Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 147

Thema: Neuentwicklung Automatisierungsplattform

  1. #91
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Entscheidung zu einer Scriptsprache wie Javascript mit Garbage-Collector ist aber schon elementar. Daran lässt sich auch mit kleinen Erweiterungen nichts mehr ändern.

    Es gibt sehr viel bestehenden Quellcode für die Automatisierung die auf der IEC-61131-3 basieren, auch als Opensource wie bei der Oscat-Bibliothek. Das alles ist mit deiner Umgebung nicht mehr nutzbar. Ich selber finde die IEC-61131 für Automatisierungstechnik adäquat, auch die grafischen Sprachen darin haben ihre Berechtigung. Meiner Meinung nach würde aber ST für den Low-Level-Krams, und CFC für die grafische Darstellung ausreichen. Es hat sich in den Jahren/Jahrzehnten als nicht völlig verkehrt erwiesen.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (02.11.2014)

  3. #92
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Interessant aber ich denke, da wird die benötigte Zeit unterschätzt, die es braucht, um so ein System zum stabilen Endprodukt reifen zu lassen.

    Ich selber habe mal eine SPS Entwicklungs Umgebung von MS-DOS auf .NET mit migriert und das hat Mann Jahre (insgesamt jetzt 6) benötigt, und da waren keine Anfänger am Werk.

    Der Weg vom Proof of Concept bis zum Punkt, wo das Produkt zur SICHEREN Steuerung einer Anlage verwendet werden kann, ist weit.

    Da ist mir der Ansatz RASP-PI + Codesys zur Haussteuerung eher sympathisch.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.

  4. #93
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.138
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    @Thomas,

    es kommt viel auf den angestrebten Verwendungszweck an.
    Der TE hat sein System nicht als SPS sondern als Automatisierungsystem bezeichnet.
    Für den Bereich Homeautomation gibt es viele Systeme auf den unterschiedlichsten Plattformen und den unterschiedlichsten Programmiersprachen.
    So gesehen stellt also dieses System nur eine weitere Variante dar.

    Interessant wird es - für mich - bei der Anbindung von Hardware und der Visualisierung.
    Irgendwelche "Bastellösungen" sind in diesem Bereich extrem wertmindernd für ein Haus.
    Wenn du dich mit Maklern unterhälst, dann sind solche Häuser nahezu unverkäuflich.

    Ein vernünftiges System muss also auf Standards aufsetzten und Schnittstellen zwischen den einzelnen Komponenten / Systemen schaffen.
    Nachdem die Industrie bei der Standardisierung von Schnittstellen in diesem Bereich grandios versagt, müssen eben hier eigene Plattformen in die Bresche springen.
    In jedem Auto für 15000€ steckt mehr Intelligenz als in einem Haus für 500.000€.

    Gruß
    Dieter

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    omgitworks (02.11.2014)

  6. #94
    Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    37
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    @RobiHerb:

    Hier sind ebenfalls keine Anfänger am Werk. Zeitmindernd wirkt außerdem, dass das Projekt auf Schultern von Riesen steht, bildlich gesprochen. Ich rede nicht die Entwicklungen anderer Hersteller klein, was offenbar so rübergekommen ist. Sie hatten aber alle zu ihrer Zeit andere (schlechtere) Ausgangsbedingungen, ein nicht zu unterschätzender Faktor. Ein auf MS-DOS laufendes Projekt auf .NET ist - inbesondere von der Komplexität der Aufgaben her - auch ein ganz anderes Kaliber als eine Neuentwicklung mit Qt.

    Ich hüte mich davor, das Projekt zu unterschätzen. Dazu gehört, dass ich hier keine Angaben über Details mache, die ich einfach nicht absehen kann. Vielmehr gehe ich schrittweise ran: Ich will im ersten Wurf ein Minimum an Funktionalität: Mit einer beliebigen Sprache ein Programm schreiben, in einer dafür vorgesehenen IDE, damit dann das Programm auf die Steuerung laden und ein paar Pins ansteuern, das vielleicht schon auf einer ersten Hardware. Dann sehen wir weiter.

  7. #95
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Mich würde hierbei die Zielgruppe interessieren, die du anstrebst mit deinem Projekt?
    In der Industrie wird das System nie verwendung finden. Keine Firma wird OpenSource in Anlagen verkaufen, die eine hohe Verfügbarkeit und Prozesssicherheit garantieren müssen.
    Auch in der Haus-Automation sind solche Projekte nicht direkt Wertsteigernd. D.H. das potentielle Interessenten entwerden so fit sein müssen, das sie im Grunde das Ganze selbst
    machen könnten oder das sie sich nicht an OpenSource rantrauen, weil, wie hier schon erwähnt, der Wiederverkauf des Hauses gefährdet wird.

    Was mich aus interessieren würde, wie du im Moment vorhast die Stabilität deines späteren Ablaufprogramms zu gewährleisten?
    Ich nehme mal Siemens als Ansatz:
    Eine S7-1500er CPU kommt auf ca. 6-10ns pro Bit-Befehl, je nach Konfiguration. Diese Bearbeitung ist garantiert, und ist nicht von anderen Faktoren (BS, Interrupt...) abhängig.
    Siemens hat ja auch eine SPS entwickelt, die auf normalen Rechner lauffähig ist. Win AC RTX. Hier gibt Siemens an, das ein Bit-Befehl bei 1ns liegt, wenn die RTX auf einer
    Mikrobox 427D läuft.

    Was passiert bei deinem System, wenn das Haupt-BS abstürzt? Läuft dein System weiter? Wie kann ich das System anhalten, um den Rechner neu zu starten?
    Ich nehme RTX wieder als Vorlage. Hier läuft der komplette SPS-Prozess alleine ab. Es wird sozusagen dem Haupt-BS ein Kern von der CPU geklaut, auf dem nur das SPS-Programm
    läuft. Wenn das BS abstürzt, läuft die SPS weiter. Zugriff bekomme ich von Außen mit den Siemens-Tools und kann dann eine kontrollierte Abschaltung und einen Neustart ausführen.
    Wie wird das bei dir gehändelt?

    Legst du darauf überhaupt wert, oder ist dein Zielgebiet auf solche Funktionen nicht angewiesen?
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  8. #96
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Mich würde hierbei die Zielgruppe interessieren, die du anstrebst mit deinem Projekt?
    In der Industrie wird das System nie verwendung finden. Keine Firma wird OpenSource in Anlagen verkaufen, die eine hohe Verfügbarkeit und Prozesssicherheit garantieren müssen.
    ...


    Noch einer der die Software Lizenz-Bestimmungen von Siemens nicht liest.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  9. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (03.11.2014),mariob (09.11.2014),marlob (03.11.2014)

  10. #97
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen


    Noch einer der die Software Lizenz-Bestimmungen von Siemens nicht liest.


    Naja, wenn du darauf bestehst, das Programm-Code für ZIP oder sonstige externen Tools, die für die Funktion der SPS keine Rolle spielen, dann verwendet Siemens auch OpenSource.
    Für mich spielen diese Programm-Teile keine Rolle, da sie nicht für das Betreiben verantwortlich sind.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  11. #98
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Nunja, wie auch immer hier gewitzelt wird, die Frage der Haftung bleibt imho jedoch spannend bei einer OpenSourcePLC.
    Regards NRNT

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu norustnotrust für den nützlichen Beitrag:

    Krumnix (04.11.2014)

  13. #99
    Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    37
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Open Source oder nicht bleibt wohl eine Glaubensfrage. Naja, selbst Planck wusste schon (war's Planck?): Die schlauen setzen sich nicht durch, sondern die dummen sterben aus. Also einfach abwarten und entspannen, die Zeit wird's richten.

    @Krumnix:

    Ich sehe du interessiert dich sehr für die Details. Meld dich doch beim Newlsetter auf der Seite an. Sobald es einen Meilenstein gibt, versende ich eine Nachricht. Darin werden dann auch solche Fragen beantwortet sein.

    @norutnotrust

    Ernst gemeinte Frage, da das tatsächlich ein Problem darstellen kann: Hast du schonmal erlebt, dass jemand SIEMENS (oder andere) haftbar gemacht hat, weil sie durch ihre SPS ein Schaden entstanden ist? Also ich meine nicht mal irgendwo gehört (die Leute erzählen viel, wenn der Tag lang ist), sondern selbst erlebt?
    Geändert von omgitworks (03.11.2014 um 15:39 Uhr)

  14. #100
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von omgitworks Beitrag anzeigen
    Ernst gemeinte Frage, da das tatsächlich ein Problem darstellen kann: Hast du schonmal erlebt, dass jemand SIEMENS (oder andere) haftbar gemacht hat, weil sie durch ihre SPS ein Schaden entstanden ist? Also ich meine nicht mal irgendwo gehört (die Leute erzählen viel, wenn der Tag lang ist), sondern selbst erlebt?
    Das dürfte auch nicht verwundern da davon auszugehen ist das in einem solchen Fall sicher ein Vergleich angestrebt und beiderseitiges Stillschweigen vereinbart würde. Nur, mal abgesehen von Folgeschäden und Produkthaftung, gibt es ja auch einfache Haftungsvarianten wie Gewährleistung und Garantie. Und will ich als Lieferant einer zig Mille schweren Anlage als zentralstes Element ein Teil haben für das ich selbst keinerlei Gewährleistung oder Garantie erwarten kann?

    Des weiteren frage ich mich natürlich wie sieht es mit CE aus? Wie schaut es mit Investitionssicherheit aus?

    Also wie in meinem ersten Post erwähnt ich finde das Thema spannend aber ich denke dass Prozessautomation eher kein Markt für eine OpenSourceSPS sein wird. Über andere Branchen kann ich nichts sagen.

    Wie ich schon in meinem ersten Post erwähnt habe ist es meiner Meinung nach essenziell in einer frühen Phase des Projektes von "die Automation" als Zielbranche wegzukommen und auf einen Teil zu fokussieren. Die Anforderungen sind sonst zu breit und Argumente dafür und dagegen zu beliebig.
    Regards NRNT

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu norustnotrust für den nützlichen Beitrag:

    Krumnix (04.11.2014)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •