Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: SPS lernen mit Vorkentnissen

  1. #11
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von paka Beitrag anzeigen
    ich hab hier ja nicht meinen Lebenslauf und/oder eine Skilllist gepostet, sondern nur die Kenntnisse angeführt, die für die Frage eine Rolle spelen.
    Das denkst Du. Interessant wären eher die elektrotechnischen, verfahrenstechnischen, automatisierungstechnischen oder anlagenbautechnischen Kenntnisse gewesen.

    Zitat Zitat von paka Beitrag anzeigen
    Noch ne Anmerkung.
    Es ist eine leider weit verbreitete Unsitte in Foren, die Intension des Fragenden infrage zu stellen. Ich frage mich immer: Warum?
    Weil es keinen Sinn macht, stur auf Fragen zu antworten, welche widersprüchlich oder unsinnig sind. Da ist niemandem geholfen. DAnn lieber den Irrtum des Fragenden aufdecken und versuchen, ihn vor Schaden zu bewahren.

    PS: Ein gutes Beispiel dafür ist dieser Thread: Frage zur Anbindung eines zusätzlichen Panels an S7 313C CPU (MPI)


    Gruß.
    Geändert von ducati (16.01.2014 um 16:59 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    236
    Danke
    57
    Erhielt 118 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Paka,

    was du als Schaltschrankbauer über SPS alles wissen musst, kann dir jeder erfahrene Geselle in einer halben Stunde Einweisung vermitteln.

    Um die Grundlagen kennen zu lernen, könnte dir vielleicht ein 5-tägiger Intensivkurs genügen.

    Für eine zehnjährige Erfahrung auf dem Gebiet, benötigst du mindestens zehn Jahre...

    LG Cassandra
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“
    Und ich lächelte und war froh. – Und: Es kam schlimmer!“

  3. #13
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ich sehe das Problem, dass das Denken in Hochsprachen schon sehr anders ist wie bei der SPS. Manche kommen damit zurecht, andere nicht.
    Ich habe am Anfang nur Roboter programmiert und bin dann zu SPS gekommen. Da musste ich mich auch umgewöhnen. Aber ich kenne auch den Fall, wo Leute die aus der Hochsprachen Ecke kommen und vorher nie was mit der Industrie zu tun hatten, komplett versagen und fast schon zerbrochen sind. Das liegt aber auch an folgenden Punkte: oft auf dreckigen Baustellen mit Lärm, viel unterwegs, Programme von Leuten die aus der Elektriker Ecke kommen um somit vieles anders machen wie einer mit Hochsprachenkenntnis (was nicht schlechtes bedeutet), alleine das sorgt schon Konflikte. Der manchmal harsche Umgangston untereinder. Oft muss schnell auf der Baustelle was hergezaubert werden. Oft leider auch viel probieren geht über studieren, zum Teil hat das ganze auch viel mit Basteln zu tun und und und. Das hat ein Hochsprachen Programmierer, der Büroanwendungen macht so nicht. Sage ich mal so frei. Der ist auch jeden Tag zu hause. Kann auch anders seine Programme Planen und testen.

    Ich sag es mal so, wenn ich eine Bewerbung mit deinen Kenntnissen bekommen würde, würde ich dich nur dann einladen, wenn ich wirklich keinen anderen bekommen könnte. Und auch nur dann einstellen, wenn du bei dem Gespräch vermitteln kannst, das du ein Bastler Typ bist und kein reiner Entwickler. Also du weisst, wie ein Schraubenzieher (ja so nenne ich die ) aussieht und benutzt wird.
    Aber du kannst dich ja einfach bewerben, wenn dir der Zeitaufwand dafür nicht zu viel ist. Mehr als eine Absage kannst du nicht bekommen. Ich hoffe aber, dass dann beide Seiten, bei einem Vorstellungsgespräch mit offenen Karten spielen. Sonst, hast du am end eine neue Stelle die dir nicht gefällt.

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Dos6.22 für den nützlichen Beitrag:

    ChristophD (17.01.2014),de vliegende hollander (17.01.2014)

  5. #14
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    280
    Danke
    41
    Erhielt 96 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Hallo allerseits,

    ich bin auch Hochsprachenprogrammierer, aber da ich ein SPS-Programmiersystem programmiere kenne ich mich auch damit ein bisschen aus.
    Trotzdem würde ich mich niemals auf eine Stelle als SPS-Programmierer bewerben, genauso wenig wie man umgekehrt mit den üblichen SPS-Kenntnissen
    keinen Compiler hinbekommen wird.
    Aber das tut Paka ja auch nicht, er bewirbt sich als Schaltschrankbauer, ich nehme mal an, dass er für diesen Job schon noch irgendwas anderes mitbringt
    als Kenntnisse in JavaScript. Also insbesondere wird er sich im Klaren sein, dass man den Schaltschrank üblicherweise nicht in einem vollklimatisierten Büro aufstellt.
    Also meine Erfahrung: ich sehe oft grosse und sehr grosse SPS-Projekte. Die kann man nicht einfach so verstehen wollen und sowas kann ich auch nicht
    schreiben, aber wenn ich 20 Zeilen ST Code auf den Tisch bekomme, dann kann ich dir sagen ob die tun sollen was beabsichtigt war.
    So ungefähr darf Paka seine Kenntnisse einordnen, und ich würde mal sagen, besser als nichts.

    Bernhard
    Bernhard Werner
    3S-Smart Software Solutions (CODESYS)

  6. #15
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hochsprachen sind in Bereich SPS klar auf dem Vormarsch und von daher sind seine Kenntnisse ,sollte er Programmieren müssen, schon von Vorteil für die Firma
    Unabhängig was ob jemand AWL, FUP, Kop programmiert.
    Selbst bei Siemens hat SCL mit dem TIA Portal deutlich an Wert gewonnen und wird von Neueinsteigern in Zukunft mehr genutzt.

  7. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dos6.22 Beitrag anzeigen
    Ich sehe das Problem, dass das Denken in Hochsprachen schon sehr anders ist wie bei der SPS. Manche kommen damit zurecht, andere nicht.
    Ich habe am Anfang nur Roboter programmiert und bin dann zu SPS gekommen. Da musste ich mich auch umgewöhnen. Aber ich kenne auch den Fall, wo Leute die aus der Hochsprachen Ecke kommen und vorher nie was mit der Industrie zu tun hatten, komplett versagen und fast schon zerbrochen sind.
    Du bringst es sehr schön auf den Punkt.
    Programmieren steht bei SPS gar nicht so im Mittelpunkt. Hier sind vielmehr Verständis für Abläufe und Prozesse gefordert.
    Damit haben - meiner Erfahrung nach - viele aus der IT-Welt Probleme.
    Und wie du es sagst: Manche schaffens und manche eben nicht.

    Gruß
    Dieter

  8. #17
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    aber da hier niemand die Frage nach der lerndauer exakt mit z.b. Vollzeit ein Jahr, zwei Monate, sieben Tage und drei Stunden, beantwortet, scheint unsere Konversation den TE auch nicht mehr zu interessieren...

  9. #18
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    Hochsprachen sind in Bereich SPS klar auf dem Vormarsch

    Selbst bei Siemens hat SCL mit dem TIA Portal deutlich an Wert gewonnen und wird von Neueinsteigern in Zukunft mehr genutzt.
    Ja wer sagt das Du ??? oder wir die 10 Mann im Forum hier ??? Ich habe noch nichts bemerkt vom SCL Vormarsch außerhalb vom Forum.......... selbst meine eigenen Funktionsbausteine in SCL stoßen bei den meisten auf Ablehnung......
    Komplette Systeme in SCL so weit weg Uranus oder Neptun was vielleicht auch gut so ist.

    Ich selber bin auch noch in einer Findungsphase und weiß aber jetzt schon das SCL nicht die Lösung für alles ist sondern allenfalls eine gute Ergänzung.

  10. #19
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    @ Unimog, Ich rede nicht davon dass SCL alles ersetzen wird bei Siemens. Aber bei Berechnungen wo man bei Step 7 sich mit AWL auf jeden Fall leichter tut als KOP und FUP wird denke ich, da AWL für die 1200er wohl nicht kommen wird, wird SCL halt verwendet. Und die Anwendung einer Schleife ist in SCL halt auch schöner und besser als KOP und FUP oder AWL.
    Und im Codesys/ Beckhoff Bereich ist ST sowieso schon viel Weiter und wird dort auch ausgiebig verwendet soweit meine persönliche Erfahrung. Ich habe auch damit zu Kämpfen dass viele nur KOP und FUP wollen. Aber manches lässt sich damit halt nicht machen oder dieser Programmteil in KOP/FUP ist keinem zuzumuten. SCL sehe ich auch nur als Ergänzung wie du. Aber ein neuer Einsteiger in die Automatisierung der eine Hochsprache kann, der wird doch eher zu SCL greifen als zu AWL. Siemens AWL hat halt auch seine Eigenheiten, nur schon Akku 1,VKE,etc., die man erstmal kennen muss. Warum sollte sich dies noch jemand antun der gleich mit dem TIA Portal anfängt in seiner Laufbahn? Es wird in den neuen Beispielprogrammen für TIA von Siemens sehr viel SCL verwendet.
    Ich habe bisher keins mit AWL gefunden. TIA ist ja erst am Anfang seiner Technikgeschichte. Ich selbst habe in der Classic Welt SCL links liegen gelassen weil es nicht sauber integriert war. Aber seit TIA ist SCL für mich auch interessant geworden. Was du oder ich für eine Sprache zum programmieren nehmen oder viele andere ist nochmal eine anderes Thema. Aber für mich steht ganz klar fest, dass Hochsprachen im Bereich SPS an Bedeutung gewinnen werden oder sogar schon haben.

  11. #20
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich benutze es ja auch und das schon seit der Classic Welt.
    Aber da meine Kollegen und ich für viele verschiedene Firmen arbeiten
    und eine ganz breite Palette an Maschinen und Anwendungen haben ...... wir können uns das nicht aussuchen.....

    Weiß ich was ich einsetzen muss weil es so gewünscht ist und das sind 80% FUP + KOP + Graph und daran hat sich seit 10 Jahren nichts geändert.

    Und auch wenn alle von der Hochschule oder Studium gerne eine Hochsprache einsetzen weil vielleicht kein Bock was anderes zu lernen ...... mach ich ja auch so......wird sich erst richtig was ändern
    wenn die Leute an der Basis mit SCL bzw. Hochsprache arbeiten und das sind die Instandhalter die später die Maschinen und Anlagen warten müssen.

    Vielleicht kommt es jetzt mit TIA etwas mehr ..... wir werden sehen.

    gruß

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu UniMog für den nützlichen Beitrag:

    winnman (20.01.2014)

Ähnliche Themen

  1. SPS mit Siemens S7 oder mit Beckhoff lernen ??
    Von Kaog im Forum Stammtisch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 12:07
  2. SPS mit Siemens S7 oder mit Beckhoff lernen ??
    Von Kaog im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 07:04
  3. SPS lernen mit siemens s7 oder Beckhoff ??
    Von Kaog im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 07:04

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •