Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Mechatroniker Lehrausbildung -Spezialmodul SPS (meinen die das ernst???)

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    296
    Danke
    84
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Ich habe dies Woche eine E-Mail erhalten mit den Ausbildungszielen unserer neuen Lehrlinge.
    Und dem Auftrag ihnen das näher zu bringen...
    Die sollen Mechatroniker mit einem "Spezialmodul SPS" lernen.

    Ich dachte mir "Gut: Grundlagen, Datentypen, logische Verknüpfungen, Analogwertverarbeitung...kleine Programme auf einer Logo oder so schreiben...vielleicht auch eine 300er, wobei die vermutlich bei der LAP nix bringt..."
    Also so in die Richtung Siemens Einsteigerkurs.

    Bisher waren wir ja schon froh wenn die auf einer Logo einen Stern Dreieck Anlauf hingekriegt haben.


    Dann habe ich aber einen Zettel von der WKO in die Hand gedrückt bekommen...seht selbst:

    FullSizeRender (1).jpg

    Sorry für die schlechte Qualität.
    Was sagt ihr dazu.
    Zitieren Zitieren Mechatroniker Lehrausbildung -Spezialmodul SPS (meinen die das ernst???)  

  2. #2
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    296
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Nabend !

    Das klingt eher nach einer Ausbildung zum SPS Techniker / Programmierer ...
    Ich finde es manchmal schon wichtiger das die Leute lernen wie man Klemmen richtig anzieht bzw. wie man einen Stern Dreieck Anlauf Leistungsmäßig verdrahtet bzw. sowas in der Art
    als das die zu *Programmierern bzw IBNlern* ausgebilded werden.

    Nutzt dir ja nix wenn du einen FB schreiben kannst für einen Ausgang und man hat keine Ahnung wie man dann ein Relais an diesen anklemmen kann

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.229
    Danke
    22
    Erhielt 274 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Die Ausbildungsziele spiegeln das wieder, was man heute an Wissen von jmd erwarten sollte der mit Industriesteuerungen zu tun hat. Die Fähigkeit ein paar einfache KOP oder FUP Netzwerke zu erstellen reicht schon lange nicht mehr aus.
    Gerade Punkt 1 ist besonders interessant. Schön das auch darauf in der Ausbildung eingegangen wird.
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  4. #4
    Betriebselektriker28 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    296
    Danke
    84
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Nicht zu vergessen das die ja auch noch die Komplette Sparte der Metallverarbeitung beherschen sollen.
    und gleichzeitig voll ausgebildeter Elektriker....

    Und jetzt noch SPS-Programmierer der Projekte professionell programmiert und dokumentiert:
    mit mehreren SPS, verschiedenen Visus und das ganze am besten noch in C++ oder SCL.

    Ist klar...

    Ich fand schon Mechantroniker an und für sich nicht die beste Idee, aber das ist ja echt nur mehr

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.789
    Danke
    2.704
    Erhielt 3.132 Danke für 2.098 Beiträge

    Standard

    Ich bin schon lange der Meinung, das ein Auzbi die Grundlagen vernünftig lernen soll und nicht
    zusätzlich die Kentnisse eines Meisters, Techniker oder Ingenieur als 1/32 Wissen Erlangen muss.
    Den passus sollten Sie streichen und durch folgende Punkte ersetzen:

    • Pünklichkeit
    • Fleiß
    • Sauberkeit


    Mich kotzen schon lange irgendwelche Trottel an, die Lehrpläne erstellen die ein Jugendlicher der
    gerade mal Laufen lernt im Beruf, nie erfüllen kann.

    Ich habe es regelmäßig, das diese Jung-Gesellen nicht mal eine Sterndreieck Schaltung (ja so etwas
    gibt es noch) hinbekommen oder es nicht begreifen das an einen Motor alle Schrauben am Klembrett
    angezogen sein müssen.

    Aber Mikrocontroller können Sie in Assembler programmieren und werden nach ihrer Ausbildung nie
    wieder davon hören.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Betriebselektriker28 (17.09.2016),Blockmove (18.09.2016),mariob (19.09.2016),Rechi (18.09.2016),Sps-rookie (19.09.2016)

  7. #6
    Betriebselektriker28 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    296
    Danke
    84
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    @rostiger Nagel:




    Lächerlich Lehrlingen irgendwelche hochtrabenden Sachen beibringen zu wollen.
    Schließlich ist es viel wichtiger alle Basics aus dem FF zu beherschen, und meist reicht es nicht mal dazu.


    Gerade im Mechatroniker Beruf wird bei uns dann meist sowieso entweder ein Elektriker oder Schlosser daraus.
    (Instandhaltung)
    Man merkt ja recht schnell was ihm liegt, und selten ist das beides.

    Wenn man dann ausgelernt ist merkt man erst was man wirklich braucht und interessiert sich dann auch hoffentlich dafür.


    Ich sage immer die richtige Lehre beginnt dann nach der Lehre.

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Betriebselektriker28 für den nützlichen Beitrag:

    NikolausL (18.09.2016),rostiger Nagel (17.09.2016)

  9. #7
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.229
    Danke
    22
    Erhielt 274 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Ich glaube das "Spezialmodul" SPS-Technik werden nur die Azubis haben die sich auch für die Spezialisierung SPS-Technik entscheiden oder? Dafür werden dann sicher einige Mechanik-Themen wegfallen.
    So eine Ausbildung dauert immerhin 3 Jahre, also genauso lange wie die meisten Bachelor Studiengänge....
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  10. #8
    Betriebselektriker28 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    296
    Danke
    84
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Ich glaube das "Spezialmodul" SPS-Technik werden nur die Azubis haben die sich auch für die Spezialisierung SPS-Technik entscheiden oder? Dafür werden dann sicher einige Mechanik-Themen wegfallen.
    So eine Ausbildung dauert immerhin 3 Jahre, also genauso lange wie die meisten Bachelor Studiengänge....
    Die Lehrlinge wurden da nicht gefragt...
    Das war wohl eher so nach dem Motto " Hey cool da gibts ja was mit SPS, sowas haben wir ja auch in der Produktion...das nehm ma!"


    Und ich finde es auch nicht falsch einem Mechatroniker eine SPS grundlegend zu erklären. Alles darüber hinaus ist imho verschwendete Liebesmühe und kostet nur Zeit und Nerven.
    Wenn es jemand interessiert wird er selber weiterlernen und lesen. (z.b. im SPS Forum )

    Wenn nicht (was leider in den meisten Fällen so ist) ist es völlig sinnlos solche Themen auch nur anzuschneiden.
    Da kann ichs gleich der Wand erzählen.


    Ich habe ja selber mal eine Lehre gemacht und halte es für völlig ausgeschlossen das man mir diesen Lehrplan im Rahmen der Ausbildung vermittelt hätte.

    Und besser sind die Lehrlinge leider nicht geworden in den letzten 20 Jahren...
    Geändert von Betriebselektriker28 (17.09.2016 um 21:52 Uhr)

  11. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.789
    Danke
    2.704
    Erhielt 3.132 Danke für 2.098 Beiträge

    Standard

    Genau soll er erst einmal in den drei Jahren sägen, bohren und feilen lernen.
    Wenn es dann noch Elektrotechnik sein darf, das Ohmsche Gesetz, meinetwegen
    auch mal ein bischen KOP und FUP mit einer SPS, einen Parameter am FU verstellen,
    alles andere ist doch Nonsens.
    Was in Gottes Namen soll er mit C++ oder Kundengerechtes Verhalten und Erstellung
    von Unterlagen für Professionelles SPS-Programmierung.
    Mal Ehrlich schickt Ihr in eure Firma Auzbis oder gerade Ausgelernte zur Projekt akquise.
    So wie ich das kenne machen das Leute mit mehr als 10 Jahre Berufserfahrung.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  12. #10
    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich kann die WKO verstehen ... die Wirtschaft braucht die Fachkräfte in den Firmen, die im internationalen Wettbewerb stehen. Eine Maschine die Industrie 4.0 tauglich ist und womöglich an eine Azure Cloud hängt, sollte auch von eine Mechatroniker verstanden sein.

    Es geht ja nicht um Entwicklungs-KnowHow. Aber zumindest sollte ein Mechatroniker schon mal von den Themen gehört haben.

    Einen interessanten Kurs in dem die meisten Themen abgedeckt werden konnte ich nach etwas googlen bei Beckhoff finden.
    http://www.beckhoff.at/at/support/tr3030_at.htm

    Wobei das in 5 Tagen schon eine sehr sportliche Nummer ist.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 22:12
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 03:12
  3. Das SPS-Forum und das SPS-Magazin arbeiten zusammen
    Von Martin Buchwitz im Forum Stammtisch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 09:26
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 20:23
  5. Ist die SPS die richtige Steuerung für meinen Anwendungsfall
    Von Reinke im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 22:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •