Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Mechatroniker Lehrausbildung -Spezialmodul SPS (meinen die das ernst???)

  1. #11
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.366
    Danke
    134
    Erhielt 1.585 Danke für 1.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jau, C++. Ich selber programmiere wenn dann nur noch in C, das ist überschaubar komplex.
    C++ ist was für Vollprofis, selbst nach 5 Jahren ausschließlicher Anwendung gibt es für die Profis noch Dinge die sie nicht verstehen.
    Alles andere ist nur "C mit Klassen".

    Und sowas in der Ausbildung mal nebenbei...
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  2. #12
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.229
    Danke
    22
    Erhielt 274 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Also ich verstehe es nicht. Auf der einen Seite jammern die Leute hier im Forum ständig rum "Wir können kein SCL nutzen und objektorientierte SPS Programmierung ist Teufelszeug weil die Instanhalter es nicht verstehen...." Jetzt wird werden die jungen Leute in ihrer Ausbildung langsam an die "neuen" Techniken heran geführt und das ist nun auf einmal auch wieder Mist.
    Unsere alten Elektriker starren jedesmal wie ein Reh ins Scheinwerferlicht, wenn sie einen Schaltschrank aufmachen und ihnen lacht eine SPS entgegen. Die jüngeren die in ihrer Ausbildung mit Industriesteuerung arbeiten mussten, wissen da hingegen schon das man Busfehler nicht mit einem Phasenprüfer sucht. Und da hat auch keiner Rumgeeiert "Warum müssen sich Elektriker mit diesem Steuerungskram auskennen?"

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Jau, C++. Ich selber programmiere wenn dann nur noch in C, das ist überschaubar komplex.
    C++ ist was für Vollprofis, selbst nach 5 Jahren ausschließlicher Anwendung gibt es für die Profis noch Dinge die sie nicht verstehen.
    Alles andere ist nur "C mit Klassen".

    Und sowas in der Ausbildung mal nebenbei...
    Die Leute werden in der Ausbildung nicht zu hardcore Hackern herangezogen. Aber Hochsprachen eignen sich gut um Themen wie Zeiger, Klassen und Vererbung zu erläutern. Also all das, was jetzt in der Steuerungswelt immer mehr von Bedeutung wird.

    Natürlich ist das absolute Basiswissen immernoch Wichtig aber was bringt es, wenn man ein halbes Jahr auf der Stern-/Dreieckschaltung rumkaut während mittlerweile 90% der Antriebe an einem FU oder Servoregler hängen.
    Wenn wir technischen Fortschritt wollen, dann können wir uns nicht erlauben die jungen Leute nach 20 Jahren alten Lehrplänen auszubilden.
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  3. #13
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.393
    Danke
    848
    Erhielt 612 Danke für 509 Beiträge

    Standard

    Ich hab letztens irgendwo gelesen, dass in Deutschland immer mehr Leute Abi machen und studieren... Wenn das so weiter geht, macht es wenig Sinn, die Anforderungen fuer die Berufsausbildung zu erhöhen... macht ja wenig Sinn, wenn hoechstens einer in der Klasse versteht, worum es überhaupt geht...

  4. #14
    Betriebselektriker28 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    296
    Danke
    84
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Es sieht in Österreich wohl nicht anders aus.

    Diejenigen die früher eventuell gute Lerlinge und Facharbeiter geworden wären, verlassen nun stattdessen nach 5-7 Jahren und geschenkter Matura völlig ahnungslos die HTL. (Höhere technische Lehranstalt)

    Wir hatten schon etliche Bewerber mit frischem HTL Abschluss. Großteils absolut unbrauchbar, Stern Dreieck Schaltung ist z.b. ein völliges Mysterium, Pläne lesen ebenso, von SPS haben sie natürlich alle schon gehört, aber ebenfalls kein verwertbares Praxiswissen. (können sich oft nicht mal erinnern welche SPS/Software sie hatten)

    Ausnahmen bestätigen nur die Regel. (Natürlich gibt es auch noch gute Lehrlinge und HTL Abgänger)


    Das sich die Wirtschaftskammer Top ausgebildete Fachkräfte mit Wissen in allen Bereichen wünscht ist nachvollziehbar, aber leider völlig an der Realität vorbei.
    Dafür wurde zu lange die Lehrausbildung vernachlässigt, große Ausbildungsbetriebe haben zugesperrt oder die Ausbildung reduziert, jeder will für sein Kind eine Matura...

    Die Gründe sind vielfältig.

    Nun ist er da, der Fachkräftemangel, und kann leider nicht alleine durch Wunschvorstellungen der WKO beseitigt werden.

    Und wenn man es dann mal geschafft hat doch gute Lehrlinge auszubilden, schafft es die eigene Firma sie durch diverse Sachen auch schnell nach dem Lehrabschluss zu vertreiben.
    Das Angebot ist ja auch groß genug für Mechatroniker und Betriebselektriker.
    Gut für diejenigen die gut in ihrem Beruf sind, schlecht für Firmen.


    Ich habe das Gefühl das nun langsaaaaam ein Umdenken stattfindet. Leider etwas spät.
    Geändert von Betriebselektriker28 (18.09.2016 um 09:35 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    128
    Danke
    3
    Erhielt 14 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Was heute leider auch immer mehr verloren geht ist die Lese -und Schreibkompetenz. Die jungen Leite leben in ihrer Smartphone verseuchten Welt, wo nur über irgendwelche kryptischen Abkürzungen mit einem gegenüber kommuniziert wird. Wenn die dann ganze Sätze bilden sollen wird es immer sehr lustig.

    Auch kann -ich würde wieder behaupten, aufgrund von Smartphones kaum einer einen PC bedienen. Wenn da die Step 7 Verknüpfung nicht auf dem Desktop ist, ist es vorbei. Ordner? Was ist das? Anstatt Fenster zu maximieren sitzen die stundenlag vor einem PC-Programm welches auf einem 1600x1200er Monitor minimiert mit 400x200px läuft. Klicke mal in der Menüleiste auf Zielsystem? Da ernte ich dann meistens wieder ein großes Fragezeichen.

    Man sollte den Lehrlingen einen soliden Überblick über die vielfältigen Gebiete der Elektrotechnik geben. Anschließend weiß er selbst was ihm liegt oder nicht und in dieser Richtung sollte er dann auch weitermachen.

    Da gehört Schaltpläne lesen/erstellen, Schaltschränke verdrahten usw. ebenso dazu wie ein Grundverständnis zur Funktionalität einer SPS. Die von der WKO angegebenen Ziele sind da eindeutig zu hoch gegriffen.

  6. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.063
    Danke
    1.069
    Erhielt 1.150 Danke für 907 Beiträge

    Standard

    Meines Erachtens läuft einiges falsch mittlerweile in der Ausbildung.
    Die Jungs und Mädels sind in der Zwischenzeit nicht mehr in der Lage einen Motor vernunftig anzuschließen, geschweige denn einen Schaltschrank nach Plan fehlerarm zu bauen.
    Die handwerklichen Grundlagen werden sehr sehr vernachlässigt ... Ist ja auch verständlich bei dem ganzen anderen Dingen, die Azubis heute können sollen.

    Wenn ich heute die Ausbildungsprofile lese, dann frag ich mich, warum eigentlich nicht gleich jeder Azubi nach seiner Ausbildung einen Kontrukteuersjob bekommt.
    Laut den Beschreibung von IHK und Berufsschule sollte eigentlich jeder Jungfacharbeiter mehr können als ich
    Naja zumindest Powerpoint können die meisten wirklich besser als ich

    Schönen Sonntag
    Dieter

  7. #17
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.789
    Danke
    2.704
    Erhielt 3.132 Danke für 2.098 Beiträge

    Standard

    Ist ja auch logisch, heut zutage macht Mann den Mofa-Führerschein auf einen 40 Tonner,
    den Grunschulabschluss mit 4 Fremdsprachen in Englisch, Französisch, Italienisch und Latein.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.063
    Danke
    1.069
    Erhielt 1.150 Danke für 907 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Ist ja auch logisch, heut zutage macht Mann den Mofa-Führerschein auf einen 40 Tonner,
    den Grunschulabschluss mit 4 Fremdsprachen in Englisch, Französisch, Italienisch und Latein.
    Wahre Worte ... Mein Kleiner ist jetzt in die 2 Klasse gekommen.
    Ich frag mich, ob man so manchem Pädagogen und Schulbuchautor ins Hirn gesch..... hat.
    So manche Aufgabe wäre als Bilderrätsel bei Bild der Frau oder Freiezeitrevue besser aufgehoben.

    Gruß
    Dieter

  9. #19
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Ich "darf" regelmäßig Grundkurse für Programmierung halten. Meist sind das Mechatronikerlehrlinge im 3. Lehrjahr. Meistens dauert so ein Kurs drei Tage und ich mache das für jeden Lehrling einzeln, also ich kann mir da richtig Zeit nehmen, die Vorkenntnisse abklopfen und das Niveau darauf anpassen. Ziel des Kurses ist es zu verstehen was Datentypen sind, Variablen usw.usf. Meist mach ich da mit denen zusammen in C# ein kleines Programm das einfache geometrische Flächen berechnen kann, nur um einfach zu zeigen was eine Entwicklungsumgebung ist und wie sie benutzt wird. Je nachdem wie die sich anstellen kommt dann am dritten Tag etwas Fehlersuche am einer Testsps dazu, wie schalte ich mich auf die Steuerung, wo lese ich was aus, wie können Standardfehler intepretiert werden.
    Es geht mir darum, daß die ein paar Grundkenntnisse mitnehmen und locker an das Thema rangeführt werden.

    Diese ganze Mechatronikerausbildung ist von allem etwas und nichts richtig. Die Metaller wollen die Leute zu Mechanikern machen, die anderen zu Elektrikern und am Ende auch noch zu Programmieren. Es ist einfach utopisch so viele Fachrichtungen in der Zeit unterzubringen. Man muß sich irgendwann spezialisieren.
    Die og. Aufgaben haben sind viel zu hoch für diese Ausbildung. Viele der Nasen die ich da bekomme schaffen es ja nichtmal ausm Kopf die Formeln für einfache Flächenberechnungen aufzusagen.
    F: Rechteck?
    A: Länge mal Breite.
    F: Dreieck?
    A: Breite mal Höhe...
    F: Trapez?
    A: ?!?
    F:Kreis?
    A!?

    Was soll man denn da über indirekte Adressierung erklären...
    Wenn da einer gut ist, kann er sich immernoch damit befassen, aber es ist illusorisch in dieses Berufsbild drei andere Berufe reinzustecken und zu denken, daß einer dann diese drei Berufe kann.
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  10. #20
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    13189 Berlin
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja ja der Mechatroniker = Eierlegene Wollmilch Sau

    Es gibt ja auch noch Umschüler die sollen das in nur 2 Jaher packen.

    Ich hatte Glück das wir einen sehr Guten (reinen) Ausbildungs/Umschulungsplatz hatte,
    dadurch konnten wir uns aufs reine Lernen Konzentrieren ohne Auftrags bedingte Ablenkung.
    Auch die Praxis kam nicht zu kurz, aber einige waren schon mit CNC-Programirung überfordert.

    Leider scheind seit Jahrzehnten nur noch Quantität und nicht Quallität zu zählen,
    was mich angeht, habe ich mich selbst durch Programierbücher geackert um mein Wissen selbst (zumindest Brauchbar) auszubaun.

    Was nuzt ein Studium wen mann nicht mal einen einfachen Fehler finden kann.
    MfG Maik

    Etwas nicht zu Wissen, ist keine Schande - aber niemanden um Hilfe zu Bitten.
    Nichts ist unmöglich, (mann muss nur wissen wer es weiß) oder anfangen zu Lernen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 22:12
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 03:12
  3. Das SPS-Forum und das SPS-Magazin arbeiten zusammen
    Von Martin Buchwitz im Forum Stammtisch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 09:26
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 20:23
  5. Ist die SPS die richtige Steuerung für meinen Anwendungsfall
    Von Reinke im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 22:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •