Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Überwachung eines Sprühstrahles aus einer Farbspritzpistole

  1. #11
    Avatar von lefrog
    lefrog ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    So - auch wenn es leider etwas länger gedauert hat, hier gehts weiter...

    Danke erstmal für die Links, ich hab mich da schonmal durchgeklickt - sehr interessant!

    Die Änderung des Sprühstrahls ist nicht wirklich leicht zu definieren, da ich diese nicht genau kenne - was eine Lösung nicht einfacher macht...

    Eines der Probleme ist das, das der Sprühstrahl irgenwann beginnt zu pulsen, sprich auszusetzen. Wenn dieses wenigstens erkannt werden würde und wenigstens zu einer Anzeige führen würde - das währe schon was...

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  2. #12
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Tobias,

    ...Eines der Probleme ist das, das der Sprühstrahl irgenwann beginnt zu pulsen, sprich auszusetzen. Wenn dieses wenigstens erkannt werden würde und wenigstens zu einer Anzeige führen würde - das währe schon was...
    Es gibt doch solche optischen Sensoren, ähnlich wie Spiegel-Laserlichtschranken, mit denen man den "Pegel" des reflektierten Lichtstrahls auswerten kann. Ich hatte mal eine Anwendung, bei der die korrekte Position eines Teils erkannt wurde, indem der Sensor über die gwölbte Oberfläche des transparenten Glasteils "guckte". Das hat erstaunlich gut und präzise funktioniert. Es ist ein Sensor von keyence, den Typ kann ich im Moment nicht nennen. Ich könnte mir vorstellen, dass man damit eventuell auch feine Differenzen der Transparenz deines Farbstrahles ermitteln könnte. Frag mal nach bei www.keyence.de.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. #13
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    oder kann mann die schichtdicke auf dem Werkstück messen und auswerten die ja dann auch unterschiedlich wäre? Oder halt mit Lichtschranke durch Strahl schauen wie bei Onkel Dagobert.
    Grüße Thomas

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 22:47
  2. System zur Überwachung eines Wellenbruchs
    Von voodoo99 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 21:18
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 16:03
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 08:49
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 23:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •