Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 40 von 119 ErsteErste ... 3038394041425090 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 1181

Thema: TIA Frust

  1. #391
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Querverweise unter der Bausteinanzeige sind leider auch nicht zu Ende gedacht.

    Wenn ich in einem FC/FB ein Datenbit, das z.Bsp. 6 Mal im FB verstreut verwendet ist, teilweise gegen ein anderes austauschen möchte, dann klicke auf das Datenbit und sehe die Querverweisliste.
    Da sehe ich, wo ind wie oft das verwendet wird. Sehr schön Siemens!
    Nun tausche ich genau dieses Datenbit einklla aus.
    Prima Siemens, geht ja sogar!
    Nun will ich zum nächsten Bit springen um es zu tauschen ... äh ... jetzt wird ja der Querverweis vom neuen Bit angezeigt.
    Kann ich das alte Bit andwerweitig finden? Ne, irgendwie nicht, oder doch oder nicht, such, nee, nachdenken...

    Ah, probier ich doch mal Markieren und Suchen...
    Mist, obwohl man das Symbol mit Doppelklick markiert hat, wird es beim Drücken von "Ctrl+F" nicht mit ins Suchfenster übernommen (Na gut, das können andere kleine Hosenscheißer-Programmierbuden schließlich auch nicht ).
    Also Doppelclick auf das gewünschte Symbol, "Ctrl+C", "Ctrl+V", dann Enter, aber Vorsicht nicht nochmal Enter für das nächste Suchergebnis, nein der Fokus steht jetzt auf dem gefundenen Ergebnis und nochmal Enter löscht das.

    LOL

    Alternativ statt Enter mit der Maus auf "Suchen", das geht dann mehrmals.

    So Siemens, toller Workflow, da macht SPS programmieren gleich wieder richtig Spaß, tolles Produkt das TIA. Vielleicht könnt ihr eure Tester, was auch immer die gelernt haben, mal ein paar komplette Projekte machen lassen? Und eure Softwareentwickler laßt ihr bitte auch mal 4 Wochen mit dem Scheiß programmieren. --> Auf einem LAPTOP bitteschön! Danach haben die entweder so die Schn... voll, dass sie freiwillig kündigen oder sie haben kapiert, dass das Programmieren einer Steuerung mit ihrem System kein Selbstzweck ist.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (16.04.2015)

  3. #392
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    644
    Danke
    58
    Erhielt 109 Danke für 78 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    ...

    So Siemens, toller Workflow, da macht SPS programmieren gleich wieder richtig Spaß, tolles Produkt das TIA. Vielleicht könnt ihr eure Tester, was auch immer die gelernt haben, mal ein paar komplette Projekte machen lassen? Und eure Softwareentwickler laßt ihr bitte auch mal 4 Wochen mit dem Scheiß programmieren. --> Auf einem LAPTOP bitteschön! Danach haben die entweder so die Schn... voll, dass sie freiwillig kündigen oder sie haben kapiert, dass das Programmieren einer Steuerung mit ihrem System kein Selbstzweck ist.
    Das Verfahren ist in der IT schon lange bekannt, man nutzt als Entwickler das eigene Produkt. Spasshaft "Hundefutter/dog food" genannt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Eating_your_own_dog_food

    Bei Microsoft Visual Studio war es allerdings lange Zeit so, dass zur Entwicklung die alte Technik verwendet wurde, während man 64Bit und .NET. propagierte. .NET war die Zukunft und unter C# sollte man entwickeln. Das Entwicklungs Werkzeug selber, Visual Studio war aber in Native C++ geschrieben und weiterentwickelt und wurde auf 32 Bit Windows Umgebungen bei MS eingesetzt.

    Erst nach etlichen Jahren gab es 64Bit komplett Unterstützung und der 64 Bit Debugger mit Online Change hat dann noch einmal geschätzte 5 Jahre auf sich warten lassen.

    Übrigens Codesys ist in grossen Teilen in den Libraries in Codesys entwickelt und das schon seit Codesys 2.x Zeiten.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Hundefutter  

  4. #393
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RobiHerb Beitrag anzeigen
    Das Verfahren ist in der IT schon lange bekannt, man nutzt als Entwickler das eigene Produkt. Spasshaft "Hundefutter/dog food" genannt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Eating_your_own_dog_food

    Bei Microsoft Visual Studio war es allerdings lange Zeit so, dass zur Entwicklung die alte Technik verwendet wurde, während man 64Bit und .NET. propagierte. .NET war die Zukunft und unter C# sollte man entwickeln. Das Entwicklungs Werkzeug selber, Visual Studio war aber in Native C++ geschrieben und weiterentwickelt und wurde auf 32 Bit Windows Umgebungen bei MS eingesetzt.

    Erst nach etlichen Jahren gab es 64Bit komplett Unterstützung und der 64 Bit Debugger mit Online Change hat dann noch einmal geschätzte 5 Jahre auf sich warten lassen.

    Übrigens Codesys ist in grossen Teilen in den Libraries in Codesys entwickelt und das schon seit Codesys 2.x Zeiten.
    Ne das leuchtet mit nicht ein.
    Sollen die TIA-Step7 nutzen um TIA-Step7 zu programmieren? Das ist doch damit gemeint und geht ja nicht. Aber sie testen anscheinend ihr TIA-Portal nur rudimentär, jedenfalls was Funktion und useability betrifft.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #394
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Noch etwas zu den Querverweisen:

    1.Wenn man zu einem Link im Querverweis springt (AWL 300-er) und der Code ist lang, dann scrollt die Anzeige dort hin. Dabei landet die interessierende Variable nicht in der Mitte des Bildschirms, sondern immer ganz oben oder ganz unten. Also muß man noch einmal scrollen.

    2. Hat man viele Treffer in der Querverweisliste und ändert am Code, dann muß man wieder neu auf die Variable und natürlich weiß man nicht mehr, wo in der Liste man gewesen ist. Das ist sowas von lästig und arbeitshemmend.

    Siemens sollte hier umgehend wieder etwas in der Art "Gehe zur Verwendungsstelle" aus der Classik nachbessern. Die Liste darin sollte erhalten beleiben, bis man eine neue Variable eingibt und sucht. Diese Eingabe einer Variablen fehlt ohnehin, man kann nur nach Variablen suchen, die im Code oder in der Variablentabelle stehen. Will ich also eine Variable suchen, muß wenigstens eine Stelle im Code oder in der Variablentabelle finden. Man kann mit der Querverweisliste zwar arbeiten, aber nur um den Preis von Frust und viel Clickerei und Sucherei.

    Dafür gibts das nächste dicke MINUS!
    Geändert von Ralle (13.04.2015 um 16:28 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #395
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    644
    Danke
    58
    Erhielt 109 Danke für 78 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ne das leuchtet mit nicht ein.
    Sollen die TIA-Step7 nutzen um TIA-Step7 zu programmieren? Das ist doch damit gemeint und geht ja nicht. Aber sie testen anscheinend ihr TIA-Portal nur rudimentär, jedenfalls was Funktion und useability betrifft.
    Natürlich, der Siemens Konzern ist gross. Die haben bestimmt in der Produktion und Anlagen zehntausende von S7 eingesetzt, die auch gelegentlich mal ein helfendes Händchen brauchen. Das helfende Händchen hat TIA einzusetzen.

    Ich selber war vor Jahren Entwicklungs Ingenieur bei Bosch. Da gab es die strenge Richtlinie, wenn es zur Lösung einer Anforderung ein Bosch Teil gibt, dann MUSS es eingesetzt werden, in der Entwicklung, in der Produktion, im Service.

    Das gab dann immer einen gewaltigen Ärger mit Einkäufern am Standort und Verkäufern des Geschäftsbereichs, der das Produkt herstellte.

    Ich kann mich an eine heftige Auseinandersetzung erinnern, die für alle von höchster Stelle abgeschmettert wurde:

    Wir Entwickler wollten keine BOSCH Kondensatoren aus technischen Gründen, der Kondensator Verkauf wollte keine in Stückzahlen an uns verkaufen, weil sie zu Werksselbstkosten (VWSK) liefern mussten, der Einkauf wollte keine, weil er ganau wusste, dass wir aus eben diesen Gründen im Falle von Mangel erst nach den profitableren Kunden beliefert werden.

    Das ganze ging intern zu wie in der GR Schuldenfrage beim Euro, alle haben getrickst aber am Ende konnte jeder Beteiligte froh sein, dass da nicht ein offizieller Eintrag in seiner Personalakte landete, als die oberste Geschäftsleitung das mitbekam.

    Das gleiche geschieht bei den Bosch SPS und ihren Tools, die sind einzusetzen und man darf sogar Verbesserungsvorschläge liefern, die nicht nur ernst genommen werden sondern sich in barer Münze auszahlen.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Beispiel BOSCH  

  7. #396
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RobiHerb Beitrag anzeigen
    Natürlich, der Siemens Konzern ist gross. Die haben bestimmt in der Produktion und Anlagen zehntausende von S7 eingesetzt, die auch gelegentlich mal ein helfendes Händchen brauchen. Das helfende Händchen hat TIA einzusetzen.

    Ich selber war vor Jahren Entwicklungs Ingenieur bei Bosch. Da gab es die strenge Richtlinie, wenn es zur Lösung einer Anforderung ein Bosch Teil gibt, dann MUSS es eingesetzt werden, in der Entwicklung, in der Produktion, im Service.

    Das gab dann immer einen gewaltigen Ärger mit Einkäufern am Standort und Verkäufern des Geschäftsbereichs, der das Produkt herstellte.

    Ich kann mich an eine heftige Auseinandersetzung erinnern, die für alle von höchster Stelle abgeschmettert wurde:

    Wir Entwickler wollten keine BOSCH Kondensatoren aus technischen Gründen, der Kondensator Verkauf wollte keine in Stückzahlen an uns verkaufen, weil sie zu Werksselbstkosten (VWSK) liefern mussten, der Einkauf wollte keine, weil er ganau wusste, dass wir aus eben diesen Gründen im Falle von Mangel erst nach den profitableren Kunden beliefert werden.

    Das ganze ging intern zu wie in der GR Schuldenfrage beim Euro, alle haben getrickst aber am Ende konnte jeder Beteiligte froh sein, dass da nicht ein offizieller Eintrag in seiner Personalakte landete, als die oberste Geschäftsleitung das mitbekam.

    Das gleiche geschieht bei den Bosch SPS und ihren Tools, die sind einzusetzen und man darf sogar Verbesserungsvorschläge liefern, die nicht nur ernst genommen werden sondern sich in barer Münze auszahlen.
    Es scheint ja nun aber so zu sein, dass auch diese Programmierer von Siemens nicht gehört werden oder nicht reden dürfen oder nicht reden, weil weil sie "klug" sind und lieber den Mund halten, statt sich denselben zu verbrennen.

    So vor etwa 25 Jahren begannen wir in einer Firma, Elektro-CAD einzusetzen. Siemens hatte auch eins im Angebot und pries uns das an, aber wir haben schnell mitbekommen, dass nicht mal Siemens damals diesen Sch... eingesetzt hat, weil es einfach mal grottenschlecht war.
    Geändert von Ralle (13.04.2015 um 17:28 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #397
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Noch etwas zur TIA-HMI, so zum Feierabend.

    Ich wollte schnell ein paar Textlisten ändern. Da das in TIA ewig dauert und schlecht editierbar ist, habe ich die Textlisten exportiert.
    Ohhhh Siemens, das ging sogar.
    Nun wollte ich ein paar Felder (nur die Texte) am Stück von Textliste A nach Textliste B umkopieren, aber ach, die sind gar nicht alle in sich sortiert exportiert.
    Offensichtlich kommt ab und zu die Sortierung durcheinander, wenn man in den Textlisten schon mehrmals im TIA per Hand geändert, hinzugefügt oder gelöscht hat.
    Dann stehen die Einträge nicht in der Ordnung der Einträge, sondern anscheinden in der Reihenfolge der Erstellung. Also der gleiche Mist, wie bei den Bausteinen, wenn man Online ist.
    Sortieren in Excel geht auch nicht wirklich, bzw. weiß man ja nicht, was hinterher dann beim Reimport rauskommt.
    Das teste ich jetzt nicht für Siemens, sollen sie selbst machen...

    Ach so, wer jetzt auf die Idee kommt, man könnte doch die Texte in der Liste markieren und "Im Excelformat kopieren", ja das geht. Dann fügt man das in Excel ein und ändert.
    Anschließend wieder von Excel kopieren und in die Textliste einfügen.
    Geht ... fast...
    Alle doppelten Texteinträge sind leer.
    Man hat z.Bsp. eine Textliste, in der die Texte einer Schrittkette stehen und man hat auch Leerschritte. Trägt man in diese Liste nun als Text "Leerschritt" ein, dann wird nur einer dieser Texte (der Letzte) eingetragen, alle anderen Texte gleicher Art sind wirklich leer, ganz leer.
    Schlau Siemens, ihr wußtet, dass ich da "Leertext" reinschreibe, also habt ihr das gleich weggelassen, Das nenne ich Hellsehen!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #398
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.086
    Danke
    128
    Erhielt 1.481 Danke für 1.090 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    'Automatisieren Sie in fünf Minuten', (was früher nur eine Minute gedauert hat)
    Das passt wirklich zu 100%. Wird mein neues TIA-Motto.

  10. #399
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.769
    Danke
    1.213
    Erhielt 1.093 Danke für 522 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Das geht nicht automatisch, ansonsten würde doch das Motto von TIA stimmen
    'Automatisieren Sie in fünf Minuten', (was früher nur eine Minute gedauert hat)
    Ja, den finde ich auch geil...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  11. #400
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.255
    Danke
    669
    Erhielt 576 Danke für 442 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Noch etwas zur TIA-HMI, so zum Feierabend.

    Ich wollte schnell ein paar Textlisten ändern. Da das in TIA ewig dauert und schlecht editierbar ist, habe ich die Textlisten exportiert.
    Ohhhh Siemens, das ging sogar.
    Das war ja schon bei WinCC flex eine Qual jede Textänderung in einer Textliste hat einige Sekunden gedauert. Export und Wieder Import in einem Format was wirklich kein Excel von haus aus kann. Wer kommt bitteschön auf die Idee Tabulatorgetrennte zellen noch in Anführungs und Schlusszeichen zu setzen?

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. [TIA-V11] Rechnet TIA falsch bei SCL
    Von BlackLizzard im Forum Simatic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 02:59
  2. Frust mit SPS/Step7
    Von plc_from_hell im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 17:52
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 13:36
  4. Frust mit der Projektpflege
    Von Jens_Ohm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 07:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •