Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 12 von 119 ErsteErste ... 210111213142262112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 1181

Thema: TIA Frust

  1. #111
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.183
    Danke
    315
    Erhielt 182 Danke für 149 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Bike, Hatte es wissen können

    Bram
    Augen zu und durch

  2. #112
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    611
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Bei uns ist es z.B. so, dass wir für die Steuerungen noch Classic nehmen (aber in der Zukunft nach Beckhoff wechseln wollen) und für die Visualisierung VisiWin nehmen (bzw. bei den älteren Anlagen noch Flex).
    Ernsthafte Frage in diesem Zusammenhang: bei allen Schwierigkeiten mit BiGS, aber was Nutzerfreundlichkeit, Support und Usability angeht, ist Beckhoff doch mit Sicherheit noch schlechter dran wie jedes beliebige S-Produkt ? Habt ihr schon mal Bekanntschaft mit dem Beckhoff Support gemacht ?

    ich meine, wenn 1) hoher Kostendruck herrscht, 2) eine hochserielle Maschine entwickelt werden muss, die auch nicht jedes Jahr kundenspezifisch zugeschnitten wird, sondern einfach in x100 Stückzahlen völlig unifiziert herausgehauen wird, und 3) genügend Zeit für feingranullierte Entwicklungsarbeit in betriebsnaher Umgebung zur Verfügung steht - dann rechnet sich das möglicherweise durchaus, in verschiedene Bastelkisten 1x Ebene tiefer zu greifen und Beckhoff, WAGO, Allen & Bradly und wie die alle heißen, zu Tage zu befördern.

    Aber gerade im Sondermaschinenbau mit Stückzahlen 2-3 und weniger, braucht man eigentlich etwas, was sofort funktioniert, am Besten gar ohne Support zu bemühen. Da geht eigentlich nur 300/400, alles andere wäre mir zu riskant.

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Draco Malfoy für den nützlichen Beitrag:

    UniMog (15.03.2015),zako (15.03.2015)

  4. #113
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.537
    Danke
    2.648
    Erhielt 2.967 Danke für 2.030 Beiträge

    Standard

    Was ist dir den an Beckhoff riskant, im Sondermaschinenbau sind die besser wie Siemens,
    da Sie jetzt noch auf Probleme von Kunden eingehen. Im Gegenteil so wie TIA sich gerade
    darstellt ist es für jeden Maschinbauer, äußerst Riskant Siemens Produkte einzusetzen.

    Ich weiß nicht ob du das schon mal mitgemacht hast, wenn Hardware oder Software
    nicht den Bedingungen, die in der Industrie erforderlich sind standhalten. Da könnte ich dir aus
    einen reichen Erfahrungsschatz berichten. Es ist äußerst unangenehm, wenn du beim Kunden im
    Inland bzw. Ausland in der Pflicht bist.

    TIA ist zur Zeit nicht vertrauenswürdig.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #114
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    611
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Moin.

    Ja vom TIA reden wir besser gar nicht, ich habe da auch eigenhändig Erfahrungen gesammelt und bin nicht glücklich.
    Ich weiß nicht ob du das schon mal mitgemacht hast, wenn Hardware oder Software
    nicht den Bedingungen, die in der Industrie erforderlich sind standhalten. Da könnte ich dir aus
    einen reichen Erfahrungsschatz berichten. Es ist äußerst unangenehm, wenn du beim Kunden im
    Inland bzw. Ausland in der Pflicht bist.
    Durchaus habe ich schon so was mitgemacht, und zwar ausgerechnet mit TIA Portal und den "neuen Steuerungen". Schau mal nach nem Thema von mir, wo es um eine Anbindung vom Profinet-Geber an 1511 geht. Klassischer Fall, man plant etwas, was nach Handbuch alles gerade und knusprig hätte verlaufen sollen, und in Real Life Probleme wie derbe Pilze im Wald aus dem Boden sprießen.

    Die Frage ist bloß - wat soll ich mit Beckhoff, da bin ich ja noch schlechter dran. Wenn die CPU 2-3 Ventile steuern soll - geschenkt, das kriege ich wahrscheinlich mit jeder noch so exotischen Kiste noch hin.
    Aber was ist, wenn ich 27 Sinamics Antriebe in einer Roller-Head Extruderanlage anbinden soll ?? Da fehlen mir ja jegliche Voraussetzungen, um das irgendwie mit Beckhoff zu realisieren.

    - Alle Standardbausteine (SINA_FB, DP_DETAIL_DIAG....) gibts nur für S7 und die sind nicht portierbar;
    - Leitsysteme im Werk haben in 90% der Fälle ne WinCC Oberfläche wo mein Extruder exact 1 Seite bekommt, um dort Rezepte einzubuchen (Wie soll ich WinCC mit Beckhoff verheiraten...)
    - Sämtliche vor-und nachgeschaltete Anlagen bzw. Extruder-Peripherie (Rührwerke, Dosiereinrichtungen - Gneuss, Sitecon etc.) sind in der Regel mit 300er CPUs gebaut und wollen in das neue Projekt mit integriert werden, auf der Ebene daß man smit Put und Get gegenseitig die Daten austauscht und es eine gemeinsame DP Diagnose gibt.

    Wie zum Geier soll ich das mit Beckhoff relaisieren ?

  6. #115
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    457
    Danke
    23
    Erhielt 56 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    Moin
    Also nur BigS als den brauchbaren zu bezeichnen, naja. Nicht umsonst kommen Systeme mit Codesys immer mehr in den Markt. Auch bei kleinen Stückzahlen werden diese gerne genommen, da es hier auch sehr gute Unterstützung gibt. Vorallem die Programme sind sehr leicht zu portieren. Da kann man Kundenwünsche was die Hardware betrifft schon schneller unterstützen. Was viele nicht wissen bei Codesys lässt sich auch sehr schön Know-how Schutz betreiben. Und andere Programmiersprachen ein binden. Bosch Rexroth mit Open Core ist da sehr schön zu nutzen. Aber wie bei allem gehört eine Lernphase dazu.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  7. #116
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    611
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Was viele nicht wissen bei Codesys lässt sich auch sehr schön Know-how Schutz betreiben.
    Das ist, wie immer, ein zweischneidiges Schwert. Der Fairness halber, würde ich es, ehrlich gesagt, nicht übertreiben mit Know-How schutz.
    Das Konzept, daß man ein unkommentiertes Programm in die CPU lädt, und die Symbolisierung+Panel bei sich behält, ist in der Regel ausreichend.

    Bzw. besser gesagt: das hat mit Fairness auch gar nicht mal so viel zu tun, sondern einfach die Erkenntnis, daß die Kundschaft und deren Instandhalter bei vollgeschützten Projekten das Kotzen kriegen, und man das nächste Mal gezwunden ist, das gesamte Projekt mit rauszugeben oder man sonst keinen Auftrag mehr bekommt. Wenn hingegen die "ein Bisschen" Zugriff haben, und "ein Bisschen" reingucken können dann kann man die Herausgabe möglicherweise vermeiden.
    Geändert von Draco Malfoy (15.03.2015 um 21:45 Uhr)

  8. #117
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.537
    Danke
    2.648
    Erhielt 2.967 Danke für 2.030 Beiträge

    Standard

    Draco, ich glaube du hast dir Beckhoff nicht angeschaut, die können
    alles was Siemens auch kann und noch viel mehr.
    Der Unterschied zu Siemens ist, das Sie nicht wie Hunderte von Platformen
    zu sündhaft teuren Preisen erfinden, sondern da besorgst du dir einen IPC
    der macht dann klassische SPS, Motion und auch CNC.

    Ich komme ja aus der Holzbearbeitung, da ist der Beckhoff praktisch derjenige
    die Branche beherrscht, gerade die großen setzten auf ihn.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #118
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    4.744
    Danke
    993
    Erhielt 1.046 Danke für 835 Beiträge

    Standard

    @Draco

    Informier dich mal über die Möglichkeiten von Beckhoff im Bereich Antriebstechnik.
    Gerade bei Antrieben im Verbund sind sie mit ihren Ethercat ganz stark.
    Ich wage mal zu behaupten, dass du mehr Antriebe mit Ethercat als mit Profinet bekommst ...

    Gruß
    Dieter

  10. #119
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.537
    Danke
    2.648
    Erhielt 2.967 Danke für 2.030 Beiträge

    Standard

    WinCC würde ich sowieso vergessen, um in meiner Branche zu bleiben ist
    hier ein Praxisbeispiel, für mich die beste HMI Oberfläche, die bisher gesehen
    habe.

    http://www.inosoft.com/de/praxisberi...mag-powertouch
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #120
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    611
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Draco, ich glaube du hast dir Beckhoff nicht angeschaut, die können
    alles was Siemens auch kann und noch viel mehr.
    In meinen Jugendjahren habe ich mal nen BX9000 programmiert.
    WinCC würde ich sowieso vergessen
    WinCC vergessen ? Beckhoff kann viel mehr ? Was ist mit Prozessleitsystemen, hat Beckhoff auch etwas vergleichbares wie APL und PCS7 ? PDM ?
    Ich wüsste nicht, was ich machen sollte, wenns WinCC nicht gäbe. Wahrscheinlich einpacken. Auch wenn das Zeug für Neueinsteiger schon ziemlich zum Kotzen ist.
    Geändert von Draco Malfoy (15.03.2015 um 21:50 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. [TIA-V11] Rechnet TIA falsch bei SCL
    Von BlackLizzard im Forum Simatic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 02:59
  2. Frust mit SPS/Step7
    Von plc_from_hell im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 17:52
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 13:36
  4. Frust mit der Projektpflege
    Von Jens_Ohm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 07:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •