Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Einwanderungsbeschränking so unverständlich?

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben ja am Wochenende beschlossen die Einwanderung zu kontingentieren.
    Wenn man so die Reaktionen im Ausland mitkriegt, hat man das Gefühl es ginge um die Wiedereinführung der Todesstrafe.

    Wie seht ihr das?

    Ist es wirklich so unverständlich dass ein Land welches eine fünf mal höheren Bevölkerungszuwachs hat als z.b. Deutschland. Diesem entgegenwirken will?

    Die eu Politiker reagieren nun so als könnte man mit uns nun nix mehr anfangen. Als ob die eu mit anderen Ländern die ebenfalls solche Kontingente haben keine Beziehungen pflegt (USA, Kanada, Australien etc.)

    Ich denke. Würde man da nichts machen kollabiert irgendwann nicht nur der Verkehr. Wir haben nun nicht unlimitiert platz um die Infrastruktur auszubauen.

    Mit freundlichen Grüßen René



    Sent from my iPad using Tapatalk
    Zitieren Zitieren Einwanderungsbeschränking so unverständlich?  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Verstehen kann ich fast alles.
    Mir ist aber nicht klar, was das ganze soll.
    In Deutschland sollen mehr Einwanderer hereingelassen werden.
    Warum?
    Wir können uns auch nicht gegen "Freunde", die einwandern wollen, wehren.

    Sind die absoluten Zahlen ein Bewertungskriterium?
    Wo die Schweiz nachdenken muss ist, dass man sich nicht die schönen Seiten, also mit BW mehr Export als mit USA, aber die Grenzen wieder zumachen, aussuchen kann.
    Hat nicht die Schweiz die Verträge mit der EU freiwillig unterschrieben?

    jetzt gibt es wieder ein neues Glaubensthema.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    norustnotrust (11.02.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Wir haben ja am Wochenende beschlossen die Einwanderung zu kontingentieren.
    Wenn man so die Reaktionen im Ausland mitkriegt, hat man das Gefühl es ginge um die Wiedereinführung der Todesstrafe.

    Wie seht ihr das?

    Ist es wirklich so unverständlich dass ein Land welches eine fünf mal höheren Bevölkerungszuwachs hat als z.b. Deutschland. Diesem entgegenwirken will?

    Die eu Politiker reagieren nun so als könnte man mit uns nun nix mehr anfangen. Als ob die eu mit anderen Ländern die ebenfalls solche Kontingente haben keine Beziehungen pflegt (USA, Kanada, Australien etc.)

    Ich denke. Würde man da nichts machen kollabiert irgendwann nicht nur der Verkehr. Wir haben nun nicht unlimitiert platz um die Infrastruktur auszubauen.

    Mit freundlichen Grüßen René



    Sent from my iPad using Tapatalk


    Ich finde den Aufschrei im übrigen Europa herrlich. Soviel also zum Demokratieverständnis der EU. Das Volk hat entschieden und die Politiker haben sich gefälligst dran zu halten. Ob es denen passt oder nicht. Wobei ich auch sehe das ihr Euch da mehr Probleme als Nutzen eingefangen habt. Aber der ganze Prozess dauert ja noch ein paar Jahr. Da fällt noch viel Schnee auf Eiger, Mönch und Jungfrau
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    ducati (11.02.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    ...
    Die eu Politiker reagieren nun so als könnte man mit uns nun nix mehr anfangen. Als ob die eu mit anderen Ländern die ebenfalls solche Kontingente haben keine Beziehungen pflegt (USA, Kanada, Australien etc.)
    ...
    Mit den USA, Kanada usw. ist das m. E. nicht vergleichbar.

    Die Schweiz ist mitten in Europa, will freien Waren- und Geldverkehr,
    d. h. die Vorteile des Binnenmarktes nutzen.

    Aus dieser Sicht sieht das schon ein wenig nach "Rosinenpflücken" aus.

    Andererseits bin ich mir nicht sicher, was in D bei einer entsprechenden
    Volksabstimmung herauskommen würde, so mit Blick auf Osteuropa.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  7. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Solche Abstimmungen und die Angst vor dem wilden Osten,
    kommen mir vor wie eine Zeitreise ins letzte Jahrhundert.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    norustnotrust (11.02.2014),Solaris (11.02.2014)

  9. #6
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    jetzt gibt es wieder ein neues Glaubensthema.
    Natürlich ketzer!

    Ich meine die bevölkerungsgrösse ist ja auch platz bedingt. Wann wäre es denn akzeptabel die Zuwanderung zu begrenzen? Erst wenn man Leute enteignen müsste um Autobahnen und Hochhäuser zu bauen?

    Ich sehe schon dass es manchmal nach rosinenpickerei aussieht. Jeder will doch das grösste stück des Kuchens .
    Allerdings passen wir uns ja auch an. Siehe bankgeheimnis.

    Mit freundlichen Grüßen René


    Sent from my iPad using Tapatalk

  10. #7
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Wenn es in Deutschland Volksabstimmungen gäbe, würden hier garantiert die Todesstrafe und andere seltsame Dinge wieder eingeführt werden. Für sowas ist Deutschland noch nicht bereit, vor allem braucht man dazu erstmal wirklich unabhängige Medien die die Bürger wirklich umfassend ohne Stimmungsmache informieren.

    Ich finde es interessant was die Schweiz so macht, ein unabhängiges Land, die direkte Demokratie. Eigentlich so wie Deutschland wohl nach dem 2. WK auch hätte werden wollen (wenn die Amis es nicht andere gewollt hätten). Aber es liegen dort auch viele Leichen im Keller, denn das Land hat meiner Meinung nach seinen Wohlstand auch zum großen Teil auf Kosten anderer Länder erhalten.

  11. #8
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Aber es liegen dort auch viele Leichen im Keller, denn das Land hat meiner Meinung nach seinen Wohlstand auch zum großen Teil auf Kosten anderer Länder erhalten.
    Das ist wohl wahr. Allerdings gilt das wohl für alle Weststaaten und Kolonialmächte.

    Mit der direkten Demokratie geht ja auch einiges etwas länger. Siehe Frauenstimmrecht.

    Mit freundlichen Grüßen René


    Sent from my iPad using Tapatalk

  12. #9
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Mit der direkten Demokratie geht ja auch einiges etwas länger. Siehe Frauenstimmrecht.
    Ja, da habe ich letztens auch mit den Ohren geschlackert als ich davon gelesen habe. Zum aktuellen Fall Alice Schwarzer wars ja so, dass zu der Zeit wo die ihr Geld in die Schweiz verschoben hat, in der Schweiz noch gar kein vollständiges Stimmrecht für Frauen existierte. Die haben erst in den 90ern volles Recht erhalten. Ergibt ein seltsames Bild, wenn eine Feministin mit ihrem Geld Länder ohne vollständiges Frauenwahlrecht unterstützt.

  13. #10
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Aber du musst schon zugeben dass es Frauenfeindlich ist. Dass sie steuern zahlen müssen. Wo sie doch kinder gebären

    Interessant find ich. Dass es der EU nix ausmacht dass wir die EU-Fachkräfte abziehen. Aber beim Steuersubstrat hört der Spass auf. Die wollen nicht euch die wollen nur euer Geld


    Sent from my iPad using Tapatalk

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    ducati (11.02.2014)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •