Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Selbstständigkeit starten. Welche Ausrüstung ist empfehlenswert?

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.122
    Danke
    222
    Erhielt 126 Danke für 84 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin.

    Habe mich mit einem Kollegen vor längerer Zeit selbstständig gemacht. Die Auftragslage ist gut und wir sind immer ausgebucht.
    Zum Portfolie gehört Automatisierung und Hydraulik/Mechanik.

    Nun bin ich aktuell mit 2 PGs unterwegs. Das einen nutze ich rein für "alte" Systeme. Spricht Step 7 5.5 und WinCC Flex. Da dieser Laptop noch eine RS232 Schnittstelle hat, wird dieser auch für Konfigurierung alter Geräte genutzt.
    Für TIA V13 verwende ich einen neuen sehr potenten 17" Laptop. Da immer mehr Kunden zumindest bei den Panels TIA nutzen (müssen), schleppe ich immer 2 Laptops mit.
    Als Programmier-Adapter habe ich den Siemens USB-DP im Einsatz. Der verrichtet gute Dinge. Als Werkzeug habe ich immer 3-4 Schraubendreher und ne Multizange (Letherman) dabei.

    Jetzt kommt es oft vor, dass wir Baustellen haben, welche lange "Laufwege" mit sich bringen. D.H. das Schaltschrank und SPS sich nicht dort befinden, wo die Maschinen steht. Eine IBN ist damit etwas erschwert.
    Abhilfe schaffe ich mir immer, in dem ich einen DP-Busstecker an der Maschinen durch einen mit Programmierschnittstelle austausche. Leider vergesse ich diesen oft in der Anlage dann und "schenke" diesem sozusagen dem Endkunden.

    Daher bin ich am Überlegen, ob ich den ACCON-NetLink WLAN Adapter bei Deltalogic kaufen soll. Welche Erfahrung habt ihr damit? Funktioniert der auch aus einer VM?
    Da ich mich nun besser ausrüsten möchte (Geld ist nun ja da ), würde ich auch gerne wissen, welche Gimmicks ihr noch so dabei habt, die man brauchen könnte, oder welche die IBN erleichtern können?

    Als Budget habe ich mir eine Grenze von 2.000€ gesetzt, welche ich für Software/Hardware/Werkzeug ausgeben möchte.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN
    Zitieren Zitieren Selbstständigkeit starten. Welche Ausrüstung ist empfehlenswert?  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.140
    Danke
    524
    Erhielt 2.672 Danke für 1.929 Beiträge

    Standard

    Also für "ältere" Hardware nutze ich noch einen NetlinkPro (älterte Version). Damit komme ich an alle MPI/Profibus-Netze.
    Weiterhin habe ich einen Apple Extrem im Einsatz, der ist als WLAN-AP eingerichtet. Entweder ich hänge die SPS direkt an den AP (Kabel) und greife dann per WLAN mit dem Laptop darauf zu oder ich hänge noch den NetlinkPro dazwischen. Das geht problemlos, ich kann immer per WLAN auf die SPS und das HMI zugreifen.
    Kosten für den AP etwa 120€, es funtionieren auch WLAN-Router anderer Hersteller. Netlinkpreise findest du ja online.
    Ansonsten habe ich noch für absolute Notfälle einen alten Laptop mit RS232, den brauche ich aber fast nie. Mein USB-RS232 (Prolific-Chip) hat bisher nur zwei Fälle, in denen er versagt hat
    1. Step5 (Das hab ich noch nie mit so einem Adapter wirklich laufen sehen)
    2. PB-Diag von InduSol, dort kann ich nicht direkt online Daten mitschneiden.
    Ich habe etwa 5 VM im Einsatz, in denen dann jeweils die Software läuft (1x Siemens, 1x Beckhoff, 1x Siemens "ALT" etc.)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.344
    Danke
    1.119
    Erhielt 1.212 Danke für 954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Mein USB-RS232 (Prolific-Chip) hat bisher nur zwei Fälle, in denen er versagt hat
    1. Step5 (Das hab ich noch nie mit so einem Adapter wirklich laufen sehen)
    2. PB-Diag von InduSol, dort kann ich nicht direkt online Daten mitschneiden.
    Ich habe etwa 5 VM im Einsatz, in denen dann jeweils die Software läuft (1x Siemens, 1x Beckhoff, 1x Siemens "ALT" etc.)
    Für Step5 haben wir USB-Adapter von Process-Informatik. Damit hatten wir noch nie Probleme
    Darin ist ein FDTI-Chip verbaut. Meiner Erfahrung nach, machen USB-Seriell-Adapter mit FDTI-Chipsatz weniger Probleme als die Prolific-Chipsätze.
    Auf meinem alten Notebook mit XP funktioniert S5, Protool und SimoCom U problemlos damit. Bei Prolific hatte ich immer wieder mal Probleme.

    Die Kombination Accon Netlink Pro und WLAN-Accesspoint habe ich auch genutzt.
    Ist billiger und flexibler als der Accon Netlink WLAN.
    Beim WLAN Accesspoint sollte man darauf achten, dass der Anschluß einer externen Antenne möglich ist.
    Accesspoint in den Schaltschrank und Magnetfußantenne obendrauf.
    Netter Nebeneffekt beim Accon-Netlink ist die Web-Oberfläche. Damit kann man auch Variablen beobachten.


    Da ich mich nun besser ausrüsten möchte (Geld ist nun ja da ), würde ich auch gerne wissen, welche Gimmicks ihr noch so dabei habt, die man brauchen könnte, oder welche die IBN erleichtern können?
    Da mich das ständige Umstellen der Netzwerkschnittstelle nervte, habe ich noch 2 USB Netzwerkadapter (Delock 62121 ca. 20€).
    Nebeneffekt: Stolpert einer über das Netzwerkkabel, dann ist der USB-Netzwerkadapter die "Sollbruchstelle" und nicht das Noteboook

    Die letzten beiden anderen "Gimmicks", die ich mir holte, waren eine Schirmstrommesszange (InduSol) und ein Netzwerkkabeltester.
    Obwohl unsere Elektriker wirklich sehr sorgfältig arbeiten und großen Wert auf Potentialausgleich legen, erlebt man da immer wieder Überraschungen.

    Gruß
    Dieter

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Ralle (13.09.2016)

  5. #4
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.570
    Danke
    755
    Erhielt 637 Danke für 485 Beiträge

    Standard

    Da ich meine alte Software alle auf Virtualbox laufen lasse, habe ich mir noch zwei von den Dingern zugelegt.
    https://shop.mediamarkt.ch/de/comput...FQioUQodz08C4Q

    In Virtualbox kann man ja zwar die physikalischen Ports durcrouten und auch NAT. Aber es ist manchmal zum verzweifeln wenn man Teilnehmer in Step7 suchen will und dergleichen. Da binde ich den USB Wlan Adapter gleich in die Virtuelle Maschine ein, so das diese Schnittstelle nicht mehr dem Host zur verfügung steht. Damit geht dann alles.

    Dasselbe mach ich mit meinem FTDI RS232-USB Adapter. Da läuft sogar Step5 einwandfrei.

    Ich nutze auch den NetlinkPro im Zusammenspiel mit diesem Accesspoint:
    https://www.brack.ch/ubiquiti-access...tation2-342691

    Der ist schön klein und passiv POE. Da entfällt auch das übers Kabel stolpern.

    Jetzt hab ich alles noch in Systainer TLOC Kisten verteilt. inklusive kleiner Nespresso Maschine und kann damit eigentlich recht zügig meinen Arbeitsplatz aufbauen und wieder abbauen. Für die Systainer gibts auch gute Rolluntersetzer, echt praktisch.

    Ich hätt ja gerne noch sowas:
    https://www.facebook.com/festool.de/...52958133337044

    mfG René

    mfG René

  6. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.140
    Danke
    524
    Erhielt 2.672 Danke für 1.929 Beiträge

    Standard

    @vollmi
    Ich hatte Virtualbox mal getestet, das war leider bei mir (Mac) definitiv bedeutend langsamer als Parallels und VMWare.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #6
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.570
    Danke
    755
    Erhielt 637 Danke für 485 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    @vollmi
    Ich hatte Virtualbox mal getestet, das war leider bei mir (Mac) definitiv bedeutend langsamer als Parallels und VMWare.
    Also auf PCs ist Virtualbox flüssig genug zum Arbeiten (vorausgesetzt man gibt ihm genügend Recourcen). Allerdings dürfte auf Mac Parallels vorzuziehen sein, immerhin ist das auf diese Architektur zugeschnitten. Und VMWARE wollte ich eigentlich schon lange mal ausprobieren, vor allem da es da ja direkt Bootfähige VMs gibt. Also mit einem Hypervisor als Host. Das dürfte natürlich superzackig laufen.

    mfG René

  8. #7
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.122
    Danke
    222
    Erhielt 126 Danke für 84 Beiträge

    Standard

    Mit den "normalen" WLAN-AP kann es in den ein oder anderen Betrieben zu Probleme mit der IT kommen. Wenn nämlich so einer von "denen" durch die Halle läuft und sein gefährliches Halbwissen offenbart und einen dann mitteilt, das WLAN nicht erlaubt ist, weil man das ja von außen hacken kann -.-, ist es schnell mit dem Komfort vorbei. Während das System bei Accon dieses "Problem" nicht hat, da ein ITler meist nicht weiß, was das ist, und man ihm das oft als Bestandteil der Maschine verkaufen kann.

    Als VM nutze ich die Software von VMWare. Läuft super und ich kann ohne große Probleme 2 gleichzeitig laufen lassen. Selbst TIA ist dort ungewohnt ruhig und zickt selten rum

    Ich hab mir jetzt noch ein 24V-Sensor-Tester gekauft, welchen ich mal unter 24V Testgerät für Sensoren angefragt hatte. Der von Baumer ist echt sein Geld wert
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  9. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.344
    Danke
    1.119
    Erhielt 1.212 Danke für 954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Mit den "normalen" WLAN-AP kann es in den ein oder anderen Betrieben zu Probleme mit der IT kommen. Wenn nämlich so einer von "denen" durch die Halle läuft und sein gefährliches Halbwissen offenbart und einen dann mitteilt, das WLAN nicht erlaubt ist, weil man das ja von außen hacken kann -.-, ist es schnell mit dem Komfort vorbei. Während das System bei Accon dieses "Problem" nicht hat, da ein ITler meist nicht weiß, was das ist, und man ihm das oft als Bestandteil der Maschine verkaufen kann.
    Wenn man mit einen Accesspoint (egal ob Accon oder Sonstwas) arbeitet, gehört es sich - meiner Meinung nach - bei der IT um Erlaubnis und um mögliche Kanäle / Frequenzen zu fragen.
    Oft gibt es z.B. in Betrieben Logistikanwendungen mit WLAN (Staplerleitsysteme, Barcodescanner, ...) und da haben es die IT'ler wirklich nicht leicht die WLAN-Infrastruktur so zu installieren, dass es überall in der Halle und auf dem Gelände funktioniert.
    Wenn du nun mit deinem AP kommst, kann das den Jungs richtig Nerven kosten.
    Bei uns gab es letztes Jahr so einen Fall und da musste eine Spezialfirma anrücken und den "Störer" suchen.

    Auch wenn ich die IT gerne als "Dunkle Seite der Macht" bezeichne, so sollte man doch versuchen sich nicht gegenseitig das Leben schwer zu machen.

    Gruß
    Dieter

  10. #9
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.570
    Danke
    755
    Erhielt 637 Danke für 485 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich die IT gerne als "Dunkle Seite der Macht" bezeichne, so sollte man doch versuchen sich nicht gegenseitig das Leben schwer zu machen.
    Man sollte sie also schon ab und zu etwas quälen. Wenn sie sich zu wohl fühlen ist das auch nicht gut

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    Krumnix (14.09.2016)

Ähnliche Themen

  1. Welches Robotic-System ist empfehlenswert?
    Von spirit im Forum Stammtisch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 06:48
  2. Welche Steuerung ist das?
    Von ChristianSPS im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 16:38
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:14
  4. Welches TP ist empfehlenswert
    Von Domi55 im Forum HMI
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 20:51
  5. Welche Software ist sinnvoll ?
    Von MPSchneider im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 11:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •