Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 34 von 119 ErsteErste ... 2432333435364484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 1181

Thema: TIA Frust

  1. #331
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.073
    Danke
    128
    Erhielt 1.472 Danke für 1.084 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Warum tust du dir das TIA-Portal mit einer 300/400er Steuerung überhaupt an? Es gibt dafür ein funktionierendes Werkzeug, nennt sich Step7 V5.5.

    Ich mache meine TIA-Panels komplett abgelöst von Step7, ohne verbuggten Device-Proxy und den ganzen Müll den Siemens sich da einfallen lassen hat. Schont die Nerven und Arbeitszeit.

  2. #332
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    604
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Warum tust du dir das TIA-Portal mit einer 300/400er Steuerung überhaupt an? Es gibt dafür ein funktionierendes Werkzeug, nennt sich Step7 V5.5.
    Tu ich ja nicht, ich habe nur das Comfort Panel was ich zwangsweise im TIAP programmieren muss. Die Kundschaft würde mich lynchen, wenn ich da noch ein "altes" schlechtauflösendes und nichtaktuelles Panel verbaut hätte.
    Ich mache meine TIA-Panels komplett abgelöst von Step7, ohne verbuggten Device-Proxy und den ganzen Müll den Siemens sich da einfallen lassen hat. Schont die Nerven und Arbeitszeit.
    Spricht bei Dir ist dann auch die CPU im TIAP ? Nun gut, das war im vorliegenden Fall nicht möglich aus zahlreichen Gründen, u.A. weil die Anlage an sich schon besteht.
    Proxy-Device ist sehr grundlegende Funktionalität, die mir erlaubt, Anlagen mit "älterer" Hardware um moderne Panels zu erweitern oder Panels zu tauschen ohne die CPU anzutasten. Es war auch die Begründung dafür, warum alte MP abgekündigt wurden.
    Geändert von Draco Malfoy (05.04.2015 um 01:11 Uhr)

  3. #333
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.073
    Danke
    128
    Erhielt 1.472 Danke für 1.084 Beiträge

    Standard

    Nö, in TIA sind bei mir nur die Panels. Variablen und Störmeldungen werden bei mir mit einem Tool generiert und die importiere ich dann. Ich habe mir das mit dem Proxy mal angesehen, aber was ich da jetzt so lese ist es eine gute Entscheidung diesen nicht zu verwenden.

    Was übrigens auch ein TIA-Spezial-Bug ist:
    Ich habe ein TIA-Projekt in dem ich zwei Panels habe, die mit der gleichen CPU kommunizieren. Die Verbindungsdaten sind händisch angelegt. Und obwohl die beiden Panels absolut nichts miteinander zu tun haben, darf der Verbindungsname in beiden Panels nicht gleich lauten, warum auch immer. Das macht mir nämlich Probleme beim Variablenimport, da Störmeldungen auf beiden Panels angelegt werden sollen.

  4. #334
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    604
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Nö, in TIA sind bei mir nur die Panels. Variablen und Störmeldungen werden bei mir mit einem Tool generiert und die importiere ich dann. Ich habe mir das mit dem Proxy mal angesehen, aber was ich da jetzt so lese ist es eine gute Entscheidung diesen nicht zu verwenden.
    Erklär mir das bitte genauer. D.h. alle Verbindungsdaten werden bei Dir per Hand eingebucht ? Sind deine Panels DP-Slaves ? Wie tust Du denn die entsprechende CPU zuordnen, wenn beispielsweise mehrere CPUs am Bus hängen ?

  5. #335
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.073
    Danke
    128
    Erhielt 1.472 Danke für 1.084 Beiträge

    Standard

    Die neuen Panels hängen bei mir ausnahmslos an Ethernet oder am Profibus als DP-Master der Klasse 2, kann sein dass ich darum die Notwendigkeit die bei dir jetzt besteht noch nicht hatte (ein Glück so wie es aussieht )

  6. #336
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    604
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Die neuen Panels hängen bei mir ausnahmslos an Ethernet oder am Profibus als DP-Master der Klasse 2
    Hm. Ist es nicht so, daß eine Engineering-Station, also z.B. mein PG, immer als Klasse 2 Master agieren würde ? Wie kannst Du dich dann an dein DP Netz mit einem PG anschließen, wenn dort bereits ein solcher Master vorhanden ist ?
    Geändert von Draco Malfoy (05.04.2015 um 12:06 Uhr)

  7. #337
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.491
    Danke
    308
    Erhielt 1.442 Danke für 1.217 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    Hm. Welche Hintergründe hat diese Vorgehensweise wenn ich fragen darf ?
    Ist es nicht so, daß eine Engineering-Station, also z.B. mein PG, immer als Klasse 2 Master agieren würde ? Wie kannst Du dich dann an dein DP Netz mit einem PG anschließen, wenn dort bereits ein solcher Master vorhanden ist ?
    Zum Glück ist deine Aussage betreffs Klasse 2 Master vollkommen falsch, sonst würden NIE mehrere Panels oder PGs in einem DP-Netz sein können, sprich es ist bei Profibus prinzipiell und explizit erlaubt mehrere Master im Netz zu haben.

    Wenn du jetzt nicht gerade "Direkttasten" nutzt, brauchst du das Panel überhaupt nicht in der HW-Konfig, und selbst dann wäre das ein Problem innerhalb von Step7.
    Falls dir Direkttasten jetzt nichts sagt, dann brauchst du es auf keinen Fall.

    Die BuB Kommunikation wickelt das Panel IMMER als Klasse 2 Master ab.

    Der Vorteil vom Device Proxy ist ziemlich ausschließlich, das du einen teilautomatisierten Datenaustausch in Bezug auf Busparameterberechnung sowie PLC-Variablen hast.
    Die Busparameter kann man hinbiegen mit frei definierbaren Teilnehmern in Netpro.
    Die Variablen kann man auch richtig händisch oder mit Hilfe von https://support.industry.siemens.com...ortal?lc=de-WW oder auch mit selbst gebastelten Excel oder sonstwas Sachen durchführen.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (05.04.2015 um 09:29 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #338
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    604
    Danke
    47
    Erhielt 24 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Wenn du jetzt nicht gerade "Direkttasten" nutzt, brauchst du das Panel überhaupt nicht in der HW-Konfig, und selbst dann wäre das ein Problem innerhalb von Step7.
    Falls dir Direkttasten jetzt nichts sagt, dann brauchst du es auf keinen Fall.
    Ok. Direkttasten ist ein Begriff, aber in der HW-Config brauche ich das trotzdem zwecks einer "Nichtvorhandensein"-Erkennung durch eine zentrale DP-Diagnose.
    Die BuB Kommunikation wickelt das Panel IMMER als Klasse 2 Master ab.
    Sprich, wenn ich also das Panel als "DP-Slave" definiert habe, dann meldet sich "ein Teil des Panels" zyklisch beim Kl. 1. Master (davon gibts ja wirklich nur einen...) als Slave, während "der Andere Teil" des Panels weiterhin lustig azyklisch als Klasse 2 Master agiert ? Und wenn ich diese Funktionalität streiche, dann bleibt nur ein Kl.2 Master übrig ?
    Vielen Dank für den Link

  9. #339
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.491
    Danke
    308
    Erhielt 1.442 Danke für 1.217 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    Sprich, wenn ich also das Panel als "DP-Slave" definiert habe, dann meldet sich "ein Teil des Panels" zyklisch beim Kl. 1. Master (davon gibts ja wirklich nur einen...) als Slave, während "der Andere Teil" des Panels weiterhin lustig azyklisch als Klasse 2 Master agiert ? Und wenn ich diese Funktionalität streiche, dann bleibt nur ein Kl.2 Master übrig ?
    Genau so wars gemeint, deswegen ist gerade bei Paneln die Busparameterberechnung relativ wichtig, je ausgelasteter das DP-Netz umso wichtiger.

    In die HW-Konfig kannst du das Ding also auch klassisch über GSD packen, TIA braucht davon nichts zu wissen.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #340
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.590 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Was aber immerhin ganz nett am DeviceProxy ist, dass man ja auch die Bausteine (DB) mit importiert und somit schnell neue HMI-Variablen aus diesen anlegen kann. Ich hatte bei Step7 V5.5 fast alle Variablen absolut im HMI adressiert, also per Hand angelegt, da war mir das ziemlich egal, aber da man ja nun nach und nach auf die symbolische Schiene gezwungen wird, ist das zumindest eine kleine Arbeitserleichterung, m.E. nach. Das geht nu mit dem Proxy oder direkt im TIA bei Komplettprojekten. Aber ich muß auch sagen, besser kein Proxy, also so ein Schrott.

    @Thomas

    Kannst du ein wenig mehr zu dem Tool und zum Import der Variablen ins TIA-Portal schreiben?
    Geändert von Ralle (05.04.2015 um 18:41 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. [TIA-V11] Rechnet TIA falsch bei SCL
    Von BlackLizzard im Forum Simatic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 02:59
  2. Frust mit SPS/Step7
    Von plc_from_hell im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 17:52
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 13:36
  4. Frust mit der Projektpflege
    Von Jens_Ohm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 07:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •