Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Alles dreht sich um den Preis - und am Ende zählt doch der Service

  1. #1
    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    84
    Danke
    9
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vor einiger Zeit, bei einem realem Stammtisch nach einer wichtigen Messe, kam die Frage auf, welchen Anbieter von Automatisierungstechnik man wählen soll, wenn der Preis wichtig ist eine Ausschreibung zu gewinnen. Die Frage wurde lebhaft diskutiert, diverse Marken genannt und deren Vorteile etc.

    Nach einer Weile bemerkte jemand, dass dies doch alles weniger wichtig ist, denn letztlich kann man ja mit all den Produkten arbeiten und eine Anlage bauen. Aber was wenn es zu einer Störrung kommt, eine Baugruppe ausfällt oder Hilfe vom Hersteller notwendig ist? Ist dann der mit dem günstigsten Angebot auch derjenige der den notwenigen zeitnahen Service liefern kann?

    Mit anderen Worten, am Ende steht doch dem vermeidlich günstigen Anschaffungskosten u.U. nicht unerhebliche Stillstands- und Wartungskosten gegenüber.

    Wie seht ihr das? Was sind euere Erfahrungen? Welchen Hersteller würdet ihr empfehlen wenn es um einen ausgeglichen Service-Kosten Faktor geht.
    Es gibt keine dummen Fragen, aber viele dumme Antworten.
    Zitieren Zitieren Alles dreht sich um den Preis - und am Ende zählt doch der Service  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Ich versteh die Frage nicht ganz und zwar:
    - Industriebetriebe machen in aller Regel dedizierte Vorgaben von welchen Herstellern welche Komponenten eingestzt werden dürfen = wenig Wahl welche Hersteller man anbieten kann

    - Öffentliche Betriebe (Kläranlagen und Co.)
    Machen entweder ebenfalls dedizierte Vorgaben oder lassen die Hersteller offen "oder gleichwertig", und hier setzt man dann das ein, was irgendwie die 2 Jahre Gewährleistung übersteht, und danach dann die Sintflut, es ist ja nicht so, das dir besonders gute Arbeit in dem Gewerbe irgendwelche Folgeaufträge sichern würde.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.491
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    DEN Anbieter gibt es nicht.
    Schau mal nur auf der Codesys - Homepage ins Geräte-Verzeichnis.
    Dort findest du schon viele namhafte Hersteller von SPS-Systemen.
    Du musst hält erstmal deine Anforderungen genauer spezifizieren.

    Gruß
    Dieter

  4. #4
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Szenario 1: Ich bin Maschinenlieferant und habe vom Kunden freie Wahl, welche Komponenten ich einsetzen darf. Da schaue ich darauf, das mein Team die Komponenten kennt (weniger IBN-Zeit/Kosten) und das der Preis dazu passt. Jedoch würde ich nie eine CPU nehmen, die 200€ günstiger ist, wenn mein Team dann für 4.000€ erst lernen muss, wie die funktioniert!

    Szenario 2: Ich bin ein Herstellungsbetrieb und bestelle eine neue Anlage. Hier versuche ich auch Komponenten vorzugeben, die im Haus bekannt sind und bei denen ich meine Instandhalter nicht neu schulen muss. Wenn der Lieferant dafür Mehrkosten verlangt, bin ich bis zu einem gewissen Maß gerne bereit, diese zu tragen, anstelle von 80 Instandhalter zu schulen!

    Daher ist die Frage, wer welchen Service vom Hersteller von Automatisierungskomponenten anbietet eigentlich egal, da
    1.) Kunden Vorgaben geben (siehe Sz.2) oder
    2.) Lieferanten bei freier Wahl ihren Standard nutzen (siehe Sz.1)

    Sinn macht das nur, wenn z.B. ein komplett neuer Betrieb aufgebaut werden soll und die Mitarbeiter alle eh geschult werden müssen oder der Betrieb im gesamten aus Anlagen >20 Jahre besteht und man alles neu machen will. Da könnte man sich über die Service-Leistungen von Hersteller Gedanken machen. Aber auch nur soweit, wie die allgemeine Wissenslage der Mitarbeiter in dem Wohnbereich ist. Wenn die Gegend stark durch Siemens geprägt ist, macht es keinen Sinn Mitsubishi-Steuerungen einzusetzen
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Krumnix für den nützlichen Beitrag:

    ducati (13.01.2016)

  6. #5
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    wenn der Preis wichtig ist
    Ich denke das ist der Punkt. Ein kleines oder mittelständisches Unternehmen wägt mehr zwischen Service und Preis ab als ein grosses.

    Wir sind wie viele andere Unternehmen auch dazu übergegangen "schlüsselfertige" Maschinen zu kaufen. Das sieht dann in etwa so aus:
    - Die Produktion benötigt eine Maschine mit den und den Eigenschaften
    - Der Einkäufer fragt verschiedene Maschinenbauer an, die ein Angebot abgeben (als Richtlinie mit den von uns bevorzugten Herstellern)
    - das Angebot kommt ohne Preise in die Fachabteilung (Mechanik, Elektrik,..)
    - Hie geht es einmal um die technische Ausführung und die technische Vergleichbarkeit von Angeboten
    - hat das Angebot die Hürde genommen, geht es zurück zum Ökonomen des Einkaufs, der schlussendlich entscheidet welche Firma den Auftrag erhällt.

    Wir als Instandhalter sind damit auch nicht glücklich, da es vorkommen kann, dass wir dieses Jahr eine Maschine mit einer Siemens Steuerung kaufen und nächstes Jahr eine ähniliche mit einer Schneider.

  7. #6
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hier versuche ich auch Komponenten vorzugeben, die im Haus bekannt sind und bei denen ich meine Instandhalter nicht neu schulen muss. Wenn der Lieferant dafür Mehrkosten verlangt, bin ich bis zu einem gewissen Maß gerne bereit, diese zu tragen, anstelle von 80 Instandhalter zu schulen!
    Darum ist Schulung bei uns mit im Angebot verankert.

  8. #7
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Darum ist Schulung bei uns mit im Angebot verankert.
    Hmmmm. Überzeugt mich nicht
    Wenn ich 10 Maschinen mit Siemens habe und die 11. soll eine Schneider sein, dann lehne ich das ab.
    Gründe:
    1. Lagerhaltung muss erweitert werden
    2. Bedienung kann unterschiedlich sein = extra Schulung Bedienpersonal
    3. Elektrik ist anders = Schulung Instandhalter
    4. Programmier-Software ist anders = Schulung Instandhalter zum 2.
    5. Während Schulung steht Personal nicht zur Verfügung, muss aber bezahlt werden = Mehrkosten.....
    6. Anlage läuft ein Jahr ohne "Fehler", dann muss ein Instandhalter ran. Was er vor einem Jahr gelernt hat, weiß er heute nicht mehr = Stillstand der Anlage Faktor 10 höher, als bei "bekannten" Anlagen
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Krumnix für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (13.01.2016),ducati (13.01.2016)

  10. #8
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Hmmmm. Überzeugt mich nicht
    Wenn ich 10 Maschinen mit Siemens habe und die 11. soll eine Schneider sein, dann lehne ich das ab.
    Gründe:
    1. Lagerhaltung muss erweitert werden
    2. Bedienung kann unterschiedlich sein = extra Schulung Bedienpersonal
    3. Elektrik ist anders = Schulung Instandhalter
    4. Programmier-Software ist anders = Schulung Instandhalter zum 2.
    5. Während Schulung steht Personal nicht zur Verfügung, muss aber bezahlt werden = Mehrkosten.....
    6. Anlage läuft ein Jahr ohne "Fehler", dann muss ein Instandhalter ran. Was er vor einem Jahr gelernt hat, weiß er heute nicht mehr = Stillstand der Anlage Faktor 10 höher, als bei "bekannten" Anlagen
    100% richtig!
    Manche Kunden schreiben auch das CAE-System verbindlich vor- ist ja klar: irgendwer liefert eine Anlage oder einen Teil, der bald schon erweitert wird. Wer würde denn die Doku dann korrigieren (bei zig verschiedenen CAE- Systemen).
    Manche Kunden tun sich jedoch gegenüber der Geschäftsleitung oder dem Einkauf schwer grundlegende Spezifikationen (Steuerungstype, Umrichtertypen, etc.) durchzubringen.

    In Wahrheit ist die Preisdifferenz des "günstigeren" Maschinenlieferanten in kurzer Zeit durch die höheren IH-Kosten aufgebraucht.

  11. #9
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hmmmm. Überzeugt mich nicht
    Als Beispiel Wir kaufen einen Kran.
    Hersteller A bietet Ihn für 2 Mio an, Hersteller B für 1,5 Mio
    Dann kommt die Frage: "Ist das Angebot technisch vergleichbar" wenn dies so ist, gehen einem ganz schnell die Argumente für Hersteller A aus.
    In Wahrheit ist die Preisdifferenz des "günstigeren" Maschinenlieferanten in kurzer Zeit durch die höheren IH-Kosten aufgebraucht.
    Da gebe ich dir völlig recht. Das Problem ist, die Kosten laufen in einen ganz anderen Topf als die Neuanschaffung und der Einkauf für Neuanlagen hat mit IH oder Lagerhaltung von Ersatzteilen überhaupt nichts zu tun.
    Manche Kunden schreiben auch das CAE-System verbindlich
    In dem Fall konnten wir uns mit dem Einkauf mal erfolgreich durchsetzen
    Geändert von holgermaik (13.01.2016 um 09:30 Uhr)

  12. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Hmmmm. Überzeugt mich nicht
    Wenn ich 10 Maschinen mit Siemens habe und die 11. soll eine Schneider sein, dann lehne ich das ab.
    Gründe:
    1. Lagerhaltung muss erweitert werden
    2. Bedienung kann unterschiedlich sein = extra Schulung Bedienpersonal
    3. Elektrik ist anders = Schulung Instandhalter
    4. Programmier-Software ist anders = Schulung Instandhalter zum 2.
    5. Während Schulung steht Personal nicht zur Verfügung, muss aber bezahlt werden = Mehrkosten.....
    6. Anlage läuft ein Jahr ohne "Fehler", dann muss ein Instandhalter ran. Was er vor einem Jahr gelernt hat, weiß er heute nicht mehr = Stillstand der Anlage Faktor 10 höher, als bei "bekannten" Anlagen
    Das ist ohne Zweifel richtig, aber das Problem bzw. die Vorgabe des (End)Kunden,
    und der Lieferant der Maschine hat sich an deine gewünschten "Automatisierungstechnikhersteller" zu halten.
    Hier kann ich dann der Lieferant aber auch keine anderen AG-Hersteller berücksichtigen, die einen besseren oder schlechteren Service bieten (oder mit denen ich mich vielleicht besser auskennen würde).
    Und der TE spricht ja eindeutig von Komponentenlieferanten von Automatisierungszeuch und nicht von kompletten Anlagen oder Maschinen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Aufträge ohne Ende und doch nicht zufrieden
    Von visu90 im Forum Stammtisch
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.10.2015, 23:16
  2. Vipa... und es entwickelt sich doch anders
    Von daschris im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 10:09
  3. Zählt den nur noch der Preis ????
    Von Lipperlandstern im Forum Stammtisch
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 00:10
  4. eNDe alles gute zum Geburtstag
    Von lorenz2512 im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 14:53
  5. Mein Motor dreht sich nicht!
    Von HLUNKE23 im Forum Feldbusse
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 13:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •