Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 22 von 69 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 681

Thema: Willkommen in Deutschland

  1. #211
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.275
    Danke
    482
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Ungarn, hätte sie dann in eine Art Konzentrationslager geschickt oder auch zurück
    nach Griechenland und die kommen zurzeit erst recht nicht mit den Problem zurecht.
    Dazu musste ich was sagen. Ungarn versucht seine vertraglichen Verplichtungen zum Schutz der EU Außengrenze zu schützen zu erfüllen.
    Was nützt eine Grenze die nicht gesichert wird ? Das sind Träume.

  2. #212
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.059
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.287 Danke für 2.167 Beiträge

    Standard

    Du hast schon gesehen wer da in Ungarn regiert und was für eine Politik er betreibt,
    ohne Google zu bemühen weiß ich noch das er sich regelmäßig mit der EU anlegt,
    seine letzte glorreiche Idee war, das er wieder die Todesstrafe einführen wollte.
    Die EU interessiert ihn nur, solange er Geld von den bekommt oder einen anderen
    Vorteil.
    Europa abschotten kannst du sowieso nicht da musst du die Flüchtlinge vor Italien
    oder Geiechenland wieder ins Meer schmeißen. Oder gleich die Boote mit der Marine
    versenken, unter den vielen Jungen Männern sind aber immer auch Frauen und Kinder.

    Du kannst mir glauben das ich nicht am Bahnhof stehe und singe wenn die Züge
    mit Flüchtlinge kommen, aber das aufhetzen bringt niemanden weiter.

    image.jpg
    Geändert von rostiger Nagel (27.09.2015 um 12:34 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #213
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Dazu musste ich was sagen. Ungarn versucht seine vertraglichen Verplichtungen zum Schutz der EU Außengrenze zu schützen zu erfüllen.
    Was nützt eine Grenze die nicht gesichert wird ? Das sind Träume.
    Hat Ungarn nicht die Aufgabe die Erstaufnahme zu machen und die Asylanträge anzunehmen und zu bearbeiten?
    Der Herr Orbán hat doch ganz klar gesagt:
    Das Problem mit den Asylanten ist ein Deutsches Problem.

    Die EU und auch Deutschland sollen sein Regime bezahlen, Einfluss darf niemand nehmen.
    Ohne die EU wäre das Land schon in der selben Liga wie Griechenland.

    Asylanten sind im Land und es werden noch mehr, ob wir es wollen oder nicht.
    Wird es besser wenn wir lamentieren?
    Wir können ja bei der nächsten Wahl entscheiden, wer sich um das Problem kümmert.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  4. #214
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Mir gefällt schon geraume Zeit nicht wohin sich die ganze Politik bzw. die ganze Entwicklung in Europa allgemeinen und in D im speziellen bewegt. Für mich ist der Euro und die ganze aufgezwungene EU Politik grandios gescheitert. Was wir zur Zeit erleben ist nur ein Vorgeschmack auf die Zukunft.
    Unsere politischen Eliten bestehen zum Großteil nurnoch aus karrieregeilen Gestalten denen es doch völlig egal ist welches Parteibuch sie haben. Was in unserem Land so als Minister unterwegs ist mehr als traurig.
    Jegliche Kritik wird entweder ignoriert oder mit der Nazikeule erschlagen. Wie gleichgeschaltet die Medien sind kann ja jeder beobachten. Das Problem ist eben nur das die Probleme der Bevölkerung durch ignorieren nicht verschwinden.
    Wie jetzt noch die Leute gegeneinander ausgespielt werden um sich untereinander aufzureiben, anstatt gemeinsam den Dreck in die richtige Richtung zu werfen, ist schon sehr bedenklich. Ich war voriges Jahr im November auf einigen Pegida Demos in Dresden und war das erste Mal aus Neugier da. Ich bin in der DDR aufgewachsen und habe die Wende als 15 Jähriger erlebt, innerhalb von ein paar Wochen war alles anders, was vorher falsch war wurde richtig und anders herum. Das kann einen in dem Alter schon verwirren. Nur habe ich daraus was mitgenommen. Ich traue keinem Mächtigen über den Weg und schon garkeinem der mir permanent ein Mantra vorsingt wie toll alles ist und was er alles für mich tut. Zu der Pegida Demo bin ich mit dem Vorsatz gegangen, wenn mir das da zu radikal bzw. aggresiv wird bin ich weg. Wo bin ich dann gelandet, neben Typen wie mir, in etwa das gleiche Alter, Familienväter die einfach was gegen Politik dieses Landes haben. Mit Sicherheit waren da auch ein paar radikale Verrückte dabei, die gibt es überall, aber die Stimmung war immer friedlich und es wurde immer gegen Gewalt gesprochen.
    Das Problem ist einfach, dass viele unserer Regierenden wahrscheinlich im Geschichtsunterricht Kreide holen waren oder das Fach zugunsten von Singen und Klatschen abgewählt haben. Was ist in der Geschichte passiert wenn man zuläßt das das Volk verarmt, ihm Konkurrenz vor die Nase setzt und die Meinungsfreiheit beschneidet. Es kommt entweder zum Bürgerkrieg oder es ruft einer laut HIER und die meisten laufen hinterher.
    Ich möchte keine Moschee in der Nachbarschaft, auch keine Synagoge, keinen Tempel und auch keine Kirche. Ich möchte neben vernünftigen, ordentlichen Menschen leben die sich an die geltenden Regeln halten, Spass am Leben haben völlig egal welche Hautfarbe, Herkunft oder Schuhgöße sie haben. Religion ist Privatsache, solange mich damit keiner agitiert oder belästigt ist mir völlig egal woran einer glaubt.
    Leider ist die Vernunft das erste was auf der Strecke bleibt und wenn die Millionen die bereits unterwegs sind hier aufschlagen wird es sehr interessant. Zur Zeit überlege ich, ob ich mir das lieber aus einer größeren Entfernung anschaue….
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  5. #215
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bapho Beitrag anzeigen
    Leider ist die Vernunft das erste was auf der Strecke bleibt und wenn die Millionen die bereits unterwegs sind hier aufschlagen wird es sehr interessant. Zur Zeit überlege ich, ob ich mir das lieber aus einer größeren Entfernung anschaue….
    Wieso erwartest du, dass ausgerechnet du dann woanders willkommen bist?

  6. #216
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Wenn ich mich ordentlich benehme und meinen Lebensunterhalt selbst bestreite dürfte das kein Problem sein.
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  7. #217
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    358
    Danke
    58
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Ich würde mich an die Einwanderungsgesetzte meines Ziellands halten, so einfach ist das.

    Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk

  8. #218
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.059
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.287 Danke für 2.167 Beiträge

    Standard

    @Bapho,
    geht es dir wirklich so schlecht in Deutschland, das du
    daran denkst auszuwandern und wohin?
    Was stört dich an einer Mosche, gibt es überhaupt eine
    da wo du lebst?
    Synagogen gab es übrigens schon im 19 Jahrhundert in
    Deutschland, die sind so selten, da habe ich noch nicht
    einmal eine von gesehen. Ich glaube nicht das die dich
    in der Entfaltung deiner Deutschen Kultur stören könnten.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    manseluk (28.09.2015),Smilodon (28.09.2015)

  10. #219
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Also bei uns gibt es in Freiman eine Moschee und im Olympiapark eine russisch-othodoxe Kirche neben der Frauenkirche und der Synagoge...( es sind zu viele um alle aufzuzählen).
    Aber, bisher war alles auf der Grundlage des Grundgesetzes.
    Jetzt gibt es hier Moscheevereine im Westend, die die Polizei beschäftigen und da beginnen die Probleme.
    Während der Wiesn kann man in der Schwantalerstrasse, Bahnhofsviertel und dem Westend sich einigermaßen sicher fühlen, doch wenn die vorbei ist, traue ich mich da nicht mehr nach 20 Uhr rein.
    Und nein, ängstlich bin ich nicht, ich war und gehe immer wieder gern, wenn ich dort bin, in New York spazieren und auch in Haarlem in Bars und Kneipen.
    Da ist es nach meiner Erfahrung sicherer als in Munich.
    Man kann alles und jedes schön reden, oder man macht sich Gedanken wie das gut gehen kann.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  11. #220
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mich stört dieser Irrsinn der abgeht. Dabei geht es nicht um Geld, es geht um die Art wie ich leben möchte.
    Religion ist für mich etwas überholtes und nicht mehr zeitgemäßes. Wie ich schrub halte ich Religion für etwas privates das strikt vom Staat zu trennen ist. Solange das jeder für sich zuhause macht ist mir das egal, aber in Schulen und in der öffentlichen Verwaltung hat das nichts zu suchen. Ich toleriere Religionen, aber ich teile sie nicht und ich möchte davon nicht belästigt werde bzw. wenn ich mich deswegen einschränken muß. Komischerweise gibt es Länder auf der Welt wo das funktioniert nur hier muß für jeder Minderheit eine Extrawurst gebraten werden. Ob das nun lesbische Frauen sind die lieber schwule Männer währen oder Leute die wegen ihrer Religion bestimmte Sachen nicht essen und nun alle anderen das auch nicht mehr essen dürfen um nicht zu beleidigen.
    Auch solche Sprüche wie "Deutschland ist ein reiches Land" nerven mich, statistisch mag das stimmen, aber dann sollen die doch zu den 10% der Leute gehen die 80% des Geldes besitzen.
    Bezeichnend dafür sind die Reaktionen auf die Massenschlägereien in den Unterkünften. Da stellen sich "Experten" ins TV und erklären das man da Mediatoren stellen müsste. Den Begriff kannte ich bis dahin noch garnicht. Viele dieser jungen Herren kommen aus Ländern wo das Recht des stärkeren zählt, also muß man da klären wer der stärkere ist, sonst haben wir das bald auf der Straße und in der Nachbarschaft. Wenn jemand hier herkommt, auf Kosten andere verosrgt wird und Obdach bekommt, auch wenn es ein Zelt ist, hat sich zu benehmen. Wenn ihm die Regeln hier nicht passen, dann soll er bitte dahin gehen wo es ihm gefällt. Ausserdem, Leute nach Rasse und Religion zu trennen nennt man Rassismus bzw. Apartheit….
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  12. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Bapho für den nützlichen Beitrag:

    jensemann (22.10.2015),Rudi (08.10.2015),UniMog (28.09.2015)

Ähnliche Themen

  1. Willkommen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 10:42
  2. Moscheen in Deutschland
    Von UniMog im Forum Stammtisch
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 00:41
  3. Willkommen Bei SPS-forum.de
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 18:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •