Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Aufträge ohne Ende und doch nicht zufrieden

  1. #11
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Aus Unternehmersicht ist es z.B. so:
    es gibt auch bei uns immer Zeiten, wo zumindest eine der beiden Abteilungen (HW-Engineering, SW-Engineering) absäuft.
    Das ist oft nicht planbar, da es eben Kunden gibt, wo wir quasi ausschliesslich liefern dürfen. Wenn dieser Kunde jetzt was gleich und sofort will, muss man den eben bedienen- das ist wie oben angemerkt keine (!) Preissache, also etwas das man über den Preis steuern kann
    Also: Preisanpassung
    sondern eine Frage des nachhaltigen Überlebens: wenn wir das nicht machen, machts ein anderer- und der vielleicht auch in Zukunft.
    Das Problem ist, dass man recht schnell in so eine Situation kommt und in dieser kann man kaum was machen.
    Die ebenfalls oben angemerkte "Lösung"
    Denn je nach Freiheit in der Entscheidung gestaltet sich auch die Suche.
    dass man gute Mitarbeiter rekrutieren kann und dies scheinbar nur eine Sache des Gehaltes ist, ist leider falsch (also ich behaupte mal, dass wir im Schnitt für Gehälter mehr zahlen als BigSiemens).
    Nicht mal im Raum Wien, eine 2Mio EW Stadt, gibt es offensichtlich ausreichend qualifizierte Menschen, die vom Fleck weg mitarbeiten könnten.
    Wenn man sich also in der Situation eines Personalengpasses einen motivierten jungen Mitarbeiter aufnimmt, hält dieser genau zu diesem Zeitpunkt die Mitarbeiter, die die Projekte am laufen halten auf.

    Die Lösung war für uns, dass wir in Zeiten, wo nicht zu viel zu tun war Mitarbeiter aufgenommen haben um diese entsprechend einschulen zu können.
    Das wiederum setzt aber voraus, dass in der Klingelkassa ausreichend Geld ist, denn statt mit dem vorhandenen Personal kleine Übergangsprojekte zu suchen um die finanziellen Verluste im Rahmen zu halten wird nun zusätzliches Geld in neue Mitarbeiter gesteckt.
    Es ist sicher einzusehen, dass es gerade für Firmen unserer Größe (11 Mitarbeiter) nicht allzu einfach ist, in einem Jahr mal, na sagen wir Beträge jenseits 100k Euro in die Hand zu nehmen um für zukünftige (!) Spitzenauslastungen einen entsprechenden personellen Ausgleich zu haben.
    In weiterer Folge sinkt übrigens auch die Effizienz bei der Durchführung der größeren Projekte: denn wenn diese den Input mehrerer Mitarbeiter benötigt, ist das meist (um nicht zu sagen immer) schlechter, als wenn das einer alleine macht.
    Unterm Strich: ein System zu installieren, dass für Maximalauslastung geeignet ist, ist bei mäßiger Auslastung sehr teuer.
    Auf der anderen Seite ist unser Erfolg aber auch damit begründet, dass wir kaum Fluktation haben- und das ist sicher den o.a. Massnahmen geschuldet.

    Mit Leasingpersonal wollen wir nichts machen, weil wir diesen Menschen mit nicht unbeachtlichen KnowHow auf unsere Kosten füttern und jener dann in weiterer Folge bei der Konkurrenz sitzt.

  2. #12
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Das was du beschreibst sind klassischen Herausforderungen denen man sich als Führungskraft stellen muß, dafür wird man bezahlt

    Darf ich fragen was du dir hier im Forum erwartest?
    Willst du wissen wie es andere Firmen machen? Willst du nur fragen ob es in anderen Firmen die gleichen Herausforderungen gibt? (ja)
    Regards NRNT

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Das was du beschreibst sind klassischen Herausforderungen denen man sich als Führungskraft stellen muß, dafür wird man bezahlt

    Darf ich fragen was du dir hier im Forum erwartest?
    Willst du wissen wie es andere Firmen machen? Willst du nur fragen ob es in anderen Firmen die gleichen Herausforderungen gibt? (ja)
    Falls Deine Frage an mich gerichtet war: keine Erwartungshaltung, sondern die Darstellung "einer" Betrachtung aus Unternehmersicht inkl. Lösungsvorschlag.
    Die anderen Meinungen waren ja eher aus Mitarbeitersicht.

  4. #14
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Während unserem Hausbau hatten einige Handwerker wohl
    ein ähnliches "Problem" – allerdings mit einfacher Lösung:

    Ich : "Warum bist Du mit dem Sanitärmaterial 10 % über
    dem Listenpreis?"

    Hw: "Ich brauche den Auftrag nicht. Wenn ich ihn trotzdem
    machen soll, will ich auch schön was verdienen."

    Also: Preisanpassung.

    Ich nenne das Abwehrangebot ....... blöd nur wenn der Kunde dann trotzdem bestellt
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    Onkel Dagobert (21.10.2015)

  6. #15
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    77
    Danke
    35
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Ich nenne das Abwehrangebot ....... blöd nur wenn der Kunde dann trotzdem bestellt
    solange entsprechende Lieferzeiten ab Bestelleingang oder mit zusätzlicher Rücksprache definiert sind, muss auch das nicht grundsätzlich ein Problem sein…

  7. #16
    visu90 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    100
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ja Gut. Ich habe schon öffters, so nebenher erfahren, dass wir zu billig sind. Weiß ich aber nicht, ich habe vom finanziellen her gar keine Ahnung. Und weil schon ein paar von euch gefragt haben: Meine Chefs sind auch die Firmeninhaber und Geschäftsführer. Sie haben vollkommene Freiheit, was Personalsuche angeht, da keiner mehr über ihnen ist .

    Aber wisst ihr was den Vogel dieses Jahr Abgeschossen hat?
    Wir arbeiten das ganze Jahr, opfern unsere Freizeit, wenn es sein muss. Ich bin auch schon nachts um 1 zum Kunden gefahren, weil der Server abgeraucht ist, und am nächsten Tag normal weiter auf IBN, als wenn nichts gewesen wäre. Und da waren noch ein paar Sachen, die ich nicht ausführen möchte, da ich sonst vom Thema abschweifen würde. Als dank für unseren Einsatzwillen, wurde uns neulich mitgeteilt, dass uns aufgrund gestiegener Kosten, kein Weihnachtsgeld ausbezahlt werden kann. Könnt ihr euch vorstellen, wie unsere Motivation am Boden ist? Wir werden dafür bestraft, dass durch unsere Fehler Geld verloren gegangen ist. Aber meine Chefs wollen es nicht wahr haben, dass wir mit den Aufträgen einfach überlastet sind und dadurch Fehler passieren.

  8. #17
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ... einiges das ggf. je nach Maschine, Branche, Anwendung, ... passen könnte (oder auch nicht)
    * Projektmanagement, Personalplanung, Pflichtenheft, ...
    * bestimmte Arbeiten kann man auch mal auslagern: Schaltplanerstellung / Schaltschrankbau
    * SW- Erstellung möglichst nach Standard: Programmierstylguides festlegen, Nutzung von Standards (Projektgenerator, LCOM, Achs-FB, OMAC , Weihenstephan, ...)
    * keine allzu bunte Schaltschränke (nicht immer das preiswerteste Produkt ausgucken und dann darf man erst Doku wälzen und sich neu einarbeiten)
    * Vorab-IBN´s im eigenen Hause zusammen mit dem Endkunden (ich kenne Firmen, die haben schon auf Anlagen ganze Schaltschränke neu verdrahten dürfen, nur weil bestimmte Vorgaben aus dem Pflichtenheft nicht eingehalten wurden, Diskussionen über HMI- Oberflächen, generell Bedienung, ... ) ==> SW- Änderung auf Anlagen dauern nach meiner Erfahrung Faktor 3 länger als Inhouse (kommt drauf ran, wieviele Leute um die Maschine rumspringen)
    * Signalcheck sollte schon gelaufen sein (das dürfen ruhig auch mal die Youngster übernehmen)
    * ...

  9. #18
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    @visu90: ich dachte du bist Österreicher? In welchem Kollektiv bist du? Normalerweise sollte das Weihnachtsgeld dort geregelt sein.
    Regards NRNT

  10. #19
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Weihnachstgeld?

    Ist das der Zuckerwürfel vom Chef?

    Kann mich erinnern. Da war früher mal was...

  11. #20
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich fasse mich kurz. Die Zustände, wie sie visu90 beschreibt und viele von euch bestätigen, kenne ich nur zu gut. Was mich wundert ist dass keiner von euch in diesem Bezug bisher das Thema Gesundheit aufgegriffen hat. Ich kenne da einen, der dieses Spiel zwanzig Jahre mitmachte, nie krank war, nicht einmal einen Hausarzt hatte. Und wenn er nicht mit fünfzig Jahren so richtig eine vorn Bug gekriegt hätte, würde er noch heute solche Sprüche klopfen:

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Erstens ist es ja nichtmal dein Problem ...
    Es ist sein Problem! Im weiteren Verlauf seiner Aussage hat NRNT natürlich recht, leider.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (21.10.2015)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 11:40
  2. Eigentlich ganz einfach und doch nicht
    Von Golden Egg im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:34
  3. Wünsche und nie zufrieden
    Von Approx im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 17:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •