anforderungen zu erschlagen, ist nach unserer Erfahrung nicht möglich.
    Wurde aber auch hier schon mehrmals hier dir geschrieben.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    ducati (16.09.2013)

Ähnliche Themen

  1. Nutzung von Instanzdatenbausteinen...
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 15:45
  2. Legalität bei der Nutzung von Siemens DLLs
    Von Jochen Kühner im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2012, 09:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 14:16
  4. S7-400FH - gemeinsame Nutzung von CP's
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 14:14
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 12:54

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •