Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: Was tun gegen S5 Programmierung ?

  1. #1
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    743
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen.

    Bin seit einiger Zeit für einen neuen Auftraggeber tätig. Manche illustre Zustände, die in dieser Firma bezüglich der Softwarepfle und Standardisierung herrschen, lassen mich schier verzweifeln. In einem Teilbereich gibt es gewisse Gurus, die aufgrund ihrer Verdienste und hohen Alters über jeden Zweifel erhaben scheinen, und diese Leute programmieren heute, im Jahre 2015 nach Christus, exact so, wie man es 1983 zur Einführung der ersten S5 Steuerungen noch gemacht hat. Ganz genau so, und keinen Millimeter anders. Das heißt, keine Strukturen, keine UDTs, keine FBs, keine Hochsprachen und durchweg nur AWL. Selbst BLOCKMOVE ist ein Fremdwort. Ich mochte das am Anfang nicht glauben, aber das ist Realität. Mehr noch, alle Kollegen die mit denen zusammen arbeiten, werden angehalten diese Verfahrensweise zu übernehmen. Am Ende steht eine oder mehrere S7416-2XN05 oder sogar 417 H-CPUs die praktisch eine S5 Steuerung nachbilden.

    Das Obige betrifft jetzt nur einen bestimmten Teilbereich. Habe die Tage noch einige Experten aus anderen Teilbereichen angehört, aber dort war das Lieblingstema N1, wie es scheint, das Verteufeln von Multiinstanzen, und Lieblingsthema N2 - Propaganda einer bestimmten äußert unüblichen und seltsamen Visualisierungssoftware, die man nur mit Mühe mit einer Siemens Steuerung überhaupt verheiraten kann.

    Was tut man hier ? Gehts mir nur alleine so, oder sind solche "tradierten", um nicht zu sagen, antiquirten Softwarevorstellungen in der europäischen Industrie häufiger anzutreffen ?
    Zitieren Zitieren Was tun gegen S5 Programmierung ?  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.339
    Danke
    387
    Erhielt 219 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Ich hab 1 Kunde die so schafft. Ein Papierfabrik in Belgien.

    Das ganze Werk ist ein Multiprojekt auf Basis Step7 5.3 und WinCC6.0.

    Wir musste uns an der Werkstandart halten und da ist kein weg daran vorbei gegangen. Macht auch sinn um alles gleich zu halten. Step5 still oder welche still auch immer.

    Ich hab auf jeden fall durch den S5 still programmtechnisch viel dazugelernt was ich in S7 still nicht benutzt hätte.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu de vliegende hollander für den nützlichen Beitrag:

    JoopB (01.12.2015)

  4. #3
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    743
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Het is vreselijk.
    Ich habe gehört, die Papierindustrie arbeitet längst mit Mitteln des PCS7 aber scheinbar nicht überall.

  5. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @Draco

    Es ist halt so, dass jeder versucht das, was er am BEsten kann, so lange zu machen, wie es nur geht.
    Das man die Mittel von Step7 nicht ausnutzt, finde ich nicht schlimm, es geht ja tatsächlich auch ohne.
    Dass man es noch immer so macht, wie zu Step5-Zeiten, ist vielleicht ungewöhnlich und ich finde es auch nicht so toll, aber wenn nun mal ein paar "Alte Hasen" da sind, die das entwickelt haben, den Code im Prinzip im Schlaf beherrschen, dann ist es doch nicht das Schlechteste. Sicherlich kann man mal einen neuen eigenen Standard entwickeln, aber ich sehe es so oft, die Zeit dazu bekommen die Leute einfach nicht. Man sitzt an der Maschine, programmiert, am Liebsten wird man mit auf den LKW verladen um da weiterzumachen, das Geld ist ohnehin immer schon alle, wenn die Schlosser fertig sind.

    Im übrigen sehe ich ja wie es läuft, wenn es irgendwo richtig klemmt. Dann werden die "Alten Hasen" angerufen, auch in der Nacht oder im Urlaub.
    Wenn man mich anruft und zu einer Maschine befragt, die ich programmiert habe, dann kann ich im Auto am Steuer schon mal zu 50% weiterhelfen, weil ich viele grundsätzliche Dinge im Kopf habe und wenn mal etwas funktionert, dann ändere ich daran auch nicht mehr herum, ob nun SCL im Moment angesagt ist oder nicht, mir doch wurscht.

    Instanz-DB stehe auch ich schon immer sehr kritisch gegenüber. Die können vieles vereinfachen, eine Fehlersuche aber auch zur "Suche nach der Nadel im Heuhaufen" machen.
    Im Moment darf ich TIA-1500 programmieren, schick mit Strukturen, Multiinstanzen, Array, Array von Strukturen usw. Wenn man da sucht, wo eine bestimmte Variable bechrieben wird, kann das arg aufwendig werden. Das blickt "fast" nur der, der das programmiert hat. Und wenn man dann alle paar Monate oder auch Jahre das System wechselt, hat man verloren, absolut.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    rogseut (27.11.2015),Rudi (27.11.2015)

  7. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Ich sehe es pragmatisch:
    Ob nun eine Anlage komplett im S5-Stil oder mit den neuesten S7-1500-Möglichkeiten programmiert ist, ist mir eigentlich egal.
    Ich kann mit TIA genauso extrem unübersichtlichen Code schreiben genauso wie ich in Step5 auch wartungsfreundlichen und klar strukturierten Code schreiben kann.
    Nicht die Plattform ist das entscheidende sondern der Programmierer.
    Wir haben wir einen Anlagenlieferanten, der es auch so handelt. Die aktuellen Anlagen mit S7 sind genauso programmiert wie die Altanlagen von 1990. Die Hard- und Software ist extrem sauber dokumentiert. Jeder Instandhalter kommt damit zurecht. Somit alles in Butter

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Harry1 (28.11.2015),Rudi (27.11.2015)

  9. #6
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Tja,
    "das haben wir schon immer so gemacht". Ich habe da noch schlimmere Sachen gesehen, wie wahrscheinlich viele andere hier auch. Zu meiner jetzigen Situation schreibe ich mal nix, es könnte aber deutlichst schlechter sein.
    Es gibt halt gewachsene Strukturen, die nicht nur aus den Ausführenden der Projekte selbst entstanden sind, sage ich jetzt mal so. Und irgendwann gibt es da wahrscheinlich eine Gewöhnung an die Verhältnisse. Tja und dann werden halt Dinge zementiert, massivst ineffizient für alle Akteure aber es ist halt so. Gefestigt und durchgesetzt wird das ganze durch das eingangs erwähnte Mantra .

    Gruß
    Mario

  10. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    Und irgendwann gibt es da wahrscheinlich eine Gewöhnung an die Verhältnisse. Tja und dann werden halt Dinge zementiert, massivst ineffizient für alle Akteure aber es ist halt so. Gefestigt und durchgesetzt wird das ganze durch das eingangs erwähnte Mantra .
    Man kann es aber auch anders sehen:
    Wie bereits oben geschrieben haben wir einen Lieferanten bei dem genauso programmiert wird wie vor 25 Jahren. Das Unternehmen ist übrigends auf seinem Gebiet einer der Marktführer und weltweit aktiv.
    Jeder Monteur und Inbetriebnehmer kommt mit deren Standard zurecht. Der Service und Support hat es auch leichter. Aufgrund der einfachen Programmierung kommen selbst Instandhalter in Schwellenländern klar damit. Wenn man also einen guten und bewährten Standard hat, warum soll man den über Bord schmeissen, wenn alle inkl. der Kunden damit zufrieden sind ... Und übrigends: Die Anlagen haben x NC-Antriebe, Regler und mehrere hundert E/As.

    Gruß
    Dieter

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Rudi (27.11.2015)

  12. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Natürlich kann man einen guten Standard über Jahre pflegen,
    aber man muss auch nach vorne sehen und diesen Standard
    Weiterendwickeln.

    Ich möchte Schrittketten nicht mehr als Merkerschrittketten ausführen,
    nicht mehr die DB11 und DB12 für S5 Timer und Zähler nutzen.
    Ich möchte mit Graph arbeiten, Berechnungen in SCL machen.
    Dieter was du beschreibst ist kein Standard sondern eine verkrustete
    Struktur, wo sich einfach ein paar Menschen vor der Rente nicht mehr
    verbiegen wollen.

    Leider mache ich diese Erfahrung zur Zeit auch und verbringe sehr viel
    Zeit damit dieses alte Gemurkse zu pflegen, wo neben der Software auch
    auf abgekündigte Hardware gesetzt wurde. Da ist es garnicht so leicht
    Ersatz zu schaffen und es aber doch muss weil bis zu 20.000 Maschinen
    eines Types in der Kundschaft sind.

    Gerade im Zeitalter von TIA ist ein Umdenken von der S5 Welt angesagt.

    Wer reitet noch mit einem Pferd zur Arbeit?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  13. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (27.11.2015),Draco Malfoy (27.11.2015),mariob (27.11.2015),mnuesser (27.11.2015)

  14. #9
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.339
    Danke
    387
    Erhielt 219 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    Het is vreselijk.
    Ich habe gehört, die Papierindustrie arbeitet längst mit Mitteln des PCS7 aber scheinbar nicht überall.
    Nur im Neubau..

    Sonnst im Retrofitbereich S7 Classic und jetzt natürlich TIA

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  15. #10
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.339
    Danke
    387
    Erhielt 219 Danke für 173 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man einen guten Standard über Jahre pflegen,
    aber man muss auch nach vorne sehen und diesen Standard
    Weiterendwickeln.

    Ich möchte Schrittketten nicht mehr als Merkerschrittketten ausführen,
    nicht mehr die DB11 und DB12 für S5 Timer und Zähler nutzen.
    Ich möchte mit Graph arbeiten, Berechnungen in SCL machen.
    Dieter was du beschreibst ist kein Standard sondern eine verkrustete
    Struktur, wo sich einfach ein paar Menschen vor der Rente nicht mehr
    verbiegen wollen.

    Leider mache ich diese Erfahrung zur Zeit auch und verbringe sehr viel
    Zeit damit dieses alte Gemurkse zu pflegen, wo neben der Software auch
    auf abgekündigte Hardware gesetzt wurde. Da ist es garnicht so leicht
    Ersatz zu schaffen und es aber doch muss weil bis zu 20.000 Maschinen
    eines Types in der Kundschaft sind.

    Gerade im Zeitalter von TIA ist ein Umdenken von der S5 Welt angesagt.

    Wer reitet noch mit einem Pferd zur Arbeit?
    Natürlich hast du recht..

    Für mich war es auf jeden fall gut mal so gesagt "back to Basic" zu gehen.
    Hab Viel davon gelernt.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 17:03
  2. License KEY verschwunden, WAS TUN?
    Von Benedikt im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 18:43
  3. libnodave: was tun am Ende?
    Von Kandiszucker im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 14:21
  4. richtig viel zu tun...
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 12:35
  5. Erstinbetriebnahme ! Was tun ?
    Von Markus_Sch im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2005, 19:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •