Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Quereinstieg Mathematiker

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich habe vor kurzem meinen Master der Mathematik beendet ( allgemeine Mathematik) und nach längerer Suche habe ich entschieden zu versuchen in die Automatisierungstechnik reinzukommen. Insbesondere SPS-Programmierung. Aus Interesse würde mich ein paar Sachen interressieren:

    1. Gibt es überhaupt die Möglichkeit als Quereinsteiger reinzukommen, ich lese leider immer nur von welchen, die dann schonmal den Techniker gemacht hatten oder in einem sehr nahem Themenbereich gearbeitet haben.

    2. Da ich nach einem Master keine Ausbildung mehr machen möchte oder ein weiteres Studium, werde ich zunächst versuchen ein längeres Praktikum zu bekommen (3-6 Monate ?). Da stellt sich aber die Frage, dass man anscheinend ohne Schein Elektrofachkraft nix anpacken darf ( außer den laptop). Wie werden den Leute behandelt die direkt ein Studium Elektrotechnik gemacht haben, die haben ja auch keinen Schein.

    3. dumme Idee?

    Zur Person noch: Keine Ausbildung, direkt nach Abitur Mathematik studiert ( Zivi noch), nur kleinere Nebenjobs nix mit Technik. Während Studium und ein wenig aus Interesse programmiert/verwendet C, C++, R, Mathlab

    gruß Baumliebhaber
    Zitieren Zitieren Quereinstieg Mathematiker  

  2. #2
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Automatisierungstechnik ist ein sehr breites Berufsfeld. Ich z.B. (Österreicher) hätte keine Bedenken einen Mathematiker einzustellen da die Programmierer bei uns sowieso keine elektrischen Anschlußarbeiten erledigen.
    Regards NRNT

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    SPS Programmieren darf jeder. Die Frage ist, ob du einen Arbeitgeber findest, der dich als Quereinsteiger nehmen möchte (Vorallem, da du sonst nicht anderes machen kannst/darfst).
    Aber beim reinen SPS Programmieren bleibt es in der Regel sehr selten (Wenn du nicht gerade in einem Betrieb als Code-Sklave gehalten wirst).
    Bei uns in der Firma Umfasst das Tätigkeitsfeld der Automatisierer alles von der Projektierung/Planung einer Anlage (gemeinsam mit den Maschinenbauern), über das Umsetzen des geplanten (Steuerungsprogramm / HMI erstellen, Antriebsregler parametrieren etc.) bis zur Inbetriebnahme und Nachpflege (Kinderkrankheiten ausbügeln).

    Mein Kollege ist auch ein Quereinsteiger. Er hatte aber das Glück, dass er der Einäugige unter Blinden war und so gewissermaßen über die Jahre zu dem Experten reifen konnte, der er heute ist.
    Leute die ursprünglich aus einer anderen Branche kommen, sind auf jeden Falle immer gut dafür etwas frischen Wind in den alten Mief zu bringen und Probleme aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  4. #4
    Baumliebhaber1 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja mein Gedanke war, durch SPS Programmierung in die Branche reinzukommen und dann soviel mitzukriegen wie möglich. Die Gefahr, dass man ein Sklave wird für eine einzige Sache, existiert aber wohl in nahezu jedem Job. (vielleicht sogar die Regel) Aber mein Ziel, dass dann 40 Jahre zu machen, ist es momentan nicht, bzw nicht in einer monotonen Umgebung, wo es immer gleich bleibt. ( komplexer und schwieriger geht wohl immer )

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Das Spektrum ist hier sehr weit gesteckt.
    Automatisieren ist vor allem die Anlage und den Prozess zu Verstehen.
    Leute mit technischen Berufen und Praxis tun sich da meist leichter als jemand ohne Technikbezug.

    Vielleicht kannst du ja ein Praktikum im technischen Bereich machen. zB.: Instandhaltung in einem Produktionsbetrieb (da dann am Besten bei den Elktrikern und nicht in der Eisenwarenabteilung).

    Du siehst dann was so auf dich zukommen könnte, sammelst Erfahrung und ev. passt der Betrieb ja sogar für dich. Kannst da ev. auch Kontakt zu Zulieferern / Herstellern der Geräte knüpfen.

    Oder du stellst fest dass das für doch nicht ganz das ist was du dir vorstellst, dann kannst du immer noch in eine andere Richtung schwenkeen.

    Als Programmierer direkt starten wird allerdings sehr schwer werden.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Ich hab zwar keine Ahnung womit sich ein Mathematiker typischerweise beschäftigt,
    aber in Bezug auf die meisten Teile der SPS Programmierung würde ich einen Mathematiker als ziemlich sinnfrei erachten.
    Im Prinzip würde ich auch soweit gehen zu behaupten, das du damit dein Studium gepflegt in die Tonne kloppst,
    sprich dann hättest du gleich nach dem Gymnasium Programmierer werden können, ohne jahrelang Bafög zu verbraten.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    MSB.... wie immer ein nettes ehrliches Wort.... lach

    Baumliebhaber aus welcher Ecke kommst Du ??????

  8. #8
    Baumliebhaber1 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @MSB das Studium könnte man auch als das Studium der Logik bezeichnen. Man hat Axiome bzw Voraussetzungen und versucht soviel wie möglich aus diesen zu folgern. Welche Vertiefungsrichtung du dann genau gehst ist eigentlich relativ egal, das grundlegende ist immernoch gleich. Wie beim Programmieren einer Hochsprache( Schleife bleibt Schleife), aber man hat ne Vorliebe in der man besser ist.
    Bsp: du kannst nicht folgern, dass ich Bafög verballert habe, vlt habe ich das Geld auch im Lotto gewonnen.

    Jobs wo man wirklich Mathe braucht die man während dem Studium gemacht hat, gibt es nur an der Universität und die sind schwer zu bekommen. ( Hiwi kein Problem, Prof wird das Problem) bzw muss man dafür gemacht sein. Die meisten Mathematiker gehen zu Versicherungen, Banken, Unternehmensberatungen, IT-Consulting, ( Lehrer).

    Und ich hoffe durch SPS Programmierung einen Einstieg zu kriegen in der Automatisierungstechnik, ohne nochmal zu studieren bzw eine Ausbildung( das wäre dann verschwendet) zu machen. Das ich dadurch wohl im Vergleich zu den anderen Jobs beim Gehalt einbüße, ist mir erstmal egal.

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    So wie schreibst hast du dich bei der Wahl deines Studium schon verrechnet.
    Die Wahrscheinlichkeitstheorie sagt, dass du wohl zu wenig Wissen für die Automation mit bringst.
    Die Realitätstheorie sagt: Es sollte schon Sinn machen, wenn jemand Elektrotechnik studiert.
    Logik ist doch sehr weich, es ist logisch, dass ein Ingenieuer der Elektrotechnik studiert hat, wahrscheinlich mehr von der Materie hat als jemand der die materie nur berechnet.

    Also ich würde schreiben: Verrechnet?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Baumliebhaber1
    Es gibt ja durchaus (elektro)technische Zweige, die durchaus auch Bedarf an Mathematikern haben,
    aber warum du da jetzt ausgerechnet auf den Bereich Automatisierung kommst,
    für den du in wesentlich entscheidenderen Teilen überhaupt keine formale Qualifikation aufweist,
    kann ich logisch nicht wirklich nachvollziehen.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Merkerschrittkette mit Quereinstieg
    Von grosser_marco im Forum Simatic
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 23:29
  2. Quereinstieg SPS Programmierung/ Softwareentwicklung
    Von Matzehamburg im Forum Stammtisch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 23:56
  3. Mathematiker gefragt
    Von Cosi im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 13:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •