Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Frage wegen Kündigung

  1. #11
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von M-Ott Beitrag anzeigen
    Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt für Arbeitnehmer 4 Wochen zum 15. oder Ende eines Monats (BGB, §622, Abs.1). Nichtsdestotrotz kann es natürlich abweichende Vereinbarungen im Arbeitsvertrag geben.
    Stimmt wohl nicht.
    Kündigungsfristen bei Arbeitern

    Die Kündigungsfristen der Arbeiter ergeben sich aus den einzelnen Kollektivverträgen. In zahlreichen Kollektivverträgen ist die Dauer der Kündigungsfrist nach der Dienstzugehörigkeit des Arbeiters gestaffelt.
    In Branchen, in denen kein Kollektivvertrag zur Anwendung gelangt, kommt es auf die entsprechende Vereinbarung im Dienstvertrag an. Enthält auch der Arbeitsvertrag keine Regelung zur Kündigungsfrist, so kommt die Bestimmung der Gewerbeordnung (GewO) zur Anwendung, wonach eine 14-tägige Kündigungsfrist einzuhalten ist.
    Gefunden hier:
    https://www.wko.at/Content.Node/Serv...gsfristen.html
    und aus den Schulungen der Gewerkschaft, da ich auch im Betriebsrat bin.

    Wobei ich mir nie zutrauen würde, eine endgültigte Aussage zu treffen.
    Dafür gibt es Rechtsverdreher, die mit solchen Spitzfindigkeiten reich werden.
    Mit Reden kann man Nerven und Geld sparen.

    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  2. #12
    Avatar von waldy
    waldy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.431
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,
    Leute, ehrlich , ich verstehe es langsam nicht mehr.

    Warum wenn ich schriebe hier Konkrete Frage:

    Und was passiert , wenn in Kündigung schreibt man Falsche Datum ( wegen Falsche Berechnung für Kündigungsfrist) ?
    dann bekomme hier alle Mögliche Antworten , aber nicht Antwort, auf Konkrete meine Frage ?

    gruß


    gruß
    Eingang in realistische Portal - ist rote Kreutz oben Rechts

  3. #13
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von waldy Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wie oft wechseln Sie Arbeitsstelle ?
    Oder arbeiten ganze Lebenslang bei einer Firma?
    gruß
    Jedes Jahr ein neuer Arbeitgeber ist in USA so akzeptiert, denn da gibt es wenig bis kein Arbeitnehmerrecht. Aber in Deutschland?
    Wer zu oft die Arbeitsstelle wechselt wird / ist auffällig.
    Mit meinem biblischen Alter habe ich bisher 5 Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Warum soll ich wechseln...
    Solche einer Frage stellt sich nur, wenn man unzufrieden ist.
    Entweder mit sich oder der Firma.
    Solche Probleme kommen meist daher, dass man nicht vernünftig mit einander spricht.
    Eine gute Kaffeemaschine hilft bei den meisten Missverständnissen.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (28.03.2015)

  5. #14
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von waldy Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Leute, ehrlich , ich verstehe es langsam nicht mehr.

    Warum wenn ich schriebe hier Konkrete Frage:



    dann bekomme hier alle Mögliche Antworten , aber nicht Antwort, auf Konkrete meine Frage ?

    gruß


    gruß
    Dein Arbeitgeber hat keine Waffe um dich zum Arbeiten zu zwingen.
    Es genügt, wenn du deinem Chef sagst:
    Ich kündige zum nächsten Termin.

    Daher ist deine Frage einfach seltsam und wir versuchen dir auf die Füsse zu helfen, damit du weißt was auf dich zu kommt.

    Nis für ungut


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. #15
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Stimmt wohl nicht.


    Gefunden hier:
    https://www.wko.at/Content.Node/Serv...gsfristen.html
    und aus den Schulungen der Gewerkschaft, da ich auch im Betriebsrat bin.
    ob die Seite aus Österreich auch für waldy die richtige ist, sei erst mal zu überprüfen.
    Ich kann mir schon vorstellen, das in einen anderen Land wie der BRD, andere Regelungen
    gelten.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Sven Rothenpieler (01.04.2015),waldy (28.03.2015)

  8. #16
    Avatar von waldy
    waldy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.431
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Es genügt, wenn du deinem Chef sagst:
    Ich kündige zum nächsten Termin.
    - so, mündliche Kündigung ist ungültig.

    Erste Punkt - Chef sagte, nur schriftlich und ab daher ist es gültig.
    Zweite Punkt - wenn in Brief aus vorgesehen steht Falsche Datum in Kündigung, was passiert, Chef kann sagen, tut mir leid, wegen Falsche Datum Kündigung ist ungültig.

    Deswegen , ihchabe hier nur gefragt, was passiert genau nach Gesetzt, wenn in Kündigugn steht Falsche Datum.

    gruß
    Eingang in realistische Portal - ist rote Kreutz oben Rechts

  9. #17
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von waldy Beitrag anzeigen
    - so, mündliche Kündigung ist ungültig.

    Erste Punkt - Chef sagte, nur schriftlich und ab daher ist es gültig.
    Stimmt..... ich habe mal einem Mitarbeiter seine mündliche Kündigung schriftlich bestätigt mit den Worten "Hiermit bestätigen wir Ihre mündliche.... usw."
    Hat mich später wegen einem Formfehler vor dem Arbeitsgericht 6000 Euro gekostet.

    also Waldy eine vernünftige Rechtsberatung bei den vielen Schlaumeiern hier bekommt du bestimmt nicht im Forum auch wenn kündigen nicht schwer ist...... obwohl für Dich als Arbeitnehmer währen die 6000 Euro ja eine positive Erfahrung...

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu UniMog für den nützlichen Beitrag:

    waldy (28.03.2015)

  11. #18
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    640
    Danke
    36
    Erhielt 126 Danke für 115 Beiträge

    Standard

    Es ist alles gesagt.
    Holger
    Geändert von holgermaik (31.03.2015 um 11:49 Uhr)

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu holgermaik für den nützlichen Beitrag:

    waldy (28.03.2015)

  13. #19
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Noch zur Information:
    http://www.arbeitsrechtberlin.net/kuendigung/
    Da wird genau beschrieben, wann was wie zu geschehen hat.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    waldy (30.03.2015)

  15. #20
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.138
    Danke
    225
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich will ja nix sagen, aber euch ist schon bewusst, das Rechtsbelehrungen im Internet von "Laien" nicht erlaubt sind, sowie direkte Fallbeschreibungen auch nicht.
    Das kann böse nach hinten gehen. Daher sollte man immer einen fiktiven Fall betrachten und auf jedenfall "ich", "du" etc. vermeiden.

    Wenn nämlich nach der Belehrung was schief geht, könnte es passieren, das wegen falscher Angabe der Threadersteller gegen euch vorgehen kann.
    Denn Rechtsberatungen darf in Deutschland nur ein Anwalt machen. Wenn hier ein Mahnanwalt reinschaut, kann er schnell zu Strafen ab 5.000€ kommen!

    Nur mal so am Rande!
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

Ähnliche Themen

  1. Frage wegen Antivirusprogramm
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 13:25
  2. Frage wegen Arbeit in Schweiz
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 21:52
  3. Frage wegen Not-Aus
    Von waldy im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 22:13
  4. Frage wegen GEZ und TV
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 16:55
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 15:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •