Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Mal eben so die SPS miterledigen?

  1. #1
    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    9
    Danke
    20
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich soll mich beruflich neu orientieren und in Zukunft auch die SPS miterledigen.

    Von der Ausbildung her bin ich Bauingenieur. Meine elektrotechnischen Grundkenntnisse lassen sich folgendermaßen beschreiben:

    - Ich weiß was ein Lichtschalter ist.
    - Ich weiß, dass der Strom aus der Steckdose kommt.
    - Bevor ich ein Loch in eine Wand bohre, verwende ich ein Leitungstestgerät, damit nichts schief läuft.

    Welchen Mindestabschluss müsste ich mitbringen, bevor ich eine Fachkräftequalifizierung SPS-Technik in Angriff nehme sollte?
    Zitieren Zitieren Mal eben so die SPS miterledigen?  

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 42 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Also vom Bauingenieur zum SPS Programierer ist doch schon ein großer Unterschied. Eine Ausbildung brauchst du nicht um eine Programm zu machen. Als SPS Programmierer gibt es Facharbeiter aus dem Metall oder Elektrobereich, E Techniker, E oder Maschinenbauingeniere Informatiker u.s.w.
    Ich kenne jemanden der Werkzeugmacher ist und jetzt in der Ausbildungsfirma Als reiner SPS Programmierer arbeitet.
    Aber der arbeitet dort seit Jahrzehnten und hatte Zeit in das Aufgabenfeld reinzuwachsen.
    Aber mit Sicherheit ist es schon von Vorteil Ingenier oder Techniker im Maschinenbau/ Mechatronik oder E- Technik zu sein
    Was aber mit Sicherheit früher oder später auch Unfallrechtlich ein Problem wird ist weil du wahrscheinlich wie ich deiner Beschreibung Urteile keine Elektrofachkraft bist. Als SPS Programmierer muss man immer wieder kleine Arbeiten am einem Schaltschrank machen. Und das darf man nur als Elektrofachkraft.
    Es gibt Lehrgänge wo man zur Elektrofachkraft Ausgebildet wird bei IHK oder HWK. Elektrotechnisches Verständnis und Verständnis für die Funktionen wo man programmiert muss man auch mitbringen damit alles richtig programmiert ist.
    Lehrgänge für SPS Programmierung gibt es auch viele. Die sind halt meistens an ein Herstellersystem gekoppelt. Stichwort Codesys, Siemens, Allen Bradley, u. s. w.
    Aber auf diesen Lehrgängen lernt man meistens nur das jeweilige System zu bedienen. Richtiges Programmieren ist meistens learning by doing in der Praxis.
    Die Programme anderer Programmierer anschauen und begreifen was hat der gemacht hilft auch das programmieren zu lernen. Da findest du hier im Forum einiges oder halt mal über google suchen.
    Da ist am Anfang dann auch viel Eigeninitiative gefragt. Willst/ Musst du dich selbst total neu orientieren oder musst du SPS zusätzlich zu deinem jetzigen Job machen?
    Geändert von georg28 (17.04.2014 um 10:19 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu georg28 für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Oha, dass hat ja schon Grundsatzdiskussionsstammtischpotential.

    Aus dem Bauch heraus würde ich in einem Satz sagen: Du hast keine der sinnvollen Grundkenntnisse. Welche wirklich notwendig sind, darüber lässt sich streiten. Jedenfalls musst Du Dir von 0 alles erarbeiten. Und das kann dauern. Wenn Du nicht ganz doof bist, ist das aber zu schaffen, aber mit vielen anfänglich ungläubigen Fragezeichen der Projektbeteiligten auf der Baustelle...

    Ohne elektrotechnische Ausbildung darfst Du dann auf der Baustelle auf jeden Fall nur Dein SPS-Programm in Betrieb nehmen und nicht an den elektrotechnischen Komponenten rumschrauben. Wenn dann immer nen Elektriker vor Ort ist, ok.

    Empfehlenswerte Voraussetzungen sind m.M.

    - elektrotechnische Ausbildung (Facharbeiter, Techniker, Meister oder/und Ingenieur)
    - logisches Verständnis
    - Kenntnisse Digitaltechnik/Steuerungstechnik (UND/ODER/NICHT etc.)
    - Kenntnisse Regelungstechnik
    - Kenntnisse in Mathe und Physik (da immer mal wieder irgendwelche Berechnungen notwendig sind)
    - Programmierkenntnisse (C, Basic, Pascal usw.)
    - verfahrenstechnische Kenntnisse (wie funktioniert die Maschine/Anlage)
    - handwerkliches Geschick

    Gruß.

    PS: vielleicht kann das mal jemand in ne passende Rubrik verschieben.
    Geändert von ducati (17.04.2014 um 10:48 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.081
    Danke
    963
    Erhielt 1.471 Danke für 929 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vBMIbBOr Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich soll mich beruflich neu orientieren und in Zukunft auch die SPS miterledigen.
    ...
    Hallo,

    und was bedeuted das? Gesamte Projektierung vom Pflichtenheft über
    Sensor/Aktor/SPS-Auswahl mit Bustechnik über die Installation und
    Integration bis hin zur SPS- und Visu-Programmierung?

    Oder nur Teilaufgaben davon?

    Um welche Anwendungen geht es denn?
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________

    Die Signatur ist den allgemeinen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  8. #5
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    [Ironie]Also ich verstehe das Problem nicht. Bin wohl zu plont.
    Man kann doch in 10 Minuten komplett automatisieren, wie Big$ mit dem TIA uns doch regelmäßig erklärt.
    Studium der Elektrotechnik ist dafür nicht notwendig.[/Ironie_aus]

    Ich denke, dass deine Ausbildung dir sehr wenig hilft bei der PLC Programmierung.
    Man kann das eben nicht mal eben nebenher machen.
    Das ist, wenn es sinnvoll gemacht werden soll, ein fulltime job.

    Wenn du in die Sparte wechseln willst, dann wäre zumindest ein längeres Praktikum in Bezug auf Installation, Funktion und Inbetriebnahme von Maschinen und / oder Anlagen notwendig und sinnvoll.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  10. #6
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Ich war in meinem früheren Leben auch "Baubudenrülps" mit Meisterbrief. Unverzichtbar sind die Grundlagen der Digitaltechnik, also UND, ODER usw., Zahlensysteme wie dezimal, hex, binär usw., Datentypen wie Integer, Real, Bool usw. Mit bissle Probieren und zusammenklicken von einfachen Sachen in grafischer Programmierung kann man was zustande bekommen, aber sobald es etwas komplizierter wird... naja. Nicht zu vergessen die Funkionsweise der Entwicklungsumgebung.

    Ich hatte noch eine verkürzte Umschulung zum Mechatroniker gemacht und selbst mit den ganzen Grundlagen hat es einige Zeit gedauert sich die Geschichte draufzuschaffen.
    Aber nix ist unmöglich, fang klein an und lass dir Zeit, sowas geht nicht von heute auf morgen und nicht die Sicherheit vergessen, da gibt es vieles zu beachten, wenn sich einer an einer Anlage verletzt und das ist auf ein fehlerhaftes Programm bzw. nicht ausreichende Tests zurückzuführen... viel Spass.

    Eins noch, für mich war es die beste Entscheidung den Bauberuf hinzuschmeissen und nochmal umzusatteln.
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bapho für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  12. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.447
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vBMIbBOr Beitrag anzeigen
    ..ich soll mich beruflich neu orientieren..
    Soso, du sollst dich also neu orientieren. Wer sagt dir denn das? Die wichtigste Voraussetzung, die du mitbringen solltest, ist Interesse. Falls du bereits im Laufgitter mit dem genannten Lichtschalter gespielt hast, besteht Hoffnung. Ansonsten wird's schwer für dich und auch für dein Umfeld. In welchem Bereich liegen denn deine Interessen? Warum bleibst du nicht in bei deinen Leisten?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  14. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Ich kann Onkel beiplichten. Damit man wirklich zu programmieren anfangen kann ist persönliche Motivation absolut erforderlich.

    Am Anfang wird es an den kleinsten Kleinigkeiten scheitern und du wirst Stunden um Stunden dran verbringen diesen Problemen auf den Grund zu gehen. So wie es klingt kannst du auch nicht eben mal einen erfahrenen Kollegen um Hilfe fragen. Wenn du da nicht die Initiative hast dich durchzubeißen, dann sehe leider schwarz. Man verliert dann sehr schnell die Freude

    Und mit "mal nebenbei" ist meiner Meinung sowieso nichts. Am Anfang wirst du deine jetzige Tätigkeit mal ordentlich zurückstellen müssen.


    Was du uns bis jetzt noch nicht verraten hast
    In welchen Bereich der Programmierung / Anlagen möchtest de denn gehen? Beschreib uns doch mal Umfang und Funktion. Welches System möchtest du einesetzen? Dann können dir die Kollegen hier sicher besser Antworten.

    Grundsätzlich, wenn es nir darum geht z.B. Leuchten über einfache logische Verknüpfungen zu schalten, dann sollte das schon recht einfach möglich sein.
    Geändert von RONIN (17.04.2014 um 19:24 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  16. #9
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Als Bau-Ing. mit etwas Beruferfahrung bist du geschätzt mindestens
    etwa um die 35-40.

    Du wirst einige Jahre brauchen, um Dir die notwendige Erfahrung zu
    erarbeiten um gegenüber (gelernten) Anderen mithalten zu können.

    Während des Lernens und "Erfahrung sammeln" sind neben den
    persönlichen Entbehrungen natürlich auch die Rückschläge und
    sicherlich zumindest teilweise erfolglose Projekte zu verkraften.


    Ich denke, da schliesse ich mich dem Beitrag#3 von ducati an.


    Oder auch dem Beitrag#7 von Dagobert: Schuster, bleib´bei deinen Leisten !
    kind regards
    SoftMachine

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    vBMIbBOr (18.04.2014)

  18. #10
    vBMIbBOr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    9
    Danke
    20
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Herzlichen Dank für Eure wertvollen Antworten!!!!

    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    Was aber mit Sicherheit früher oder später auch Unfallrechtlich ein Problem wird ist weil du wahrscheinlich wie ich deiner Beschreibung Urteile keine Elektrofachkraft bist. Als SPS Programmierer muss man immer wieder kleine Arbeiten am einem Schaltschrank machen. Und das darf man nur als Elektrofachkraft.
    Ich bin keine Elektrofachkraft. Danke für den Tipp.

    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    Willst/ Musst du dich selbst total neu orientieren oder musst du SPS zusätzlich zu deinem jetzigen Job machen?
    Mein Herr und Meister (jedoch nicht auf dem Gebiet der SPS) fordert das. Ich soll das zusätzlich zu meinem jetzigen Job machen, als eine Art eierlegende Wollmilchsau.


    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Ohne elektrotechnische Ausbildung darfst Du dann auf der Baustelle auf jeden Fall nur Dein SPS-Programm in Betrieb nehmen und nicht an den elektrotechnischen Komponenten rumschrauben. Wenn dann immer nen Elektriker vor Ort ist, ok.
    Daran hätte ich von alleine nicht gedacht.


    Zitat Zitat von vBMIbBOr Beitrag anzeigen
    ich soll mich beruflich neu orientieren und in Zukunft auch die SPS miterledigen.
    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    und was bedeuted das?
    Mein Herr und Meister (jedoch nicht auf dem Gebiet der SPS) hat nicht mehr verraten. Nur noch so viel: Es darf natürlich nichts kosten.


    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    [Ironie]Ich denke, dass deine Ausbildung dir sehr wenig hilft bei der PLC Programmierung.
    Man kann das eben nicht mal eben nebenher machen.
    Das ist, wenn es sinnvoll gemacht werden soll, ein fulltime job.
    Das sehe ich genauso.


    Zitat Zitat von Bapho Beitrag anzeigen
    Aber nix ist unmöglich, fang klein an und lass dir Zeit, sowas geht nicht von heute auf morgen und nicht die Sicherheit vergessen, da gibt es vieles zu beachten, wenn sich einer an einer Anlage verletzt und das ist auf ein fehlerhaftes Programm bzw. nicht ausreichende Tests zurückzuführen... viel Spass.
    Der Hinweis auf die Haftung war sehr wichtig.


    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Soso, du sollst dich also neu orientieren. Wer sagt dir denn das?
    Mein Herr und Meister (jedoch nicht auf dem Gebiet der SPS).


    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    In welchen Bereich der Programmierung / Anlagen möchtest de denn gehen? Beschreib uns doch mal Umfang und Funktion.
    Verfahrenstechnische Anlagen aller Art.


    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    .Als Bau-Ing. mit etwas Beruferfahrung bist du geschätzt mindestens
    etwa um die 35-40.
    Mindestens.
    Zitieren Zitieren eierlegende Wollmilchsau  

Ähnliche Themen

  1. Auch mal eine Frage in die Runde.....Kühlung
    Von doctorVLT im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 18:27
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 15:34
  3. Wenn mal die SPS nicht funktioniert.....
    Von mariob im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 22:25
  4. nun machen`s mal mit die ELAU Dinger...
    Von Tenlegs im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 15:22
  5. Mal ne längere Frage an die Profis
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 09:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •