Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Erfahrung mit rückgabe leasingfahrzeug mit schaden

  1. #1
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus alle,

    Aktuell lauft der Leasing meines Dienstfahrzeugs zu ende. Jetzt ist es so das ich drei mal der gleiche schaden am Hochdruck Brennstofpumpe gehabt hab. Alle drei mal durch der ADAC abgeschleppt worden.
    Da die aus endliche Reparatur vom Brennstofpumpe zu teuer wird / ist so gegen ende vom Leasing, ist beschlossen das Fahrzeug nicht mehr zu reparieren.

    Es ist mir klar das dann ein Nachzahlung kommt.. Aber was die dann noch auflisten für den Mehrpreis ist schon heftig.
    Wir müssen nicht nur die brennstoffpumpe dann bezahlen aber auch eine Wasserpumpe die anscheinend fällig war, eine Inspection die laut Garage fällig war, eine beule am Stossstange....usw
    Ich komme rechnerisch aber dann noch immer nicht auf das nachzahlungsbetrag.
    Muss dazu sagen das wir kein neues Fahrzeug geholt haben bei der Händler so das er es nicht verrechnen kann mit ein neues Fahrzeug.

    Ist so etwas gang und geben oder versucht der Garage uns ab zu zocken ?
    Was habt ich da für Erfahrungen bei Rückgabe und nachzahlung ?

    Freue mich auf euer Antworten

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!
    Zitieren Zitieren Erfahrung mit rückgabe leasingfahrzeug mit schaden  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Also ich würde jetzt das Auto zur DEKRA fahren bzw hinschleppen.
    Der Mann soll ein Gutachten erstellen, kostet zwischen 200 und 300€.
    Der kann euch auch sagen in wieweit der Schaden der Hochdruckpumpe ihr bezahlen müsst. Denn der Lieferant bzw Leasinggeber hat ja auch eine gewisse Haftung und darf mitbezahlen.
    Das steht in dem Leasingvertrag.
    Die verbogene Stossstange , die musst du wohl oder übel bezahlen.
    Wegen der Wartung, da kommt es darauf an, wann diese fällig war und ob nicht bei der Reparatur der Pumpe etwas schon durchgeführt wurde.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (05.10.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Das Auto begutachten lassen ist ein gutes Idee. Das hat mein Chef auch schon überlegt.
    Im Moment stell sich (Ich spreche es aus) der Opel quer und sagt noch immer nach 2 mal telefonieren das wir das ganze betrag zahlen müssen. Ja klar muss ich für beulen bezahlen.. Was der Wartung angeht : letzte Wartung bei 131000 jetzige stand 161500 und da ist schon mal Ölwechsel/Wartung gemacht bei 153000 die blöderweise nicht im Wartungsheft ist abgezeichnet aber als karte am Motor hängt die Bestätigung...
    Von Kilometer her ist die für 40000 im Jahr für 4 Jahr geleast so die 161500 am ende kann es auch nicht sein als Aufpreis.

    Die sagen auch noch : Wir konnte das Auto nicht Probefahren so wissen wir nicht ob noch etwas ist..
    Dabei ist es Auto beim "Fehl" Reparatur Probe gefahren geworden.

    Bram
    Geändert von de vliegende hollander (05.10.2015 um 16:27 Uhr)
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  5. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von de vliegende hollander Beitrag anzeigen
    Ölwechsel gemacht bei 153000 die blöderweise nicht im Wartungsheft ist abgezeichnet
    Sicherlich hat die Wartungsfirma Euch eine Rechnung für den Ölwechsel gegeben - da sollte Datum und km-Stand draufstehen - viel glaubwürdiger als so ein Zettel am Motor.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (05.10.2015)

  7. #5
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Also doch zuerst Gutachten, bevor die irgend etwas machen oder Geld bekommen.
    Und noch eine Frage:
    Habt ihr Vollleasing? Dann bezahlen die so und so die Reparatur.
    Wenn Öl gewechselt wurde, weißt du noch wo?
    Dann von dem eine Bestätigung einholen und dann ist gut.

    Solche Geschäftspartner wollen keine Kunden?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  8. #6
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Weiterempfehlen würde ich der Opel Dealer nicht mehr.. Die wollen tatsächlich keine Neukunden ..
    Wir leasen nicht voll. Nur das Fahrzeug.
    Das Auto war auch nur in Wartung bei der Opelhändler, alles liegt dort intern vor.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  9. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    In den meisten Fällen läuft das Leasing ja nicht über den Händler sondern über herstellereigene oder externe Leasinggesellschaften.
    Der Händler ist quasi nur der Vermittler.
    Wenn es Streitereien gibt, dann haben die meisten Gesellschaften eigene Gutachter.
    Also daher erstmal direkt mit der Gesellschaft reden und ggf. den Gutachter kommen lassen.

    Den Schaden an der Stoßstange wirst du wohl reparieren lassen müssen. Evtl. kannst du das deiner Vollkasko melden.
    Beim nächsten Fahrzeug evtl. ein Vollleasing inkl. Versicherung abschliessen. Kann sein, dass deine Kosten dadurch nicht höher werden.

    Auf jedenfall gibt es extreme Unterschiede beim Leasing. Bei BMW hatte ich noch nie Ärger, aber dort hängt es sehr vom Händler ab.
    Als ich mal bei einem Händler einer anderen Marke anrief, kam die Aussage, dass er mit der Leasinggesellschaft des Herstellers absolut unzufrieden st, da es jedesmal bei der Rückgabe Theater gibt.
    Slebst wenn das Auto top dasteht, werden irgendwelche Sachen beanstandet. Fand ich sehr fair, denn auf dem Papier waren die Kondition sehr interessant.

    Gruß
    Dieter

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (05.10.2015)

  11. #8
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Wenn es Streitereien gibt, dann haben die meisten Gesellschaften eigene Gutachter.
    Also daher erstmal direkt mit der Gesellschaft reden und ggf. den Gutachter kommen lassen.
    So grad vor Feierabend war mein Chef auf ein mal nicht so dafür ein Gutachter kommen zu lassen.
    Hat angst das er ausendlich mehr bezahlen muss. Naja, 1 Nacht schlafen und die Meinung ist wieder anders..

    Rechnung vom Wartung bei 153000 hab ich gesucht und gefunden (583€). Da ist Ölfilter, Luftfilter Öl selber und alle pi pa po was dazu gehört gemacht.
    Und die versuchen das noch mal in Rechnung zu stellen.

    Stoßstange ist mit 480€ berechnet. Da wird der vollcasco auch nicht der beste Wahl sein die in Anspruch zu nehmen wegen selbst Beteiligung.

    Bin ich jetzt froh das wir alle bei Mazda sind.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  12. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von de vliegende hollander Beitrag anzeigen
    So grad vor Feierabend war mein Chef auf ein mal nicht so dafür ein Gutachter kommen zu lassen.
    Hat angst das er ausendlich mehr bezahlen muss. Naja, 1 Nacht schlafen und die Meinung ist wieder anders..

    Rechnung vom Wartung bei 153000 hab ich gesucht und gefunden (583€). Da ist Ölfilter, Luftfilter Öl selber und alle pi pa po was dazu gehört gemacht.
    Und die versuchen das noch mal in Rechnung zu stellen.

    Stoßstange ist mit 480€ berechnet. Da wird der vollcasco auch nicht der beste Wahl sein die in Anspruch zu nehmen wegen selbst Beteiligung.

    Bin ich jetzt froh das wir alle bei Mazda sind.

    Bram
    Bei 480€ rentiert sich die Kasko wirklich nicht.
    Die Gutachter der Leasinggesellschaften sind kostenlos. Du wartest halt unter Umständen einige Wochen bis du einen Termin bekommst.
    Du kannst ja mal im Leasingvertrag schauen welche Klauseln es zur Restwert-Ermittlung gibt.

    Gruß
    Dieter

  13. #10
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    es gibt für Reparaturen Normzeiten für nahezu alle Arbeiten. Anhand derer und dem Stundensatz der Werkstätten ermittelt auch der freie Gutachter den Aufwand. Das sollte bei Leasing nicht anders sein.
    Gibt es auf die Reparatur der Hochdruckpumpe keine Garantie? Das klingt alles irgendwie komisch.
    War die Karre mal leergefahren und dann durch Orgeln mit dem Anlasser befüllt worden? Wurde der Dieselfilter einige Zeit vor dem Schaden gewechselt? Durch Luft im System kann bei verschiedenen Mustern die Pumpe bereits beim Füllen der Anlage mit dem Starter schweren Schaden nehmen. Der Schaden tritt nicht sofort auf, der Ausfall der Anlage kann sich bis 3000 km hinziehen. Die Pumpe produziert Späne und die wandern dann durch den gesamten Hochdruckteil da dort kein Filter mehr ist. Die Folgeschäden sind immens, Injektoren, Druckregler etc. werden dann prophylaktisch getauscht, die Anlage muß pendantischst gereinigt werden, ein irrer Aufwand.
    Bei unserem nicht mehr aktuellen (nicht Leasing) steht in den Werkstatthandbüchern das das Füllen der Anlage mit Starter verboten ist. In der normalen Bedienanleitung findet man nichts dazu.

    Gruß
    Mario

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit SQL4Automation
    Von Oest im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 20:57
  2. Erfahrung mit Versiondog
    Von norustnotrust im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 14:03
  3. Erfahrung mit Servopressen
    Von dennisbz im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 12:33
  4. Erfahrung mit LOPT
    Von Oberchefe im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 23:12
  5. Erfahrung mit Zentralinstandhaltung
    Von bapfy im Forum Stammtisch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 12:02

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •