Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 105 von 119 ErsteErste ... 55595103104105106107115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1181

Thema: TIA Frust

  1. #1041
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.502
    Danke
    308
    Erhielt 1.445 Danke für 1.220 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von RogerSchw85 Beitrag anzeigen
    In wie fern hat sich das verhalten verändert? Es ist eine Einschaltverzögerung.
    Naja, in Step7 war der TON ein ganz ordinärer FB, mit allen Eigenschaften die ein "normaler" FB so mitbringt, wobei die wesentlichste ist: Kein Call, nichts ändert sich.

    Bei TIA ist das ganze irgendwie systemtechnisch komplexer gelöst, da z.B. auch der Zugriff auf die Timerinstanz ansich, obwohl diese gerade nicht aufgerufen wird, führt zur Aktualisierung der Instanz.
    Das heißt bei TIA wäre es auch theoretisch kein Problem wenn der Timer-Aufruf danach übersprungen wird, allerdings ergeben sich hierbei halt ein paar neue Effekte.

    Bei Step7 wäre das kein Problem, bei TIA, genauer S7-1200/1500 hast du eine nahezu 100 Prozentige Chance, das das VKE von U tonInstanz.Q nach dem Timer nie Logisch 1 werden wird.
    UN tonInstanz.Q
    = tonInstanz.IN

    Call tonInstanz
    IN:=
    PT:= T#1s
    Q:=
    ET :=

    U tonInstanz.Q
    = Irgendwas
    L tonInstanz.ET
    T Irgendwohin

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (17.07.2016)

  3. #1042
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.978
    Danke
    386
    Erhielt 582 Danke für 435 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RogerSchw85 Beitrag anzeigen
    In wie fern hat sich das verhalten verändert? Es ist eine Einschaltverzögerung.
    Na da gäbe es schon einiges.

    MSB hat ja schon das meiste erwähnt...

    Geändertes Aktualisierungsverhalten
    Die Timer werden jetzt nicht mehr zwingend durch den Aufruf des Timer-FBs aktualisiert sondern ausschließlich beim Zugriff auf .Q und .ET.
    Ein einsamer TON-Aufruf bei dem IN auf True, wobei Q und ET aber unbeschaltet und auch sonst nirgends im Code abgefragt, bewirkt erstmal gar nichts.
    Da ist z.B. HIER schon mal einer drüber gestolpert.

    Die neue Aktualisierung der Timerinstanz beim Zugriff auf ET oder Q kann dann natürlich in einem Zyklus unterschiedliche Ergebnisse liefern.
    Das ist in etwa so als hätte man auf der 300/400 jedesmal einen vollen Timer-FB-Aufruf mit der entsprechenden Instanz vor der Abfrage eingebaut.

    Geändertes Verknüpfungsverhalten
    Wie ebenfalls von MSB schon erwähnt führen direkte Verknüpfungen von Timer-Instanz-Werten manchmal nicht mehr zum gewünschten Ergebnis. Ein klassisches...

    UN Tomer1.Q
    = Timer1.IN

    ...führt nicht zum gewünschten Ergebnis, Der TON läuft dann gar nicht. Ein...

    UN Timer1.Q
    = Timer2.IN

    ...geht aber sehr wohl. Ich denke das Problem trifft nur bei der Verknüpfung der selben Timerinstanz miteinander auf und wenn diese Verknüpfung dann auch noch durch einen .Q-Zugriff die Instanz aktualisiert.

    Dieses Verhalten ist allerdings nirgends dokumentiert.
    Die Dokumentation der Timer ist sowieso teilweise total GAGA.

    Geändertes Reset-Verhalten bzw. bei PT=T#0ms
    Bei Classic/300/400 konnte man einen laufenden TOF/TP rücksetzen in dem man die Instanz mit T#0ms aufrief.
    Bei der 1500 funktioniert das nicht mehr. Dort läuft der Timer weiter. Für den Reset muss man eine separate neue Anweisung verwenden.

    Der Unterschied kommt wohl daher das T#0ms jetzt eine gültige Vorgabe für PT ist.
    Bei Classic lief ein TON-Timer nicht wenn man ihn mit T#0ms startete, bei 1200/1500 schaltet der Timer ohne Verzögerung direkt durch.

    Insofern ist dieses Verhalten logischer.

    Wie du siehst hat sich einiges geändert. Heißt das bei Migrationen auch alle Timer zu prüfen sind.
    Dass das Beobachten mit dem TIA-Portal den Ablauf des Timers beeinflusst möchte ich aber eher nicht glauben.
    Wie wir mittlerweile schon herausgefunden haben wird ein Timer-Beobachten im Code oder ein direktes Beobachten des .Q in der Beobachtungstabelle nicht als .Q-Abfrage gewertet und aktualisiert daher auch den Timer nicht.

    Vielleicht postest du mal den Code wie ihr den Timer hattet als er nicht lief.
    Geändert von RONIN (17.07.2016 um 09:33 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (17.07.2016),Matze001 (16.07.2016),vollmi (18.07.2016)

  5. #1043
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    413
    Danke
    11
    Erhielt 33 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Phu, so genau hatte ich das nicht gewusst. In der klassik Welt arbeitete ich eh nie mit TON TOF. Das der Timer nur aktualisiert mit beim Aufuf mit .Q hatte ich gelesen, jedoch muss ich morgen schauen was wir da Programmiert hatten!

    Wegen diesem Problem habe ich im August Siemens im Haus... Mal sehen was die meinen...

  6. #1044
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.086
    Danke
    128
    Erhielt 1.481 Danke für 1.090 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Geändertes Aktualisierungsverhalten[INDENT]Die Timer werden jetzt nicht mehr zwingend durch den Aufruf des Timer-FBs aktualisiert sondern ausschließlich beim Zugriff auf .Q und .ET.
    Es geht noch weiter.
    Test bei einer S7-1200: TON wird im Programm mit separatem Instanz-DB aufgerufen. IN und PT werden mit den eigenen Instanz-Variablen beschaltet. Sonst kein Zugriff auf die Instanz im SPS-Programm.

    Per HMI Zugriff auf den Instanz-DB. Timer kann über Schreiben auf IN wie erwartet nicht gestartet werden.

    Dann im Programm nach dem TON Aufruf Abfrage des Zustands Q auf eine Temp-Variable. Timer läuft nicht an wenn vom HMI IN auf true gesetzt wird.

    Erst das beschalten von IN einer separaten Variable lässt den Timer starten. D.h. eine Abfrage auf Q aktualisiert wohl nicht die komplette Timer Instanz, sondern nur die abgelaufene Zeit.
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (17.07.2016)

  8. #1045
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.537
    Danke
    2.648
    Erhielt 2.967 Danke für 2.030 Beiträge

    Standard

    Dann haben wir es doch jetzt, es sollte kein Zugriff auf
    Instanzvariablen erfolgen, ansonsten schmort man in der
    Hölle.

    Anscheinend sind in der Hölle mehr SPS-Programmierer als
    erwartet.

    Ich lege noch mal ein paar Stücke Holz nach.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #1046
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.086
    Danke
    128
    Erhielt 1.481 Danke für 1.090 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Dann haben wir es doch jetzt, es sollte kein Zugriff auf
    Instanzvariablen erfolgen, ansonsten schmort man in der
    Hölle.
    Dann hätte man es auch gleich verbieten können. Gerade bei Timern ist es schon ein Aufwand für jeden Timer nochmal extra Variablen anlegen zu müssen. Ich mache das bei den 300/400ern jetzt auch schon, und finde es jedes Mal unnötigen Aufwand. Einmal TON-Instanz anlegen (TON_Test : TON), dann (TON_Test_In : BOOL), (TON_Test_Q : BOOL), Kommentare passend setzen usw. nur damit man sich da nicht ins eigene Bein schießt. Bei Codesys wird das nicht gemacht, da sich dort eine TON-Instanz so verhält, wie man es von jedem anderen FB erwartet. Bei Siemens hingegen macht einzig der Aufruf der TON-Funktion überhaupt nichts mehr, das wird wohl rein über die z.B. aus .Net bekannten Getter/Setter Methoden auf die Instanz-Variablen realisiert. Ist ja schön und gut, nur verhalten sich alle anderen Bausteine anders.

    Bei den 1200/1500 sind die TON-Variablen auch HMI-Sichtbar, und kürzlich gab es von Siemens ein (zweifelhaftes) Beispielprojekt mit ein paar von HMI einstellbaren Timern, wo auch immer direkt auf die Instanz zugegriffen wird.
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    ThorstenSt (18.07.2016)

  11. #1047
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.016
    Danke
    383
    Erhielt 370 Danke für 257 Beiträge

    Standard

    Weil sie es selbst nicht wissen...

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  12. #1048
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.537
    Danke
    2.648
    Erhielt 2.967 Danke für 2.030 Beiträge

    Standard

    Hallo Thoms,
    genau das kommt doch wieder meinen Leitspruch zu TIA nach.

    'Automatisieren Sie in fünf Minuten, was früher nur eine gedauert hat.'

    In diesen Fall Trift es sogar zu, wenn neben den schon vorhandenen
    Variablen, noch einmal welche erstellt werden müssen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (17.07.2016)

  14. #1049
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    413
    Danke
    11
    Erhielt 33 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Ich finde TIA grundsetzlich nichts schlechtes! Auch die neuen Steuerungen finde ich gut! Aber solche einfachen Sachen wie ein TON darf nicht so kompliziert enden... Andere können es auch...

  15. #1050
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    4.744
    Danke
    993
    Erhielt 1.046 Danke für 835 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben demnächst einen Termin mit Siemens zum Thema Industrie 4.0.
    Wenn die Kollegen schon nicht mal mal mehr einen simplen TON gebacken kriegen ...

Ähnliche Themen

  1. [TIA-V11] Rechnet TIA falsch bei SCL
    Von BlackLizzard im Forum Simatic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 02:59
  2. Frust mit SPS/Step7
    Von plc_from_hell im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 17:52
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 13:36
  4. Frust mit der Projektpflege
    Von Jens_Ohm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 07:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •