Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Reiseversicherung

  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir wollen nächstes Jahr vielleicht ein Au-pair bei uns einquartieren. Hat hier jemand Erfahrung damit, was da auf uns zukommt? Wir haben bei https://www.covomo.de/thema/auslaendische-gaeste/ was von einer Reiseversicherung gelesen. Was ist noch wichtig?
    Zitieren Zitieren Reiseversicherung  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Naja, die Reiseversicherung versichert nur die An- und Abreise samt zugehörigen Gepäck, oder ?
    Was ist mit Krankenversicherung, der Haftpflicht-, Kfz-, Unfall- und Rechtschutzversicherung während des Aufenthalts ?

    .
    kind regards
    SoftMachine

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Hier:

    Au Pairs brauchen während ihres Aufenthalts im Gastland eine gültige Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung


    Die Aufsichtspflicht verbleibt aber immer stets bei der Gastfamilie..

    .
    kind regards
    SoftMachine

  4. #4
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Spoinurpers Beitrag anzeigen
    Wir wollen nächstes Jahr vielleicht ein Au-pair bei uns einquartieren. Hat hier jemand Erfahrung damit, was da auf uns zukommt? Wir haben bei https://www.covomo.de/thema/auslaendische-gaeste/ was von einer Reiseversicherung gelesen. Was ist noch wichtig?
    Aus Erfahrung mit mehreren Au-pair:

    Möglichst EU Ausländer nehmen, sonst wird es kompliziert. Ausländer Amt, Sozialarbeiter und andere kommen Dir dann in die Bude.
    Möglichst >= 18 Jahre, damit hast Du die meisten rechtlichen Probleme vom Hals, bei jüngeren bekommst Du ein weiteres "Kind" in den Haushalt.
    Klären, warum sie Au-pair werden wollen, wenn sie später in der Touristik Branche in der Heimat arbeiten werden, sind sie ideal motiviert.

    Möglichst vorher kennen lernen (ggf. auch selber mal nach Spanien oder so zur Familie dort reisen), Du bekommst jemand in die Familie für mindestens 1 Jahr!

    Möglichst über eine lokale Organisation vermitteln lassen, die bieten auch Sprachkurse und regelmässige Treffen etc. an. Sonst kann es schnell passieren, dass die Au-pair sich allein gelassen fühlen und depressiv werden.
    Einsame, mit den Kids allein gelassene Au-pair sind ein Standard Problem. Hier im Rhein Main gibt es viele verzweifelte Au-pair, die in Haushalten mit Lufthansa Mitarbeitern tagelang die Mama ersetzen müssen und dabei scheitern.

    Au-pair bedeutet so etwas wie "auf Gegenseitigkeit", die können Dir Arbeit an einer Stelle abnehmen, machen aber auch woanders Dir Arbeit und erwarten ebenfalls Einsatz.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu RobiHerb für den nützlichen Beitrag:

    Gerhard Bäurle (05.11.2014)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •