Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Durchflussmesser mit niedrigem Messfehler gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    38
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich habe einen Durchflussmesser der Firma Endress und Hauser "PROline prosonic flow 93" im Einsatz. Hier werden 2 Sensoren die Durchflussmengen des in die Tank im Depot gepumpten Kraftstoffes erfasst. Die beiden Geräte arbeiten einigermaßen genau, zumindest was man in den Berschreibungen lesen kann,(0,5-0,05%).Der Kunde will wissen ob das auch genauer geht und wie man Messfehler oder Abweichungen so gut wie möglich zu unterdrückt. Er hat seine Rechnung aufgestellt, dass bei 0,5% Messabweichung ca 35000€ verloren gehen. Das ist schon ne Menge .Ich habe Ihm dann erklärt das es möglich ist die Abweichfehler bei dem Scadasystem gestützten Anzeige auf dem Bildschirm wieder mit einzurechnen damit diese Abweichungen rechnerisch nicht mehr so extrem fallen aber damit steht ja auch die Möglichkeit offen etwas zu betrügen und wenn das dann auffällt können dadurch viele Schwirigkeiten entstehen.
    Meine Frage , gibt es Durchflussmesser die das noch besser erfassen können?????


    Danke
    Ralf
    Zitieren Zitieren Durchflussmesser mit niedrigem Messfehler gesucht  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralf,

    wenn über diese Durchflußmessung abgerechnet wird, muß das Messsystem dann nicht auch eichbar sein? Google mal nach "Mengenmessung Zapfsäulen", "Tankstellentechnik" oder so etwas.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    ralfsps (02.10.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    239
    Danke
    31
    Erhielt 61 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    wenn über diese Durchflußmessung abgerechnet wird, muß das Messsystem dann nicht auch eichbar sein? Google mal nach "Mengenmessung Zapfsäulen", "Tankstellentechnik" oder so etwas.


    Gruß, Onkel
    Hallo Onkel Dagobert,

    bei geeichten Zapfsäulen darf die Toleranz inzwischen 1% sein (bis vor ein paar Jahren 0,2%) Dies wird mit dem vom TE verwendeten E+H MID auch erreicht.

    Gruß Woldo

  5. #4
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Woldo,

    dann hat man die Toleranz wahrscheinlich auf die Grenze des technisch Machbaren erweitert. Egal, Hauptsache geeicht .


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ralfsps Beitrag anzeigen
    Er hat seine Rechnung aufgestellt, dass bei 0,5% Messabweichung ca 35000€ verloren gehen.
    Und was ist, wenn mit einem genauen Zähler herauskommt, daß bisher 35000€ Gewinn entstanden sind, die dann wegfallen?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Klärmolch (02.10.2010)

  8. #6
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Ralf
    Ich kenne das Problem von Dampfmessungen die leider nicht geeicht werden können.

    Setze dich mit deinem Lieferanten (E+H) oder mit einem Kalibrielabor in Verbindung.

    Die Geräte können meistens noch besser kalibriert werden.
    Um Einbaufehler zu vermeiden empfehle ich eine kalibrierte Messstrecke X*D Vor und X*D hinter der Messung je nach Herstellerangaben.
    Um Messfehler sschnell zu erkennen muss das System dann regelmäßig kalibriert werden und am besten wird das ganze System redundant ausgeführt um mögliche Driffts der Elektronik schnell zu erkennen.

    35K€ sind dann zur Optimierung und Betrieb der Messung schnell erreicht

    gruß Stefan

    Sende mir mal deine Mailadresse dann werde ich dir einen schönen Aufsatz eines unserer Zulieferer zusenden
    Geändert von holle (02.10.2010 um 08:23 Uhr)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu holle für den nützlichen Beitrag:

    ralfsps (02.10.2010)

  10. #7
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    38
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Und was ist, wenn mit einem genauen Zähler herauskommt, daß bisher 35000€ Gewinn entstanden sind, die dann wegfallen?

    Harald

    35000€ Verlust sind pro Tag . Man versucht halt (nach dem Stand der Technik) die Messungen zu verbessern. Ich denke, die Sorgen vom Auftragsgeber sind nachvollziehbar.

    Ralf

  11. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zulässige 0,5% Messabweichung können Plus oder Minus sein.
    Ist ja klar, daß der Kunde die (unbekannte!) Messabweichung zu seinem maximalen Nachteil ausrechnet, sonst gäbe es für den Unternehmer ja nichts zu jammern. Doch ist das sicher so, wurde die Messabweichung mit einem (oder mehreren) geeichten Durchflussmessern verglichen? Schwankt die Temperatur und damit das Volumen des gemessenen Kraftstoffes?

    Eicht den Durchflussmesser doch so, daß er statt 0,5% zuviel zulässige 0,5% zuwenig anzeigt, dann ist der Kunde auch ohne neue Messgeräte zufrieden. Eigentlich will der Kunde die Messung ja nicht genauer, sondern so, daß sie garantiert nicht zu seinem Nachteil ist.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 16:11
  2. Suche Durchflussmesser
    Von klaus1 im Forum Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 21:07
  3. Durchflussmesser in SPS einbinden
    Von btsulg im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 23:07
  4. Durchflussmesser an S7-300
    Von bernd67 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 12:44
  5. Gesucht: S5-CPU 928
    Von PeterEF im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 07:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •