Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Ausnahmesituation, wie weiter?? Mitarbeiter Lvl Vollidiot von Steuerung verbannt!!

  1. #11
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn du dir das zutraust, mache alleine weiter. Dein Vorgesetzter muss
    dir den Rücken freihalten von aktuellen und den anderen Kunden, so das du Programm
    und HMI hintereinander abarbeiten kannst.
    Ich glaube nicht das es etwas bringt jetzt noch einen dritten (fremden) mit ins Boot zu
    holen. Wenn du dann deine Ruhe hast, geht es auch besser, solange du vor Wut kochst
    kannst du sowieso keinen klaren Gedanken fassen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    ducati (04.02.2014),Koch (04.02.2014)

  3. #12
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Nach meine Erfahrung hilft es nicht eine weitere Programmierer einzuholen. Bei mehrere Programmierer vervielfacht den Arbeit sich weil man muss alles koordinieren und abklären.
    Etwas das eventuell helfen konnte, wäre wenn du den kompletten Program simulieren kann. D.h. den gesammte Hardware wird in SPS Program simuliert. Es wird schwierig diesen Simulation 100% richtig zu kriegen, aber selbst bei 98% hilft es enorm das man den Program testen kann ohne das man etwas kaputt machen kann. Diese Simulationsprogram kannst du eventuell von eine andere Programmierer machen lassen.
    Aber mit nur 1 Woche zu Verfügung wird es schwierig.
    Du brauchst aber sicherlich hilfe um dich von alle andere Arbeitsaufgaben ausser den SPS Program zu befreien. Also ein Asistent oder sowas der bei Besprechungen teilnehmen kann usw.. Und bei der eigentliche IBN brauchst du mehrere "Augen und Ohren".
    Jesper M. Pedersen

  4. #13
    Avatar von Koch
    Koch ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Baden
    Beiträge
    71
    Danke
    43
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    ducati schrieb:
    kannst Du denn sowas selbst entscheiden?
    Ich denke, Dein Chef/Projektleiter sollte das alles klären, dafür bekommt er sein Geld.
    Nein natürlich werde ich dem PL nur Vorschläge machen. Er hat mich halt gefragt, was man noch machen könnte.

    Ich denke auch, einen Neuen dazu zu nehem und ihm die Steuerung zu übergeben ist höchstwarsch ein Nullgeschäft, da ich ihn ja an unserem Programmaufbau und an den Funktionalitäten ausbilden muß. In der Zeit hab ich es höchstwarsch auch selbst gemacht. Alles neu machen zu lassen geht noch länger, selbst für einen richtig Fitten, denn er müßte erst einmal die ganze Verfahrenstechnik dahinter verstehen...

    Eher wäre vielleicht Unterstützung bei der Visu möglich, da die natürlich noch einen äußerst innovativen, multifunktonalen Rattenschwanz in C# bei hat mit dem sich z.B. quer durchs Rezept springen läßt und Änderungen an allen Rezeptparametern erlaubt und das alles fein mitprotokolliert... dazu mußte die komplette Rezeptverwaltung selbst geschrieben werden, da die Rezeptverwaltung von VisiWin das nicht alles kann...
    Deswegen ist es ja auch schön das ich in Hochsprachen net so fit bin. Ich wollt erst mal in Steuerung richtig gut werden und hatte bis vor 1/2 Jahr damit auch alle Hände voll zu tun. Nun darf ich mir die Hochsprachenkenntnisse im Projektverlauf vertiefen. Immerhin hab ich mal mit VisiWinSmart (ohne Visualstudio) gearbeitet, deswegen find ich mich in der Oberfläche zurecht und Hochsprachen lesen und bißchen was Ändern kann ich scho...
    Vor 2 Monaten wurde mir die Visu übergeben, da ich der einzige in der Firma war der in Frage kam. Aber da ich auch Altanlagen zu warten habe, die damals von einer Fremdfirma in Arschlochstil programmiert wurden war ich froh wenn ich mich 50% der Zeit auf die Visu konzentrieren konnte...

    Gruß Koch

    der langsam wieder abkühlt...
    Geändert von Koch (04.02.2014 um 17:15 Uhr)
    in der Küche gibt es Zopf

  5. #14
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Ich würde den verantwortlichen Projektleiter ansprechen.
    Der muss bzw kann nur entscheiden, wie es weiter geht.
    Immer wieder erlebe auch ich, dass Programmierer? die das Programm anpassen sollen, alles neu erfinden wollen.
    Da die es ja so und so besser können.

    Eines kann ich dir als Tipp geben:
    Mache das was du kannst und wozu auf der Baustelle bist.
    Versuche nicht, der Retter der Anlage zu sein.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    ducati (05.02.2014),Koch (04.02.2014)

  7. #15
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    da wir hier Automatisierer sind, ich hätte da spontan ersteinmal folgende Idee:
    http://www.weidezaun.info/27-Hunde-T...ichweite-.html
    Ich habe sowas mal in Aktion gesehen, die Wirkung ist einfach frappierend .

    Gruß
    Mario

  8. #16
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    @bike, auf eine Art hast Du vollkommen recht, auf die andere auch wieder nicht. Wenn der Typ die Firma grounded hat weder der Kunde noch die Firma und schlußendlich auch nicht der Koch was davon.
    Was zu klären wäre ist wieso ist der Kollege überhaupt in dieser Position, solche Dinge passieren doch nicht erst seit gestern. Und wes Geistes Kind der ist sollte sich doch in der Firma schon rumgesprochen haben.

    Gruß
    Mario

  9. #17
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Mario, wem ist geholfen, wenn der Kollege Koch umfällt. da er sich zuviel zugemutet hat?
    Wobei ich das nicht hoffe oder gar wünsche.

    Eins nach dem anderen, denn hudeln ist ein schlechter Ratgeber.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #18
    Avatar von Koch
    Koch ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Baden
    Beiträge
    71
    Danke
    43
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    bike schrieb:
    Eins nach dem anderen, denn hudeln ist ein schlechter Ratgeber.
    Ganz genau! seh ich genauso. Huddeln kann man ein bißchen wenn alles gut vorbereitet ist, was nicht der Fall ist.

    marib schrieb;
    Was zu klären wäre ist wieso ist der Kollege überhaupt in dieser Position, solche Dinge passieren doch nicht erst seit gestern. Und wes Geistes Kind der ist sollte sich doch in der Firma schon rumgesprochen haben.
    Stimmt fast keiner in der Firma mögen ihn, manche hassen ihn regelrecht... jetzt einer mehr.
    Ja da muß ich mir Asche aufs Haupt laden bis zuletzt habe ich ihn etwas in Schutz genommen, da er durchaus einige gute Ideen hatte zum Aufbau, auch wenn man immer sehr viel sieben mußte. Immerhin hatte er mich davon überzeugt das wir vor 1,5 Jahren die komplette Steuerung neu programmiert haben. Davor hatte ich von einem Vorgänger ein relativ liebloses Steuerungsprogramm mit Merkern die in mehrfach aufgerufenen FCs beschrieben werden auf der Baustelle in Betrieb genommen und wäre damit fst auf die Nase gefallen. (Es gibt fast nix schlimmeres als ein fremdgeschriebenes Programm in Betrieb zu nehmen). Ich habe ja schon letztes Jahr gemerkt, das seine Programmierkenntnisse relativ katastrophal sind, ich habe halt gehofft ich kann ihn mir ein bißchen hinerziehen... Ob des damaligen Streß war ich eh ein bißchen auf der Position besser schlechte Hilfe als keine... Diesen Fehler werde ich hoffentlich nicht so schnell wiederholen...


    Die letzten paar Stunden hat sich auch einiges getan. Haben scheinbar jetzt einen freiberuflichen E-techler/Informatiker an der Hand der spezialisiert ist auf Portierung alter Systeme auf Neue, der scheinbar richtig fitt ist in x (Hoch-)sprachen. Habe nur etwas Angst, da sein Fachwissen das meine haushoch überragt. Eigentlich war er für ein Projekt geplant das jetzt aus gegebenem Anlaß doch fremdvergeben wird. Ihn könnte ich tatsächlich zur Bearbeitung der Visu mit ins Boot holen... allerdings muß ich mir wohl Freiraum schaffen das ich mal mit ihm reden kann. Wenn er direkt in den Projektstreß reinpurzelt wird er meiner Meinung nach ineffizient genutzt.

    Bei der fremdvergebene Sache wurde mir auch zugesichert ich da auch mitzubestimmen habe, da die dann natürlich unser Anlagenwissen brauchen...

    Mein momentaner Plan besteht darin, das ich meine temporäre gute taktische Position dazu benutzen muß um der Steuerungsabteilung Freiraum zu schaffen. Wenn ich mich dazu mit Leuten aus meiner Firma anlegen muß, dann sei es drum. Ich denke es ist jetzt wichtiger geplant vorzugehen (wobei mehr als 3 Monate in die Zukunt blicken nicht drin ist) und kurzfristige Anfragen/Forderungen von Kunden ev. abzuschmettern. Bisher war ich eher der Prügelknabe der immer gleich und sofort mal online auf die Maschine oder wenn das Prob so nicht zu lösen, dann gleich mal hinfliegen.

    bike schrieb:
    Ich würde den verantwortlichen Projektleiter ansprechen.
    Der muss bzw kann nur entscheiden, wie es weiter geht.
    Jep morgen werde ich mit dem PL das Projekt mal auf eine realistische Zeitschiene bringen versuchen. Deshalb werde ich wohl auch versuchen auf ein gleiches Mitsprachelevel zu kommen wie die Projektleitung. Denn die Versrechungen die mir heute gemacht wurden sind nix wert wenn ich nicht darauf poche und ev. auch mal ein bißchen rumpissen muß. Bisher waren wir immer am hinterherhecheln, das muß sich etwas ändern jetzt, sofort.
    Ich will wieder einen Plan haben dürfen ein Ziel eine schöne Programmstruktur...

    Vom technischen Wissen bin ich meiner Meinung nach nicht kompetent genug das zu tun was ich vorhabe, zumindest auf der Hochsprachen-/Datenbankseite aber ich kenne als einziger die Abläufe in der Firma gut genug und verstehe den Prozeß (nicht mal Kafka hat den Prozeß verstanden). Nein im ernst es ist Zeit auf den Putz zu hauen...

    Gruß Koch

    P.S.: @mariob
    "Neuer, sehr bedienungsfreundlicher Ferntrainer von PetSafe mit 8 Korrekturstufen!"
    mir kam sofort der Gedanke ob sich nicht noch weitere Korrekturstufen "freischalten" ließen
    made my day
    Geändert von Koch (04.02.2014 um 21:18 Uhr)
    in der Küche gibt es Zopf

  11. #19
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Koch,

    vorweg, deinen Zorn kann ich gut verstehen. Ich bin auch schon einmal an einem Freitagabend von meiner Baustelle ca. 400km weit gefahren, um für einen Programmierer einer Fremdfirma einzuspringen. Er war aus nervlichen Gründen von der Baustelle geflüchtet. Er war einfach am Ende und brachte es nicht mehr auf die Reihe. Ich kenne ihn nicht einmal persönlich, ich kenne nur seinen Chef. Bis Samstagmittag hatten wir die Anlage zum Laufen gebracht. Vom Umfang und vom Schwierigkeitsgrad war es jedoch überschaubar, also keinerlei Vergleich zu deinem Problem. Mein Vorteil war dass die Anlage zu meinem Konzept passte. Ich hatte also alle benötigten Bausteine und die notwendige Erfahrung parat, ansonsten hätte ich nicht helfen können.

    Was mich jedoch interessieren würde ist, warum für eure kritischen Verriegelungen keine Sicherheitstechnik eingesetzt wird? Ich lese hier etwas von tonnenschweren Teilen und von möglichen Schäden im sechstelligem Bereich. Das kann man doch nicht mit einer Standard-SPS machen? Und auch nicht mit einem noch nicht so ganz bewährten Programmierer? Du sagst, er ist sechzig, hat ne große Klappe und keiner mag ihn? Kommt er vielleicht aus Nürnberg und nennt sich Manfred ?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  12. #20
    Avatar von Koch
    Koch ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Baden
    Beiträge
    71
    Danke
    43
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dagobert schrieb:
    Was mich jedoch interessieren würde ist, warum für eure kritischen Verriegelungen keine Sicherheitstechnik eingesetzt wird? Ich lese hier etwas von tonnenschweren Teilen und von möglichen Schäden im sechstelligem Bereich. Das kann man doch nicht mit einer Standard-SPS machen?
    Naja gute Frage. Da diese Maschinen kaum Gefährdung für die körperliche Unversehrtheit haben kann man diese Risiken durch einen Hardwarekreis abfangen was ich gut finde, denn ich bin im Moment auch nicht scharf drauf noch ne Sicherheits-SPS mit rein zu nehmen. Aber es wäre eine Überlegung wert diese Verrigelungen gegeneinander zu... verriegeln. Muß mal mit unserem Hardwareplaner drüber reden, der hats voll drauf, so ein Elektromeister vom alten Schlag...
    Bisher wurde es wohl so gemacht weil man damit zwar die Maschine verbiegen kann, aber ohne großes Risiko für denjenjgen der den 2-Handschalter betätigt, da der weit genug weg steht. Blöd halt das die Maschine wenn verbogen trotzdem Schrott ist. Bisher ist da ja auch nix passiert, da man sich auch echt anstrengen muß beide Verriegelungen aufzutun...
    Denke auch es liegt ev. daran das die Sicherheitstechnik nicht nach der 13849 gerechnet ist, sondern nach diesem verfahrenstechnichen Pendent, mit dem man auch mit einer SPS noch in SIL... (weiß grad net) kommt.
    Aber nix genaues weiß ich nicht. Wie gesagt müßte mal mit dem HW-Planer drüber reden...

    Gruß Koch
    (und Frau... Feind hört mit)

    P.S.: Meiner behauptet, er wäre aus Düsseldorf (glaube ihm kaum noch was) und er heißt Martin...
    Geändert von Koch (04.02.2014 um 22:30 Uhr)
    in der Küche gibt es Zopf

Ähnliche Themen

  1. S7-1200 - Wie geht es weiter nach..........
    Von Tubbi im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 18:54
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 15:29
  3. PC-Steuerung - aber wie?
    Von DerPalit im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 08:12
  4. 1ft6082 vorhanden.. wie weiter?
    Von schnappmatik im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 15:40
  5. Wie nun weiter?
    Von Gruwe im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 23:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •